„2. Internationales Salsa-Festival Dresden“ steigt am Wochenende – Vom 20. bis 23. Juni 2013 gehen Startänzer aus aller Welt in Dresden an den Start

2. Internationales Salsa-Festival Dresden
16. Juni 2013

„2. Internationales Salsa-Festival Dresden“ steigt am Wochenende - Vom 20. bis 23. Juni 2013 gehen Startänzer aus aller Welt in Dresden an den Start

„2. Internationales Salsa-Festival Dresden“ steigt am Wochenende
Vom 20. bis 23. Juni 2013 gehen Startänzer aus aller Welt in Dresden an den Start

Salsa ist nicht nur ein Tanz. Salsa ist ein Lebensgefühl. Ein Feuer der Leidenschaft, welches einst Latinos, Afrikaner und New Yorker entfachten, als sich ihre Rhythmen miteinander vermischten: Mambo, Cha Cha, Rumba, Timba und Salsa. Zum 2. Internationalen Salsa-Festival in Dresden vom 20. bis 23. Juni 2013 werden die Gäste eine kleine Reise in die kubanische Musik- und Tanzgeschichte unternehmen können.

Salsa-Festivals gibt es weltweit, außer in Sachsen – bis zum letzten Jahr. Denn Mouhi Arabi, Salsa-Tanzlehrer und Dresdner DJ nahm das Vorhaben in die Hand – und wurde belohnt, denn das erste Festival wurde ein Erfolg! Die Nachfrage nach einer Fortsetzung war so hoch, dass er auch in diesem Jahr ein Wochenende lang Shows, Workshops und Galaabende anbieten wird. Ein Fullpass, mit dem alle Veranstaltungen sowie Workshops von Freitag bis Sonntag besucht werden können, ist für 149 Euro erhältlich. Vorbestellte Karten können bis Donnerstag, 20. Juni, 24 Uhr, im Dresdner Salsa-Club BAILAMOR, Bischofsweg 14, und Freitagabend bis 19 Uhr im Dresdner Ball- und Brauhaus Watzke, Kötzschenbroder Straße 1, abgeholt werden.

Organisator Mouhi Arabi mit Tanzpartnerin Jana (26) im Dresdner Ball- und Brauhaus Watzke
Organisator Mouhi Arabi mit Tanzpartnerin Jana (26) im Dresdner Ball- und Brauhaus Watzke
Bildquelle: MEDIENKONTOR

Am Donnerstag, 20. Juni, wird das Festival mit einer Pre-Party im BAILAMOR eröffnet. Ab 21 Uhr ist Einlass, der Eintritt beträgt fünf Euro. Am Freitag kann man ab 22 Uhr im Ballhaus Watzke verschiedene Salsashows genießen und danach selber das Tanzbein schwingen. Ab 20.30 Uhr beginnt der Einlass, der Eintritt für den Abend beträgt 15 Euro. Wer nach 4 Uhr noch nicht genug hat, ist zur Afterwork-Party im BAILAMOR eingeladen. Am Samstag hat man von 11 Uhr bis 19 Uhr die Chance, im Ballhaus Watzke in fünf unterschiedlichen Räumen an verschiedenen Workshops teilzunehmen. Ab 21 Uhr wird wieder zum Galaabend und später zur Afterworkparty eingeladen. Nachdem am Sonntag tagsüber ebenfalls Workshops besucht werden können, findet abends abschließend die Salsa-Open-Air-Party im Seehaus im Ostrapark statt. Vor jeder Gala wird extra ein Workshop für Anfänger angeboten, bei dem die Grundschritte des Salsa sowie einige Figuren erlernt werden können.

„Die Akteure kommen aus der ganzen Welt nach Dresden. Besonders stolz sind wir auf die Startänzer Neeraj Maskara und Juan ‚Pachanga‘ Matos, die extra aus Singapur beziehungsweise New York eingeflogen werden“, sagt Mouhi Arabi. Weitere tänzerische Berühmtheiten sind unter anderem Terry und Cecile (Frankreich) und Supermario (Indien/Großbritannien).

Weitere Infos: www.salsafestival-dresden.de

Schreibe einen Kommentar

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien