2013 steht auch bei der Sachsen-Wein-Probe der Goldrießling im Mittelpunkt – Am 4. Mai findet erneut Leistungsschau sächsischer Weine statt – nur noch Restkarten erhältlich

Sächsische Vinothek, Dresden
25. April 2013

2013 steht auch bei der Sachsen-Wein-Probe der Goldrießling im Mittelpunkt - Am 4. Mai findet erneut Leistungsschau sächsischer Weine statt - nur noch Restkarten erhältlich

2013 steht auch bei der Sachsen-Wein-Probe der Goldrießling im Mittelpunkt
Am 4. Mai findet erneut Leistungsschau sächsischer Weine statt – nur noch Restkarten erhältlich
 
2013 ist das Jahr des Goldrießlings. Anlässlich seines 100-jährigen Jubiläums widmet die Sachsen-Wein-Probe, die am 4. Mai im Radisson Blu Gewandhaus Hotel stattfindet, ihm besondere Aufmerksamkeit. „Wir präsentieren an diesem Abend zwölf verschiedene Goldrießlinge. Dass so viele dieser edlen Tropfen auf einmal zu sehen sind, ist in meiner Laufbahn noch nie vorgekommen. Daher bin ich sehr stolz, dass es uns gelungen ist, einen weiteren Höhepunkt für den 4. Mai zu realisieren“, so Ralf Walter, Mitinhaber der Sächsischen Vinothek an der Frauenkirche und Initiator der Sachsen-Wein-Probe. Neben den zwölf verschiedenen Goldrießlingen stehen weitere 140 Weine und Sekte von 36 sächsischen Weinbaubetrieben zur Verkostung bereit. Die Veranstaltung wird von den amtierenden Sächsischen Weinhoheiten begleitet, die gern für Gespräche rund um die präsentierten Weine und den Weinanbau in Sachsen zur Verfügung stehen. Karten zum Preis von 59 Euro pro Person können unter Telefon 0351 4845200 oder 0351 49493552 sowie in der Sächsischen Vinothek an der Frauenkirche oder im Wettiner Weinlädchen erworben werden. Die Sachsen-Wein-Probe beginnt 18.30 Uhr (Einlass 18 Uhr).

Neben den Goldrießlingen gibt es natürlich weitere Raritäten. So beispielsweise den Müller-Thurgau, Sachsens Hauptrebsorte, der im 2012er-Jahrgang erstmals von einem Weingut als Spätlese gekeltert wurde. Zudem werden wahre Rebensaft-Schätze zur Verkostung bereitstehen, von denen nur noch einzelne Flaschen existieren. Aber auch die 2012er Weine zeigen ihr Gesicht: „Diese sind aufgrund des sonnenintensiven Herbstes sehr fruchtig“, berichtet Ralf Walter.

Für das dazugehörige Buffet ist das „Weber’s“, das Restaurant im „Radisson Blu Gewandhaus Hotel“, zuständig. Gemeinsam mit Ralf Walter erarbeitete Küchenchef Steffen Radegast Speisen, die hervorragend zu den Weinen passen. Besonders viel Wert wurde in diesem Jahr darauf gelegt, dass die Portionen des Buffets sehr klein gehalten werden (aber dafür wird genug von allem da sein), damit jeder Gast seine Lieblingskomposition in Bezug auf Wein und Gericht selbst herausfinden kann.

Für Dresdner, die sich nach der Sachsen-Wein-Probe nicht mehr auf den Heimweg begeben oder Bekannten eine Freude machen möchten, bietet das Radisson Blu Gewandhaus Hotel ein Wein-Arrangement an: Für 159 Euro pro Person erhalten die Gäste eine Übernachtung inklusive Frühstück am Folgetag, eine Überraschung vom Winzer sowie die Eintrittskarte für die Weinprobe. Das Arrangement ist, soweit verfügbar, über www.radissonblu.de/gewandhaushotel-dresden buchbar.

Weitere Informationen unter: www.saechsische-vinothek.de

Schreibe einen Kommentar

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien