Abi-Abschlussparty wird zur Spenden-Party – Abiturienten lassen es bei der „Game Over“ krachen und sammeln für Flutopfer

Game Over
9. Juni 2013

Abi-Abschlussparty wird zur Spenden-Party - Abiturienten lassen es bei der „Game Over“ krachen und sammeln für Flutopfer

Abi-Abschlussparty wird zur Spenden-Party
Abiturienten lassen es bei der „Game Over“ krachen und sammeln für Flutopfer

Lasst die Korken knallen! „Game Over“ lautet seit 2003 das Motto an jenem Tag, an dem in Sachsen die Abiturergebnisse verkündet werden. Die Party feiert ihr zehnjähriges Jubiläum und lädt dazu am 11. Juni ab 22 Uhr alle frischgebackenen Abiturientinnen und Abiturienten ins Dresdner Arteum, Am Brauhaus 3, ein. Während sich die meisten von ihnen anschließend ins Studium oder die Ausbildung stürzen, fällt es vielen Hochwasseropfern dieser Tage sicher schwer, ebenso optimistisch nach vorn zu blicken. Das wissen auch die Partyveranstalter und machen deshalb die diesjährige Abschlusssause zur Spendenaktion.

So werden die kompletten Eintrittsgelder an die von der Flut betroffenen Dresdner Schulen gespendet. Unterstützung bekommen die Partymacher von ihren Partnern „Ostsächsische Sparkasse Dresden“, Lausitzer Fruchtsäfte, Enterprise Autovermietung und von der Fahrschule Uwe in Dresden. „Niemand kann hier wohl mit ruhigem Gewissen sein bestandenes Abitur feiern, wenn andere versuchen, die Dämme aufrecht zu erhalten“, erklärt Falk Spielvogel, einer der Organisatoren der „Game Over“-Party.

Für den guten Zweck lassen an diesem Abend D3!C (HipHop/RnB/Dancehall, JUICY! Dresden), DJ Envidee (House/Electro/Partysmasher) und DJ Flo van Triel (House/Electro) auf zwei Floors die Plattenteller kreisen. Zur diesjährigen „Game Over – Dresdens offizieller Abi-Abschlussparty“ heißt es nun: „Abitur feiern und dabei Gutes tun!“.

Karten gibt es im Vorverkauf für fünf Euro an allen öffentlichen Vorverkaufsstellen sowie an ausgewählten Dresdner Schulen. Wer also noch keine Zeit hatte, Sandsäcke zu stapeln oder anderweitig zu helfen, hat in dieser Nacht Gelegenheit dazu, die Flutopfer mit seinem Eintrittsgeld zu unterstützen. Und bei guter Musik und bester Stimmung darf am Ende gerne auch der Spendentopf „über die Ufer treten“ – aber nur der.

Weitere Infos: www.facebook.com/gameoverdresden

Schreibe einen Kommentar

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien