Bautzner Pferdefreunden dürstet es nach Sonne – Pferdesport Bautzen e.V. freut sich auf viele Besucher und hofft auf Sonnenschein

Großes Bautzner Reitturnier
14. Juni 2013

Bautzner Pferdefreunden dürstet es nach Sonne - Pferdesport Bautzen e.V. freut sich auf viele Besucher und hofft auf Sonnenschein
Großes Bautzner Reitturnier

Bautzner Pferdefreunden dürstet es nach Sonne
Pferdesport Bautzen e.V. freut sich auf viele Besucher und hofft auf Sonnenschein

Nachdem es zum Großen Bautzner Reitturnier in den letzten drei Jahren immer verregnet war, erhoffen sich die Pferdefreunde, Gäste und Unterstützer des Pferdesport Bautzen e.V. ein sonniges „7. Großes Bautzner Reitturnier“ am Wochenende vom 26. bis 28. Juli. Gerade jetzt, da viele kleine Bäche in der Umgebung des Reitplatzes über die Ufer getreten sind, würde Sonnenschein den entstandenen Schaden mindern helfen. Der gastgebende Verein entstand am 1. Januar dieses Jahres. Er hat neben dem Vorsitzenden Falk Kämmler rund 50 weitere Mitglieder, von denen die Hälfte aus dem Jugendbereich stammt.

Seit der Sanierung und Wiedereröffnung der Baschützer Reitanlage 2007 entwickelte sich die Turnierinitiative der Bautzner Reitsportler zu einer festen Größe der Aktiven aus ganz Sachsen, den angrenzenden Bundesländern und Polen. So hoffen die ehrenamtlichen Organisatoren, dass auch dieses Jahr wieder zahlreiche Pferdefreunde von nah und fern nach Sachsen kommen werden. „Das schlechte Wetter wurde auch in den vergangenen Jahren zum Glück von keinem der Teilnehmer angekreidet. Es kann ja auch niemand etwas dafür und ob es etwas bringt, wegen schlechten Wetters das Turnier zwei Wochen zu verlegen, kann niemand sagen. Wer weiß, wie das Wetter dann wäre“, so Reitturnier-Pressesprecher Stefan Richter. Dass auch dieses Jahr wieder die gleichen Sponsoren wie letztes Jahr gewonnen werden konnten, ist eine ganz tolle Sache und eine große Unterstützung für den Verein und das Reitturnier.

Nachwuchshoffnung Laura Grundmann (17, vorne im Bild) testet den Reitplatz vorab mit Phlipp Sämann (29)
Nachwuchshoffnung Laura Grundmann (17, vorne im Bild) testet den Reitplatz vorab mit Phlipp Sämann (29)
Bildquelle: MEDIENKONTOR

Dieses Jahr gibt es auch etwas ganz Besonderes: Den „Blick der Oberlausitz“. Dieser Sonderpreis wurde von einem regionalen Künstler aus Granit gefertigt und wird demjenigen verliehen, der an allen drei Tagen je an mindestens einer Prüfung teilnimmt und insgesamt den besten Wert erreicht.

Damit es sich auch für das Nicht-Fachpublikum lohnt, dem 7. Großen Bautzner Reitturnier einen Besuch abzustatten, haben die Bautzner und Baschützer Organisatoren ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm geplant. So treten am Sonntag die Baschützer Blasmusikanten auf und sorgen für eine ausgelassene Stimmung. Außerdem haben die Zuschauer am Sonntag gegen 14.30 Uhr die Möglichkeit, den Parcours hautnah bei einer Publikumsbegehung zu erleben. Das Highlight im Festzelt auf der Anlage wird die „7. Große Bautzner Turnierparty“ am Samstagabend sein – Heiko Harig, der als „Eierjokel“ bekannte Oberlausitzer DJ und Entertainer, wird mit Partymusik und Discoklassikern für Unterhaltung und ausgelassene Stimmung sorgen. Karten für diese Abendveranstaltung gibt es direkt am Festzelt-Eingang für nur 4 Euro.

Freundliche 2 Euro Eintritt pro Person und Veranstaltungstag sowie freier Eintritt für Kinder bis 1,40m sind überzeugende Gründe für Pferdeliebhaber, dem Baschützer Reitstadion im Osten von Bautzen (gut erreichbar über B6/Jenkwitz oder Niederkaina/Weißenberger Straße) tagsüber einen Besuch abzustatten.

Weitere Infos: www.reiten-bz.de

Schreibe einen Kommentar

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien