BENEFIZMINUTE sammelte für den PARAVAN e.V. – 800 Euro kamen in Dresden beim „Großen Preis des Mittelstandes“ in den Spendentopf

BENEFIZMINUTE
16. September 2013

BENEFIZMINUTE sammelte für den PARAVAN e.V. - 800 Euro kamen in Dresden beim „Großen Preis des Mittelstandes“ in den Spendentopf

BENEFIZMINUTE sammelte für den PARAVAN e.V.
800 Euro kamen in Dresden beim „Großen Preis des Mittelstandes“ in den Spendentopf

Unermüdlich ist das BENEFIZMINUTEn-Team unterwegs, um sozial engagierten Vereinen finanzielle Unterstützung zukommen zu lassen. Am letzten Wochenende war es wieder soweit. Bepackt mit Kamera und Mikrofon ging es ins Internationale Congress Center Dresden (ICD), in dem der „Große Preis des Mittelstandes“ der Oskar-Patzelt-Stiftung an die besten mittelständischen Unternehmen aus Sachsen-Anhalt, Sachsen, Berlin/Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern verliehen wurde. Zahlreiche Unternehmer nutzten die karitative Chance, die ihnen die Benefizminute bot, um sich und die Kompetenzen ihres Unternehmens ins rechte Licht zu rücken. Insgesamt 800 Euro können an den PARAVAN e. V. gespendet werden, der sich dafür einsetzt, Menschen mit Behinderung dahingehend zu unterstützen, ihre individuelle Mobilität, beispielsweise durch Fahrzeugumbauten, zu erhalten.

„Der PARAVAN e. V. erhält nicht nur die Spendensumme, die wir in Dresden beim ‚Großen Preis des Mittelstandes‘ sammeln konnten, sondern den Erlös aus allen vier Preisverleihungen der Auszeichnung. Das Benefizminuten-Team ist daher am 21. September in Düsseldorf, am 5. Oktober in Würzburg und am 26. Oktober in Berlin vertreten, wenn weitere Unternehmer geehrt werden“, so Roland Hess, Initiator der BENEFIZMINUTE. Unterstützung bei ihrer Arbeit erhält das karitative Team von Dr. Helfried Schmidt, Initiator des „Großen Preises des Mittelstandes“: „Die BENEFIZMINUTE ist ein tolles Projekt, das unterstützt werden muss. Ich bin von dem Enthusiasmus, den das Team an den Tag legt, begeistert. Dadurch lebt das Konzept der BENEFIZMINUTE. Es ist eine Initiative, die etwas bewegen kann und die Vereine unterstützt, die von der Pike auf entstehen.“

Eine Unternehmerin, die für den PARAVAN e. V. spendete, ist Bettina Kretschmer, Geschäftsführerin der „CONTALL Container- & Behälterbau Kretschmer GmbH“ aus dem sachsen-anhaltinischen Zörbig: „Ich bin generell daran interessiert, interessante Projekte voranzutreiben, die eben auch sozialer Natur sein können, wie die Benefizminute es ist. Wir müssen gemeinsam daran arbeiten, Missstände aufzudecken und diese zu beheben. Daher freut es mich, dass es bereits viele Mittelständler gibt, die sich hier sehr stark engagieren“, so Bettina Kretschmer.

Die BENEFIZMINUTE wurde 2011 ins Leben gerufen und ist seither in vielen Teilen Deutschlands unterwegs gewesen, um Unternehmer und wohltätige Vereine zusammen zu bringen. Die Unternehmensvorstellung wird direkt am Messestand der Unternehmen mit einer professionellen Kamera oder am BENEFIZMINUTEn-eigenen Stand gefilmt. Bisher war die BENEFIZMINUTEn-Kamera vorwiegend bei Messen in Dresden, Berlin und Chemnitz zugegen. 2012 wurden auch Unternehmer der Veranstaltung „Großer Preis des Mittelstandes“ in Würzburg und Düsseldorf dank der innovativen Ideen und dem Know-how des Teams in karitative Szene gesetzt. Aktuell konnten schon über 60 Unternehmen für die Teilnahme an dem Projekt gewonnen werden. Diese spendeten insgesamt 8.100 Euro.

Weitere Infos: www.benefizminute.de

Schreibe einen Kommentar

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien