CITY-APOTHEKEN Dresden: 7 Uhr fiel der Startschuss – Apotheke im Hauptbahnhof mit BNI-Frühstücksrunde eröffnet

CITY-APOTHEKEN Dresden
2. August 2013

 CITY-APOTHEKEN Dresden: 7 Uhr fiel der Startschuss - Apotheke im Hauptbahnhof mit BNI-Frühstücksrunde eröffnet

CITY-APOTHEKEN Dresden: 7 Uhr fiel der Startschuss – Apotheke im Hauptbahnhof mit BNI-Frühstücksrunde eröffnet
Sonnenstrahl e.V. sorgte für karitative Note – Spendensammlung zugunsten des Vereins

Über 35 Dresdner Unternehmer und weitere Gäste waren in der CITY-Apotheke im Hauptbahnhof zu Gast, um die Eröffnung einer weiteren Apotheke von Dr. Katja Scarlett Daub gebührend im Rahmen eines BNI-Frühstücks zu feiern. Unter den Gästen war zudem Claudia Kühne, die seit Anfang Mai diesen Jahres den Posten der Geschäftsführerin beim „Sonnenstrahl e.V.“ übernommen hat. „Ich freue mich ganz besonders, dass Frau Kühne unter den Gästen war. Mit dem Sonnenstrahl e.V. ist eine enge Zusammenarbeit vereinbart. Da der Verein auf Spenden angewiesen ist, wurde anstelle von Blumen zur Eröffnung und dem regulären BNI-Frühstücksentgeld ein von jedem Unternehmer selbst gewählter Betrag in die Spendenbox geworfen, der dem Sonnenstrahl e.V. zu 100 Prozent zugute kommt.

Auch zukünftig wird die Box in unserer Apotheke zu finden sein, um weitere Spenden für den Verein sammeln“, so Apothekerin Dr. Katja S. Daub. Claudia Kühne fügt hinzu: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Frau Dr. Daub eine so engagierte Kooperationspartnerin gefunden haben.Vom Spendenerlös des Frühstücks werden wir Mutperlen kaufen. Pro Spritze oder Behandlung, die unsere krebskranken Kinder und Jugendlichen überstanden haben, erhalten sie eine dieser Perlen, die ihnen symbolisch Kraft geben soll. Die Kosten für die Mutperlen sind jedoch hoch, da sie den hygienischen Anforderungen auf der Krebsstation standhalten muss. Die regelmäßige Desinfektion darf ihnen daher nichts ausmachen. Je nach Therapie- und Krankheitsverlauf beläuft sich der Sachwert einer Kette auf ungefähr 75 Euro.

“Die Apotheke im Hauptbahnhof, die auf 250 Quadratmetern an sieben Tagen die Woche und 365 Tagen im Jahr immer bis 22 Uhr geöffnet ist, ist die dritte von Inhaberin Dr. Katja S. Daub. „Wir möchten uns mit diesem Standort als Notfallapotheke in Dresden etablieren, in der der Mensch immer im Mittelpunkt steht. Zum einen helfen wir bei touristischen Notfällen, wenn Läden, Sehenswürdigkeiten oder ähnliches gesucht werden, zum anderen sind wir zur Stelle, wenn wirklich gesundheitliche Notfälle auftreten. Meine Mitarbeiter sind hervorragend geschult, so dass sie beispielsweise eine Thrombose von normalen Venenschmerzen unterscheiden können und dementsprechend gegebenenfalls direkt adäquate Hilfe leisten oder einen Arzt herbeirufen können“, so die Apothekerin. Das Sortiment umfasst 18.500 verschiedene Artikel, darunter viele Medikamente, die Apotheken eigentlich nur im Rahmen des Bereitschaftsdienstes vorrätig haben müssten.

Weitere Infos: www.city-apotheken-dresden.de

Schreibe einen Kommentar

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien