Ab sofort Medikamente täglich bis 22 Uhr im Dresdner Hauptbahnhof Apothekerin Dr. Katja Scarlett Daub eröffnet am morgigen 1. August ihre dritte Apotheke

CITY-Apotheken Dresden
31. Juli 2013

CITY-Apotheken Dresden - Ab sofort Medikamente täglich bis 22 Uhr im Dresdner Hauptbahnhof

Ab sofort Medikamente täglich bis 22 Uhr im Dresdner Hauptbahnhof
Apothekerin Dr. Katja Scarlett Daub eröffnet am morgigen 1. August ihre dritte Apotheke

Schon morgen wird Dr. Katja S. Daub ihre dritte Apotheke im Dresdner Stadtgebiet eröffnen. Als Örtlichkeit hat sie sich den Dresdner Hauptbahnhof ausgesucht, in dem seit längerem fleißig gebaut und Platz für insgesamt 40 Läden geschaffen wurde. Die Apothekerin wird künftig an sieben Tagen die Woche und 365 Tagen im Jahr mit ihrem Team direkt am Eingang „Bayrische Straße“ zu finden sein und Dresdnern sowie Bahnreisenden in Gesundheitsfragen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

„Lange habe ich nach einem Standort für eine dritte Filiale der CITY-Apotheken Dresden gesucht, die ergänzend zur CITY-Apotheke Hauptstraße und der CITY-Apotheke am Dr.-Külz-Ring alle Fragen der Gesundheit beantworten und Dresdnern sowie Gästen der Stadt die kleineren oder größeren Wehwehchen erträglicher machen soll. Der Umbau des Dresdner Hauptbahnhofs und der Ladenflächen, die dadurch entstanden, ist fast optimal gelaufen. Wir werden alles tun, um Anforderungen der zukünftigen Kunden hier am Dresdner Hauptbahnhof voll und ganz zu erfüllen“, so Dr. Katja Scarlett Daub, Apothekerin und Inhaberin der CITY-Apotheken Dresden.

Die 250 Quadratmeter große Apotheke im Hauptbahnhof wird ab morgen täglich (auch am Wochenende) von montags bis freitags von jeweils 7 Uhr bis 22 Uhr und samstags sowie sonntags von 8 Uhr bis 22 Uhr geöffnet haben. Zwölf Mitarbeiter werden für einen reibungslosen Ablauf in der Apotheke sorgen. Komfortabel sind auch die breiten Durchgänge, die den Reisenden den Besuch der Apotheke mit Koffern erleichtern. „Wir freuen uns, mit der Apotheke im Hauptbahnhof die bisher vorhandene Lücke für Touristen schließen zu können. Oftmals wurden wir bei Bereitschaftsdiensten vor allem von internationalen Reisenden gefragt, warum es in Dresden an Sonntagen nicht möglich ist, einkaufen zu gehen. Auch für Berufstätige, insbesondere auch Pendler, die morgens sehr früh mit ihrer Arbeit beginnen und erst spät abends den Heimweg antreten, kommen unsere Öffnungszeiten genau richtig. Denn diese können morgens bei uns das Rezept abgeben und abends das entsprechende Medikament abholen. Zukünftig werden wir neben weiteren Sitzgelegenheiten noch eine Kinderecke in unsere Apotheke integrieren. Zudem sind unter den insgesamt 18.500 verschiedenen Artikeln, die unser Sortiment groß ist, viele Medikamente sein, die wir als Apotheke eigentlich nur im Rahmen des Bereitschaftsdienstes vorrätig haben müssten, nun aber 365 Tage pro Jahr auf Lager haben werden. Ist mal etwas ausverkauft oder nicht in unserem Sortiment, können wir dieses innerhalb kürzester Zeit verfügbar machen, da wir sieben Mal pro Tag vom Großhändler beliefert werden. Wir haben Zugriff auf über 150.000 Medikamente, die über diesen Weg bei uns bestellt werden können. Einen großen Dank möchte ich an mein gesamtes Team aussprechen. Wir haben die Apotheke fünf Monate eher als geplant eröffnen müssen. Viel Manpower war innerhalb von kürzester Zeit aufzubringen, viel Papierkram zu erledigen“, so Dr. Katja S. Daub.

Die Inhaberin hat insgesamt über 600.000 Euro in die neue Apotheke investiert. Diese Summe setzt sich unter anderem aus Bau- und Planungsmaßnahmen sowie der Medikamentenanschaffung zusammen.

Weitere Infos: www.city-apotheken-dresden.de

Schreibe einen Kommentar

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien