Dresdner Menüwettbewerb geht in die fünfte Runde – 30 Restaurants starten ab Freitag bei den Dresdner Kochsternstunden

Dresdner Kochsternstunden
19. Februar 2013

Dresdner Menüwettbewerb geht in die fünfte Runde - 30 Restaurants starten ab Freitag bei den Dresdner Kochsternstunden

Dresdner Menüwettbewerb geht in die fünfte Runde
30 Restaurants starten ab Freitag bei den Dresdner Kochsternstunden

Ab Freitag kann wieder jeder Restaurantbesucher zum Gourmettester werden. Wenn die „Dresdner Kochsternstunden“ in die mittlerweile bereits fünfte Runde gehen, stellen sich 30 ausgewählte Restaurants vom Freitag, dem 22. Februar, bis zum 24. März dem Urteil der „Testesser“ um das köstlichste Menü und den besten Service.

„Dass wir die bereits fünften Kochsternstunden durchführen können und uns dabei so viele Restaurants treu geblieben sind, zugleich aber auch stetig neue Teilnehmer hinzu kommen, belegt das Vertrauen der Restaurantchefs in unser Konzept und beweist, dass die ‚Kochsternstunden’ mittlerweile in Dresden fest etabliert sind“, freut sich Initiator Clemens Lutz, der die Kochsternstunden gemeinsam mit Marlen Buder von der Agentur NARCISS & TAURUS vor vier Jahren ins Leben gerufen hatte. „Ganz neu in diesem Jahr ist die vereinfachte Webseite für Smartphones, kss-mobile.de, über die man direkt im Restaurant die Menüs bewerten kann. Das erspart das Einsenden der Bewertungsbögen am Ende der Kochsternstunden“, so Lutz. Damit sicher gestellt ist, dass man wirklich im Restaurant essen war, erhält der Gast mit der Rechnung einen QR-Code, mit dem er dann in das Bewertungsmenü gelangt. Eine weitere Neuerung in diesem Jahr ist eine CD mit Kochsternstunden-Dinnermusik: „Sony Music hat bei mir angerufen und gefragt, ob sie die CD ‚Musik zum Dinner’ mit dem Kochsternstundenlogo und den Rezepten für ein 3-Gang-Menü eines unserer Teilnehmer versehen können. Dem habe ich natürlich gerne zugestimmt. Das ist schon eine ganz schön große Ehre für die Kochsternstunden und zeigt wiederum, wie weit wir es in den letzten fünf Jahren geschafft haben“, schmunzelt Lutz.

Zu den insgesamt 13 Neulingen gehören 2013 beispielsweise die Tagesbar des Sternerestaurants bean&beluga, das „Moritz“ im Hotel Suitess, das Palais Bistro im Taschenbergpalais, das erst im Dezember wiedereröffnete Restaurant Schöne Aussicht an der Bergstation der Schwebebahn am Dresdner Elbhang, das „Spizz“ und das VINCENT in Striesen sowie die „Wohnstube“ im Swissôtel Dresden. „Auch im Dresdner Umland haben wir wieder viele neue Teilnehmer gewinnen können, darunter erstmals ein Restaurant in Kreischa, die Rosenschänke, sowie mit dem ‚Goldenen Fass’ erstmals ein Meißner Restaurant“, berichtet Lutz. Weitere Neulinge aus Dresdens Umgebung sind in Radebeul „Gräfe’s Wein und Fein“, die Villa Sorgenfrei und das „Turo Turo“.

Echte „Wiederholungstäter“ sind hingegen beispielsweise das Lippe`sche Gutshaus in Zadel und „Charlotte K.“ in Radebeul. Diese beiden Restaurants halten den Kochsternstunden bereits seit Beginn im Jahr 2009 und somit schon zum fünften Mal die Treue! Zum vierten Mal nehmen „Petit Frank“, VEN im Hotel INNSIDE by Meliá, „Alte Meister“, „Kahnaletto“ sowie „Canaletto“ im Westin Bellevue teil. Zum dritten Mal dabei sind das Bülow’s Bistro im Hotel Bülow Palais & Residenz, das Restaurant Kanzlei, das Weinhaus Schuh – Weincafé-Pension Zur Bosel in Coswig, das Luckner Parkrestaurant sowie das Gasthaus Oberschänke in Radebeul. Ebenfalls zum dritten Mal nimmt im Frühjahr 2013 das Dresdner Curry & Co mit einer Spezialwertung am Wettbewerb teil.

Selbstverständlich ist auch der Vorjahressieger bei den fünften Kochsternstunden vertreten: Den ersten Platz ergatterte 2012 das VEN im Hotel INNSIDE by Meliá Dresden. Wer 2013 Sieger wird, entscheiden natürlich wieder die „Hobbyrestauranttester“: „Jeder Gast kann sich mit den Kochsternstunden wie ein echter Gourmettester fühlen und wird im Restaurant auch dementsprechend behandelt“, verrät Clemens Lutz. Pro Restaurant können die Testesser jeweils 24 Sterne in den vier Kategorien Geschmack, Service sowie Preis/Leistung und Ambiente verteilen. Zusätzlich wird die Sonderkategorie „Dresdens beste Servicekraft“ ermittelt.

Am Ende der Kochsternstunden schicken die „Tester“ die Bewertungsbögen an die Agentur NARCISS & TAURUS (Kötzschenbroder Straße 26, 01139 Dresden). Aus den eingesendeten Bewertungen werden die besten drei Restaurants ermittelt. „Unter allen Teilnehmern, die die Kochsternstundenmenüs getestet und bewertet haben, werden zudem 111 Preise im Wert von insgesamt rund 5.000 Euro verlost. Genießer, die mehr als fünf Restaurants getestet haben, nehmen zudem an der Verlosung des Sonderpreises teil“, so Lutz. Alle Menüs der 30 Restaurants mit Preisen und genauer Speisenfolge können nun im Kochsternstunden-Menüheft nachgelesen werden: „Wir haben 2.000 Menühefte verschickt, 18.000 weitere Hefte liegen überall aus, wo es um gutes Essen und gutes Trinken geht“, so Lutz. Die Menühefte können unter mail@kochsternstunden.de bestellt oder unter www.kochsternstunden.de heruntergeladen werden.

Übersicht der diesjährigen Teilnehmerrestaurants:

Aus Dresden  Aus der Umgebung Dresdens
Alte Meister  Charlotte K., Radebeul
bean&beluga  Gasthaus Hellerau
Brunetti Centro  Gasthaus Oberschänke, Radebeul
Bülow’s Bistro im Hotel Bülow Palais & Residenz  Gasthaus Schloss Wackerbarth
Canaletto im Westin Bellevue  Goldenes Fass in Meißen
Cube  Gräfe’s Wein und Fein, Radebeul
Curry & Co  Lippe`sches Gutshaus – Restaurant, Zadel
Kahnaletto, Theaterkahn  Weincafe – Pension Zur Bosel
Kanzlei  Villa Sorgenfrei, Radebeul
Luckner Parkrestaurant  Rosenschänke, Kreischa
Moritz im Hotel Suitess Turo Turo, Radebeul
Palais Bistro im Taschenbergpalais
Petit Frank
Schöne Aussicht
Spizz
VEN im Hotel INNSIDE by Meliá
VINCENT
Weber’s im Radisson Blu Gewandhaus Hotel|
Wohnstube im Swissôtel Dresden

Schreibe einen Kommentar

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien