Ek is lief vir jou – „Ich liebe dich“ auf Afrikanisch – Exotisches Valentinstagsmenü im „Mama Africa“

Mama Africa, Dresden
10. Februar 2013

Ek is lief vir jou – „Ich liebe dich“ auf Afrikanisch - Exotisches Valentinstagsmenü im „Mama Africa“

Ek is lief vir jou – „Ich liebe dich“ auf Afrikanisch
Exotisches Valentinstagsmenü im „Mama Africa“

Herzförmige Ballons wird man im „Mama Africa“ auch am Valentinstag vergeblich suchen – dafür findet man eine stimmungsvoll eingerichtete afrikanische Oase mitten in Dresden. Das afrikanische Steakhaus und Restaurant „Mama Africa“ hat sich zum Tag der Liebe am 14. Februar 2013 ein exotisches Menü einfallen lassen, dass nicht nur die Herzen Frischverliebter höher schlagen lässt.

Bereits die Vorspeise, die cremige Maissahnesuppe „Kariba“, weckt Sehnsucht nach dem fernen Kontinent. Benannt ist das Gericht nach einer Stadt in Simbabwe und dem gleichnamigen See.

Nachdem man einen exotischen Vorgeschmack bekommen hat, folgt ein typisch afrikanischer Hauptgang, bei dem man die Wahl hat zwischen dem Straußenfiletsteak „Kibuna“, das in einer fruchtigen Ananassahnesoße serviert wird, und dem Straußenfiletsteak „South Africa“ in Knoblauchsahne. Dazu gibt es wahlweise Couscous oder roten Reis, eine häufige Beilage in Afrika, mit Buttermais.

Krönender Abschluss des Menüs ist der saftige Schokoladen-Bananenkuchen mit Amarula-Creme-Likör. Dieser wird aus der klassischen Frucht des Marula-Baums, auch Elefantenbaum genannt, hergestellt, der lediglich in der heißen Gegend Afrikas wächst.

Der Preis für das Menü beträgt 25 Euro pro Person (ohne Getränke).

Das Team des „Mama Africa“ hat zudem eine exklusive Weinempfehlung zum Valentinstagsmenü parat: „Zum speziell zusammengestellten Menü unseres Restaurants passt natürlich am besten ein afrikanischer Wein. Wir empfehlen den Dani de Wet ‚Good Hope‘, ein lebhafter Kap-Weißwein mit animierenden Aromen von tropischen Früchten. Er macht das afrikanische Feeling perfekt und komplettiert die geschmacklichen Nuancen unseres afrikanischen Valentinstagsmenüs.“

Dem „Mama Africa“ stehen am 14. Februar auch die Räumlichkeiten des Nachbarrestaurants zur Verfügung, damit auch jedes Pärchen entsprechende Sitzmöglichkeiten bekommt. Reservierungsanfragen sind unter Telefon 0351 5635656 direkt an das Mama Africa zu richten.

Weitere Infos: www.mama-africa.de

Schreibe einen Kommentar

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien