Es war einmal… und wohl doch zu lange her! „Grimms Erben“ spielen diesen Dienstag „Dornröschen“ als Märchencomedy

Grimms Erben
11. Mai 2014

Es war einmal… und wohl doch zu lange her!
„Grimms Erben“ spielen diesen Dienstag „Dornröschen“ als Märchencomedy

Wer die Hände in den Schoß legt, braucht noch lange nicht untätig zu sein! So oder ähnlich muss es sich die Königin gedacht haben. Und sie ließ, bei Gott, nichts unversucht, ihren Kinderwunsch zu erfüllen. Letzteres dank der üppigen Auswahl an strammen Mannsbildern bei Hofe. Doch sie hätte nie geahnt, dass ihr schönster Traum nur wegen unvollständiger Keramik ins Desaster führen sollte. Denn die guten Feen von einst sind auch nicht mehr, was sie mal waren. So führt gekränkte Ehre direkt ins Verderben.

Doch davon ahnt das arme Dornröschen noch nichts. Als sie an ihrem fünfzehnten Geburtstag den verbotenen Turm betritt, gelangt sie an eine geheimnisvolle Tür. Beim Öffnen dieser sieht sie plötzlich… Ja, was?

Es war einmal… und wohl doch schon zu lange her!
Das müssen die Gebrüder Grimm, alias „Grimms Erben“ (Volker Schmöller-Rose und Jens Uwe Carl), um ihr Erbe bangend feststellen, als sie eines Nachts aus finsterem Grabe auffahren und nichts mehr so ist wie …es einmal war.
Bereits seit 2010 besteht das Duo „Grimms Erben“ und feierte mit seinen Premieren „Schneewittchen“ und „Der gestiefelte Kater“ erste Erfolge. Seither folgten „Frau Holle“ und besagtes „Dornröschen“, welches bereits schon zum 25. Male zu erleben ist. Dabei meistern die beiden Bühnenstars nicht nur das Spiel auf und vor der Bühne, sondern auch hinter den Kulissen, denn sie sind Autor, Bühnen- und Dekorationsbauer in eigener Regie. Öffnet sich der Vorhang am Abend, sind sie Prinz und Prinzessin, Großmutter und Hexe und dies in einem rasanten Wechsel – und schon schlüpfen sie bereits wieder in eine nächste Rolle. Wenn Wilhelm und Jacob Grimm nun ihr zeitgemäß aufpoliertes Erbe zum Besten geben, bleibt kaum ein Auge trocken. Ein herrlicher Spaß für alle, die im Herzen jung geblieben sind. Intelligente Unterhaltung trifft schwarzen Humor, wenn das Duo zur rasanten Hochform aufläuft und den guten alten Märchen aus Kindertagen ein sehr heutiges Leben einhaucht…

Dornröschen, Märchencomedy mit Grimms Erben
Dienstag, 13. Mai 2014, 19.30 Uhr
Kabarett Breschke & Schuch, Wettiner Platz 10 in 01067 Dresden

Kartenvorverkauf: Telefon 0351 4904009

Weitere Infos: www.grimms-erben.de und www.kabarett-breschke-schuch.de


Weitere Informationen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

Schreibe einen Kommentar

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien