Frühlingserwachen in der Sächsischen Schweiz – Sonnenhofwirt organisiert Kremserfahrten ins Kirnitzschtal mit anschließender Klammfahrt

Hotel & Gaststätte Sonnenhof, Sebnitz-Hinterhermsdorf
11. April 2013

Frühlingserwachen in der Sächsischen Schweiz - Sonnenhofwirt organisiert Kremserfahrten ins Kirnitzschtal mit anschließender Klammfahrt

Frühlingserwachen in der Sächsischen Schweiz
Sonnenhofwirt organisiert Kremserfahrten ins Kirnitzschtal mit anschließender Klammfahrt

Der Frühling ist da! Nachdem sich Schnee und Kälte lange in der Sächsischen Schweiz breit machten, kann Sonnenhofwirt Steffen Gebhardt nun Entwarnung geben: „Der Schnee des langen Winters ist geschmolzen und die frostigen Temperaturen sind nun vorbei. Zeit wird es, da die beliebten Kremserfahrten ins Kirnitzschtal bei wärmeren Temperaturen einfach mehr Spaß machen. Die anschließende historische Bootsfahrt in der wildromantischen Kirnitzschklamm machen den Ausflug in unser schönes Stück Natur perfekt.“

Steffen Gebhardt bietet diese beliebte Ausflugskombination bereits seit 19 Jahren an. „Die Gäste können die Kutschfahrten direkt bei uns über das Hotel buchen und die Route des Kremsers individuell bestimmen. Start und Ziel ist in der Regel immer der Sonnenhof und die meisten Gäste buchen auch gleich die Klammfahrt mit dem Kahn mit, denn das ist wirklich ein einzigartiges Erlebnis, das selbst mich immer wieder beeindruckt“, verrät der Wirt. „Klamm“ bedeutet so viel wie Grund, Tal oder enge Schlucht und tatsächlich ist die Kirnitzschklamm ein romantisches Tal, durch das die Kirnitzsch umgeben von bizarren Sandsteinfelsen und riesigen Farnen fließt.

Die Kutschtour zur Kirnitzschklamm führt zunächst gemütlich durch Wald und Wiesen, vorbei an den berühmten Umgebindehäusern. „Wir haben hier im Ort mit 71 Umgebindehäusern die größte Dichte dieser historischen Gebäude im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge“, verrät Gebhardt. Vom Ortskern führt die Fahrt weiter durch die einmalige, besonders reizvolle Landschaft der hinteren Sächsischen Schweiz an die obere Schleuse der Kirnitzsch. „Wer stattdessen von Hinterhermsdorf aus zu Fuß zur Schleuse geht, braucht mindestens 45 Minuten, die Kremserfahrt bietet da eine bequeme Alternative, eines der beliebtesten Ausflugsziele in der Sächsischen Schweiz zu erreichen“, so Gebhardt.

Wer die unberührte Natur der hinteren Sächsischen Schweiz etwas länger genießen will, kann dies besonders günstig beispielsweise mit dem Angebot „Schnupperangebot zur Kahnfahrt Obere Schleuse“: „Für 189 Euro pro Person bieten wir fünf Übernachtungen mit Halbpension und eine Kutschfahrt zur oberen Schleuse. Das Angebot gibt es ab sofort und noch bis Ende 2013“, erläutert Steffen Gebhardt abschließend.

Weitere Infos: www.sonnenhof-hinterhermsdorf.de

Schreibe einen Kommentar

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien