„Gestört aber GeiL!“ Musikpark Dresden holt das sachsen-anhaltinische DJ-Duo in die Landeshauptstadt

Musikpark Dresden GmbH
13. Februar 2014

„Gestört aber GeiL!“  Musikpark Dresden holt das sachsen-anhaltinische DJ-Duo in die Landeshauptstadt

„Gestört aber GeiL!“
Musikpark Dresden holt das sachsen-anhaltinische DJ-Duo in die Landeshauptstadt

„Gestört aber GeiL“ wird es am 14. Februar im Musikpark Dresden, denn dann legt dort das gleichnamige DJ-Duo aus Sachsen-Anhalt auf. Gemeinsam mit DJ Ray G (RIU Palace Mallorca) wollen sie die Gäste in Dresdens größter Club-Discothek zum Ausrasten bringen.

Musicload
„Bei ‚Gestört aber GeiL’ ist der Name Programm: Die beiden Macher des Projekts, Nico Wendel und Spike*D, bringen jeden Dancefloor zum Kochen und die Partywütigen zum Ausrasten. Daher freut es uns natürlich ungemein, dass das Duo nun auch zu uns kommt und der Partycrowd ordentlich einheizt“, erklärt Musikpark-Dresden-Chefin Jacqueline Cihacek. Bekannt geworden sind die beiden DJs aus Sangerhausen in Sachsen-Anhalt vor allem durch ihren Auftritt beim Musikfestival „Sputnik Springbreak“ 2012, bei dem sie mit ihrem Mix aus Tech, Deep House und Maintime Tracks auf sich aufmerksam gemacht haben. Nun kommen sie mit ihrem Support DJ DeDe in den Dresdner Musikpark und aus diesem Anlass erwarten die Besucher am Valentinstagsabend einige „Gestört aber GeiL“-Specials. So ist beispielsweise bis 2 Uhr „Doubletime“, bei der die Gäste zwei bestimmte Drinks zum Preis für einen bekommen.

Zusätzlich zu „Gestört aber GeiL“ legen auf dem Black Floor DJ Ray G vom RIU Palace Mallorca und DJane Cyra, die ebenfalls weltweit unterwegs ist, auf.

Der Eintritt zur „Gestört aber GeiL“-Party im Musikpark kostet fünf Euro, Clubgäste kommen gratis rein; der Dresscode für den Abend lautet „Dress to impress“.

Weitere Infos: www.mp-dd.de


Weitere Veranstaltungen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

Schreibe einen Kommentar

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien