Große Ehre für die Kolping-Schule! Adolph-Kolping-Schule ist am 19. und 20. Juni „Prüfschule“ der Handwerkskammer Dresden

Adolph-Kolping-Schule Dresden
14. Juni 2013

Große Ehre für die Kolping-Schule! Adolph-Kolping-Schule ist am 19. und 20. Juni „Prüfschule“ der Handwerkskammer Dresden

Große Ehre für die Kolping-Schule!
Adolph-Kolping-Schule ist am 19. und 20. Juni „Prüfschule“ der Handwerkskammer Dresden

Die Adolph-Kolping-Schule Dresden (AKS) am Weberplatz wird am 19. und 20. Juni zur „Prüfschule“. Das bedeutet jedoch nicht etwa, dass die Kolping-Schule auf Sicherheit, Unterrichtsmethoden oder Hygiene geprüft wird. Alle diese Faktoren sind in der berufsbildenden Förderschule tadellos. An besagten Tagen werden in dem schönen, modern eingerichteten Schulgebäude rund 100 Auszubildende der Handwerkskammer jeweils von 8.00 bis 12.00 Uhr geprüft.

„Unsere Schule wird an diesen beiden Tagen zur ‚Prüfschule’ nicht nur für eigene Auszubildende, sondern auch für Jugendliche anderer Berufsschulen aus Dresden sowie den Altkreisen Weißeritzkreis, Meißen, Riesa und Großenhain. Für uns ist dies eine besondere Ehre und belegt das große Vertrauen, das die Handwerkskammer nicht nur in unsere Schule, sondern auch in unsere Lehrkräfte setzt, denn diese sind alle in Prüfungskommissionen vertreten“, erläutert Lothar Großmann, Schulleiter der Kolping-Schule. Die private berufsbildende Förderschule bietet neben Berufsschulunterricht in 18 Ausbildungsberufen vielfältige Maßnahmen der Berufsvorbereitung. Die Rolle als Gastgeber bedeutet für die Kolping-Schule aber auch viel Aufwand: „Viele Klassen planen an diesem Tag einen alternativen Unterricht, wie beispielsweise interessante und lehrplanbezogene Exkursionen außerhalb des Schulgebäudes, damit die Prüflinge die nötige Ruhe im Schulgebäude erhalten. Das ist allerdings bei 800 Schülern gar keine so leichte Aufgabe“, schmunzelt Bianca Pilch, stellvertretende Schulleiterin.

Die rund 80 Auszubildenden absolvieren an den beiden Tagen ihre so genannten Kenntnisprüfungen. Die Fertigkeitsprüfungen finden dann zu einem späteren Zeitpunkt direkt in den betrieblichen Einrichtungen statt. Zu den Ausbildungen, die geprüft werden, gehören die Berufe Ausbau-, Tiefbau- und Hochbaufacharbeiter, Holzbearbeiter sowie der Gartenbauwerker und der Hauswirtschaftstechnische Helfer. „Für alle diese Berufe gibt es von der Handwerkskammer berufene Prüfungskommissionen, die für die Vorbereitung, Durchführung und Auswertung der Prüfungen verantwortlich zeichnen. Auch Lehrer der Adolph-Kolping-Schule sind in allen Prüfungskommissionen vertreten, um die Azubis so bestmöglich auf die Prüfung vorzubereiten“, verrät Bianca Pilch.

Weitere Infos: www.aksdresden.de

Schreibe einen Kommentar

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien