Karriere à la AFBB – Als Kaufmann im Groß- und Außenhandel bringt man es weit – ein AFBB-Absolvent berichtet

AFBB Akademie für berufliche Bildung gGmbH
30. Mai 2013

Karriere à la AFBB - Als Kaufmann im Groß- und Außenhandel bringt man es weit – ein AFBB-Absolvent berichtet

Karriere à la AFBB
Als Kaufmann im Groß- und Außenhandel bringt man es weit – ein AFBB-Absolvent berichtet

Christian Malinowski (30) ist ein engagierter und fleißiger junger Mann. Als Einkäufer von Industrietechnik und Ausbildungsverantwortlicher bei der HTI Dinger & Hortmann KG in Klipphausen bei Dresden hat Malinowski ordentlich Karriere gemacht. Seinen Erfolg verdankt er auch seiner Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel sowie einer Weiterbildung an der Akademie für berufliche Bildung gGmbH (AFBB) in Dresden. Grund für die hohen Karrieremöglichkeiten der AFBB-Absolventen sind neben den fundierten Ausbildungsgängen vor allem die vielfältigen Zusatzqualifikationen, die Auszubildende erhalten.

Kaufleute im Groß- und Außenhandel kaufen Waren bei verschiedenen Herstellern ein und verkaufen sie an Unternehmen in Handwerk und Industrie weiter. Sie beobachten den Markt, erschließen neue Zulieferer, beraten die Käufer und führen Einkaufsverhandlungen. Christian Malinowski hat seine duale Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel an der privaten Berufsschule der AFBB und der HTI Dinger & Hortmann KG in Klipphausen absolviert. Das Unternehmen ist ein technischer Fachgroßhandel, der Materialien für Trink- und Abwassersysteme, Gasleitungen und zur Fernwärme- und Stromversorgung sowie für den Kanal- und Straßenbau vertreibt. Daneben hat HTI auch Komponenten für die Automobilzuliefer-, chemische und Lebensmittelindustrie sowie den industriellen Rohrleitungsbau im Angebot. Nach seiner erfolgreichen Ausbildung wurde Malinowski bei HTI fest angestellt. Anschließend ließ er sich an der AFBB zum Ausbilder weiterbilden und absolviert derzeit die Prüfungen zum Fachkaufmann für Einkauf und Logistik bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Dresden.

Die Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel bei der AFBB hat Christian Malinowski weit gebracht. „Vor allem die Zusatzangebote wie beispielsweise der intensive Business-Englisch-Kurs und das vierwöchige Auslandspraktikum, das ich in einer Firma auf Malta absolvierte, haben mir sehr genützt. Beides hilft mir jetzt insbesondere bei Importen von ausländischen Industrieunternehmen. Auch von meinem Projektmanagement-Kurs während der Ausbildung profitiere ich bei meiner täglichen Arbeit“, erzählt der Groß- und Außenhändler. Business-Englisch sowie Auslandspraktikum gehören neben einer dritten Fremdsprache und einem erweiterten Außenhandelskurs zu den obligatorischen Zusatzqualifikationen der Ausbildung zum Kaufmann für Groß- und Außenhandel an der AFBB. Aber das ist noch nicht alles: „Unsere Berufsschüler können darüber hinaus noch ein ganze Reihe weiterer Wahlfächer belegen, beispielsweise Qualitätsmanagement, Kundenkommunikation und Beschwerdemanagement oder auch Stenografie und Maschineschreiben“, erklärt Sylvia Helfricht, Ausbildungskoordinatorin der AFBB in Dresden.

Christian Malinowski an seinem Arbeitsplatz
Christian Malinowski an seinem Arbeitsplatz
Bildquelle: MEDIENKONTOR

Malinowski ist bei HTI als Einkäufer für den Bereich „industrielle Kunststoffe“ zuständig. „Seit 2011 bin ich darüber hinaus Ausbildungsverantwortlicher bei uns im Betrieb, seit kurzem sogar auch Ansprechpartner für die Ausbildungsverantwortlichen aller 5  Niederlassungen der HTI Dinger und Hortmann KG in Sachsen und Sachsen-Anhalt“, berichtet Malinowski nicht ohne Stolz. „Ich arbeite in allen Ausbildungsfragen eng mit unserem Geschäftsführer Thomas Dinger zusammen und bin erste Anlaufstelle für alle Fragen und Probleme unserer Azubis. Ich kümmere mich um die Ausbildungsportale im Internet, setze die Ausbildungsverträge auf und melde die Azubis bei den IHKs und Berufsschulen an.“

Die duale Ausbildung zum Groß- und Außenhändler dauert drei Jahre und wird von der AFBB sowohl in Dresden als auch am Standort in Berlin angeboten. Der nächste Ausbildungsbeginn ist je nach Vertrag mit dem Ausbildungsbetrieb meist Anfang September. Bewerbungen für die AFBB am Standort Dresden sind ab sofort bei Sylvia Helfricht per E-Mail an shelfricht@afbb-ggmbh.de möglich, nähere Informationen gibt Frau Helfricht unter der Telefonnummer 0351 / 25 85 689 423. Bewerbungen an der AFBB am Standort Berlin sind ebenfalls ab sofort möglich bei Roland Schmidt per E-Mail an rschmidt@afbb-ggmbh.de möglich. Nähere Informationen gibt Herr Schmidt unter der Telefonnummer: 030 / 28 88 69-0.

Weitere Informationen zu den Ausbildungsmöglichkeiten: www.ausbildung-und-studium.de

Schreibe einen Kommentar

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien