Last-Minute: Ostern mit Logis und Genuss – Französische Hotelkooperation Logis mit 11 deutschen Hotels lockt mit Oster-Angeboten

Logis-Hotels Deutschland
21. März 2013

Last-Minute: Ostern mit Logis und Genuss - Französische Hotelkooperation Logis mit 11 deutschen Hotels lockt mit Oster-Angeboten

Last-Minute: Ostern mit Logis und Genuss
Französische Hotelkooperation Logis mit 11 deutschen Hotels lockt mit Oster-Angeboten

Europas größte unabhängige Hotelkooperation, die französische Logis-Gruppe, hat bereits elf Hotels in Deutschland. Sie stehen für Regionalität und einen authentischen Charakter. Für die Osterfeiertage bieten viele der Logis-Hotels jetzt noch tolle Last-Minute-Angebote und kulinarische Genüsse.

Ende 2008 expandierte die französische „Fédération Internationale des Logis“, kurz „FIL“ oder „Logis“, nach Deutschland. Mittlerweile gibt es bereits elf deutsche Logis-Hotels. Alle Hotels und Restaurants sind keine Kettenhotels, sondern inhabergeführt und sehr persönlich mit eigenem Stil, Charakter und Charme. Regionale Küche spielt in den Häusern eine große Rolle, einige kombinieren sie geschickt mit französischen Einflüssen. Von oben auferlegte Pflicht ist dies jedoch nicht. Gerade die Eigenständigkeit der Hoteliers und Restaurantinhaber macht den großen Erfolg der Logis-Kooperation aus, die mit rund 2.600 Häusern in Frankreich, Spanien, Andorra, Italien, Deutschland, Belgien, Luxemburg und den Niederlanden seit vielen Jahren die größte Kooperation unabhängiger Hoteliers und Restaurantbesitzer in Europa ist und weltweit sogar an zweiter Stelle steht.

Zu Beginn der Mitgliedschaft wird jedes Haus gemäß der Logis-eigenen Klassifizierung eingestuft, die ähnlich wie die Hotelsterne von ein bis drei „Kaminen“ reicht. Zusätzlich gibt es die Bewertung „Logis d’Exception“. Mit diesem Titel dürfen sich Hotels schmücken, „die sich durch ihr ausgezeichnetes Niveau sowie die Qualität ihrer Leistungen und ihrer Umgebung auszeichnen“. Restaurants werden mit ein bis drei „Kochtöpfen“ bewertet.

Die deutschen Logis-Mitglieder bieten für Ostern tolle Last-Minute-Angebote und kulinarische Genüsse:

Baden-Württemberg:
•     Das Logis-Hotel „Ernst-Ulrich W. Schassbergers Hotel am Ebnisee“ (ein Kamin, zwei Kochtöpfe) liegt in Alleinlage direkt am Ebnisee, der Perle des Schwäbischen Waldes. Inhaber und Küchenmeister Ernst-Ulrich Schassberger wurde vom französischen Außenminister in Deutschland mit dem French-Food-Spirit-Award ausgezeichnet, da er sich stark für französisches Essen in Deutschland einsetzt. Selbstverständlich kocht er auch im hoteleigenen Restaurant „Schassbergers Stuben – Ebniseepanorama-Terrasse“ französische Spezialitäten. Diese können beispielsweise beim Osterfrühstücksbüffet am Ostersonntag und Ostermontag jeweils von 8 bis 12 Uhr probiert werden (18,50 Euro inklusive Sekt und alkoholfreie Getränke). Wer will, kann auch im Hotel übernachten (ab 40 Euro pro Nacht pro Person inklusive kleiner Osterspecials). Telefon: 07184 / 2938020. www.hotel-schassberger.de.
•     Im Logis-Hotel „Kreuz-Post“ in Vogtsburg-Burkheim im Kaiserstuhl (drei Sterne, drei Kamine, drei Kochtöpfe) verschmelzen elsässische und badische Traditionen. Denn Inhaber Reiner Gehr ist Badener, Ehefrau Isabelle Gehr ist Französin aus dem nahen Elsass und hat das Zepter in der Küche inne, kümmert sich um Einkauf sowie die liebevolle Dekoration des Restaurants und Hotels. Die französischen Einflüsse ziehen sich daher wie ein roter Faden durch das Posthotel Kreuz-Post. Über die Feiertage, in den ganzen Osterferien und danach im gibt es noch einige freie Zimmer, die beispielsweise auch preiswert mit dem Rucksack-Arrangement (vier Übernachtungen mit Frühstück, Halbpension und einmal Rucksackvesper, ab 228 Euro pro Person) oder dem Nachtwächter-Arrangement (zwei Übernachtungen mit Frühstück und einem 5-Gang-Nachtwächter-Kulinarium, ab 112 Euro pro Person) gebucht werden können. Auch Außer-Haus-Gäste können an den Osterfeiertagen im Logis-Hotel Kreuz-Post kulinarische Genüsse erleben. Kurzfristige Reservierungen sind noch möglich. Telefon: 07662 / 90910. www.kreuz-post.de.

Bayern:
•     Das Logis-Hotel „Nagel“ in Lindau am Bodensee (3 Sterne, 3 Kamine, 3 Töpfe) hat über Ostern noch einige freie Zimmer. Wer möchte, kann hierfür noch kurzfristig das „Oster-Special“ mit drei Übernachtungen, Frühstück, zweimal Drei-Gang-Menü sowie einmal Vier-Gang-Ostermenü buchen (ab 199 Euro). Auch für Außer-Haus-Gäste hat das Restaurant Melbo’s an den Feiertagen täglich ab 18 Uhr geöffnet. Wer möchte, kann das 4-Gang-Ostermenü (39 Euro pro Person) mit Köstlichkeiten wie „Bergkäseravioli mit Balsamicobutter“ und „Osterlamm mit Keule und Rücken, jungem Gemüse und Kartoffelgratin“ genießen. Telefon: 08382 / 96 085. www.hotel-nagel.com

Berlin:
•     Das Berliner Logis-Hotel „Les Nations“ (drei Sterne, zwei Kamine) liegt zentral zwischen Kurfürstendamm und Hauptbahnhof – zugleich aber ruhig in einer Nebenstraße. Die 39 liebevoll eingerichteten Zimmer bieten Ruhe von Großstadtlärm und -hektik. Für die Osterfeiertage gibt es noch freie Zimmer. Wer will, kann auch das Oster-Arrangement mit zwei Übernachtungen und einem Ostermenü oder wahlweise einer Eintrittskarte für das AquaDom & SEA LIFE Berlin buchen (ab 95 Euro). Telefon: 030 / 3922026. www.hotel-les-nations.de.

Rheinland-Pfalz:
•     Das Logis-Hotel „Pfalzhotel Asselheim“ in Grünstadt-Asselheim (vier Sterne, drei Kamine, drei Kochtöpfe) hat für das Arrangement „Gourmet-Ostertage“ (29. März bis 1. April, ab 155 Euro) noch einige freie Zimmer. Darin enthalten sind Frühstück, Osterbrunch am Ostersonntag und -montag, abendliche Menüs oder Büffets sowie die kostenfreie Nutzung des brandneuen SPA-Bereichs. Die kulinarischen Genüsse können auch Außer-Haus-Gäste genießen. So lockt am Karfreitag das Gourmetbüffet mit dem Besten von „Meer“ und „Hase“ Genießer mit Fisch-, Fleisch- und Hasenspezialitäten (ab 18.30 Uhr, 28,50 Euro pro Person). Am Karsamstag wird es beim Vier-Gang-„Candle-Ei-Dinner“ nicht minder köstlich. Zu den Speisen gehören Wachtelterrine und Kalbsrückensteak (ab 18.30 Uhr, 29,50 pro Person inkl. eine Flasche Weißwein). Am Ostersonntag und -montag wird dann beim Osterbrunch aufgetafelt (ab 11.30 Uhr, 26,50 Euro pro Person, Kinder bis zwölf Jahre ein Euro pro Lebensjahr). Telefon: 06359 / 800381. www.pfalzhotel.de.
•     Im Logis-Hotel „Am Hirschhorn“ in Wilgartswiesen (vier Sterne, drei Kamine, drei Kochtöpfe) mit Wellness-Refugium und Erlebnisbad dominiert französische Küche mit modernen Elementen die Speisekarte. Das Hotel hat mit dem Arrangement „Das Gelbe vom Ei“ mit vier Übernachtungen, Frühstück, Halbpension und vielen weiteren Extras vom 28. März bis 1. April noch einige Zimmer frei (ab 400 Euro). Auch für Außer-Haus-Gäste gibt es Genuss pur beispielsweise bei den Ostermenüs (vom 28. März bis 1. April, jeweils ab 18.30 Uhr, Paarpreis: 89 Euro inklusive Tischwein), dem Sea-Food-Brunch am Karfreitag (ab 11.30 Uhr, 34,50 Euro pro Person), der Sea-Food-Party am Karfreitag (ab 18.30 Uhr, 36,50 Euro pro Person) sowie dem Osterhasen-Brunch am Ostersonntag und Ostermontag (jeweils ab 11.30 Uhr, 33,50 Euro pro Person). Telefon: 06392 / 581. www.hotel-hirschhorn.de.

Sachsen:
•     Tina Weßollek, Hotel- und Küchenchefin im Logis-Hotel „L’Auberge Gutshof“ in Bischofswerda (zwei Kamine, drei Kochtöpfe) hat selbst ihr Handwerk in Frankreich gelernt. Spezialitäten à la française, beispielsweise französische Desserts und Gebäck, sind daher fester Bestandteil ihrer wechselnden Speisekarten. Vom Karfreitag bis Ostermontag hat das Restaurant täglich ab 11.30 Uhr geöffnet. Fürs Hotel gibt es nur noch einige wenige freie Zimmer. Telefon: 03594 / 705200 möglich. www.auberge-gutshof.eu.
•     Das Logis-Hotel „Auberge Mistral“ in Freiberg (3 Sterne, 2 Kamine, 3 Töpfe) hat über die Osterfeiertage noch einige freie Zimmer. Auch das Restaurant hat geöffnet und lockt mit regionalen Köstlichkeiten à la carte. Telefon: 03731 / 35 39 60. www.auberge-mistral.de

Thüringen:
•     Im Logis-Hotel „Stadt Neustadt“ in Neustadt/Orla (2 Kamine, 2 Töpfe) gibt es noch einige freie Zimmer und an den Feiertagen können Gäste im Restaurant auch kurzfristig reservieren. À la carte lockt das Haus mit regionalen Genüssen wie „Lammbraten mit Kümmel und Zwiebeln, Thüringer Klößen und Butterbohnen“ oder „Kaninchenbraten mit Apfelrotkohl und Klößen“. Das Häschen konnte quasi beinahe selbst auf den Teller hüpfen, denn es stammt von einem regionalen Bauernhof bei Neustadt-Orla. Telefon: 036481 / 22749. www.hotel-stadt-neustadt.de

Über Logis: Die „Fédération Internationale des Logis“ (FIL), zu deutsch „Internationaler Verband der Logis“, ist heute die größte Kette unabhängiger Hoteliers und Restaurantbesitzer in Europa mit 2600 Häusern. Mehr als 60 Jahre nach ihrer Gründung in Frankreich in der Region Auvergne wächst sie stetig weiter – in Frankreich ebenso wie in Deutschland, Andorra, Belgien, Spanien, Luxemburg, Italien und den Niederlanden. Jedes Logis (der Name stammt vom französischen Wort „loger“, zu deutsch „beherbergen“) hat seine eigene Persönlichkeit. Alle Logis verpflichten sich, eine Qualitäts-Unterkunft in authentischem Rahmen anzubieten, die je nach Komfort mit einem, zwei oder drei „Kaminen“ klassifiziert sind. Ebenso werden die Restaurants mit regional inspirierter Küche und natürlichen Produkten der jeweiligen Gegend je nach gastronomischer Qualität mit ein, zwei oder drei „Kochtöpfen“ bewertet. 110 dieser Restaurants sind sogar als „Table Distinguée“ (zu deutsch „hervorragender Tisch“) eingestuft, weil sie in den besten Restaurantführern bewertet wurden. Seit 2009 unterscheidet zudem die Marke „Logis d’Exception“ Häuser, die die Werte der Logis auf höchstem Qualitätsniveau verkörpern.

Weitere Infos und Buchungsmöglichkeiten: www.logishotels.com

Schreibe einen Kommentar

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien