Melli-Beese-Grundschule der TÜV Rheinland Schulen, Dresden Landesbibliothek ist wieder Bildungshaus

Melli-Beese-Grundschule der TÜV Rheinland Schulen, Dresden Landesbibliothek ist wieder Bildungshaus
1. August 2013

Melli-Beese-Grundschule der TÜV Rheinland Schulen, Dresden Landesbibliothek ist wieder Bildungshaus

 

 

 

 

 

 

 

 

Landesbibliothek ist wieder Bildungshaus
TÜV Rheinland eröffnet im August Private Grundschule in der Dresdner Neustadt – Schulanmeldungen sind noch möglich

1.08.2013 – Der TÜV Rheinland eröffnet zum Beginn des Schuljahres 2013/2014 im ehemaligen Gebäude der Sächsischen Landesbibliothek in der Dresdner Marienallee 12 eine neue staatlich genehmigte Grundschule. Das Gebäude und die Spielflächen sind nun fast fertig saniert. Die Räume sind bereits fertig. Die Melli-Beese-Grundschule wird mit Beginn des Schuljahres am 26. August 2013 beste Lernbedingungen bieten.

Deutschlands erste Pilotin, die aus Dresden stammende Melli Beese (1886 – 1925), ist Namensgeberin der Bildungseinrichtung, die mit einer ersten Klasse an den Start gehen wird. Die neue Grundschule befindet sich in der ehemaligen Infanteriekaserne. „Die Kaserne wurde 1894/95 für das Infanterieregiment Nr. 177 gebaut und nach dem damaligen Kronprinzen Friedrich-August-Kaserne benannt, ein Erweiterungsbau folgte 1904“, weiß Silke Nebe, Schulleiterin der TÜV Rheinland Schulen Dresden. Später nutzte die Kriegsschule das Bauwerk. 1947 bezog die Sächsische Landesbibliothek einen Teil des Gebäudekomplexes. Nach Verlegung der Einrichtung zum Zelleschen Weg diente die frühere Kaserne als Magazin der Bibliothek.

2011 begann der Umbau des Gebäudes zu einer Kindertagesstätte sowie zur neuen Grundschule. „In den letzten zwei Jahren wurde alles aufwändig saniert, damit über 400 Kinder im Alter von null bis zu zehn Jahren spielen, lernen und lachen können“, berichtet Silke Nebe. Die Sanierung stellte Eigentümer und Architekten vor viele Herausforderungen: „Der Denkmalschutz und die Bedürfnisse von Kindern passten nicht immer 100-prozentig zueinander. Aber gemeinsam mit den Trägern, wie dem TÜV Rheinland und dem DRK, haben wir ein wundervolles Kinderhaus geschaffen“, so der Verantwortliche für die Sanierung, Herr Töpfer der Bau Complex GmbH. Das „Haus der kleinen Entdecker“ in Trägerschaft des DRK und die Melli-Beese-Grundschule nehmen nun ganz allmählich Besitz vom Gebäude und dem Außengelände.

Insgesamt verfügt die Grundschule über sechs große helle Klassenzimmer, eine Lernwerkstatt und einen Matschraum. Die Melli-Beese-Grundschule wird in hellen und großen Räumen den Kindern Freiräume zum Forschen und Entdecken bieten. „Wir fördern das Interesse an Technik und Naturwissenschaften bereits im Grundschulalter“, erläutert die Schulleiterin. Die Privatschule setzt daher auf ein Ganztageskonzept, in dem vor allem Platz zum eigenständigen Forschen und Entdecken bleibt. „Kinder lieben es, nicht nur Dinge zu untersuchen und zu erleben, es ist für den Nachwuchs auch eine beliebte und erfolgreiche Variante, sich Wissen anzueignen“, erläutert Silke Nebe. Die Suche nach Antworten auf Forschungsfragen lässt Kinder ausprobieren, analysieren und auf diese Weise auch leichter lernen.

Das Konzept der Melli-Beese-Grundschule trägt dieser Grundannahme mit ihrem naturwissenschaftlich-technischen Profil Rechnung. „Wir fordern und fördern jedes Kind individuell entsprechend seinen Fähigkeiten und Möglichkeiten und befähigen es zum selbstständigen Denken und Handeln. Durch den kindgerechten Tagesablauf wechseln sich Lern- und Erholungszeiten in einem lernfördernden Rhythmus ab. Im Interesse der berufstätigen Eltern wird in der Schulzeit die Betreuung der Kinder zudem von 6.00 Uhr bis 18.00 Uhr gewährleistet sein“, sagt Silke Nebe.

Rückfragen, Infos & Schulanmeldungen gibt es bei Silke Nebe unter der Telefonnummer 0351 / 320 292 40.

Schreibe einen Kommentar

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien