Neuer Ford Kuga für Mareen Apitz – Bisheriges Auto der DSC-Spielerin wurde vor wenigen Wochen gestohlen

DSC 1898 Volleyball GmbH
24. März 2013

Neuer Ford Kuga für Mareen Apitz - Bisheriges Auto der DSC-Spielerin wurde vor wenigen Wochen gestohlen

Neuer Ford Kuga für Mareen Apitz
Bisheriges Auto der DSC-Spielerin wurde vor wenigen Wochen gestohlen

An den Morgen des 1. Februar kann sich Mareen Apitz noch genau erinnern. Denn als sich die 25-Jährige von ihrer Wohnung auf dem Weißen Hirsch auf den Weg zum Training machen wollte, erlebte sie eine böse Überraschung: Ihr schwarzer Ford Kuga war einfach nicht mehr auffindbar. „Ich bin die Straße mehrfach abgelaufen, obwohl ich mir eigentlich sicher war, wo ich das Auto abgestellt hatte. Mein Freund und auch Nachbarn haben noch bei der Suche geholfen, aber uns war schnell klar, dass es sich um einen Diebstahl handelt“, sagt die DSC-Spielerin, auf die in den folgenden Tagen jede Menge Papierkram wartete.

„Es ist mir unerklärlich, wie solch ein auffällig beklebtes Auto einfach vom Erdboden verschwinden kann. Bis heute gibt es keinen einzigen Hinweis zu dem Diebstahl. Die Sachsengarage hat mir allerdings zeitnah ein anderes Auto zur Verfügung gestellt, so dass ich jederzeit mobil war“, so Apitz, die in den letzten Wochen in den Genuss verschiedenster Modelle gekommen ist.

Mit dem gestrigen Tag hat das Wechsel-Spiel für die Nationalspielerin allerdings wieder ein Ende, denn am Morgen erhielt die Dresdnerin im Rahmen eines Aktionstages einen komplett neuen Ford Kuga von der Sachsengarage.

„Das Team der Sachengarage hat uns und besonders Mareen in den letzten Wochen großartig unterstützt. Dafür möchte ich mich im Namen des Dresdner SC Volleyball bedanken“, sagt Geschäftsführerin Sandra Zimmermann, der vor einem Jahr selbst ein Fahrzeug gestohlen wurde.

Weitere Infos: www.dresdnersportclub.de

Schreibe einen Kommentar

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien