Die Ringeltaube feiert Benefizfest am 19. Juli Dresdner Verein „Columba Palumbus“ sammelt Finanzmittel für eine eigene Unterkunft

Columba Palumbus e. V., Dresden
08. Juli 2014

Die Ringeltaube feiert Benefizfest am 19. Juli  Dresdner Verein „Columba Palumbus“ sammelt Finanzmittel für eine eigene Unterkunft
Die Ringeltaube feiert Benefizfest am 19. Juli
Dresdner Verein „Columba Palumbus“ sammelt Finanzmittel für eine eigene Unterkunft

Unter dem Titel „Gemeinsam Lebens(t)räume teilen“ bereitet der Dresdner Verein „Columba Palumbus“, übersetzt die „Ringeltaube“, derzeit eine Benefizveranstaltung am 19. Juli 2014 vor. Diese wird im Kinder- und Jugendhaus Emmers in Dresden-Pieschen stattfinden.

Columba Palumbus e.V. ist ein Verein, der sich für Menschen mit Handicap einsetzt. Als Dachorganisation bildet er ein sozialkulturelles Zentrum zur Inklusion. Menschen mit und ohne Handicap gestalten gemeinsame Projekte wie beispielsweise die Hip-Hop-Tanzgruppe oder Theaterprojekte. Diese sind seit einiger Zeit sehr erfolgreich und die Künstler treten inzwischen auch auf Veranstaltungen wie dem Behindertensporttag in der Margon Arena oder bei Aktionstagen des Hygiene-Museums auf.

Living Quality - Anspruch und Stil
Reklame

Doch was bedeutet es wirklich für die Betroffenen und ihre Angehörigen, mit einer Behinderung zu leben, die Hürden des Alltags unter zusätzlich erschwerten Bedingungen zu meistern und von der Gesellschaft ausgegrenzt zu werden, trotz ihrer vielen Stärken, die oft unentdeckt bleiben? Für genau diese Menschen möchte der Columba Palumbus e.V. da sein, ihnen eine Bühne geben, um ihre Träume zu verwirklichen und damit entscheidend ihre Lebensqualität steigern. Neben dieser Form der Inklusion der Menschen mit Handicap steht auch die Inklusion ihrer Angehörigen und Freunde im Fokus der Arbeit. Die Unterstützung und Pflege eines lieben Menschen fordert oft ihre ganze Kraft und Aufmerksamkeit. Umso wichtiger ist es für sie, über ihre Sorgen und Nöte zu sprechen, aber auch sich unbeschwert vom Alltag erholen zu können. Die vom Columba Palumbus e.V. geschaffenen Angebote der soziokulturellen Freizeitgestaltung bieten genau diese Möglichkeiten – den Spaß und die Freude im Umgang mit der Vielfalt der Menschen. Der Ausbau von Toleranz und Akzeptanz sowie der Chancengleichheit in der Begegnung von Menschen mit und ohne Behinderung fördert die soziale Kompetenz jedes Mitglieds und bereichert somit das gesellschaftliche Leben der Stadt Dresden. Jeder ist willkommen, um aktiv gemeinsame Erlebnisse miteinander zu gestalten und zu erleben und so eine unbeschwerte Abwechslung vom Alltag zu erfahren.
Damit der Verein mehr Projekte starten kann, fehlen leider die eigenen Räumlichkeiten. Im Moment trainieren die laufenden Projekte an unterschiedlichen Einrichtungen in Dresden. Aus diesem Grund möchte der Columba Palumbus e.V. am 19. Juli 2014 in der Zeit von 15.00 bis 20.00 Uhr eine Benefizveranstaltung gestalten, um eine finanzielle Grundlage für das eigene Freizeitzentrum für Menschen mit und ohne Handicap zu schaffen.
Getreu der Konzeption „Entdecke die Vielfalt der Menschen“ wird auch das Programm an diesem Tag vielfältig sein.

Infos unter: www.columba-palumbus.de


Weitere Informationen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

Benefizminute auch in Würzburg auf Imagefilm-Jagd – 1.445 Euro wurden bei Preisverleihung des Großen Preis des Mittelstands gespendet

Benefizminute
28. Oktober 2013

Benefizminute auch in Würzburg auf Imagefilm-Jagd - 1.445 Euro wurden bei Preisverleihung des Großen Preis des Mittelstands gespendet

Benefizminute auch in Würzburg auf Imagefilm-Jagd
1.445 Euro wurden bei Preisverleihung des Großen Preis des Mittelstands gespendet

Auch vor langen Reisen quer durch die Bundesrepublik macht das Team der Benefizminute nicht Halt, wenn es darum geht, Unternehmern die Möglichkeit zu bieten, sich karitativ in Szene zu setzen. So war das Team mit Videokamera, Scheinwerfern und Mikrofon „bewaffnet“, im Maritim Hotel in Würzburg zur Preisverleihung des „Großen Preis des Mittelstands“ für Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Thüringen zu Gast. Gegen eine im Vorfeld festgelegte Spendensumme, die an diesem Abend 95 Euro betrug, konnten die Unternehmer etwas Gutes tun und erhielten zusätzlich einen professionellen Imagefilm, den sie auf ihrer Unternehmens-Website veröffentlichen können. Die Gesamtspende in Höhe von 1.445 Euro kommt der PARAVAN-Stiftung zugute, die sich dafür einsetzt, Menschen mit Behinderung dahingehend zu unterstützen, ihre individuelle Mobilität, beispielsweise durch Fahrzeugumbauten, zu erhalten.

„Das Feedback in Würzburg war sehr groß. Viele Unternehmer spendeten sogar mehr als vorher festgelegt wurde. Auch über die Idee der Benefizminute äußerten sie sich positiv. Daher sind wir zuversichtlich, dass es schon bald noch mehr Veranstaltungen gibt, an denen wir vertreten sein werden“, so Roland Hess, Initiator der Benefizminute.

Da der PARAVAN Stiftung der Erlös aus allen vier Preisverleihungsgalas, auf denen die Benefizminute vertreten ist, zugute kommt, ist der Spendentopf noch längst nicht geschlossen. Die erste Preisverleihung fand am 7. September in Dresden statt. Nach Würzburg folgt nun noch Berlin.

Über die Benefizminute:
Die Benefizminute wurde 2011 ins Leben gerufen und ist seither in vielen Teilen Deutschlands unterwegs gewesen, um Unternehmer und wohltätige Vereine zusammen zu bringen. Die Unternehmensvorstellung wird direkt am Messestand der Unternehmen mit einer professionellen Kamera oder am Benefizminuten-eigenen Stand gefilmt. Bisher war die Benefizminuten-Kamera vorwiegend bei Messen in Dresden, Berlin und Chemnitz zugegen. 2012 wurden auch Unternehmer der Veranstaltung „Großer Preis des Mittelstandes“ in Würzburg und Düsseldorf dank der innovativen Ideen und dem Know-how des Teams in karitative Szene gesetzt. Aktuell konnten schon über 70 Unternehmen für die Teilnahme an dem Projekt gewonnen werden. Diese spendeten insgesamt 9.545 Euro.

Weitere Infos: www.benefizminute.de

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien