Im Rhythmus der Congas, Timbales und Bongos

Habana Tradicional Saloppe © H. Schluttig

HABANA TRADICIONAL Jazztage Dresden Juli 2019 Feurige Hommage an den karibischen Sommer HABANA TRADICIONAL zu Gast in der Dresdner Saloppe Im Rhythmus der Congas, Timbales und Bongos kommt bei vielen Zuhörern unweigerlich ein beschwingtes Urlaubsgefühl auf. Tief bewegt vom Feuer kubanischer Musik sorgen die Percussion-Stars … weiterlesen

„Klazz Brothers“ werben in Ankara für weltoffenes Dresden – Jazztage-Intendant Kilian Forster konzertierte mit Ensemble live vor türkischem Millionenpublikum

Klazz Brothers & Cuba Percussion
Dezember 2014

„Klazz Brothers“ werben in Ankara für weltoffenes Dresden - Jazztage-Intendant Kilian Forster konzertierte mit Ensemble live vor türkischem Millionenpublikum

„Klazz Brothers“ werben in Ankara für weltoffenes Dresden
Jazztage-Intendant Kilian Forster konzertierte mit Ensemble live vor türkischem Millionenpublikum

Brücken schlagen, Kulturen verbinden, Traditionen bewahren – und aufbrechen – Neues wagen. Europa und Lateinamerika, Deutschland und Kuba, Dresden und Havanna oder Dresden und Taipeh. Die „Klazz Brothers“ stehen schon immer für Neues. Wie es im Jazz auch gewollt ist – und sein muss.

Dazu jetzt Dresden und Ankara. Mit dem „Presidential Symphony Orchestra“ (PSO), quasi der Staatskapelle der Türkei, gab es jetzt den Bogen zwischen Abendland und Morgenland, Christlicher Kultur und Islam, Weihnachten und Neujahr, Beethoven, Mozart und Ravel mit Salsa, Bolero und Son. Auf Einladung des PSO waren „Klazz Brothers & Cuba Percussion“ Solisten und Ehrengäste beim größten klassischen Konzert der Türkei. Die „Ankara Arena“, ursprünglich 2010 für die FIBA World Championship, die Basketball-WM, mit 10.700 festen Plätzen erbaut, wurde für das Konzert am Freitagabend auf rund 16.000 Sitz- und Stehplätze erweitert. Am Abend des (für das Ensemble) 2. Weihnachtsfeiertags stieg dort das größte klassische Konzert der Türkei. Und mittendrin die Dresdner. „Eine Dresdner Band mit Percussion aus Kuba, dazu noch eine griechische Sängerin, aufgewachsen in Frankreich und in den Niederlanden lebend, an einem hohen christlichen Fest in einem islamischen Land als Ehrengäste auf der Bühne, das ist ein Bild, mit dem wir sehr gerne für unsere Heimatstadt Dresden als einer weltoffenen Kunst- und Kulturmetropole werben wollten“, freut sich „Klazz-Brother“ und Jazztage Dresden-Intendant Kilian Forster über seinen weihnachtlichen Ausflug nach Ankara.

Dazu brachten die Dresdner mit Maria Markesini eine Griechin mit griechischer und französischer Filmmusik in die Türkei. Auch brasilianischer Bossa Nova im Dresdner-Arrangement, jazzig amerikanisch reharmonisiert, stand auf dem Aufführungsplan.

Das Thema „Dresden und Pegida“ wurde in den letzten Tagen mehrfach zum Anlass genommen, in der größten Tageszeitung der Türkei „Hürriyet“ darüber zu berichten. So nahm sich ein Reporter der Zeitung einen ganzen Tag Zeit, um die Band bei Probe und Konzert zu begleiten sowie ausgiebig zu interviewen. Im Gespräch und in seiner Begrüßungsrede vor mehreren Millionen Zuschauern im live übertragenen Konzert und der mit über 16.000 Zuschauern mehr als ausverkauften Ankara-Arena machte Forster seinen Standpunkt deutlich: „Auch wenn man viel über die Dresdner Pegida hört, so ist es dennoch eine verschwindend geringe Anzahl, die sich gegen Ausländer stark macht. Die große Mehrheit der Dresdner hat keine Probleme mit Muslimen und ist weltoffen. Wir stehen hier als Klazz Brothers zusammen mit dem Presidential Symphony Orchestra und schlagen Brücken zwischen den Ländern, vereinen musikalisch Islam, Christentum und die Musikstile der Welt und stehen für Religionsfreiheit und Toleranz, ohne die jeweiligen Wurzeln zu vergessen oder zu leugnen.“

Am Nachmittag, zwischen Probe und Konzert, nutzten Klazz Brothers & Cuba Percussion die wenige Freizeit, um an der größten und modernsten Privatschule der Türkei, „Zafer College“, die fast alle Schulabgänger bei den wichtigsten Elite-Universitäten der Welt unterbringt, ein weiteres Konzert zu geben. „Auch hier haben wir die jungen Türken eingeladen, die vielfach auch ein perfektes Deutsch beherrschen, ihre Studienzeit gerne auch in Dresden zu verbringen“, so Forster abschließend.

Klazz Brothers & Cuba Percussion am
22.01.2015, 20:00 Uhr  in 55116 Mainz » Tickets

Klazz Brothers & Cuba Percussion am
29.01.2015, 20:00 Uhr in 41564 Kaarst » Tickets

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien