Nostalgische Zeitreisen zur Vorweihnachtszeit – Restaurant „Seventies“ bringt dieses Jahr die Weihnachtsfeier in die 70er zurück

Restaurant Seventies, Radebeul
6. November 2013

Nostalgische Zeitreisen zur Vorweihnachtszeit - Restaurant „Seventies“ bringt dieses Jahr die Weihnachtsfeier in die 70er zurück

Nostalgische Zeitreisen zur Vorweihnachtszeit
Restaurant „Seventies“ bringt dieses Jahr die Weihnachtsfeier in die 70er zurück

Wer die kommende Weihnachtsfeier im Flair der 70er Jahre verbringen möchte, sollte sich beim Restaurant „Seventies“ in Radebeul melden. Die Erlebnisgastronomie ist mit klassischen Möbeln und im typisch farbenfrohen Stil der damaligen Zeit eingerichtet und bietet dadurch alles für eine kunterbunte und ausgefallene Weihnachtsfeier. „Wir wollen regionalen Firmen und deren Mitarbeitern dieses Jahr in der Adventszeit eine unvergessliche Eventlocation für deren ‚Jahresendfeier‘ bieten. Dabei sorgen wir nicht nur für die der Jahreszeit angepassten kulinarische Umrahmung. Auch ein Unterhaltungsprogramm in Form eines Kabaretts kann optional dazugebucht werden“, so Betreiber Roland Hess. Das „Seventies“ bietet Platz für bis zu 140 Gäste und ist damit auch für Weihnachtsfeiern größerer Unternehmen geeignet.

„Beliebt bei jedweden Feierlichkeiten ist beispielsweise unser typisches DDR-Buffet mit Mitropa-Geschirr und Alubesteck. Ebenso kann ein ABV-Abschnittsbevollmächtigter (Alleinunterhalter) bestellt werden, der die abendliche Atmosphäre am Tisch auflockert. Zur Begrüßung bereiten wir zudem gern ei nen individuellen Welcome-Drink vor“, so Roland Hess. Wird die Aufführung eines Kabaretts gewünscht, so ist die Auswahl der Stücke groß. Auch hier bittet das Team rund um Roland Hess um vorherige Absprache, so dass auch alles scheinbar Unmögliche möglich gemacht werden kann und die diesjährige Weihnachtsfeier zu einem besonderen Erlebnis wird.

Weitere Infos: www.70-dresden.de

Erste Aufführung der DDR-Persiflage mit Kult-Charakter nach der Sommerpause – Kabarett „Plan B“ führt „Verlorene Zeit – Genossen!“ im „Seventies“ in Radebeul auf

Restaurant Seventies, Radebeul
29. Oktober 2013

Erste Aufführung der DDR-Persiflage mit Kult-Charakter nach der Sommerpause - Kabarett „Plan B“ führt „Verlorene Zeit – Genossen!“ im „Seventies“ in Radebeul auf

Erste Aufführung der DDR-Persiflage mit Kult-Charakter nach der Sommerpause
Kabarett „Plan B“ führt „Verlorene Zeit – Genossen!“ im „Seventies“ in Radebeul auf

Ostalgie pur! Die erste Aufführung des kultigen Kabaretts „Verlorene Zeit – Genossen!“ nach der Sommerpause findet am 9. November in Radebeul statt. Spielstätte ist traditionell das Restaurant „Seventies“. Die DDR-Persiflage, die regelmäßig die Kapazitäten des Seventies an ihre Grenzen bringt, wird von den Schauspielern Stephan Arendt, Anette Paul und Uta Fehlberg aufgeführt.

Das Ostalgie-Schauspiel nimmt das Publikum dank seiner Zeitmaschine mit in die Vergangenheit, vorbei an Kampfgruppenübungen, VMI-Einsätzen, Fahnenapellen und Brigadeversammlungen. Zum Thema „30 Jahre politisch-satirisches Kabarett in der DDR“ bietet das Kabarett „Plan B“ erneut ein volles „Deutsches Demokratisches Programm“. Für nur wenige Mark (umgerechnet 15 Euro pro Person) können sich Gäste bei geringem Energieaufwand und fast unbeschadet in die DDR versetzen lassen. Bis auf einen kleinen Mangel, die fehlende Einstellung des Blickwinkels, ist die Zeitmaschine wieder voll funktionstüchtig. Experten gehen davon aus, dass der Blickwinkel-/Standpunkt-Oszillograph in den Wirren des Herbstes 1989 entwendet wurde. So ist heute nur eine satirische Betrachtung der Zeitgeschichte möglich.

Die Gäste werden sich gemeinsam mit den Schauspielern Stephan Arendt, Anette Paul und Uta Fehlberg, die auch für die Musik verantwortlich zeichnet, auf eine kabarettistische Zeitreise in die Deutsche Demokratische Republik begeben:

„Verlorene Zeit – Genossen!“
Samstag, 9. November 2013, 19 Uhr (Einlass 18 Uhr)
Seventies, Wasastraße 50 in 01445 Radebeul

Für alle, die gern im Vorfeld noch das eine oder andere „DDR-Häppchen“ zu sich nehmen möchten, empfiehlt das Team des Seventies, bereits im Vorfeld einen Tisch zu reservieren, da während der Veranstaltung keine Bewirtung stattfinden kann. Reservierungen werden telefonisch unter 0351 8351777 entgegengenommen.

Weitere Infos: www.70-dresden.de
maxdome - Deutschlands größte Online-Videothek

Neuer Termin für die DDR-Persiflage mit Kult-Charakter in Radebeul – Kabarett „Plan B“ führt am 7. Juni „Verlorene Zeit – Genossen!“ im „Seventies“ auf

Restaurant Seventies
Radebeul, 28. Mai 2013

Neuer Termin für die DDR-Persiflage mit Kult-Charakter in Radebeul - Kabarett „Plan B“ führt am 7. Juni „Verlorene Zeit – Genossen!“ im „Seventies“ auf

Neuer Termin für die DDR-Persiflage mit Kult-Charakter in Radebeul
Kabarett „Plan B“ führt am 7. Juni „Verlorene Zeit – Genossen!“ im „Seventies“ auf

Ostalgie pur! Die nächste Aufführung des kultigen Kabaretts „Verlorene Zeit – Genossen!“ findet am 7. Juni in Radebeul statt. Spielstätte ist traditionell das Restaurant Seventies. Die DDR-Persiflage, die regelmäßig die Kapazitäten des Seventies an seine Grenzen bringt, wird von den Schauspielern Stephan Arendt, Anette Paul und Uta Fehlberg aufgeführt.

Das Ostalgie-Schauspiel nimmt das Publikum dank seiner Zeitmaschine mit in die Vergangenheit, vorbei an Kampfgruppenübungen, VMI-Einsätzen, Fahnenapellen und Brigadeversammlungen. Zum Thema 30 Jahre politisch-satirisches Kabarett in der DDR bietet das Kabarett „Plan B“ erneut ein volles „Deutsches Demokratisches Programm“. Für nur wenige Mark (umgerechnet 15 Euro pro Person) können sich Gäste bei geringem Energieaufwand und fast unbeschadet in die DDR versetzen lassen. Bis auf einen kleinen Mangel, die fehlende Einstellung des Blickwinkels, ist die Zeitmaschine wieder voll funktionstüchtig. Experten gehen davon aus, dass der Blickwinkel-/Standpunkt-Oszillograph in den Wirren des Herbstes 1989 entwendet wurde. So ist heute nur eine satirische Betrachtung der Zeitgeschichte möglich.

Die Gäste werden sich gemeinsam mit den Schauspielern Stephan Arendt, Anette Paul und Uta Fehlberg, die auch für die Musik verantwortlich zeichnet, auf eine kabarettistische Zeitreise in die Deutsche Demokratische Republik begeben:

„Verlorene Zeit – Genossen!“
Freitag, 7. Juni 2013, 20 Uhr (Einlass 19 Uhr)
Seventies, Wasastraße 50, 01445 Radebeul

Für alle, die gern im Vorfeld noch das eine oder andere „DDR-Häppchen“ zu sich nehmen möchten, empfiehlt das Team des Seventies bereits im Vorfeld einen Tisch zu reservieren, da während der Veranstaltung keine Bewirtung stattfinden kann. Reservierungen werden unter Telefon 0351 8351777 entgegengenommen.

Weitere Infos: www.70-dresden.de

Kabarett „Plan B“ mit „Verlorene Zeit – Genossen!“ im Radebeuler Seventies – Aufgrund der großen Nachfrage wird DDR-Persiflage am 3. Mai wiederholt

Restaurant „Seventies“, Radebeul
25. April 2013

Kabarett „Plan B“ mit „Verlorene Zeit - Genossen!“ im Radebeuler Seventies - Aufgrund der großen Nachfrage wird DDR-Persiflage am 3. Mai wiederholt

Kabarett „Plan B“ mit „Verlorene Zeit – Genossen!“ im Radebeuler Seventies
Aufgrund der großen Nachfrage wird DDR-Persiflage am 3. Mai wiederholt

Kabarett-Freunde aus Nah und Fern haben offensichtlich Gefallen an den Aufführungen im Radebeuler Restaurant Seventies gefunden. „Wir haben so viele Anfragen für Karten gehabt, dass wir leider bei der Vorstellung am 19. April unsere Grenzen gestoßen sind. Aus diesem Grund gibt es nun einen weiteren Termin für die DDR-Persiflage ‚Verlorene Zeit – Genossen!‘. Das Kabarett ‚Plan B‘ wird am 3. Mai erneut einen Angriff auf die Lachmuskeln starten“, berichtet Roland Hess, Betreiber des „Seventies“.

Das Ostalgie-Schauspiel nimmt das Publikum dank seiner Zeitmaschine mit in die Vergangenheit, vorbei an Kampfgruppenübungen, VMI-Einsätzen, Fahnenapellen und Brigadeversammlungen. Zum Thema 30 Jahre politisch-satirisches Kabarett in der DDR bietet das Kabarett „Plan B“ erneut ein volles „Deutsches Demokratisches Programm“. Für nur wenige Mark (umgerechnet 15 Euro pro Person) können sich Gäste bei geringem Energieaufwand und fast unbeschadet in die DDR versetzen lassen. Bis auf einen kleinen Mangel, die fehlende Einstellung des Blickwinkels, ist die Zeitmaschine wieder voll funktionstüchtig. Experten gehen davon aus, dass der Blickwinkel-/Standpunkt-Oszillograph in den Wirren des Herbstes 1989 entwendet wurde. So ist heute nur eine satirische Betrachtung der Zeitgeschichte möglich.

Die Gäste werden sich gemeinsam mit den Schauspielern Stephan Arendt, Anette Paul und Uta Fehlberg, die auch für die Musik verantwortlich zeichnet, auf eine kabarettistische Zeitreise in die Deutsche Demokratische Republik begeben:

„Verlorene Zeit – Genossen!“
Freitag, 3. Mai 2013, 20 Uhr (Einlass: 19 Uhr)
Seventies, Wasastraße 50, 01445 Radebeul

Für alle, die gern im Vorfeld noch das eine oder andere „DDR-Häppchen“ zu sich nehmen möchten, empfiehlt das Team des Seventies bereits im Vorfeld einen Tisch zu reservieren, da während der Veranstaltung keine Bewirtung stattfinden kann. Reservierungen werden unter Telefon 0351 8351777 entgegengenommen.

Weitere Infos: www.70-dresden.de

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien