Gaumenfreuden zum Frühsommer an der Elbe Dresdner Fährhaus Kleinzschachwitz lockt mit frischem Spargel

Fährhaus Kleinzschachwitz, Dresden
26. Mai 2014

Gaumenfreuden zum Frühsommer an der Elbe Dresdner Fährhaus Kleinzschachwitz lockt mit frischem Spargel

Gaumenfreuden zum Frühsommer an der Elbe
Dresdner Fährhaus Kleinzschachwitz lockt mit frischem Spargel

Die ersten intensiveren Sonnenstrahlen des Jahres wärmen das Gesicht, überall blüht es und die Luft riecht frisch und einladend: Der Frühsommer ist endgültig in Deutschland eingekehrt und die Spargelzeit läuft auf vollen Touren. Das Dresdner Fährhaus Kleinzschachwitz lädt daher seine Gäste zur Verkostung der vielen leckeren Spargelgerichte ein.

„Wir haben dieses Jahr ein paar ganz besondere Gerichte ausgewählt, bei denen für jeden etwas dabei sein sollte“, sagt David Förster vom Fährhaus. „Meine Empfehlung ist das gebratene Schollenfilet mit frischen Spargelstangen, Sauce Hollandaise und Petersilienkartoffeln“.

Anspruch und Stil
Reklame

Allen anderen empfiehlt sich zum Einstieg eine leichte Spargelschaumsuppe mit Weißwein und würzigen Lachsknackern oder ein Stück fein gebackener Flammkuchen, welcher mit frischem Spargel, Schinken und würzigem Rucola belegt und durch Sauce Hollandaise abgerundet wird. Für den etwas größeren Hunger gibt es diesen auch als Hauptgericht. Wer es klassisch mag, kommt natürlich auch auf seine Kosten und kann den leckeren Stangenspargel mit Petersilienkartoffeln und Sauce Hollandaise genießen. Aber auch für Fleischfreunde bietet das Fährhaus Kleinzschachwitz genügend Auswahl. So kann der Klassiker auch gern mit einem gebratenen Schweineschnitzel oder einer gepökelten Rinderzunge und Kartoffelkroketten gereicht werden. Abgerundet wird die Gaumenfreude mit einem leckeren Dessert, bei dem frisch marinierte Erdbeeren und Vanilleeis mit Schlagsahne die Frühlingsgefühle hochkochen lassen. Oder man lässt sich wahlweise mit einem Spargel-Erdbeer-Salat mit Orangendressing, rosa Pfeffer und cremigem Vanilleeis verwöhnen.

Weitere Informationen: www.faehrhaus-kleinzschachwitz.de


Weitere Empfehlungen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

Dresdner Unternehmernetzwerk in Düsseldorf ausgezeichnet – Alle vier Chapter der Stadt bestechen durch hohe Vertragsverlängerungsquote

BNI Deutschland Südost
25. Mai 2014

Dresdner Unternehmernetzwerk in Düsseldorf ausgezeichnet - Alle vier Chapter der Stadt bestechen durch hohe Vertragsverlängerungsquote

Dresdner Unternehmernetzwerk in Düsseldorf ausgezeichnet
Alle vier Chapter der Stadt bestechen durch hohe Vertragsverlängerungsquote

Eine jährliche Verlängerung der Mitgliedschaft beim weltweiten Unternehmernetzwerk BNI ist keine Garantie und fordert jederzeit ein hohes Maß an Engagement der einzelnen Mitglieder. Doch die vier Dresdner Chapter der Direktion „BNI Deutschland Südost“ sind allesamt sehr erf olgreich und verzeichneten im letzten Jahr eine über 75-prozentige Vertragsverlängerungsquote.

Die dazugehörigen Gruppen sind „August der Starke“ im Dresden Hilton, „Heinrich der Erlauchte“ im Dorint-Hotel, „Gräfin Cosel“ im Radisson BLU Gewandhaus Hotel sowie „Konrad der Große“ im Dormero-Hotel Königshof mit ihren motivierten Unternehmern, die stets bei den wöchentlichen Morgenmeetings zum Netzwerken anzutreffen sind. „Ich bin sehr stolz auf die vier Chapter mit ihrem gezeigten Engagement. Vertragsverlängerungen in diesem Ausmaß sind definitiv nicht die Regel und somit ein Abbild der Zufriedenheit, nicht zuletzt auch mit dem jeweils durch die Gruppe generierten Mehr-Umsatzes eines jeden Mitglieds“, sagt Jens Fiedler, Regionaldirektor „BNI Deutschland Südost“.

Die Auszeichnung wurde am Wochenende auf der diesjährigen DACH-Tagung des Unternehmernetzwerks in Düsseldorf überreicht. „Es war für mich eine Ehre, stellvertretend den Preis aus der Hand des Netzwerk-Gründers Dr. Ivan Misner entgegennehmen und dabei die Dresdner Fahnen hochhalten zu dürfen“, so Fiedler abschließend.

Das Unternehmernetzwerk „BNI Deutschland Südost“ wurde am 13. September 2007 ins Leben gerufen. Getreu dem Motto: „Wer gibt, gewinnt“, basiert BNI weltweit bereits seit über 25 Jahren auf dem Prinzip gegenseitiger Geschäftsempfehlungen. Diese geben sich die Unternehmer bei allwöchentlichen Frühstücks-Treffen, bei denen man sich innerhalb des Chapters besser kennenlernt und somit den jeweils anderen genauer kennt und somit besser weiterempfehlen kann.

Hintergrund:
BNI® steht für Business Network International und wurde 1985 von Unternehmensberater Dr. Ivan Misner in Arcadia (USA) gegründet. BNI ist heute mit über 6.600 Unternehmerteams und rund 150.000 Unternehmern in mehr als 50 Ländern auf allen fünf Kontinenten präsent. Im Unterschied zu anderen Unternehmernetzwerken fokussiert BNI durch effiziente Organisation, erfolgsorientierte Leitlinien sowie professionelles Schulungs- und Marketingmaterial das erklärte Ziel: Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen. Zu den wesentlichen Merkmalen der bewährten Plattform zählen: Orientierung an messbaren Ergebnissen, Exklusivität der regional vertretenen Berufssparten, Provisionsfreiheit sowie die jährliche Qualifizierung über Aktivität und Leistung.

Weitere Infos: www.bni-so.de

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien