Open-Air-Jazz auf barockem Sommerbalkon – Neue Veranstaltungsreihe im Dresdner Coselpalais mit Blick auf die Frauenkirche

Jazz auf dem Balkon
jazz-eventagentur gabriele kaul – DRESDNER PIANOSALON KIRSTEN GmbH
3. Mai 2013

Open-Air-Jazz auf barockem Sommerbalkon - Neue Veranstaltungsreihe im Dresdner Coselpalais mit Blick auf die Frauenkirche pianosalon - Open-Air-Jazz auf barockem Sommerbalkon - Neue Veranstaltungsreihe im Dresdner Coselpalais mit Blick auf die Frauenkirche jak - Open-Air-Jazz auf barockem Sommerbalkon - Neue Veranstaltungsreihe im Dresdner Coselpalais mit Blick auf die Frauenkirche

Open-Air-Jazz auf barockem Sommerbalkon
Neue Veranstaltungsreihe im Coselpalais mit Blick auf die Frauenkirche

Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der „jazz-&eventagentur gabriele kaul“ veranstaltet diese zusammen mit Bert Kirsten, Geschäftsführer der „DRESDNER PIANOSALON KIRSTEN GmbH“, die neue Veranstaltungsreihe „Jazz auf dem Balkon“. Swing, Soul, Gospel und Blues, gespielt auf dem schönsten Balkons Dresdens, dem der Gräfin Cosel, mit atemberaubendem Blick auf die Frauenkirche.

Seit vielen Jahren arbeiten die beiden Veranstalter immer wieder erfolgreich zusammen und haben sich daher entschieden, das Projekt „Jazz auf dem Balkon“ als gemeinsame Reihe durchzuführen. Von Juni bis Oktober finden an ausgewählten Wochenenden, einmal im Monat jeweils Samstag und Sonntag verschiedenste Konzerte bekannter Jazz-Künstler statt. Neben der Eröffnung durch Dave Kaufmann werden Leonard Alex Exon und Vincente Patíz sowie die jungen Künstler July und Frank auftreten. Zum Jubiläumskonzert am 19. und 20. Oktober wird der Blues-Preis-Gewinner und Vizeweltmeister der „Bluesweltmeisterschaft Memphis 2013“, Michael van Merwyk, zu Gast sein und seine Blues-, Soul- und Jazzklänge zum Besten geben.

Die Samstagskonzerte beginnen immer 20 Uhr (Einlass 19 Uhr) die Veranstaltungen am Sonntag um 11 Uhr (Einlass 10 Uhr). Für Sitzplätze bezahlt der Gast 19 Euro, für Stehplätze 15 Euro inklusive einem Begrüßungssekt. Der Kartenvorverkauf hat bereits über sz-ticketservice begonnen. Neben dem unglaublichen Ambiente wird dem Gast Livemusik, Catering mit Canapés und Getränken sowie ein extra Zigarrenatelier geboten.

Seit nunmehr zehn Jahren ist Gabriele Kaul mit ihrer Agentur am Markt vertreten. Eine Zeit, die genutzt wurde, Kontakte zu allen großen Stars, nicht nur im Jazz-Bereich, zu suchen – und zu finden. Sponsoren für das große Projekt sind unter anderem Köstritzer Schwarzbier, Wernesgrüner, Lichtenauer, Friseurstudio Knievel und das Dresdner Hotel INNSIDE.

Weitere Infos: www.pianosalon.de und www.jazzagentur-kaul.de

Kabarett „Plan B“ mit „Verlorene Zeit – Genossen!“ im Radebeuler Seventies – Aufgrund der großen Nachfrage wird DDR-Persiflage am 3. Mai wiederholt

Restaurant „Seventies“, Radebeul
25. April 2013

Kabarett „Plan B“ mit „Verlorene Zeit - Genossen!“ im Radebeuler Seventies - Aufgrund der großen Nachfrage wird DDR-Persiflage am 3. Mai wiederholt

Kabarett „Plan B“ mit „Verlorene Zeit – Genossen!“ im Radebeuler Seventies
Aufgrund der großen Nachfrage wird DDR-Persiflage am 3. Mai wiederholt

Kabarett-Freunde aus Nah und Fern haben offensichtlich Gefallen an den Aufführungen im Radebeuler Restaurant Seventies gefunden. „Wir haben so viele Anfragen für Karten gehabt, dass wir leider bei der Vorstellung am 19. April unsere Grenzen gestoßen sind. Aus diesem Grund gibt es nun einen weiteren Termin für die DDR-Persiflage ‚Verlorene Zeit – Genossen!‘. Das Kabarett ‚Plan B‘ wird am 3. Mai erneut einen Angriff auf die Lachmuskeln starten“, berichtet Roland Hess, Betreiber des „Seventies“.

Das Ostalgie-Schauspiel nimmt das Publikum dank seiner Zeitmaschine mit in die Vergangenheit, vorbei an Kampfgruppenübungen, VMI-Einsätzen, Fahnenapellen und Brigadeversammlungen. Zum Thema 30 Jahre politisch-satirisches Kabarett in der DDR bietet das Kabarett „Plan B“ erneut ein volles „Deutsches Demokratisches Programm“. Für nur wenige Mark (umgerechnet 15 Euro pro Person) können sich Gäste bei geringem Energieaufwand und fast unbeschadet in die DDR versetzen lassen. Bis auf einen kleinen Mangel, die fehlende Einstellung des Blickwinkels, ist die Zeitmaschine wieder voll funktionstüchtig. Experten gehen davon aus, dass der Blickwinkel-/Standpunkt-Oszillograph in den Wirren des Herbstes 1989 entwendet wurde. So ist heute nur eine satirische Betrachtung der Zeitgeschichte möglich.

Die Gäste werden sich gemeinsam mit den Schauspielern Stephan Arendt, Anette Paul und Uta Fehlberg, die auch für die Musik verantwortlich zeichnet, auf eine kabarettistische Zeitreise in die Deutsche Demokratische Republik begeben:

„Verlorene Zeit – Genossen!“
Freitag, 3. Mai 2013, 20 Uhr (Einlass: 19 Uhr)
Seventies, Wasastraße 50, 01445 Radebeul

Für alle, die gern im Vorfeld noch das eine oder andere „DDR-Häppchen“ zu sich nehmen möchten, empfiehlt das Team des Seventies bereits im Vorfeld einen Tisch zu reservieren, da während der Veranstaltung keine Bewirtung stattfinden kann. Reservierungen werden unter Telefon 0351 8351777 entgegengenommen.

Weitere Infos: www.70-dresden.de

Neues Jahr, neues Spiel, neues Glück… – Dresdens erfolgreichste Eventreihe „Club Royal“ startet wieder

Musikpark Dresden GmbH 3. Januar 2013 Neues Jahr, neues Spiel, neues Glück… Dresdens erfolgreichste Eventreihe „Club Royal“ startet wieder Pünktlich zum Jahresbeginn begrüßt der Musikpark Dresden seine Gäste mit dem Revival einer der wohl beliebtesten Veranstaltungsreihen der Region. Der legendäre „Club Royal“ kehrt ins Dresdner Nachtleben zurück und startet diesen Freitag, 4. Januar, in der … weiterlesen
WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien