Mit über 800 erfolgreichen Konzerten in Deutschland, der Schweiz, Österreich und Belgien – Starfucker – A Tribute to the Rolling Stones

Starfucker – A Tribute to the Rolling Stones
in Radebeul

am 18.09.2015
um 20:00 Uhr
im Mega Drome Radebeul
Meißner Str. 507, 01445 Radebeul

Mit über 800 erfolgreichen Konzerten in Deutschland, der Schweiz, Österreich und Belgien - Starfucker - A Tribute to the Rolling Stones

Sie können sich die Rolling Stones nicht leisten?
Kein Grund zur Sorge. Es gibt eine Alternative – Nicht ganz so teuer, aber genauso gut – oder besser?

Seit 1998 besteht Starfucker als professionelle Rolling Stones Coverband. Mit über 800 erfolgreichen Konzerten in Deutschland, der Schweiz, Österreich und Belgien ist Starfucker die meist gebuchteste Rolling Stones Tributeband Deutschlands. Die Musiker gehören zweifelsohne schon seit Jahren zu den Hochkarätern der deutschen Rocklandschaft, mit langjähriger Bühnen- und Tourneerfahrung in ganz Europa. Sie teilten sich bereits die Bühne mit Eric Clapton, Tom Jones, Robin Gibb, Bryan Adams, Jennifer Rush, Sweet, Slade, Marmalade, Equals und vielen anderen. Bei Konzerten von Starfucker spürt das Publikum den Geist von Jagger, Richards und Co. hautnah. Mit den großen Hits wie Angie, Ruby Tuesday, Paint it Black, Satisfaction und vielen mehr, lässt die Band kaum Wünsche offen um das Herz jedes Stones-Fan’s höher schlagen zu lassen. Der charismatische Frontmann Mike Kilian ist selten um einen frechen Spruch verlegen und heizt das Publikum so an, dass die Band stets nur nach Zugaben von der Bühne gelassen wird.

Ob Club, Konzerthalle oder Open Air: mit STARFUCKER erleben sie die heisseste ROLLING STONES COVERBAND.

Wenn der Geist von Jagger, Richards und Co. auch über euch kommen soll, gibt es nur eins – STARFUCKER buchen und die Steine rollen wieder.

» TICKETS BESTELLEN

Künstler- und Eventagentur Frank Hubrig www.l-m-p-veranstaltungsagentur.de

 

Traditionelles pkl-kmk-Golfturnier am 3. Oktober Auch 2014 wieder Golfen für den guten Zweck in Possendorf

pkl – kmk Unternehmensgruppe, Dresden
10. September 2014

Traditionelles pkl-kmk-Golfturnier am 3. Oktober
Traditionelles pkl-kmk-Golfturnier am 3. Oktober
Auch 2014 wieder Golfen für den guten Zweck in Possendorf

In drei Wochen heißt es in Possendorf endlich wieder „Golfen, Schlemmen und Spenden“ auf dem immer noch satten Grün des Golfclubs Dresden Elbflorenz. Am Freitag, dem 3. Oktober und damit punktgenau zum Tag der deutschen Einheit darf erneut für einen guten Zweck mit schwungvollen und weittragenden Abschlägen, gefühlvollen Annäherungsschlägen und zielsicheren Putts gegolft werden. Nach dem sehr durchwachsenen Sommer wird ei n hoffentlich sonniger Frühherbst noch einmal zahlreiche Golfbegeisterte auf den 18-Loch-Platz in Possendorf bei Dresden ziehen. Allerdings ist die Saison jetzt „weitestgehend gelaufen, da die Temperaturen doch schon zunehmend frischer sind“, so Turnier-Initiator Hans-Joachim Kraatz, geschäftsführender Gesellschafter der pkl-kmk Unternehmensgruppe (Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Steuerberater und Unternehmensberater) in Dresden.

Die Zahl der Turniere auf der Possendorfer Grünanlage geht jahreszeitenbedingt schon spürbar zurück. Bevor aber dann endgültig die Winterruhe einkehrt und lediglich auf so genannten Wintergrüns, wenn überhaupt, gespielt wird oder die Golftaschen und -schläger endgültig eingemottet werden, veranstaltet die pkl-kmk Unternehmensgruppe ihr inzwischen traditionelles Benefiz-Abschlussturnier.

Dass dieses Turnier seine treuen Fans gefunden hat und inzwischen auch überregional gut ankommt, beweisen auch wieder die bisher schon vorliegenden Anmeldungen. Aktuell sind schon 40 Golfenthusiasten „gelistet“, die unabhängig vom Wetter im Rahmen eines so genannten Texas Scramble mit Auswahldrive mit Kanonenstart (alle Spieler starten gemeinsam von verschiedenen Abschlägen aus) ihr Können miteinander messen wollen. „40 Spieler sind bei der kurzen Anmeldefrist ja schon ein Superergebnis“, so Hans-Joachim Kraatz. „Vor dem Hintergrund, dass das eingenommene Geld ja auch in diesem Jahr wieder für soziale Zwecke eingesetzt wird, freuen wir uns natürlich über viele Anmeldungen.“ Wie bereits in den Vorjahren ist auch dieses Mal wieder für die „Golf-Laien“ gesorgt worden. Alle Golfanfänger und Interessenten können sich bei einem Schnupperkurs ab 14.00 Uhr im Abschlagen von Golfbällen probieren.

Den Siegern winken anspruchsvolle Turnierpreise, und auch auf die Teilnehmer der Tombolaverlosung warten interessante Gewinne. Der Tag soll dann, so Hans-Joachim Kraatz, mit einem rustikalen Grillbuffet sowie erfrischenden Getränken nach der Siegerehrung entspannt ausklingen.

Wie bereits in den letzten Jahren werden auch dieses Jahr wieder die kompletten Einnahmen des Turniers und der Tombola für einen wohltätigen Zweck gespendet. Die Einnahmen kommen in diesem Jahr dem Hospiz in Radebeul (www.hospiz-radebeul.de) und dem Columba Palumbus e.V. (www.columba-palumbus.de) in Dresden zugute. Über eine Spende freuen können sich auch der Kreisverband Sächsische Schweiz-Osterzgebirge des Deutschen Kinderschutzbundes (www.kinderschutzbund-soe.de), der mit dem Geld die Ausbildung für das Kinder- und Jugendtelefon (Nummer gegen Kummer) ko-finanzieren wird, sowie die Naturschutzjugend Sachsen (www.naju-sachsen.de), die das Geld zur Unterstützung von Projekten und Kampagnen mit Kindern und Jugendlichen verwenden wird.

Noch sind freie Startplätze für das Turnier und den Schnupperkurs zu vergeben. Anmeldungen bis zum 30.09.2014 unter www.pkl-kmk.de.


Weitere Informationen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

Große Emotionen vorprogrammiert – Kerstin Tzscherlich sagt „Goodbye“ – DSC-Urgestein und Ex-Nationalspielerin verabschiedet sich von Fans und Weggefährten

DSC 1898 Volleyball GmbH
22. Mai 2013

Große Emotionen vorprogrammiert - Kerstin Tzscherlich sagt „Goodbye“ - DSC-Urgestein und Ex-Nationalspielerin verabschiedet sich von Fans und Weggefährten

Große Emotionen vorprogrammiert: Kerstin Tzscherlich sagt „Goodbye“
DSC-Urgestein und Ex-Nationalspielerin verabschiedet sich von Fans und Weggefährten

400 absolvierte Bundesligaspiele für den Dresdner SC, 373 Spiele für die Frauen-Nationalmannschaft und zahlreiche Teilnahmen an internationalen Vergleichen  – allein dieser Fakt ist aussagekräftig genug, um die Karriere von Kerstin Tzscherlich zu beschreiben. Im Alter von 35 Jahren beendet die Libera nun ihre aktive Karriere. Doch die gebürtige Freitalerin verlässt die Volleyball-Bühne nicht, ohne mit einem Abschiedsspiel am 8. Juni um 18.30 Uhr in der Margon-Arena „Goodbye!“ zu sagen.

„Mit Kerstin Tzscherlich verabschiedet sich eine große Sportlerin. Sie ist nicht nur für den Dresdner SC und den Volleyball-Standort Dresden, sondern für ganz Volleyball-Deutschland eine Identifikationsfigur. Wir freuen uns darauf, diesen besonderen und emotionalen Moment gemeinsam mit Kerstin und unseren Fans in Dresden erleben zu können“, sagt DSC-Geschäftsführerin Sandra Zimmermann.

Tzscherlich, nach der an diesem Abend sogar die Halle an der Bodenbacher Straße benannt wird, hat sich für diesen speziellen Abend ihre ganz persönliche Mannschaft zusammengestellt und wird gegen eine Auswahl der Nationalmannschaft um Trainer Giovanni Guidetti antreten.

„Nach 22 Jahren beim Dresdner SC und vielen Jahren mit der DVV-Frauen-Nationalmannschaft hänge ich nun die Volleyball-Schuhe an den Nagel. Aktuell kann ich mir das noch gar nicht vorstellen. Ich bin gespannt, was meine Gefühlswelt an diesem Tag mit mir anstellen wird. Die Vorfreude auf das Spiel ist riesig. Ich bin sehr froh, dass so viele Weggefährten, Freunde und Unterstützer in der Halle sein werden“, sagt die Libera.

Die Zuschauer dürfen sich im Team Tzscherlich neben vielen bekannten DSC-Spielerinnen wie beispielsweise Angelina Hübner (ehemals Grün), Silvia Roll und Katja Wühler, Beatrice Dömeland, Mareen Apitz, Grit Müller, Stephanie Kestner und Tesha Harry unter anderem auch auf die Nationalspielerinnen Kathleen Weiß, Lenka Dürr, Christiane Fürst, Corinna Ssuschke, Anne Matthes, Heike Beier und Margareta Kozuch freuen.

„Ich wünsche mir, dass die Halle richtig voll wird und so viele Fans wie möglich mit mir gemeinsam diesen besonderen Augenblick erleben werden“, sagt Tzscherlich. Tickets für den Event können zum Preis von 6 Euro ab sofort in der DSC-Geschäftsstelle und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erworben werden.

Weitere Infos: www.dresdnersportclub.de

IKK classic präsentiert das Halbfinale gegen Vilsbiburg – Krankenkasse verlost vor dem Spiel Karten und ein Wochenende mit dem neuen Ford Kuga

DSC 1898 Volleyball GmbH
16. April 2013

IKK classic präsentiert das Halbfinale gegen Vilsbiburg - Krankenkasse verlost vor dem Spiel Karten und ein Wochenende mit dem neuen Ford Kuga

IKK classic präsentiert das Halbfinale gegen Vilsbiburg
Krankenkasse verlost vor dem Spiel Karten und ein Wochenende mit dem neuen Ford Kuga

Den 20. April sollten sich Fans des Dresdner SC Volleyball rot im Kalender markieren: Um 17.30 Uhr empfängt das Team von Trainer Alexander Waibl die Roten Raben aus Vilsbiburg zum zweiten Halbfinalspiel.

Präsentiert wird der vielleicht schon über den Finaleinzug entscheidende Spieltag von der IKK classic. „Im gewissen Sinne waren wir froh, dass der DSC zunächst auswärts antreten musste. Somit haben wir für unsere Vorbereitungen etwas Zeit gewonnen“, sagt René Pohle, Sponsoringbeauftragter der IKK classic, die den Dresdner SC bereits das dritte Jahr unterstützt.

„Die Margon Arena ist ausverkauft. Auf unsere Bitte hin hat uns der Spieltagespräsentator IKK classic allerdings ein paar Restkarten aus einem Kontingent zurückgegeben. Diese können wir nun noch an unsere Fans verkaufen, um der großen Nachfrage nachzukommen“, sagt DSC-Geschäftsführerin Sandra Zimmermann.

In Vorbereitung auf das Halbfinale hat die IKK classic bereits vorab eine Aktion im Seidnitz-Center geplant, die nun am morgigen 17. April von 9 Uhr bis 20 Uhr stattfindet. In Zusammenarbeit mit der Sachsengarage wird es beispielsweise ein Gewinnspiel geben. In die Verlosung geht neben zahlreichen unterschriebenen Volleybällen auch ein Wochenende mit dem neuen Ford Kuga. „Wir werden den ganzen Kofferraum voller Volleybälle laden und die Aufgabe der Teilnehmer wird es sein, zu schätzen, um wie viele Exemplare es sich handelt. Die Gewinner werden dann am Spieltag gegen Vilsbiburg in der Satzpause ausgelost“, so Pohle, der sich auch auf den Besuch der DSC-Spielerinnen Kerstin Tzscherlich und Friederike Thieme zur Autogrammstunde um 13 Uhr freut.

Besonders begehrt könnten neben den Unterschriften der Schmetterlinge aber auch die 3×2-Eintrittskarten sein, die zu jeder vollen Stunde im Seidnitz-Center verlost werden.

Weitere Infos: www.dresdnersportclub.de

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien