Zur Messe im März

Messe Feiern & Genießen/Reisen & Vital, Löbau. v. l. n. r. Marion Roscher, Jörg Kaufmann, Mario Kusubek, Zijoh Osmani und Annett Scholz. Bildquelle: meeco Communication Services

02. März 2020 Nix Messe im März: Aufgrund der momentanen Situation in Sachen Corona hat sich die Messeleitung in Absprache mit Ausstellern und Programmpartnern entschieden, das Messewochenende einschließlich des kompletten Mädelsabends „Rosa Rausch“ auf den 9./10. Mai 2020 zu verschieben. — Messe Feiern & Genießen/Reisen … weiterlesen

Veranstaltungshinweis: Tanzabend im MEGA-DROME Tanzcafe Radebeul

Veranstaltungshinweis: Tanzabend im MEGA-DROME Tanzcafe Radebeul
Tanzabend
Beginn: 20:00 Uhr

Veranstaltungshinweis: Tanzabend im MEGA-DROME Tanzcafe Radebeul

Der Tanzabend am Samstag.
Für alle Jung gebliebenen!
Lokale DJs spielen Hits aus den 80er, 90er – Jahren und das Beste von Heute.
Eintritt: 6,- €
Ort: Brauhaus Radebeul · Meißner Straße 507 · Radebeul

15. Februar 2014 mit DJ Haßfort

15. März 2014 mit DJ Janos Wieland

12. April 2014 mit SHS Diskothek

24. Mai 2014 mit DJ Le More

» mehr Informationen


» DRESDEN Events DRESDEN Tickets

Veranstaltungshinweis: Mitternachtsparty im MEGA-DROME Tanzcafe Radebeul

Veranstaltungshinweis: Mitternachtsparty im MEGA-DROME Tanzcafe Radebeul
Mitternachtsparty
Beginn: 21:00 Uhr

Veranstaltungshinweis: Mitternachtsparty im MEGA-DROME Tanzcafe Radebeul

Die Mitternachtsparty im Tanzcafe.
Hier bleibt kein Tanzbein ruhig!
Top DJs spielen von RnB, Black über Elektro bis hin zu den angesagtesten Poptiteln.
Eintritt: 6,- €
Ort: Brauhaus Radebeul · Meißner Straße 507 · Radebeul

14. Februar 2014 mit DJ Joost und Leo

11. April 2014 mit DJANE Frau Richter

» mehr Informationen


» DRESDEN Events DRESDEN Tickets

Vertieftes Wissen über Bier im „Steiger am Landhaus“ – Das ehemalige Szeged lädt zu bierseligen Seminaren inklusive Verkostung ein

Steiger am Landhaus, Dresden
19. August 2013

Vertieftes Wissen über Bier im „Steiger am Landhaus“ - Das ehemalige Szeged lädt zu bierseligen Seminaren inklusive Verkostung ein

Vertieftes Wissen über Bier im „Steiger am Landhaus“
Das ehemalige Szeged lädt zu bierseligen Seminaren inklusive Verkostung ein

Seit 2011 ist aus der ehemaligen ungarischen Gaststätte ein Erlebnisrestaurant zum Thema Bergbau geworden. Da darf natürlich das Kultgetränk Bier nicht fehlen, vor allem weil zum Bergbau auch immer schon Bier gehörte. Damit aber die im letzten Jahr in Deutschland gebrauten rund 100 Millionen Hektoliter Bier nicht einfach nur getrunken werden, sondern man auch noch etwas darüber lernen kann, kreierte das Team des „Steiger am Landhaus“ das „bierselige Seminar“. Dass die Ägypter vor 5.000 Jahren wahrscheinlich die Erfinder des Bieres waren und dass Bier von Osiris als göttliches Getränk bezeichnet wurde, erzählt „Braumeister Frank Peters“, der eigentlich Kabarettist ist, stets mit einem Augenzwinkern. Damit die Gäste dabei nicht auf dem Trockenen sitzen, stehen acht Fassbiere vom hellen Hausbier über Hefeweizen bis hin zu dunklem Hausbier zur Verkostung bereit. Selbstverständlich erfährt man zu jedem Bier auch interessante Details, wie beispielsweise, dass das Pilsner in Deutschland und besonders in Sachsen sehr beliebt ist, weshalb einige bayerische Brauereien eigens für Sachsen ein Pilsner brauen.

Anders als eine Brauerei bietet der „Steiger am Landhaus“ Bierverkostungen, bei denen der Gast noch etwas über das Bier lernen kann, im Zentrum Dresdens an. Nur etwa 100 Meter von der Frauenkirche entfernt besticht dieses Angebot durch seine Erreichbarkeit, weshalb es auch gerade für Geschäfts- oder Familienfeiern sehr geeignet ist. Außerdem kann man dort eine Sortenvielfalt von Bieren aus sechs verschiedenen Brauereien kosten und nicht nur das Bier einer einzigen Brauerei. Nach Fettbemmen zur Begrüßung, die dann als Grundlage herhalten dürfen, bekommen die Teilnehmer des „bierseligen Seminars“ im „Steiger am Landhaus“ etwas Richtiges zu essen, von dem man auch satt wird: Spanferkel mit vielerlei Beilagen. So wird bei diesen Seminaren komplett für das leibliche Wohl gesorgt.

„Abgerundet wird der Abend durch die Verkostung eines Bockbierbrands, den die ‚Erste Dresdner Spezialitätenbrennerei Augustus Rex‘ aus Freiberger Bier fertigt, indem sie dieses destilliert“, verrät Sebastian Matthes vom Steiger am Landhaus. Mit diesem Brand gewann die Brennerei sogar beim ‚World Spirits Award‘ die Goldmedaille, was die Qualität und Exklusivität unterstreicht.

Das „Bierselige Seminar“ wird für 15 bis 60 Personen angeboten und sollte mindestens zwei Tage vorher angemeldet werden. Je nach Gruppengröße kostet die Teilnahme inklusive Essen und Bierproben pro Person um die 30 Euro.

Weitere Informationen: www.steiger-dresden.de

Lausitzer Bergbau jetzt auch in Dresden „Steiger am Landhaus“ gestaltet Gastraum zum Bergbau Übertage

Steiger am Landhaus, Dresden
18. Juli 2013

Lausitzer Bergbau jetzt auch in Dresden „Steiger am Landhaus“ gestaltet Gastraum zum Bergbau Übertage

Lausitzer Bergbau jetzt auch in Dresden
„Steiger am Landhaus“ gestaltet Gastraum zum Bergbau Übertage

Das Restaurant „Steiger am Landhaus“ wurde 2002 komplett saniert und ist seitdem die größte Gaststätte in der Dresdner Innenstadt. Es bietet somit auch genügend Platz für umfangreiche Veranstaltungen beziehungsweise Privat- und Firmenfeiern. Doch nicht nur seine Größe, sondern auch die Gestaltung der Gasträume ist in Dresden einzigartig, denn in diesem Erlebnisrestaurant sind alle Räume dem Bergbau in Sachsen gewidmet. Während das Haus bisher nur auf den Bergbau Untertage ausgerichtet war, wird nun ein weiterer Raum mit dem Namen „Förderbrücke“ eröffnet, der sich mit dem Bergbau Übertage befasst.

Mit viel Engagement gestaltete das Steiger-Team um Sebastian Matthes gemeinsam mit dem „Arbeitskreis Lausitz“ den neuen Gastraum. Die Initiatoren des Arbeitskreises, Manfred Rudolph, Horst Reisner und Dr. Alfred Vogt, sind ehemalige Bergleute, die Jahrzehntelang im Lausitzer Bergbau arbeiteten. „Wir wollen Touristen mit diesem Projekt zeigen, wie der Bergbau Sachsen zum Reichtum verholfen hat und bei ihnen Interesse für einen Besuch im Lausitzer Seenland oder auch dem Kraftwerk Schwarze Pumpe wecken“, so Horst Reisner, Mitinitiator des „Arbeitskreises Lausitz“. Darüber hinaus soll das Erlebnisrestaurant nicht nur Magnet für Gäste der Landeshauptstadt Dresden, sondern auch Treffpunkt für Bergleute aus aller Welt sein.

Zahlreiche Bilder und Ausstellungsstücke, die aus Privatbesitz und Museen stammen oder eigens für das Projekt angefertigt wurden, dokumentieren in der „Förderbrücke“ die Gewinnung von Braunkohle im jetzt ‚Lausitzer Seenland‘, dem größten künstlichen Seengebiet Europas.  Neben Fotos und Informationstafeln erinnern auch Zeitdokumente wie beispielsweise originale Trinkbranntweinflaschen aus den 60er Jahren und Rohbraunkohlestücke an die Geschichte der „Sächsischen Silberstraße“. Auch einige Modelle aus der Energiefabrik Knappenrode und dem Energiekonzern Vattenfall sollen in diesem Raum ausgestellt werden.

Der Raum „Förderbrücke“ wird am 14. September mit dem „Bergmannstag“ offiziell eingeweiht. „In Zukunft wollen wir auch typische Bergmannsspeisen wie das traditionsreiche Neunerlei anbieten, Mettenschichten durchführen und planen zudem, den Bergbau in Sachsen bei weiteren Veranstaltungen in unserem Haus zu beleuchten“, erklärt Sebastian Matthes vom „Steiger am Landhaus“-Team.

Weitere Informationen: www.steiger-dresden.de

Viva la Mexico Musikpark Dresden lädt am morgigen Samstag zur „Mexican Night“

Musikpark Dresden GmbH
19. Juli 2013

Viva la Mexico Musikpark Dresden lädt am morgigen Samstag zur „Mexican Night“

Viva la Mexico
Musikpark Dresden lädt am morgigen Samstag zur „Mexican Night“

Jetzt wird’s heiß im Musikpark Dresden! Am morgigen Samstag, 20. Juli, heißt es: „Viva la Mexico – Heute feiern wir auf mexikanisch“. In dieser Nacht gibt es für alle Partygänger Tequila für nur 1,50 Euro, Tequila Sunrise für vier Euro und Nachos sogar kostenlos. Dazu sorgen Sombreros für 2,50 Euro das Stück für das richtige mexikanische Flair.

Zusätzlich gibt es auch noch weitere Specials: Von 22 Uhr bis Mitternacht können Gäste in der Happy-Hour alle Cocktails an der Schlossplatz-Bar zum halben Preis genießen. Außerdem erhalten die Feierwütigen bis 24 Uhr auf jede 0,7l-Spirituosen- oder Champagnerflasche 30 Prozent Rabatt.

In dieser Nacht ist für jeden die richtige Musik dabei, denn auf drei Floors kann zu den verschiedensten Musikrichtungen abgefeiert werden. Während Tory Kay House, Electro, Classics und Chartmusik auf dem Agostea-Floor spielt, begeistert DJ A.T.A. die Gäste mit Black Music auf dem La-Vie-Floor. Wer eher auf Musik der 80er, 90er und die Hits von heute, also auf die eigentliche „Fiesta Mexikana“ steht, ist auf dem Alpenrausch-Floor bei DJ Daniel Michelsen bestens aufgehoben.

In den Lounges des Clubs kann die „Mexican Night“ auch fernab vom Partyrummel genossen werden. Reservierungen für den separaten Bereich mit eigenem Service können täglich ab 19 Uhr telefonisch (unter 0152 25118154 oder 0351 48525130) oder per E-Mail an vip@mp-dd.de getätigt werden.

Weitere Infos: www.mp-dd.de

„Steiger am Landhaus“ lädt zum sonntäglichen Tanztee – Alles von Walzer bis Disco-Fox am 5. Mai im ehemaligen „Szeged“

Steiger am Landhaus, Dresden
2. Mai 2013

„Steiger am Landhaus“ lädt zum sonntäglichen Tanztee - Alles von Walzer bis Disco-Fox am 5. Mai im ehemaligen „Szeged“

„Steiger am Landhaus“ lädt zum sonntäglichen Tanztee
Alles von Walzer bis Disco-Fox am 5. Mai im ehemaligen „Szeged“

Der Wonnemonat belebt Dresdens Veranstaltungslandschaft. Am 5. Mai findet erneut im Steiger am Landhaus ein Tanztee statt. „Wir möchten Jung und Alt dazu einladen, den sonntäglichen Nachmittag bei uns zu verbringen und das Tanzbein zu schwingen. Auch in Zukunft wird der Tanztee immer am ersten Sonntag im Monat, jeweils von 15 Uhr bis 18 Uhr, stattfinden. Der Eintritt ist kostenlos. Für die passende Musik wird ein extra engagiertes DJ-Team sorgen“, berichtet Sebastian Matthes vom Steiger.

Die musikalische Bandbreite ist groß. Neben Disco-Fox, Rumba, Samba und Cha Cha wird es natürlich auch den Langsamen und den Wiener Walzer geben. „Die Mischung macht’s. Wir möchten, dass sich alle wohlfühlen, im gemütlichen Ambiente mit guter Musik zusammenkommen und vielleicht den einen oder anderen Kontakt knüpfen können. Ist ein Tässchen Kaffee, Tee oder ein Gläschen Sekt zum Tanz gewünscht, ist dies natürlich auch kein Problem. Auch mit frisch gebackenem Kuchen oder etwas Herzhaftem aus unserer Speisekarte können wir dienen“, so Sebastian Matthes.

Das Restaurant „Steiger am Landhaus“ im Zentrum von Dresden hat eine mittlerweile 51-jährige Tradition mit ungarischen Wurzeln, aus denen auch der frühere Name „Szeged“ herrührt. 2002 wurde es komplett saniert und ist seitdem das einzige Restaurant der Elbestadt, das aufgrund seiner großzügigen Räumlichkeiten eine umfassende durchgängige Tafel mit 100 Plätzen bietet. Aus diesem Grund ist der Steiger beliebte Anlaufstelle für große Privat- oder Firmenfeiern.

Weitere Informationen: www.steiger-dresden.de

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien