Großes BNI-Sommerfest im Logis-Landhotel Rosenschänke in 01731 Kreischa OT Gombsen

BNI Deutschland Südost 8. August 2017 Netzwerken im Kreischaer Rosengarten Großes BNI19 diesen Donnerstag im Logis-Landhotel Rosenschänke Seit Jahren trifft sich jeden Mittwochmorgen um 6.45 Uhr das BNI-Chapter „Konrad der Große“ zum gemeinsamen Unternehmerfrühstück im Pullman Newa Dresden. Und weil aus anfänglichen Gesprächspartnern meist auch … weiterlesen

Der „Förderkreis Expeditionsschiff FEUERLAND e.V.“ bleibt bei seinem Vereinsvorsitzenden Jens Fiedler aus Dresden

BNI Deutschland Südost, Dresden Förderkreis Expeditionsschiff FEUERLAND e.V., Büsum 22. Juni 2017 Dresdner als Vorsitzender des Büsumer FEUERLAND-Vereins wiedergewählt BNI-Regionaldirektor Jens Fiedler kann vom Meer nicht lassen Der „Förderkreis Expeditionsschiff FEUERLAND e.V.“ bleibt bei seinem Vereinsvorsitzenden Jens Fiedler aus Dresden, der auf der Mitgliederversammlung am … weiterlesen

Logis-Landhotel Rosenschänke erstmals Gastgeber des BNI-Netzwerkes

BNI Deutschland Südost, Dresden Logis-Landhotel Rosenschänke, Kreischa 14. Juni 2017 Dresdner Unternehmer netzwerken auf dem Land Logis-Landhotel Rosenschänke erstmals Gastgeber des BNI-Netzwerkes „Wer gibt, gewinnt!“, lautet der Leitspruch des weltweit vertretenen „Business Network International“ (BNI). Das Empfehlungsnetzwerk bringt regionale Unternehmer zu wöchentlichen Frühstückstreffen zusammen und … weiterlesen

Sommer-BBQ im neugestalteten Rosengarten – Kreischaer Rosenschänke lädt am 24. August Genießer in ihren Außenbereich ein

Landhotel Rosenschänke, Kreischa
21. August 2013

Sommer-BBQ im neugestalteten Rosengarten - Kreischaer Rosenschänke lädt am 24. August Genießer in ihren Außenbereich ein

Sommer-BBQ im neugestalteten Rosengarten
Kreischaer Rosenschänke lädt am 24. August Genießer in ihren Außenbereich ein
 
Der Duft von frisch Gegrilltem bahnt sich seinen Weg durch Kreischa. Am kommenden Samstag, 24. August, lädt das Landhotel Rosenschänke zum Sommer-BBQ, das den Maximen des Hauses in puncto Kulinaria alle Ehre machen wird. „Wir verarbeiten jährlich Blüten von rund 250 Rosenstöcken. Natürlich dürfen diese auch beim Barbecue, der in unserem erst kürzlich neugestalteten Rosengarten stattfinden wird, nicht fehlen. Daher wird es unter anderem eine Rosenbowle nach Art des Hauses sowie Rosensekt und -secco geben“, so Evelyn Walther, Inhaberin des Landhotels Rosenschänke.

Ab 18 Uhr dürfen sich Genießer aus nah und fern zudem auf allerlei kulinarische Spezialitäten vom Holzkohlegrill freuen. „Die Grillspezialitäten für unser diesjähriges Sommer-BBQ haben wir speziell für dieses Event von unserem Hausmetzger anfertigen lassen. Neben Fisch und Geflügel bieten wir unter anderem auch Lamm- und Rindspezialitäten. Außerdem gibt es für unsere BBQ-Gäste eine große Auswahl an Salaten, beispielsweise mit frischen Wildkräutern aus dem hauseigenen Garten, sowie verschiedene Sorten Brot und Dips, Kräuterkartoffeln und Grillgemüse. Das Sommer-BBQ kostet 27 Euro pro Person exklusive Getränke. Reservierungen nehmen wir telefonisch unter 035206 21870 oder per E-Mail an info@landhotel-rosenschaenke.de entgegen“, berichtet Evelyn Walther weiter.

Kurz bevor die Dunkelheit einbricht, zieht im Landhotel Rosenschänke knisternde Romantik ein. Mit Feuerschale und Schwedenfeuer klingt der Abend gemütlich aus. Als Schmankerl serviert das Team der Rosenschänke ein gegrilltes Dessert. „Von unserem Rosengarten aus lässt sich der Sternenhimmel besonders gut beobachten. Wer weiß, vielleicht lässt sich abends die eine oder andere Sternschnuppe blicken, um dem Samstagabend sein persönliches i-Tüpfelchen zu verleihen“, fügt Evelyn Walter abschließend hinzu.

Weitere Infos: www.landhotel-rosenschaenke.de

Mit den besten Empfehlungen der Sommelière – Stephanie Walther lädt ab jetzt als IHK-geprüfte Fachkraft in die Kreischaer Rosenschänke

Landhotel Rosenschänke, Kreischa
15. August 2013

Mit den besten Empfehlungen der Sommelière - Stephanie Walther lädt ab jetzt als IHK-geprüfte Fachkraft in die Kreischaer Rosenschänke

Mit den besten Empfehlungen der Sommelière
Stephanie Walther lädt ab jetzt als IHK-geprüfte Fachkraft in die Kreischaer Rosenschänke

Stephanie Walther beendete jetzt erfolgreich ihre Zusatzausbildung zur geprüften Sommelière an der Deutschen Wein- und Sommelierschule (DWS). Dabei hat sie sich intensives Wissen in den Fachgebieten Weinkunde, Weinempfehlung und Weinverkauf, BWL sowie allgemeine Getränkekunde angeeignet, denn Sommeliers sind auch Fachleute für Getränke aller Art, von Spirituosen über Cocktails bis zu Tee und Kaffee. Zudem wurden Kenntnisse über Käse und Zigarren sowie über die Kombination verschiedener Speisen vermittelt. Zusätzlich hat Stephanie Walther die Prüfung im Level 3 der WSET (Wine Spirit Education Trust) mit Sitz in London erfolgreich absolviert, wofür sie sich neben dem normalen Unterricht auch in Workshops vorbereitete.

Die Restaurantfachfrau im FHG-Modell (Förderer der Hotellerie und Gaststätten) entdeckte ihr Interesse am Thema Wein schon während ihrer Ausbildung im Fünf-Sterne-Superior-Hotel Bareiss in Baiersbronn. Im Weinberg des dort ansässigen Sommeliers Jürgen Fendt lernte sie alle Schritte kennen, die für die Produktion eines guten Weines nötig sind. Später übernahm sie auch Empfänge und Weinkellerführungen. „Jürgen Fendt hat mich mit seinem enormen Wissen sehr beeindruckt“, verrät sie.

Die Zusatzausbildung zur Sommelière war dann ein logischer Schritt, um das selbstständig angeeignete Wissen professionell zu untermauern. „Ich wollte mich weiterbilden und das Thema Wein ist ein weites Feld, denn es kommen immer wieder neue Jahrgänge hinzu und es bleibt jederzeit spannend“, berichtet die 25-Jährige, die auch Mitglied der Sommelier-Union ist.

Selbstverständlich hat sie die Getränkekarte der Rosenschänke selbst zusammengestellt. „Die meisten Weine auf unserer Karte sind nicht im Einzelhandel erhältlich. Zu all unseren Menüs gibt es jetzt eine korrespondierende Weinbegleitung und die Auswahl an passenden Weinen zu unseren Speisen wird ab jetzt eine noch größere Bandbreite aufweisen“, so Stephanie Walther abschließend. Die Gäste der Rosenschänke dürfen sich nun auf eine noch individuellere Beratung und noch mehr Informationen hinsichtlich ihrer Getränkeauswahl freuen.

Weitere Infos: www.landhotel-rosenschaenke.de

Rosige Zeiten unter freiem Himmel – Kreischaer Rosenschänke serviert ab sofort ihre Spezialitäten auch im hauseigenen Rosengarten

Landhotel Rosenschänke, Kreischa
26. Juni 2013

Rosige Zeiten unter freiem Himmel - Kreischaer Rosenschänke serviert ab sofort ihre Spezialitäten auch im hauseigenen Rosengarten

Rosige Zeiten unter freiem Himmel
Kreischaer Rosenschänke serviert ab sofort ihre Spezialitäten auch im hauseigenen Rosengarten

Seit 1990 ist die Rosenschänke in Kreischa im Familienbesitz. Hier dreht sich nicht nur optisch alles um die Königin der Blumen, seit 2008 werden Gäste vom Rosenlikör über Rosensalz bis hin zur Rosenbowle mit verschiedensten hausgemachten Spezialitäten verwöhnt.

Ab sofort lädt Familie Walther nun auch in ihren selbst gestalteten Rosengarten ein. Dieser befindet sich direkt hinter dem Gasthaus und hält rund 40 Plätze bereit. Bei Bedarf können noch weitere Sitzgelegenheiten geschaffen werden. Die Besucher speisen hier idyllisch von Rosensträuchern umgeben. „Wir haben hauptsächlich Damaszener Rosen. Jetzt freuen wir uns auf den Tag, an dem diese in voller Pracht unseren Garten schmücken werden‟, erklärt Evelyn Walther. Mit Blumenkübeln, Brunnen, Terrakottavasen, Kräutertöpfen, Holztischen, kleinen Laternen, einer Feuerschale und einem Pavillon, der in einigen Jahren komplett mit den edlen Gewächsen umrankt sein wird, erleben die Gäste einzigartiges Ambiente. Die Bauweise mit Natursteinen aus Sandstein soll darüber hinaus an die nahe gelegene Sächsische Schweiz erinnern.

Foto zeigt Küchenchef Sebastian Probst mit einem Vorgeschmack auf das Dessert Foto zeigt Küchenchef Sebastian Probst mit einem Vorgeschmack auf das Dessert
Bildquelle.MEDIENKONTOR

Zur „Rosenpremiere 2013“ hat Küchenchef Sebastian Probst ein spezielles Vier-Gänge-Menü kreiert und wird dies ab kommenden Samstag, 29. Juni, präsentieren: „Als Vorspeise servieren wir geeiste Gurkensuppe mit hausgebeiztem Rosenlachs sowie einen Wildkräutersalat mit gebratenem Ziegenkäse und Rosenblütengelee. Auch beim Dessert setzen wir selbstverständlich auf Rosen und bieten ein Rosensorbet mit marinierten Gartenbeeren und Rosenzucker an. Dazu wird es noch eine weitere Komponente geben, die ich aber noch nicht verraten möchte.‟ Auch den Hauptgang verrät der gelernte Koch und Patissier noch nicht. „Das bleibt ebenfalls noch eine Überraschung; da werde ich etwas ganz Besonderes bieten.‟ Gäste dürfen sich also auf kulinarische Verwöhnmomente freuen und mit allen Sinnen genießen. „Vor allem morgens ist der Duft der Rosen sehr intensiv‟, erklärt Stephanie Walther, „daher ernten wir auch morgens und freuen uns schon auf das Menü ‚Rosenpremiere 2013‘.“

Geöffnet hat die Rosenschänke dienstags ab 17 Uhr, mittwochs bis freitags von 11.30 bis 14 Uhr und wieder ab 17 Uhr sowie samstags und sonntags ab 11.30 Uhr.

Weitere Infos: www.landhotel-rosenschaenke.de

Seit 20 Jahren werden Gäste auf Rosen gebettet – Landhotel Rosenschänke in Kreischa wird Dritter bei Kochsternstunden und feiert Jubiläum

Landhotel Rosenschänke
Kreischa, 17. Juni 2013

Seit 20 Jahren werden Gäste auf Rosen gebettet - Landhotel Rosenschänke in Kreischa wird Dritter bei Kochsternstunden und feiert Jubiläum

Seit 20 Jahren werden Gäste auf Rosen gebettet
Landhotel Rosenschänke in Kreischa wird Dritter bei Kochsternstunden und feiert Jubiläum

Der im Jahr 1857 erbaute Gasthof wurde 1974 Betriebsgaststätte der Gärtnerischen Produktionsgenossenschaft „Im Lockwitztal Gombsen“, die ein Aufzuchtbetrieb für Rosen war. Im September 1990 übernahm dann Familie Walther/Heger das traditionsreiche Gasthaus und baute es zum Landhotel mit zehn Doppelzimmern und Restaurant aus. Am 1. Mai 1993 konnten die ersten Hotelgäste begrüßt werden.

Die Rosenschänke ist ein reines Familienunternehmen, in dem sich alles um die edle Blume dreht. Sowohl optisch bei der Dekoration im gesamten Haus als auch kulinarisch steht die Rose im Mittelpunkt. Vom Likör über Rosenpfeffer bis zu kandierten Blütenblättern hält das feine Aroma Einzug in Gläser und auf Teller. Mit leichten und saisonalen Speisen, gewürzt und verfeinert mit Rosen und Wildkräutern aus dem eigenen Garten, verwöhnt seit Mai 2012 Küchenchef und Patissier Sebastian Probst nicht nur Feinschmecker. Frische und Natürlichkeit der Zutaten ist dabei oberstes Gebot. „Keines der Produkte wird künstlich erzeugt und es wird nichts hinzugekauft“, erklärt Evelyn Walther die Philosophie des Hauses.

Wirtin Evelyn Walther, Gatte Olaf mit Tochter Stephanie und deren Freund (und Küchenchef) Sebastian Probst
Wirtin Evelyn Walther, Gatte Olaf mit Tochter Stephanie und deren Freund (und Küchenchef) Sebastian Probst
Bildquelle: MEDIENKONTOR

Die Blüten von mehr als 250 Rosenstöcken werden jedes Jahr verarbeitet. Sie stammen zu fast 30 Prozent aus eignen Gärten und zu 70 Prozent aus dem Garten von Sebastian Probsts Eltern im schwäbischen Eutendorf. „Meine Mutter sammelt zufällig seit 15 Jahren Rosen. So kam eines zum anderen“, erzählt der studierte Hotelbetriebswirt und ausgebildete Konditor und Patissier, der seine Lehre zum Koch im Ringhotel Krone in Schwäbisch Hall absolvierte.

Das Konzept kommt an: 2013 wurde die Rosenschänke bei den Kochsternstunden, bei dem die teilnehmenden Restaurants von den Gästen bewertet werden, auf den dritten Platz gewählt. Auch 2014 können sie sich wieder von der hohen Qualität der Speisen und der Gastfreundlichkeit der Familie Walther überzeugen; die Teilnahme im nächsten Jahr steht bereits fest. Für alle, die nicht so lange warten wollen, empfiehlt sich jederzeit ein Ausflug vor die Tore der sächsischen Landeshauptstadt.

Weitere Infos: www.landhotel-rosenschaenke.de

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien