Zwickauer BNI-Chapter „August Horch“ feiert Geburtstag – August-Horch-Museum als Kulisse für über 60 Unternehmer der Region

BNI Deutschland Südost
29. Oktober 2015

bni 30-jahre-bni

Zwickauer BNI-Chapter „August Horch“ feiert Geburtstag
August-Horch-Museum als Kulisse für über 60 Unternehmer der Region

Vor einem Jahr gründeten über 20 Selbständige und Führungskräfte aus Zwickau und Umland ihr eigenes BNI-Unternehmernetzwerk. Horchs Enkelin gab den Chapternamen „August Horch“ frei, so dass die Gruppe bei ihren wöchentlichen Meetings immer wieder an Horchs Tatendrang erinnert wird und diesen auch auf sich übertragen kann. Das Jubiläum wurde außerplanmäßig im Zwickauer August-Horch-Museum, sozusagen beim Namensgeber in der Fabrik, mit über 60 Firmenchefs aus der Region begangen – ansonsten trifft man sich seit einem Jahr (und natürlich auch weiterhin) jede Woche im Holiday Inn Zwickau.

Die Chapter-Mitglieder vertreten Unternehmen vom Architekten bis hin zur Wirtschaftsberatungsgesellschaft und treffen sich jeden Donnerstagfrüh um 6.45 Uhr, um das Prinzip der professionellen Geschäftsempfehlungen zu leben. Chapter-Direktor des Zwickauer Netzwerks ist seit Gründung Thomas Förster, Geschäftsführender Gesellschafter der Druckerei „Förster & Borries GmbH & Co. KG“ in Zwickau. Ihm zur Seite stehen die Oberlungwitzer Steuerberaterin Silke Vobig als Schatzmeisterin und Sebastian Wanitschka von der Glauchauer Oberflächentechnik „Nanolamina“ als Mitgliederkoordinator.

„Im ersten Jahr unseres Bestehens haben wir bereits einiges erreicht und mit 774 Empfehlungen das Geschäft untereinander schon mehr als nur ‚angeschoben’. Bislang fehlen uns im Netzwerk unter anderem noch Fotograf, Personaldienstleister, Friseur und Autohaus. Für eine Empfehlung an uns wäre ich dankbar“, so Thomas Förster.

Zwickauer BNI-Chapter „August Horch“ feiert Geburtstag
Die BNI-Geburtstags-Frühstücksrunde im Zwickauer August-Horch-Museum – Bildquelle: MEDIENKONTOR

Das Unternehmernetzwerk „BNI Deutschland Südost“ wurde am 13. September 2007 ins Leben gerufen. „Getreu dem Motto ‚Wer gibt, gewinnt’ basiert BNI weltweit bereits seit 30 Jahren auf dem Prinzip gegenseitiger Geschäftsempfehlungen. Diese geben sich die Unternehmer bei allwöchentlichen Frühstücks-Treffen, bei denen man sich innerhalb des Chapters besser kennen lernt. Knapp 600.000 Euro vermittelter Umsatz im ersten Jahr zeugen von den Attraktivität des Chapters und der Aktivität seiner Mitglieder“, so BNI-Regionaldirektor Jens Fiedler abschließend.

Hintergrund:
BNI® wurde 1985 von Unternehmensberater Dr. Ivan Misner in Arcadia (USA) gegründet und ist heute mit über 7.100 Unternehmerteams in 66 Ländern auf allen 5 Kontinenten präsent. Das erklärte Ziel: mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen. Zu den wesentlichen Merkmalen der bewährten Plattform zählen: Orientierung an messbaren Ergebnissen, Exklusivität der regional vertretenen Berufssparten, Provisionsfreiheit sowie die jährliche Qualifizierung über Aktivität und Leistung. BNI ist ein absolut neutrales und unabhängiges Unternehmernetzwerk.

Weitere Infos: www.bni-so.de

Osnabrücker können mit Dresdnern auch gute Geschäfte machen – 70 Unternehmer aus beiden Städten trafen sich zum gemeinsamen Frühstück

BNI Deutschland Südost
1. September 2015

bni 30-jahre-bni

Osnabrücker können mit Dresdnern auch gute Geschäfte machen
70 Unternehmer aus beiden Städten trafen sich zum gemeinsamen Frühstück

Viele Unternehmer sind schon im weltweiten Empfehlungsnetzwerk BNI fest verankert und nehmen an den regelmäßigen Frühstückstreffen der einzelnen Gruppen teil. Mitglieder des Dresdner Chapters „August der Starke“ machten sich jetzt auf den Weg nach Osnabrück, um mit Mitgliedern der dortigen Gruppe „Remarque“ in Kontakt zu treten. Begleitet wurden sie dabei von BNI-Regionaldirektor Jens Fiedler, der erfreut ist über die knapp sechs Stunden entfernte neu entstandene Partnerschaft. „70 BNI-Mitglieder und zahlreiche Gäste trafen sich heute morgen zum gemeinsamen Netzwerken im Osnabrücker Parkhotel“, informiert Fiedler. „Wir haben uns ganz bewusst auf die lange Fahrt nach Niedersachsen vorbereitet – wollten wir doch wissen, wie ein Platinum-Chapter arbeitet.“ Auch die Dresdner Gruppe will sich weiter qualifizieren und schon bald die erste Unternehmerfrühstücksrunde dieser Art in Sachsen sein.

„Da die BNI-Veranstaltungen weltweit um 7 Uhr beginnen, haben wir uns bereits gestern auf den Weg nach Osnabrück gemacht und nutzen ein gemeinsames Abendessen mit unseren Gastgebern bereits zum ersten Networken und übernachteten gleich im Haus. Schließlich mussten wir heute ja wieder früh raus. Mit zahlreichen neugewonnenen Kontakten haben wir glücklich die Rückfahrt angetreten“, so Fiedler abschließend.

osna
v.l.n.r. Oliver May (Chapterdirektor August der Starke, Dresden), Joh. Arno Weerd, Simone Reukauf und Dirk Kühn (Führungsteam des Chapters Remarque in Osnabrück) und Jens Fiedler (BNI-Regionaldirektor Deutschland Südost). Bildquelle: MEDIENKONTOR

Das Unternehmernetzwerk „BNI Deutschland Südost“ wurde am 13. September 2007 ins Leben gerufen. Getreu dem Motto: „Wer gibt, gewinnt“, basiert BNI weltweit bereits seit 30 Jahren auf dem Prinzip gegenseitiger Geschäftsempfehlungen. Vier Chapter gibt es in Dresden, drei in Chemnitz sowie je eines in Zwickau, Radebeul, Bautzen, Görlitz, Radeberg und Leipzig.

Hintergrund:
BNI® wurde 1985 von Unternehmensberater Dr. Ivan Misner in Arcadia (USA) gegründet und ist heute mit über 7.000 Unternehmerteams in 60 Ländern auf allen 5 Kontinenten präsent. Das erklärte Ziel: mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen. Zu den wesentlichen Merkmalen der bewährten Plattform zählen: Orientierung an messbaren Ergebnissen, Exklusivität der regional vertretenen Berufssparten, Provisionsfreiheit sowie die jährliche Qualifizierung über Aktivität und Leistung. BNI ist ein absolut neutrales und unabhängiges Unternehmernetzwerk.

Weitere Infos: www.bni-so.de

Mehr als 100 Unternehmer aus ganz Deutschland zu Besuch – BNI-19-Netzwerker bevölkerten Dresdner Taschenbergpalais

BNI Deutschland Südost
28. August 2015

bni 30-jahre-bni

Mehr als 100 Unternehmer aus ganz Deutschland zu Besuch
BNI-19-Netzwerker bevölkerten Dresdner Taschenbergpalais

Viele Unternehmer sind schon im Empfehlungsnetzwerk „BNI Deutschland Südost“ fest verankert und nehmen an den regelmäßigen Frühstückstreffen der verschiedenen Gruppen teil. Ein- bis zweimal im Jahr wird auch abends ein Treffen veranstaltet, bei dem sich Unternehmer in einem größeren Kreis treffen können. Ein solches BNI-19-Meeting fand am gestrigen Abend im Innenhof des Dresdner Grandhotels Taschenbergpalais Kempinski statt, zu dem BNI-Regionaldirektor Jens Fiedler neben den Mitgliedern aus der Region auch Gäste aus ganz Deutschland begrüßen konnte. „Von Oranienburg über Fulda bis München haben BNI-Mitglieder sich zu einem ‚Grill-and-Chill’-Abend im Taschenbergpalais zusammengefunden, um gemeinsam entspannt zu netzwerken“, verrät Fiedler.

Die erstmals so durchgeführte Veranstaltung war voll positiver Resonanz, auch für Dresden als Stadt. „Viele unserer Gäste von außerhalb übernachteten gleich im Haus und mieteten sich für ein verlängertes Wochenende ein. Neben dem Gewinn für die Stadt für dort ausgegebene Euros hat auch das eine oder andere BNI-Mitglied aus der Region gewonnen, nämlich Geschäftskontakte. Und diese werden bei BNI gehegt und gepflegt“, so Fiedler abschließend.

2015-08-BNI19
Die Teilnehmer des BNI-19-Grill-and-Chills im Innenhof des Dresdner Grandhotels Taschenberg Kempinski

Das Unternehmernetzwerk „BNI Deutschland Südost“ wurde am 13. September 2007 ins Leben gerufen. Getreu dem Motto: „Wer gibt, gewinnt“, basiert BNI weltweit bereits seit 30 Jahren auf dem Prinzip gegenseitiger Geschäftsempfehlungen. Vier Chapter gibt es in Dresden, drei in Chemnitz sowie je eines in Zwickau, Radebeul, Bautzen, Görlitz, Radeberg und Leipzig.

Hintergrund:
BNI® wurde 1985 von Unternehmensberater Dr. Ivan Misner in Arcadia (USA) gegründet und ist heute mit über 7.000 Unternehmerteams in 60 Ländern auf allen 5 Kontinenten präsent. Das erklärte Ziel: mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen. Zu den wesentlichen Merkmalen der bewährten Plattform zählen: Orientierung an messbaren Ergebnissen, Exklusivität der regional vertretenen Berufssparten, Provisionsfreiheit sowie die jährliche Qualifizierung über Aktivität und Leistung. BNI ist ein absolut neutrales und unabhängiges Unternehmernetzwerk.

Weitere Infos: www.bni-so.de

Bautzener BNI-Chapter feiert vierjähriges Jubiläum – Gregorius-Mättig-Gruppe trifft sich bereits seit 2011 jeden Dienstag in der Früh

BNI Deutschland Südost 28. Juli 2015

bni 30-jahre-bni

Bautzener BNI-Chapter feiert vierjähriges Jubiläum
Gregorius-Mättig-Gruppe trifft sich bereits seit 2011 jeden Dienstag in der Früh

Auf erfolgreiche vier Jahre, gefüllt mit Geschäftsempfehlungen, dem Gewinnen neuer Kunden und gemeinsamem Frühstücken blicken die 23 Mitglieder des Chapters „Gregorios Mättig“ inzwischen zurück. Genau betrachtet trifft sich die Bautzener Gruppe des Unternehmernetzwerks „BNI Deutschland Südost“ bereits seit Juli 2011 jeden Dienstag früh um 7 Uhr im Best Western Plus Hotel Bautzen, um sich besser kennenzulernen, damit man untereinander Produkte oder Dienstleistungen der anderen Chapter-Mitglieder besser vermitteln kann.

„Ich möchte mich für das beständige Engagement der Gruppenmitglieder bedanken. Allein bis heute wurden 5,5 Million Euro durch gegenseitige Vermittlungen generiert, was eindeutig für den Erfolg des Chapters spricht“, berichtet Jens Fiedler, Regionaldirektor „BNI Deutschland Südost“. „Ich freue mich, heute sechs Firmenvertreter und Gründungsmitglieder des Bautzener Chapters für ihre vierjährige Mitgliedschaft auszeichnen zu dürfen.“

Aktuell wird das Unternehmerteam von Kathleen Schindler geführt, die als Gebietsverkäuferin für Firmen und Freiberufler bei Mercedes-Benz in Bautzen tätig ist. „Vier Jahre ist eine lange Zeit – ich hätte nicht gedacht, dass es BNI schon so lange in unserer Stadt gibt“, sagt Schindler, „denn wir sind ein absolut energievolles junges Team. Aktuell suchen wir noch einen Steuerberater, einen Rechtsanwalt und einen Malermeister, um unsere Branchen zu vervollständigen.“

4JahreBautzen
Die für vier Jahre Mitgliedschaft ausgezeichneten Firmenvertreter des Bautzener BNI-Chapters „Gregorius Mättig“, ganz links BNI-Regionaldirektor Jens Fiedler und ganz rechts Chapterdirektorin Kathleen Schindler. Bildquelle: MEDIENKONTOR

Das Unternehmernetzwerk „BNI Deutschland Südost“ wurde am 13. September 2007 ins Leben gerufen. Getreu dem Motto: „Wer gibt, gewinnt“, basiert BNI weltweit bereits seit 30 Jahren auf dem Prinzip gegenseitiger Geschäftsempfehlungen. Vier Chapter gibt es in Dresden, drei in Chemnitz sowie je eines in Zwickau, Radebeul, Bautzen, Görlitz, Radeberg und Leipzig.

Hintergrund:
BNI® wurde 1985 von Unternehmensberater Dr. Ivan Misner in Arcadia (USA) gegründet und ist heute mit über 7.000 Unternehmerteams in 60 Ländern auf allen 5 Kontinenten präsent. Das erklärte Ziel: mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen. Zu den wesentlichen Merkmalen der bewährten Plattform zählen: Orientierung an messbaren Ergebnissen, Exklusivität der regional vertretenen Berufssparten, Provisionsfreiheit sowie die jährliche Qualifizierung über Aktivität und Leistung. BNI ist ein absolut neutrales und unabhängiges Unternehmernetzwerk.

Weitere Infos: www.bni-so.de

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien