Zur Messe im März

Messe Feiern & Genießen/Reisen & Vital, Löbau. v. l. n. r. Marion Roscher, Jörg Kaufmann, Mario Kusubek, Zijoh Osmani und Annett Scholz. Bildquelle: meeco Communication Services

02. März 2020 Nix Messe im März: Aufgrund der momentanen Situation in Sachen Corona hat sich die Messeleitung in Absprache mit Ausstellern und Programmpartnern entschieden, das Messewochenende einschließlich des kompletten Mädelsabends „Rosa Rausch“ auf den 9./10. Mai 2020 zu verschieben. — Messe Feiern & Genießen/Reisen … weiterlesen

NEU! Vorbestellen per WhatsApp. Damit Sie garantiert nicht 2mal kommen müssen!

MARIEN APOTHEKE Sponsor des SC Einheit Bahratal-Berggießhübel Schritt für Schritt: Speichern Sie unsere Apotheken-Nummer 0175 – 1547849 in Ihren Kontakten Senden Sie uns Ihre Vorbestellung als Text oder Foto der Packung bzw. des Rezeptes Ihren vollständigen Namen und Ihre Wunsch-Apotheke Markt-Apotheke, Bad Gottleuba oder Marien-Apotheke, … weiterlesen

Endspurt für die Kochsternstunden! Noch bis zum 20. März stellen sich 34 Restaurants dem Urteil der Testesser um das beste Menü

Kochsternstunden 11. März 2016 Endspurt für die Kochsternstunden! Noch bis zum 20. März stellen sich 34 Restaurants dem Urteil der Testesser um das beste Menü 34 ausgewählte Restaurants kämpfen seit vier Wochen im liebevollen Wettstreit um das köstlichste Menü und den besten Service Sachsens. In … weiterlesen

Vom Frühstückstisch zur Sicherheitskontrolle Airlebnisbrunch mit Flughafen-Dresden-Erkundungstour am 5. Oktober

FLAIR Gastronomie Dresden GmbH
28. September 2014

Vom Frühstückstisch zur Sicherheitskontrolle Airlebnisbrunch mit Flughafen-Dresden-Erkundungstour am 5. Oktober
Vom Frühstückstisch zur Sicherheitskontrolle
Airlebnisbrunch mit Flughafen-Dresden-Erkundungstour am 5. Oktober

Ab Oktober lädt das Panorama-Restaurant „Chili“ im Flughafen Dresden jeden ersten Sonntag im Monat von 10 Uhr bis 15 Uhr wieder zum Airlebnisbrunch ein. Nach einer kurzen Sommerpause startet man am 5. Oktober wieder in die Saison. Die Gäste werden neben kulinarischen Highlights auch eine Reise durch bisher unbekannte Flughafenbereiche „air“leben.

„Damit keiner hungrig auf die etwa einstündige Erkundungstour geht, bitten wir die Restaurantbesucher nach dem reichhaltigen Frühstücksbuffet zum Sicherheitsscheck“, erklärt Roland Hess, Geschäftsführer der „FLAIR Gastronomie Dresden GmbH“. Bei diesem Check durchleuchtet das Flughafenpersonal natürlich nicht den Magen, sondern wie beim Einchecken klassisch Taschen und Jacken der Gäste. Nachdem der Check erfolgreich durchlaufen wurde, geht es mit dem Bus über das Vorfeld des Airports. Währenddessen wird über die Geschichte sowie die Zukunft des Flughafen Dresdens informiert. Außerdem wird das Zusammenspiel der Flugzeugabfertigung von der Kontrolle der Flugzeuge bis hin zur Abfertigung der Passagiere erklärt.

Event_Chili
Wir gestalten Ihnen Menüs und Buffets, Imbissstände sowie Cocktails.
Event_Chili5
Die Kapazitäten betragen 120 Sitzplätze und 200 Stehplätze.

 

 

 

 
Anschließend wird wieder ins „Chili“ eingekehrt. Dort wartet bereits der zweite Teil des Brunchs auf die Flughafen-Entdecker. Von leckeren Suppen über verschiedene Hauptgerichte bis hin zum süßen Desserts ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Der Airlebnisbrunch ist für einen Preis von 22,50 Euro pro Person zu genießen. Kinder bis drei Jahre sind dabei kostenlos und bis 12 Jahre kostet er 15,50 Euro. Da eine Reservierung erforderlich ist, sollte rechtzeitig unter der Brunch-Hotline 0351 3277499, per Mail unter info@flair-dresden.de oder per Online-Reservierung über www.flair-dresden.de bestellt werden. Ein Glas Sekt zur Begrüßung und die Gebühren für das Flughafen-Parkhaus sind dabei schon im Preis inklusive.

Weitere Informationen: www.flair-dresden.de


Weitere Informationen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

Salsafestival repräsentiert sächsische Landeshauptstadt in der ganzen Welt „3. Internationales Salsafestival Dresden“ lockt Startänzer aus aller Welt nach Dresden

Salsafestival Dresden
16. April 2014

Salsafestival repräsentiert sächsische Landeshauptstadt in der ganzen Welt
Salsafestival repräsentiert sächsische Landeshauptstadt in der ganzen Welt
„3. Internationales Salsafestival Dresden“ lockt Startänzer aus aller Welt nach Dresden

Salsa ist nicht nur ein Tanz. Salsa ist ein Lebensgefühl. Ein Feuer der Leidenschaft, welches einst Latinos, Afrikaner und New Yorker entfachten, als sich ihre Rhythmen miteinander vermischten: Mambo, Cha Cha, Rumba, Timba und Salsa. Zum 3. Internationalen Salsafestival in Dresden vom 19. bis 22. Juni 2014 werden die Gäste eine kleine Reise in die kubanische Musik- und Tanzgeschichte unternehmen können.

Neu in diesem Jahr sind nicht nur die Tänzer und Show-Acts, sondern vor allem die Location: „2014 findet das Salsafestival im Parkhotel Weißer Hirsch in Dresden statt, da der Veranstaltungsort des Vorjahres leider bereits vergeben war“, erklärt Mouhi Arabi, Veranstalter des Festivals und selbst Salsa-Tanzlehrer. „Das stellt für uns jedoch alles andere als ein Problem dar, da wir in diesem Jahr mit über 2.000 Gästen aus aller Welt rechnen und sich die zahlreichen Räumlichkeiten des Parkhotels prima für unsere Tanzkurse anbieten, welche tagsüber veranstaltet werden“.

Die unzähligen Tanz-Workshops finden Freitag und Sonntag vor den Showveranstaltungen am Abend statt und werden von nationalen und internationalen Tänzern, Trainern und Show-Acts betreut. Dabei können sowohl Anfänger Tänze wie den Kubanischen Salsa oder den Kizomba erlernen als auch Fortgeschrittene ihre tänzerischen Fähigkeiten ausbauen. Da eine gepflegte Mittagspause bei so viel Bewegung nicht fehlen darf, hat sich Wolfgang „Wolle“ Förster bereit erklärt, die Tänzerinnen und Tänzer in seinem Restaurant „Sushi & Wein“ im Parkhotel zu unterstützen. „Wir werden ein großes Künstler-Catering bieten und unsere Räumlichkeiten das gesamte Wochenende dem Salsafestival mit zur Verfügung stellen“, berichtet Förster. „Wir möchten, dass sich jeder an diesem Wochenende wohl fühlt und in seiner Heimat positiv von unserem schönen Dresden berichten kann“.

Living Quality - Anspruch und Stil
Reklame

Die Akteure kommen auch in diesem Jahr aus aller Welt und bringen ihre Fans mit in die sächsische Landeshauptstadt. „Wir erwarten über die Hälfte der Besucher von Außerhalb. Unter anderem werden Gruppen aus Singapur, den USA oder Indien erwartet. Wir schätzen diese Internationalität sehr und natürlich kann es Dresden nur zugute kommen, wenn seine Bekanntheit auch in anderen Ländern wächst“, so Arabi. Besonders erwartet werden dabei große Namen, wie Adolfo Indacochea aus New York, Leon Rose aus London oder Terry & Cécile aus Frankreich.

Den Abschluss eines jeden Abends bilden die einzelnen Galas, bei denen die Tänzer ab 22.30 Uhr noch einmal zur Höchstform auflaufen und zeigen können, was sie drauf haben. Danach folgen jeweils große After-Show-Partys, bei denen das Tanzbein weiter geschwungen werden kann und die Tanztechniken der Tages-Workshops angewandt werden können. Das große Highlight bildet jedoch die Salsa-Moonlight-Open-Air-Party am Sonntagabend. „An diesem Abend finden keine Galas mehr statt und man merkt jedes Mal, wie die Anspannung des Wochenendes von den Tänzern abfällt und eine ausgelassene Stimmung den Nachthimmel erfüllt. In diesem Jahr wird neben den DJs vor allem unsere tolle Animation für Stimmung im PUROBEACH Dresden sorgen“, erklärt Arabi. „Dresden zeigt sich hier immer von seiner besten Seite und wir hoffen natürlich, dass das Internationale Salsafestival auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg wird“.

Weitere Infos: www.salsafestival-dresden.de


Weitere Informationen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

Gastro-Krieg am Flughafen – Keine Flugzeuge, Keine Gäste, Keine Vertragstreue Dresdner Flughafen produziert die nächste Negativschlagzeile

FLAIR Gastronomie Dresden GmbH
24. Februar 2014

Gastro-Krieg am Flughafen - Keine Flugzeuge, Keine Gäste, Keine Vertragstreue Dresdner Flughafen produziert die nächste Negativschlagzeile

Gastro-Krieg am Flughafen – Keine Flugzeuge, Keine Gäste, Keine Vertragstreue
Dresdner Flughafen produziert die nächste Negativschlagzeile

Seit langem schon gibt es Streit zwischen dem Flughafen Dresden und dem Betreiber der gesamten Flughafengastronomie. Der Streit beruht nicht nur darauf, dass der Flughafen seine Zusagen hinsichtlich Passagierzahlen und Geschäftsentwicklung seit Jahren nicht einhalten kann, sondern vor allem darauf, dass durch die Flughafenbetreiber vertragswidrig Konkurrenz im Airport erlaubt wird. Konkret verkaufen immer mehr Händler von Reisebedarf und Souvenirs auch Speisen und Getränke an Fluggäste. Damit wird der Exklusivvertrag der Flair GmbH verletzt. Der Schaden: Jährlich mehrere 100.000 Euro.

Seit Jahren kämpft der Flughafengastronomiebetreiber um eine faire Lösung. Roland Hess, Geschäftsführer der Flair GmbH: „Seit fast zwei Jahren habe ich allein und mit verschiedenen Anwälten immer wieder Gesprächsangebote unterbreitet. Ich bin nicht bereit, zu akzeptieren, dass der Flughafen einerseits von mir unbedingte Vertragstreue verlangt und selbst sich nicht an die eigenen Spielregeln hält. Die alte Flughafenführung unter Herrn Dr. Hupe hat mit mir wenigstens gesprochen und nach Lösungen gesucht. Die neue Chefin scheint hieran nicht einmal Interesse zu haben.“

Grund der Aufregung: Die Flair Gastronomie GmbH hält Mietzinszahlungen zurück und verrechnet diese mit dem ihr entstandenen Umsatzschaden. Die Flughafenbetreibergesellschaft hat nun ihrerseits den Pachtvertrag einfach gekündigt. Geschäftsführer Hess will das aber nicht auf sich sitzen lassen: „Ich werde auf keinen Fall so einfach das Feld räumen. Wenn der Flughafen meint, sich nicht an die bestehenden Verträge halten zu müssen, muss das nun durch die Gerichte geklärt werden. Und bis es da ein Urteil gibt, beharre ich auf meinen Standpunkt und werde die Gastronomie allein weiterbetreiben.“

Weitere Informationen: www.flair-dresden.de


Weitere Informationen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

Hoteliers im Spinnennetz der Onlineportale Experten diskutieren das Spannungsfeld von Hotellerie und Buchungsportalen

SRH Hotel-Akademie Dresden
Greenline-Hotels
14. Februar 2014

Hoteliers im Spinnennetz der Onlineportale  Experten diskutieren das Spannungsfeld von Hotellerie und Buchungsportalen     Hoteliers im Spinnennetz der Onlineportale  Experten diskutieren das Spannungsfeld von Hotellerie und Buchungsportalen

Hoteliers im Spinnennetz der Onlineportale
Experten diskutieren das Spannungsfeld von Hotellerie und Buchungsportalen

Zur Urlaubsplanung bieten sich heutzutage viele Möglichkeiten, besonders bequem aber ist für den Reisenden die Onlinebuchung. Mit nur wenigen Klicks kann man mit Hilfe verschiedener Hotel- und Reiseportale Unmengen an Unterkünften vergleichen und die für sich beste gleich buchen.

Was für den Reisenden angenehm ist, wird für viele Hoteliers allerdings immer mehr zum Problem. Nicht nur die steigenden Gebühren, die Hotelbesitzer für die Nutzung der Leistung an die Betreiber der Internetseiten zahlen müssen, sorgen für Unmut. Auch führen neue Provisionsmodelle wegen ihrer Undurchsichtigkeit zu Verwirrung auf Seiten der Hoteliers.

Im Rahmen der Internationalen Tourismusbörse Berlin (ITB) organisieren die GreenLine-Hotels gemeinsam mit Studenten des Campus „SRH Hotel-Akademie Dresden der SRH Hochschule Berlin“ über das Für und Wider der Buchungsportale und deren Kostenmodelle die Debatte „Satte Provisionen – Hunger nach Vertrieb: Hoteliers im Teufelskreis der Portale“:

Mittwoch, 5. März 2014, 11.00 Uhr – 12.00 Uhr
ICC-Lounge des Internationalen Congress Centrums Berlin,
Neue Kantstraße/Ecke Messedamm in 14057 Berlin

Die Veranstalter laden alle interessierten Hoteliers, Branchenkenner und Medienvertreter zur Expertendiskussion mit folgenden Podiumsteilnehmern ein:

– Arne Erichsen, Direktor Markt-Management Deutschland, Expedia Partner Service Group
– Frank Heinemann, Geschäftsführer Buchungsservice24 GmbH Berlin
– Ralf O. Leidner, Direktor „Atrium im Park Hotel by Libertas“ in Regensburg und Vertreter der Kooperation Hotels-in-Regensburg.com
– Eike Sadewater, Geschäftsführer „Hotel Scheelehof“ Stralsund
– Markus Schreyer, Regional Director of Marketing – East & Central Europe, Starwood Hotels & Resorts
– Georg Ziegler, Head of B2B, HolidayCheck AG

Anschließend besteht die Gelegenheit zum Austausch mit den Rednern.

Weitere Infos: http://podiumsdiskussionitb.wordpress.com/


Weitere Angebote unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

Die Chance auf die ganz große Karriere – weltweit DEHOGA Dresden wertet Messestand auf KarriereStart aus

DEHOGA Sachsen
Regionalverband Dresden e.V.
3. Februar 2014

Die Chance auf die ganz große Karriere – weltweit DEHOGA Dresden wertet Messestand auf KarriereStart aus

Die Chance auf die ganz große Karriere – weltweit
DEHOGA Dresden wertet Messestand auf KarriereStart aus

Mehr als 30.000 Besucher informierten sich auf der Dresdner Messe KarriereStart über Möglichkeiten rund um Beruf und Karriere. Auf der größten Ausbildungsmesse Sachsen war auch der DEHOGA-Regionalverband Dresden e.V. mit einem eigenen Stand vertreten und stellte dieses Jahr wieder Karrieremöglichkeiten in der Gastro- und Tourismusbranche vor.

„Gerade für junge Menschen, die frisch von der Schule kommen und Lust haben auf etwas Neues, Abwechslungsreiches, ist die Tourismusbranche genau das Richtige. Es gibt viele verschiedene Berufe und Einstiegs- sowie Aufstiegsmöglichkeiten. Diese Bandbreite haben wir am DEHOGA-Messestand präsentiert und den Besuchern gezeigt, was unsere Branche alles zu bieten hat“, erklärt Marco Bensen, Vorsitzender des DEHOGA-Regionalverbandes Dresden e.V. Gemeinsam mit einigen Hotels aus Dresden und Umgebung informierte der Verband auf der Messe über Ausbildungs- und insbesondere auch über Karrieremöglichkeiten in entsprechenden Jobs, denn: „Die Tourismus- und Gastrobranche bietet Berufe mit Zukunft. In den nächsten zwanzig Jahren wird sich das weltweite Reiseaufkommen verdoppeln. Qualifiziertes Personal mit einer fundierten Ausbildung wird also gesucht“, so Marco Bensen weiter.

Anspruch und Stil

Am Stand des DEHOGA Dresden präsentierten sich mit dem Altenberger Hotel Lugsteinhof, dem Best Western Ahorn Hotel Stephanshöhe Schellerhau, den Dresdner Hotels Novalis und INNSIDE sowie dem Ringhotel Residenz Alt-Dresden einige regionale Vertreter der Branche, um gemeinsam für entsprechende Berufe zu werben. Die Verantwortlichen sind nach dem Ende der Messe durchaus zufrieden, der Andrang am DEHOGA-Stand war groß. Für den Vorsitzenden ist das allerdings keine Überraschung, denn die Branche ist durchaus reizvoll: „Wer sich heute für einen gastronomisch oder touristisch orientierten Beruf entscheidet, der erlernt einen Beruf mit Zukunft. Es gibt nur wenige Branchen, in denen man so viele Karrieremöglichkeiten hat, und das nicht nur in Deutschland. Wer sich hier wirklich bemüht, hat die Chance, es bis ganz nach oben zu schaffen. Und zwar weltweit“, so Bensen abschließend.

www.dehoga-dresden.de


Weitere Karrieremöglichkeiten finden Sie unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien