Handverlesener Genuss steht im Vordergrund 7. Große Sachsen-Wein-Probe am 25. Oktober 2014 in Dresden

Sächsische Vinothek, Dresden
Radission BLU Gewandhaus Hotel, Dresden
28. September 2014

Handverlesener Genuss steht im Vordergrund 7. Große Sachsen-Wein-Probe am 25. Oktober 2014 in Dresden
Handverlesener Genuss steht im Vordergrund
7. Große Sachsen-Wein-Probe am 25. Oktober 2014 in Dresden

Immer wieder werden sie aufgrund ihrer herausragenden Qualität ausgezeichnet: die sächsischen Weine. Eine einzigartige Auswahl an Raritäten, die verkostet werden darf, gibt es erneut zur 7. Großen Sachsen-Wein-Probe im Radisson BLU Gewandhaus Hotel am Pirnaischen Platz in Dresden, direkt neben dem Rathaus. Fast alle Weinbaubetriebe sowie weitere Winzer werden ein Repertoire von über 100 Weinen und Sekten präsentieren. Karten zum Preis von 59 Euro pro Person können ab sofort unter Telefon 0351 4845200 oder unter 0351 49493552 erworben werden. Die einzige Leistungsschau sächsischer Weine wird durch die Sächsische Vinothek an der Frauenkirche und das Radisson BLU Gewandhaus Hotel organisiert und findet dieses Jahr am Samstag, 25. Oktober, ab 18.30 Uhr (Einlass 18 Uhr) statt.

„Auch in diesem Jahr werden wir Rebensäfte präsentieren, die es nirgendwo mehr zu kaufen gibt. Extra für die Sachsen-Wein-Probe 2014 hüten wir einige der letzten Flaschen bestimmter Sorten fast schon wie unseren eigenen Augapfel. Besonders freuen wir uns auch darüber, dass wir in diesem Jahr Goldrieslinge aus mehreren Betrieben und Lagen im direkten Vergleich haben werden. Insgesamt umfasst die Große Sachsen-Wein-Probe 2014 über 100 Weine von rot über rosé bis weiß und selbstredend Sekte“, sagt Ralf Walter von der Sächsischen Vinothek an der Frauenkirche.

Für die Verpflegung ist das Restaurant „Weber’s“ im Radisson BLU Gewandhaus Hotel zuständig. Gemeinsam mit Ralf Walter erarbeitete Küchenchef Steffen Radegast Speisen, die hervorragend zu den Weinen passen. Besonders viel Wert wurde in diesem Jahr darauf gelegt, dass die Portionen des Buffets klein gehalten werden (aber dafür wird genug von allem da sein), damit jeder Gast seine Lieblingskomposition in Bezug auf Wein und Gericht selbst herausfinden kann.

„Wir freuen uns, dass diese Veranstaltung erneut in unserem Hause stattfindet. Unser Küchenchef ist bereits eifrig dabei, das kalt-warme Buffet zu testen, um am Ende das Optimum anbieten zu können“, verrät Katharina Henze, Veranstaltungskoordinatorin im Radisson BLU Gewandhaus Hotel Dresden.

Katharina Lai, amtierende sächsische Weinkönigin, will mit ihren beiden Weinprinzessinnen dabei sein. Da zwei Wochen nach der großen Weinprobe die Neuwahl der Hoheiten ansteht, wird das wohl einer der letzten offiziellen Auftritte des Trios sein. Lai war schon bei den letzten Sachsen-Wein-Proben dabei: „die Veranstaltungen sind einzigartig in dieser Form und bieten immer höchstes Niveau – in jeder Hinsicht. Ich freue mich, dieses Mal offiziell dabei sein zu dürfen.“

Für auswärtige Gäste, aber auch Dresdner, die sich nach der Sachsen-Wein-Probe nicht mehr direkt auf den Heimweg begeben möchten, bietet das Radisson BLU Gewandhaus Hotel ein Arrangement an: Für 119 Euro pro Person im Doppelzimmer erhalten die Gäste eine Übernachtung inklusive Frühstück am Folgetag, eine Überraschung vom Winzer sowie die Eintrittskarte für die Weinprobe. Das Arrangement ist über www.radissonblu.de/gewandhaushotel-dresden buchbar.

Buchungs-Hotline: Sächsische Vinothek, Telefon 0351 4845200, oder Radisson BLU Gewandhaus Hotel, Telefon 0351 49493552

Weitere Informationen unter: www.saechsische-vinothek.de und www.radissonblu.de/gewandhaushotel-dresden


Weitere Veranstaltungen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

6. Große Sachsen-Wein-Probe am 4. Mai in Dresden – Radisson Blu Gewandhaus Hotel erneut Veranstaltungsort für vinologische Leistungsschau

Sächsische Vinothek, Dresden
Radisson Blu Gewandhaus Hotel, Dresden
22. März 2013

6. Große Sachsen-Wein-Probe am 4. Mai in Dresden - Radisson Blu Gewandhaus Hotel erneut Veranstaltungsort für vinologische Leistungsschau

6. Große Sachsen-Wein-Probe am 4. Mai in Dresden
Radisson Blu Gewandhaus Hotel erneut Veranstaltungsort für vinologische Leistungsschau

Immer wieder werden sie aufgrund ihrer herausragenden Qualität ausgezeichnet: die sächsischen Weine. Eine einzigartige Auswahl an Raritäten, die verkostet werden darf, gibt es erneut zur Großen Sachsen-Wein-Probe im Radisson Blu Gewandhaus Hotel am Pirnaischen Platz in Dresden, direkt neben dem Rathaus. Fast alle Weinbaubetriebe sowie weitere Winzer werden ein Repertoire von rund 100 Weinen und Sekten bei der sechsten Veranstaltung dieser Art präsentieren. Karten zum Preis von 59 Euro pro Person können ab sofort unter Telefon 0351 4845200 oder unter 0351 49493552 erworben werden. Bei Kauf einer Karte bis einschließlich Karsamstag in der Sächsischen Vinothek an der Frauenkirche oder im Wettiner Weinlädchen erhält jeder eine kleine Flasche sächsischen Rosé-Sekt als kleines Osterpräsent. Die Leistungsschau sächsischer Weine wird durch die Sächsische Vinothek an der Frauenkirche und das Radisson Blue Gewandhaus Hotel organisiert und findet am Samstag, 4. Mai, ab 18.30 Uhr (Einlass 18 Uhr) statt.

„Wir haben auch in diesem Jahr ganz besondere Raritäten in petto. Der Müller-Thurgau, Sachsens Hauptrebsorte, wurde im 2012er-Jahrgang erstmals von einem Weingut als Spätlese gekeltert. Diese wird auf der Sachsen-Wein-Probe vorgestellt und wird sicher nicht nur bei uns auf Wohlgefallen stoßen. Generell kann man zu den 2012er Weinen sagen, dass sie durch den sonnenintensiven Herbst sehr fruchtintensiv sind. Ungefähr 50 Prozent der Weine auf unserer Weinprobe am 4. Mai werden die ‚frischen‘ aus dem letzten Jahr sein“, so Tabea Hundt, amtierende Sächsische Weinprinzessin. Ralf Walter, Mitinhaber der Sächsischen Vinothek an der Frauenkirche, fügt hinzu: „Neben den 2012er Weinen werden wir Rebensäfte präsentieren, die es nirgendwo mehr zu kaufen gibt. Extra für die Sachsen-Wein-Probe 2013 hüten wir einige der letzten Flaschen bestimmter Sorten fast schon wie unseren eigenen Augapfel. Besonders freuen wir uns auch darüber, dass zum 100jährigen Jubiläum des Goldrieslings, das wir dieses Jahr feiern dürfen, alle Weingüter auf unserer Weinverkostung dabei sein werden, die diesen herstellen. Insgesamt umfasst die Sachsen-Wein-Probe 2013 rund 100 Weine von rot über rosé bis weiß und selbstredend Sekte.“

Für das dazugehörige Buffet ist das „Weber’s“, das Restaurant im Radisson Blu Gewandhaus Hotel, zuständig. Gemeinsam mit Ralf Walter erarbeitete Küchenchef Steffen Radegast Speisen, die hervorragend zu den Weinen passen. Besonders viel Wert wurde in diesem Jahr darauf gelegt, dass die Portionen des Buffets sehr klein gehalten werden (aber dafür wird genug von allem da sein), damit jeder Gast seine Lieblingskomposition in Bezug auf Wein und Gericht selbst herausfinden kann.

„Wir freuen uns, dass diese Veranstaltung erneut in unserem Hause stattfindet. Unser Küchenchef ist bereits eifrig dabei, das kalt-warme Buffet zu testen, um am Ende das Optimum anbieten zu können“, so Florian Leisentritt, Director of Sales and Marketing im Radisson Blu Gewandhaus Hotel Dresden.

Für Dresdner, die sich nach der Sachsen-Wein-Probe nicht mehr auf den Heimweg begeben möchten, bietet das Radisson Blu Gewandhaus Hotel ein Arrangement. Für 159 Euro pro Person erhalten die Gäste eine Übernachtung inklusive Frühstück am Folgetag, eine Überraschung vom Winzer sowie die Eintrittskarte für die Weinprobe. Das Arrangement ist über www.radissonblu.de/gewandhaushotel-dresden buchbar.

Weitere Informationen unter: www.saechsische-vinothek.de

Winzergenossenschaft zieht positive Bilanz – Selbst Verteidigungsminister de Maizière genoss Sachsenwein

Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG
27. Januar 2013

Winzergenossenschaft zieht positive Bilanz - Selbst Verteidigungsminister de Maizière genoss Sachsenwein

Winzergenossenschaft zieht positive Bilanz
Selbst Verteidigungsminister de Maizière genoss Sachsenwein

Sachsens größter Weinhersteller, die Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG mit rund 1.500 sächsischen Winzern, zieht eine positive Bilanz: Der Messeauftritt auf der Grünen Woche in Berlin, der weltgrößten Verbrauchermesse für Ernährung und Landwirtschaft, war ein voller Erfolg. Die Winzergenossenschaft warb erfolgreich vor knapp 400.000 aus aller Welt angereisten Messebesuchern.

Soviel Prominenz hat die Winzergenossenschaft nicht jedes Jahr am Messestand auf der Grünen Woche: In diesem Jahr besuchte nicht nur Sachsens Landwirtschaftsminister Frank Kupfer gemeinsam mit der Sächsischen Weinkönigin Katja Riedel den Stand, der im Zentrum der Halle 21b mit seinem vier Meter langen, wie eine Flussschleife geschwungenen Weintresen und dem großer Heliumballon mit dem weithin sichtbaren Logo der Winzergenossenschaft alle Blicke auf sich zog. Auch Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière ließ es sich trotz seines 59. Geburtstages nicht nehmen, am Montagabend den Länderabend Sachsen sowie unseren Messestand zu besuchen, „was natürlich schon eine große Ehre für uns war“, berichtet Lutz Krüger, Geschäftsführer der Sächsischen Winzergenossenschaft Meißen.

Doch nicht nur wenn die Prominenz den Messestand besuchte, floss der Sachsenwein in Strömen. „Am Stand war wirklich viel los, so dass wir unsere 20 verschiedenen Weine und Sekte einer breiten Masse präsentieren konnten. Insgesamt entkorkten wir auf der zehntägigen Messe unzählige Wein- und Sektflaschen. Das zeigt deutlich, dass der Sachsenwein immer beliebter und bekannter wird und dies auch über die Landesgrenzen hinaus“, resümiert Krüger. „Wir können ein sehr gutes Fazit zur Grünen Woche ziehen. Der Stand zog nicht nur viele Besucher an, sondern wir sind uns sicher, durch die erneute Präsenz auch wieder zahlreiche neue Gäste in unser schönes Elbtal locken zu können und dann natürlich auch zum Genuss unserer Weine zu verführen“, ergänzt Manja Licht, Marketingleiterin der Winzergenossenschaft Meißen.

Weitere Infos: www.winzergenossenschaft-meissen.de

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien