Großes Bautzener Reitturnier Ende Juli mit vielen Highlights

Großes Bautzener Reitturnier

Großes Bautzener Reitturnier Bäckerei Richter, Kubschütz 17. Juli 2018 Sächsischer Pferdesport-Hotspot Baschütz in Vorfreude „Großes Bautzener Reitturnier“ Ende Juli mit vielen Highlights Vom 27. bis 29. Juli 2018 laden die Veranstalter alle Pferdesportbegeisterten zu einem der größten Freiluftreitturniere in Sachsen auf die Reitanlage in Baschütz … weiterlesen

Der Sportverein Pesterwitz e.V. wurde durch sein Engagement für die schwer erkrankten Zwillinge Kenny und Ricky bekannt. Nun ist es dem Team

SV Pesterwitz e. V. Juni 2017 Kenny und seine Mannschaft schreiben Geschichte! Der SV Pesterwitz holt erstmals in der Vereins- und Stadtgeschichte Freitals das Double in der F-Jugend Der Sportverein Pesterwitz e.V. wurde durch sein Engagement für die schwer erkrankten Zwillinge Kenny und Ricky bekannt. … weiterlesen

Im Herzen unserer Gäste sind wir alle Sieger

Residenz „Am Schloss“ Dresden Lockwitz März 2016 Im Herzen unserer Gäste sind wir alle Sieger Mit Spannung haben wir die Auszeichnungsveranstaltung auf der Internationalen Tourismusbörse am 10.03.2016 erwartet. Die Internationale Tourismusbörse lockt jedes Jahr unzählige Besucher aus aller Welt an. Sehr repräsentativ empfing das Bundesland … weiterlesen

Behinderte Schwimmer kämpfen um den Sieg – 2. Chemnitzer Schwimm-Meeting für behinderte Sportler im Mai

BNI Deutschland Südost
Chemnitzer Schwimm-Meeting
5. Mai 2013

Behinderte Schwimmer kämpfen um den Sieg - 2. Chemnitzer Schwimm-Meeting für behinderte Sportler im Mai_

Behinderte Schwimmer kämpfen um den Sieg
2. Chemnitzer Schwimm-Meeting für behinderte Sportler im Mai

Das „Chemnitzer Schwimm-Meeting der Geistig- und Mehrfachbehinderte“ ist unter den Behinderten-Sportlern sehr beliebt und daher sind hier ständig steigende Teilnehmerzahlen zu verzeichnen. „Letztes Jahr gab es schon 117 Starts in 17 verschiedenen Wettkämpfen, wobei die Teilnehmer aus Schulen für Geistig- und Körperlichbehinderte sowie aus Werkstätten, wie der Lebenshilfe, stammen“, erklärt Organisatorin Kerstin Stopp, im Hauptberuf Lehrerin an der Chemnitzer Behinderten-Schule, die mit ihrer Mannschaft dieses Jahr den Titel verteidigen will. Alle Teilnehmer werden am 8. Mai 2013 in der Schwimmhalle am Südring alles geben, weshalb hart trainiert wurde, wie beispielsweise im Rahmen eines Trainingslagers auf dem Rabenberg in der Nähe von Aue. Die dortige Schwimmhalle eignete sich besonders gut für das Trainingslager, da sie ein 25 Meter sowie ein 50 Meter langes Becken hat. So konnte man sich auf alles vorbereiten.

Die Schirmherrschaft für das 2. Chemnitzer Schwimm-Meeting hat die Stadt Chemnitz zusammen mit der Profi-Rodlerin Gabriele Kohlisch übernommen. Kohlisch stellte zum ersten Meeting im letzten Jahr einen originalen Rodel-Weltcup-Pokal, den sie gewonnen hat, als Wanderpokal zur Verfügung. Diesen gilt es bei der Staffel zu gewinnen, bei der Teams aus allen teilnehmenden Einrichtungen mitschwimmen.

Die Teilnehmer bereiten sich ebenfalls auf die Special Olympic Games vor, für die man sich allerdings erst qualifiziert muss, weshalb umso intensiver trainiert wird.

Kerstin Stopp, freut sich, dass dieser Event so viele begeistert. Sie und alle anderen Organisatoren helfen ehrenamtlich mit, Kosten entstehen allerdings trotzdem – unter anderem für die medizinische Absicherung, Transporte und Material.

So wurde kürzlich ein Scheck in Höhe von 1.000 Euro von einer Delegation des BNI und des Lions Clubs „Chemnitz Wasserschloss Klaffenbach“ zur Unterstützung des Schwimm-Meetings übergeben. Jens Fiedler, BNI-Regionaldirektor, lehnte sich dabei ganz schön aus dem Fenster: „So eine Runde Brustschwimmen schafft doch jeder!“ Nun muss er gegen die Vorjahressieger im Brustschwimmen antreten…

Behinderte Schwimmer kämpfen um den Sieg - 2. Chemnitzer Schwimm-Meeting für behinderte Sportler im Mai

Bildquelle: MEDIENKONTOR

Hintergrund:

BNI – Business Network International ist die Organisation für Geschäftsempfehlungen mit über 25 Jahren Erfahrung. Für die Mitglieder gilt die Besonderheit, dass jede Berufssparte nur ein einziges Mal pro Chapter (Gruppe) vertreten sein darf. Mit über 145.000 Mitgliedern in 6.200 Chaptern ist BNI die erfolgreichste Plattform für Kontakte und Geschäftsempfehlungen weltweit.

Weitere Infos: www.bni-so.de

Sieger der 5. Dresdner Kochsternstunden stehen fest – Gold für’s Canaletto, Silber für’s VEN und das Lippe´sche Gutshaus, Bronze für die Rosenschänke

Dresdner Kochsternstunden
18. April 2013

Sieger der 5. Dresdner Kochsternstunden stehen fest - Gold für’s Canaletto, Silber für’s VEN und das Lippe´sche Gutshaus, Bronze für die Rosenschänke

Sieger der 5. Dresdner Kochsternstunden stehen fest
Gold für’s Canaletto, Silber für’s VEN und das Lippe´sche Gutshaus, Bronze für die Rosenschänke

Seit dem 22. März wurde in Dresden und Umgebung um die Wette geschlemmt, heute wurden die Sieger der „Dresdner Kochsternstunden“ geehrt. Den ersten Platz ergatterte das Restaurant Canaletto im Hotel The Westin Bellevue Dresden, den zweiten das Restaurant VEN im Hotel INNSIDE by Meliá Dresden sowie das Lippe´sche Gutshaus in Zadel. Den dritten Platz errang mit dem Landhotel Rosenschänke in Kreischa ein Kochsternstundenneuling.

Bis Freitag konnten die Menütester ihre 25 Sterne in den fünf Kategorien Geschmack, Service, Ambiente, Kreativität sowie Preis/Leistung verteilen und anschließend die Bewertungen per Post, Fax oder auch erstmals online über www.kss-mobile.de abgeben. „Das Unternehmen ‚Feedbackstr’, ein Echtzeit-Tool zur Messung von Kunden-Feedback, hat für uns mit www.kss-mobile.de extra eine mobile App entwickelt, die die Bewertung der Restaurants auch mit mobilen Feedbackstr-Fragebögen ermöglichte. Das ging rasend schnell und hat richtig Spaß gemacht“, berichtet Initiator Clemens Lutz, der die Kochsternstunden gemeinsam mit Marlen Buder von der Agentur „NARCISS & TAURUS“ vor fünf Jahren ins Leben gerufen hat.

Bis in die heutigen Morgenstunden arbeitete das Team der Kochsternstunden auf Hochtouren, um die Siegerrestaurants sowie den Gewinner der Sonderkategorie „Dresdens beste Servicekraft“ zu erfassen. „Unsere 30 Teilnehmerrestaurants haben zusammen 3.892 Menüs verkauft. 1.103 Bewertungsbögen wurden mit insgesamt 1.654 Stempeln bei uns eingeschickt, 188 Bewertungen gingen online ein. Somit wurden 1.842 Restaurantbewertungen abgegeben. Im Durchschnitt hat jeder Tester 1,5 Menüs probiert“, verrät Lutz und zieht ein sehr positives Resümee der Kochsternstunden 2013. „Im letzten Jahr wurden ‚nur’ 3.100 Menüs verkostet, diesmal sind es rund 800 mehr. Pro Restaurant waren es im letzten Jahr durchschnittlich 120 verkaufte Menüs, dieses Jahr sind es rund 130. Dies ist eine sehr schöne Steigerung“, berechnet Clemens Lutz.

Die Auswertung brachte ein überraschendes Ergebnis mit sich: Den ersten Platz „erkochte“ das Restaurant Canaletto im Hotel The Westin Bellevue Dresden, das in diesem Jahr bereits zum vierten Mal an den Kochsternstunden teilgenommen hat. Den zweiten teilen sich wieder zwei Restaurants. „Das Vorjahressiegerrestaurant VEN im Hotel INNSIDE by Meliá Dresden erzielte die gleiche Punktzahl wie das Lippe´sche Gutshaus in Zadel“, so Lutz. Den dritten Platz erkämpfte das Landhotel Rosenschänke aus Kreischa mit dem gleichnamigen Restaurant, das zum ersten Mal an den Kochsternstunden teilnahm. Wieder zu den besten gehören drei Radebeuler Restaurants: „Den vierten Platz erhielt das Restaurant Charlotte K., das von Beginn an bei den Kochsternstunden dabei ist und es stets unter die ersten fünf Restaurants geschafft hat. Platz fünf ging zu gleichen Teilen an Gräfe’s Wein und Fein und das Turo Turo. Insgesamt war es wieder eine sehr knappe Bewertung, denn zwischen dem ersten und fünften Platz liegt gerade einmal einer von 25 möglichen Sternen. Nur die Nachkommastellen waren ausschlaggebend“, verrät Lutz. Die Siegerrestaurants auf den ersten drei Plätzen erhielten als Trophäe kleine Gabeln als Anstecknadeln, die Harald Günther vom Juweliergeschäft Navajo-Schmuck und Design extra für die Kochsternstunden entworfen und gefertigt hat. „Der Sieger bekam eine goldene Gabel, die beiden Zweitplatzierten eine silberne und der Dritte eine bronzene“, erklärt Clemens Lutz. Gewinner der Sonderkategorie „Beste Servicekraft“ ist Heike Schulze vom Turo Turo.

Übersicht der Teilnehmerrestaurants 2013:

Aus Dresden
Alte Meister
bean&beluga
Brunetti Centro
Bülow’s Bistro im Hotel Bülow Palais & Residenz
Canaletto im Westin Bellevue
Cube
Curry & Co
Kahnaletto, Theaterkahn
Kanzlei
Luckner Parkrestaurant
Moritz im Hotel Suitess
Palais Bistro im Taschenbergpalais
Petit Frank
Schöne Aussicht
Spizz
VEN im Hotel INNSIDE by Meliá
VINCENT
Weber’s im Radisson Blu Gewandhaus Hotel|
Wohnstube im Swissôtel Dresden

Aus der Umgebung Dresdens
Charlotte K., Radebeul
Gasthaus Hellerau
Gasthaus Oberschänke, Radebeul
Gasthaus Schloss Wackerbarth
Goldenes Fass in Meißen
Gräfe’s Wein und Fein, Radebeul
Lippe`sches Gutshaus – Restaurant, Zadel
Weincafe – Pension Zur Bosel
Villa Sorgenfrei, Radebeul
Rosenschänke, Kreischa
Turo Turo, Radebeul

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien