Spirituose unter Volldampf „Augustus Rex“ entwickelte Genussprodukt für „Sächsische Dampfschiffahrt“

Augustus Rex
Erste Dresdner Spezialitätenbrennerei
ElbeZeit GmbH, Dresden
29. Juni 2014

Spirituose unter Volldampf „Augustus Rex“ entwickelte Genussprodukt für „Sächsische Dampfschiffahrt“     rex
Spirituose unter Volldampf
„Augustus Rex“ entwickelte Genussprodukt für „Sächsische Dampfschiffahrt“

Die „Erste Dresdner Spezialitätenbrennerei Augustus Rex“ entwickelte eigens für die „Sächsische Dampfschiffahrt“ in Dresden eine exklusive Spirituose. Mario Pattis, Spitzenkoch in Dresden, hatte die Idee, einen edlen Tropfen aus Quittenbrand und Heidelbeerlikör zu kreieren. Nach einem langen Prozess, in dem verschiedenste Kompositionen der beiden Bestandteile untersucht wurden, fanden die Experten die perfekte Mixtur für den hochprozentigen Genuss. Die Destillateure von „Augustus Rex“ entwickelten somit eine einmalige Cuvée, welche weder Likör noch Destillat ist. Die Spirituose wird unter „Edition Z“ geführt. „’Edition Z’ ist dabei eine Marke, welche besondere und qualitativ hochwertige Produkte präsentiert“, erklärt Augustus-Rex-Chef Georg W. Schenk. Neben der delikaten Essenz werden bereits ein Qualitätsweißwein und ein Sekt aus dem Hause Wackerbarth unter der Marke „Edition Z“ angeboten.

Die exquisite Spirituose wurde erstmalig am Wochenende zum 2. Elbe-Gourmet-Gipfel auf dem Salonschiff „August der Starke“ vorgestellt. Spitzenköche aus Dresden, Magdeburg und Hamburg ließen ihre Gäste auf eine wohlschmeckende Reise gehen. Als kulinarischen Abschluss-Höhepunkt gab es die von „Augustus Rex“ hergestellte Spirituose als Flaschenpost auf die Tische.

Die „Edition Z“ der ElbeZeit GmbH, einer Tochtergesellschaft der „Sächsischen Dampfschiffahrt“, ist ausschließlich an Bord der neun Dampfer sowie den Salon- und Motorschiffen erhältlich. Die Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen ist, ebenso wie das Getränk, eine Premiere.

Weitere Infos: www.augustus-rex.com und www.elbezeit.info


Weitere Informationen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

Einzigartige Spirituosen statt Fließbandware beim DESTILLE-Festival „Original Radeberger seit 1877“ – neue Fans durch Traditionsbewusstsein

Radeberger Destillation & Liqueurfabrik GmbH
9. Juni 2014

Einzigartige Spirituosen statt Fließbandware beim DESTILLE-Festival „Original Radeberger seit 1877“ - neue Fans durch Traditionsbewusstsein
Einzigartige Spirituosen statt Fließbandware beim DESTILLE-Festival
„Original Radeberger seit 1877“ – neue Fans durch Traditionsbewusstsein

Zum dritten DESTILLE-Festival fanden sich jetzt wieder zahlreiche Vertreter und Liebhaber der sogenannten „Craft Spirits“ in Berlin zusammen, um sich über die Vielfalt und einzigartigen Aromen handwerklich hergestellter Spirituosen auszutauschen. Den Mittelpunkt der Messe bildeten dieses Jahr die 30 besten handgemachten Kräuterliköre, die in der „Craft Spirits Bar“ verkostet und verglichen werden konnten. Zudem präsentierten sich die Hersteller dieser Kräuterspezialitäten zusammen mit anderen Traditionsbetrieben auf dem „Craft Distillers Market“ in der Markthalle Neun. Natürlich wurde auch der mehrfach preisgekrönte Kräuterlikör „Original Radeberger seit 1877“, in Dresden und Umgebung besser bekannt als „Radeberger Bitter“, vor Ort vorgeführt und fand schnell Anklang unter den Besuchern.

Hawesko.de - Hanseatisches Wein & Sekt Kontor
Reklame

„Die Veranstaltung war eine tolle Gelegenheit für die Konsumenten, wirklich einzigartige Spirituosen und den Unterschied zur Fließbandware kennenzulernen“, erklärt Bodo Staske, Markenbotschafter von „Original Radeberger seit 1877“. „Als traditionsbewusstes Unternehmen sind wir ebenso wie alle anderen Aussteller auf einzigartige Zutaten bedacht, die bei uns seit mehr als einem Jahrhundert Bestand haben“.

Das genaue Rezept des Radeberger Kräuterlikörs ist zwar geheim, jedoch brachte Bodo Staske den Besuchern der Messe trotzdem ein paar Zutaten mit, anhand derer sie die einzelnen Inhaltsstoffe erahnen konnten. „Wir wollten den Besuchern die Möglichkeit geben, einzelne Zutaten selbst zu erraten und konnten mit dieser Aktion auch einige neugierige Gäste anlocken, die unseren Kräuterlikör noch nicht kannten“, berichtet Staske. Besonders interessierte Besucher lud Staske kurzerhand nach Radeberg ein, wo der Kräuterlikör hergestellt wird. „In unserer Destille können sich die Interessierten am besten ein Bild über die Besonderheiten im Herstellungsverfahren machen. Dabei sind uns sowohl alte als auch neue Liebhaber unseres Kräuterlikörs jederzeit herzlich willkommen“.

Weitere Infos: www.radeberger-likoerfabrik.de


Weitere Veranstaltungen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

Mit den besten Empfehlungen der Sommelière – Stephanie Walther lädt ab jetzt als IHK-geprüfte Fachkraft in die Kreischaer Rosenschänke

Landhotel Rosenschänke, Kreischa
15. August 2013

Mit den besten Empfehlungen der Sommelière - Stephanie Walther lädt ab jetzt als IHK-geprüfte Fachkraft in die Kreischaer Rosenschänke

Mit den besten Empfehlungen der Sommelière
Stephanie Walther lädt ab jetzt als IHK-geprüfte Fachkraft in die Kreischaer Rosenschänke

Stephanie Walther beendete jetzt erfolgreich ihre Zusatzausbildung zur geprüften Sommelière an der Deutschen Wein- und Sommelierschule (DWS). Dabei hat sie sich intensives Wissen in den Fachgebieten Weinkunde, Weinempfehlung und Weinverkauf, BWL sowie allgemeine Getränkekunde angeeignet, denn Sommeliers sind auch Fachleute für Getränke aller Art, von Spirituosen über Cocktails bis zu Tee und Kaffee. Zudem wurden Kenntnisse über Käse und Zigarren sowie über die Kombination verschiedener Speisen vermittelt. Zusätzlich hat Stephanie Walther die Prüfung im Level 3 der WSET (Wine Spirit Education Trust) mit Sitz in London erfolgreich absolviert, wofür sie sich neben dem normalen Unterricht auch in Workshops vorbereitete.

Die Restaurantfachfrau im FHG-Modell (Förderer der Hotellerie und Gaststätten) entdeckte ihr Interesse am Thema Wein schon während ihrer Ausbildung im Fünf-Sterne-Superior-Hotel Bareiss in Baiersbronn. Im Weinberg des dort ansässigen Sommeliers Jürgen Fendt lernte sie alle Schritte kennen, die für die Produktion eines guten Weines nötig sind. Später übernahm sie auch Empfänge und Weinkellerführungen. „Jürgen Fendt hat mich mit seinem enormen Wissen sehr beeindruckt“, verrät sie.

Die Zusatzausbildung zur Sommelière war dann ein logischer Schritt, um das selbstständig angeeignete Wissen professionell zu untermauern. „Ich wollte mich weiterbilden und das Thema Wein ist ein weites Feld, denn es kommen immer wieder neue Jahrgänge hinzu und es bleibt jederzeit spannend“, berichtet die 25-Jährige, die auch Mitglied der Sommelier-Union ist.

Selbstverständlich hat sie die Getränkekarte der Rosenschänke selbst zusammengestellt. „Die meisten Weine auf unserer Karte sind nicht im Einzelhandel erhältlich. Zu all unseren Menüs gibt es jetzt eine korrespondierende Weinbegleitung und die Auswahl an passenden Weinen zu unseren Speisen wird ab jetzt eine noch größere Bandbreite aufweisen“, so Stephanie Walther abschließend. Die Gäste der Rosenschänke dürfen sich nun auf eine noch individuellere Beratung und noch mehr Informationen hinsichtlich ihrer Getränkeauswahl freuen.

Weitere Infos: www.landhotel-rosenschaenke.de

Meisterhafte Cocktails auch zu Hause – Cocktail-Kurs für Hobbymixer in der Dresdner Twist-Skybar im INNSIDE-Hotel

Sky-Bar „Twist“ im Hotel INNSIDE, Dresden
20. Februar 2013

Meisterhafte Cocktails auch zu Hause - Cocktail-Kurs für Hobbymixer in der Dresdner Twist-Skybar im INNSIDE-Hotel

Meisterhafte Cocktails auch zu Hause
Cocktail-Kurs für Hobbymixer in der Dresdner Twist-Skybar im INNSIDE-Hotel

Für all diejenigen, die in der hauseigenen Bar meisterhafte Cocktails kreieren möchten, hat die Twist-Skybar im obersten Stockwerk des Hotels INNSIDE Dresden genau das Richtige: einen Hobby-Mix-Kurs.

Am Mittwoch, 27. Februar 2013, findet in der Twist-Skybar um 18 Uhr der erste Kurs dieser Art statt. Der Cocktail-Mix-Abend dauert etwa zweieinhalb Stunden und besteht aus zwei Blöcken. Zuerst wird den Teilnehmern grundlegende Theorie vermittelt: In diesem Block werden Barhistorie, die verschiedenen Spirituosen und Getränkekategorien kurz und dennoch gründlich erläutert.

Dann gehen die Teilnehmer, die in fünf Gruppen mit jeweils zwei Personen eingeteilt werden, zum Praxis-Teil über, in denen sie lernen, kreative und köstliche Cocktails selber zu mixen. Zum Abschluss des Kurses gibt es noch Insider-Tipps vom Barchef persönlich und exklusive Rezepte mit nach Hause, die leicht zuzubereiten sind.

„Das Interesse daran, zu Hause selber Cocktails zu mixen, wird immer größer. Dadurch kamen wir auf die Idee, doch mal einen richtig fachmännischen Kurs anzubieten, um unsere Gäste in die Geheimnisse der Trinkkultur einzuweihen. Die Besonderheit unseres Kurses ist, dass wir den Teilnehmern zeigen, wie sie leckere Cocktails zubereiten können, ohne sich eine Batterie an Likören und Sirups zulegen zu müssen. Unser Motto ist: Eine gute Spirituose plus frische Zutaten ergeben viele leckere Drinks“, erläutert René Förster, Barchef der Twist-Skybar.

Die Kursteilnahme kostet 49 Euro pro Person. Um rechtzeitige Anmeldung unter Telefon 0351 795150 wird gebeten, da die Plätze streng limitiert und sicher schnell vergeben sind. Da die selbstgemixten Getränke natürlich auch gekostet werden sollen und dürfen, empfiehlt es sich, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.

Die Twist-Skybar öffnet wegen des stattfindenden Kurses am 27. Februar erst um 21.00 Uhr. Somit muss man auch keine Angst vor eventuellen Zuschauern haben…

Weitere Infos: www.innside.de

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien