Mit den besten Empfehlungen der Sommelière – Stephanie Walther lädt ab jetzt als IHK-geprüfte Fachkraft in die Kreischaer Rosenschänke

Landhotel Rosenschänke, Kreischa
15. August 2013

Mit den besten Empfehlungen der Sommelière - Stephanie Walther lädt ab jetzt als IHK-geprüfte Fachkraft in die Kreischaer Rosenschänke

Mit den besten Empfehlungen der Sommelière
Stephanie Walther lädt ab jetzt als IHK-geprüfte Fachkraft in die Kreischaer Rosenschänke

Stephanie Walther beendete jetzt erfolgreich ihre Zusatzausbildung zur geprüften Sommelière an der Deutschen Wein- und Sommelierschule (DWS). Dabei hat sie sich intensives Wissen in den Fachgebieten Weinkunde, Weinempfehlung und Weinverkauf, BWL sowie allgemeine Getränkekunde angeeignet, denn Sommeliers sind auch Fachleute für Getränke aller Art, von Spirituosen über Cocktails bis zu Tee und Kaffee. Zudem wurden Kenntnisse über Käse und Zigarren sowie über die Kombination verschiedener Speisen vermittelt. Zusätzlich hat Stephanie Walther die Prüfung im Level 3 der WSET (Wine Spirit Education Trust) mit Sitz in London erfolgreich absolviert, wofür sie sich neben dem normalen Unterricht auch in Workshops vorbereitete.

Die Restaurantfachfrau im FHG-Modell (Förderer der Hotellerie und Gaststätten) entdeckte ihr Interesse am Thema Wein schon während ihrer Ausbildung im Fünf-Sterne-Superior-Hotel Bareiss in Baiersbronn. Im Weinberg des dort ansässigen Sommeliers Jürgen Fendt lernte sie alle Schritte kennen, die für die Produktion eines guten Weines nötig sind. Später übernahm sie auch Empfänge und Weinkellerführungen. „Jürgen Fendt hat mich mit seinem enormen Wissen sehr beeindruckt“, verrät sie.

Die Zusatzausbildung zur Sommelière war dann ein logischer Schritt, um das selbstständig angeeignete Wissen professionell zu untermauern. „Ich wollte mich weiterbilden und das Thema Wein ist ein weites Feld, denn es kommen immer wieder neue Jahrgänge hinzu und es bleibt jederzeit spannend“, berichtet die 25-Jährige, die auch Mitglied der Sommelier-Union ist.

Selbstverständlich hat sie die Getränkekarte der Rosenschänke selbst zusammengestellt. „Die meisten Weine auf unserer Karte sind nicht im Einzelhandel erhältlich. Zu all unseren Menüs gibt es jetzt eine korrespondierende Weinbegleitung und die Auswahl an passenden Weinen zu unseren Speisen wird ab jetzt eine noch größere Bandbreite aufweisen“, so Stephanie Walther abschließend. Die Gäste der Rosenschänke dürfen sich nun auf eine noch individuellere Beratung und noch mehr Informationen hinsichtlich ihrer Getränkeauswahl freuen.

Weitere Infos: www.landhotel-rosenschaenke.de

WASSER – unser Quell des Lebens, ein Lebenselixier … Ja wir brauchen es, wie die Luft zum atmen

Das Vitality Team
4. Juli 2013

WASSER – unser  Quell des Lebens, ein Lebenselixier … Ja wir brauchen es, wie die Luft zum atmen WASSER – unser Quell des Lebens, ein Lebenselixier … Ja wir brauchen es, wie die Luft zum atmen - Wasser
WASSER – unser  Quell des Lebens, ein Lebenselixier …

In den vergangenen Wochen hat  das WASSER vielen Menschen das Leben verdammt schwer gemacht, bedingt durch das Hochwasser. Da war an ein „Lebenselixier“ im positiven Sinne nicht zu denken

Denn unser Körper besteht zu etwa 75% aus Wasser, das Gehirn sogar bis zu 90%. Wasser ist das Hauptlösungsmittel für sämtliche biochemischen Vorgänge in unserem Körper –zugleich sammelt es aber auch Stoffwechselendprodukte in allen Körperregionen, um diese wieder auszuscheiden
Bildquelle: Fotolia_3318129_XL

Oder doch?!
Ja wir brauchen es, wie die Luft zum atmen. Denn unser Körper besteht zu etwa 75% aus Wasser, das Gehirn sogar bis zu 90%. Wasser ist das Hauptlösungsmittel für sämtliche biochemischen Vorgänge in unserem Körper, zugleich sammelt es aber auch Stoffwechselendprodukte in allen Körperregionen, um diese wieder auszuscheiden.

Die Regelung der Körpertemperatur wird ebenso von der Flüssigkeitsaufnahme bestimmt, wie der Alterungsprozess, die reibungslose Funktion von Gelenken, das Reizleitungssystem der Nerven- und Gehirnzellen und die Blutzirkulation, von der letztendlich wiederum alle unsere Organe abhängen.

Weil der menschliche Körper Wasser aber nicht bevorraten kann, müssen wir regelmäßig Flüssigkeit aufnehmen. Denn Wassermangelverursacht neben Durst und Müdigkeit auch Depressionen, Schlafstörungen, Muskelkrämpfe und führt zur Abnahme der geistigen Leistungsfähigkeit.

Der Mensch benötigt etwa fünf Liter Trinkwasser pro Tag für Getränke und zur Zubereitung von Speisen. Bis zum 60. Lebensjahr hat ein Mensch im Schnitt 55.000 Liter Wasser zu sich genommen! Wasser ist somit ein Grundnahrungsmittel, das LEBENSmittel Nr. 1.

Das Vitality Team engagiert sich seit fast 10 Jahren rund um das Thema Wasser, Prävention, Wasseraufbereitung und bietet ab sofort die Möglichkeit, sich Gewißheit über die Reinheit des Wassers zu verschaffen, mittels einer Wasseranalyse.
Weitere Informationen unter: www.provitec-wasser.de / Wasseranalysen

Die Innovation der Wasseraufbereitung
Bildquelle: Vitality Team

Für Diejenigen, die sich der Eigenverantwortung annehmen möchten, empfehlen wir den PROaqua4200 – Die Innovation der Wasseraufbereitung.

Die Firma PROVITEC hat der Natur ein effektives mineralisches Programm „abgeschaut“ und es in ein intelligentes System integriert – weltweit einmalig! Bestes Trinkwasser bietet der Wasserfilter, der sich Ihren individuellen Bedürfnissen anpasst.

Der Gebirgsbach gewissermaßen in Ihrer Küche – verlockend für Tee, Kaffee und eigens hergestelltes tischfertiges Mineral(Trink-) Wasser?

Lernen Sie dieses einmalige Trinkwasser kennen – Sie werden es nicht mehr missen wollen. Nicht nur der Kaffee schmeckt besser. Sie fühlen sich auch wohler … Trink Dich fit, blein gesund!

Wir informieren und beraten Sie gern. Sie werden begeistert sein über die „natürliche“ Technologie, schnelle Amortisation der Anschaffungskosten, wirtschaftliche Prävention & Vorteile durch den PROaqua4200.

www.vitality-team.de

[contact-form-7 404 "Nicht gefunden"]

„Steiger am Landhaus“ lädt zum sonntäglichen Tanztee – Alles von Walzer bis Disco-Fox am 5. Mai im ehemaligen „Szeged“

Steiger am Landhaus, Dresden
2. Mai 2013

„Steiger am Landhaus“ lädt zum sonntäglichen Tanztee - Alles von Walzer bis Disco-Fox am 5. Mai im ehemaligen „Szeged“

„Steiger am Landhaus“ lädt zum sonntäglichen Tanztee
Alles von Walzer bis Disco-Fox am 5. Mai im ehemaligen „Szeged“

Der Wonnemonat belebt Dresdens Veranstaltungslandschaft. Am 5. Mai findet erneut im Steiger am Landhaus ein Tanztee statt. „Wir möchten Jung und Alt dazu einladen, den sonntäglichen Nachmittag bei uns zu verbringen und das Tanzbein zu schwingen. Auch in Zukunft wird der Tanztee immer am ersten Sonntag im Monat, jeweils von 15 Uhr bis 18 Uhr, stattfinden. Der Eintritt ist kostenlos. Für die passende Musik wird ein extra engagiertes DJ-Team sorgen“, berichtet Sebastian Matthes vom Steiger.

Die musikalische Bandbreite ist groß. Neben Disco-Fox, Rumba, Samba und Cha Cha wird es natürlich auch den Langsamen und den Wiener Walzer geben. „Die Mischung macht’s. Wir möchten, dass sich alle wohlfühlen, im gemütlichen Ambiente mit guter Musik zusammenkommen und vielleicht den einen oder anderen Kontakt knüpfen können. Ist ein Tässchen Kaffee, Tee oder ein Gläschen Sekt zum Tanz gewünscht, ist dies natürlich auch kein Problem. Auch mit frisch gebackenem Kuchen oder etwas Herzhaftem aus unserer Speisekarte können wir dienen“, so Sebastian Matthes.

Das Restaurant „Steiger am Landhaus“ im Zentrum von Dresden hat eine mittlerweile 51-jährige Tradition mit ungarischen Wurzeln, aus denen auch der frühere Name „Szeged“ herrührt. 2002 wurde es komplett saniert und ist seitdem das einzige Restaurant der Elbestadt, das aufgrund seiner großzügigen Räumlichkeiten eine umfassende durchgängige Tafel mit 100 Plätzen bietet. Aus diesem Grund ist der Steiger beliebte Anlaufstelle für große Privat- oder Firmenfeiern.

Weitere Informationen: www.steiger-dresden.de

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien