Traditionelles pkl-kmk-Golfturnier am 3. Oktober Auch 2014 wieder Golfen für den guten Zweck in Possendorf

pkl – kmk Unternehmensgruppe, Dresden
10. September 2014

Traditionelles pkl-kmk-Golfturnier am 3. Oktober
Traditionelles pkl-kmk-Golfturnier am 3. Oktober
Auch 2014 wieder Golfen für den guten Zweck in Possendorf

In drei Wochen heißt es in Possendorf endlich wieder „Golfen, Schlemmen und Spenden“ auf dem immer noch satten Grün des Golfclubs Dresden Elbflorenz. Am Freitag, dem 3. Oktober und damit punktgenau zum Tag der deutschen Einheit darf erneut für einen guten Zweck mit schwungvollen und weittragenden Abschlägen, gefühlvollen Annäherungsschlägen und zielsicheren Putts gegolft werden. Nach dem sehr durchwachsenen Sommer wird ei n hoffentlich sonniger Frühherbst noch einmal zahlreiche Golfbegeisterte auf den 18-Loch-Platz in Possendorf bei Dresden ziehen. Allerdings ist die Saison jetzt „weitestgehend gelaufen, da die Temperaturen doch schon zunehmend frischer sind“, so Turnier-Initiator Hans-Joachim Kraatz, geschäftsführender Gesellschafter der pkl-kmk Unternehmensgruppe (Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Steuerberater und Unternehmensberater) in Dresden.

Die Zahl der Turniere auf der Possendorfer Grünanlage geht jahreszeitenbedingt schon spürbar zurück. Bevor aber dann endgültig die Winterruhe einkehrt und lediglich auf so genannten Wintergrüns, wenn überhaupt, gespielt wird oder die Golftaschen und -schläger endgültig eingemottet werden, veranstaltet die pkl-kmk Unternehmensgruppe ihr inzwischen traditionelles Benefiz-Abschlussturnier.

Dass dieses Turnier seine treuen Fans gefunden hat und inzwischen auch überregional gut ankommt, beweisen auch wieder die bisher schon vorliegenden Anmeldungen. Aktuell sind schon 40 Golfenthusiasten „gelistet“, die unabhängig vom Wetter im Rahmen eines so genannten Texas Scramble mit Auswahldrive mit Kanonenstart (alle Spieler starten gemeinsam von verschiedenen Abschlägen aus) ihr Können miteinander messen wollen. „40 Spieler sind bei der kurzen Anmeldefrist ja schon ein Superergebnis“, so Hans-Joachim Kraatz. „Vor dem Hintergrund, dass das eingenommene Geld ja auch in diesem Jahr wieder für soziale Zwecke eingesetzt wird, freuen wir uns natürlich über viele Anmeldungen.“ Wie bereits in den Vorjahren ist auch dieses Mal wieder für die „Golf-Laien“ gesorgt worden. Alle Golfanfänger und Interessenten können sich bei einem Schnupperkurs ab 14.00 Uhr im Abschlagen von Golfbällen probieren.

Den Siegern winken anspruchsvolle Turnierpreise, und auch auf die Teilnehmer der Tombolaverlosung warten interessante Gewinne. Der Tag soll dann, so Hans-Joachim Kraatz, mit einem rustikalen Grillbuffet sowie erfrischenden Getränken nach der Siegerehrung entspannt ausklingen.

Wie bereits in den letzten Jahren werden auch dieses Jahr wieder die kompletten Einnahmen des Turniers und der Tombola für einen wohltätigen Zweck gespendet. Die Einnahmen kommen in diesem Jahr dem Hospiz in Radebeul (www.hospiz-radebeul.de) und dem Columba Palumbus e.V. (www.columba-palumbus.de) in Dresden zugute. Über eine Spende freuen können sich auch der Kreisverband Sächsische Schweiz-Osterzgebirge des Deutschen Kinderschutzbundes (www.kinderschutzbund-soe.de), der mit dem Geld die Ausbildung für das Kinder- und Jugendtelefon (Nummer gegen Kummer) ko-finanzieren wird, sowie die Naturschutzjugend Sachsen (www.naju-sachsen.de), die das Geld zur Unterstützung von Projekten und Kampagnen mit Kindern und Jugendlichen verwenden wird.

Noch sind freie Startplätze für das Turnier und den Schnupperkurs zu vergeben. Anmeldungen bis zum 30.09.2014 unter www.pkl-kmk.de.


Weitere Informationen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

MEDIENKONTOR Dresden unterstützt „Go Asia Award”

MEDIENKONTOR Dresden GmbH
17. September 2014

MEDIENKONTOR Dresden unterstützt „Go Asia Award”
MEDIENKONTOR Dresden unterstützt „Go Asia Award”

Dresdner Reiseveranstalter „Diamir Erlebnisreisen“ erhält Preis für „Wasserwelten Asiens“

Im Rahmen der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin wurde der „Go Asia Award“ verliehen, welcher die Spitzenreiter unter den Reiseveranstaltern und Reisezielen Asiens auszeichnet. Verschiedene Fachjurys entscheiden über die „Top 3“ in sechs Kategorien. Stephan Trutschler, selber seit vielen Jahren als Reisejournalist tätig und Geschäftsführer der „MEDIENKONTOR Dresden GmbH“, ist seit diesem Jahr Mitglied der Jury und entscheidet mit über die innovativsten Pauschalreisen.

Der „Go Asia Award“ ist eine einzigartige Auszeichnung in Deutschland, die in der Tourismuswirtschaft, aber auch im Ausland, jährlich mehr Beachtung findet. Bereits zum 11. Mal wurde der Award auf der ITB Berlin verliehen, um sowohl das populärste Reiseziel, das beste Hotel, Fremdenverkehrsamt, die innovativste Pauschalreise als auch die beste Fluggesellschaft und den besten Reiseveranstalter Richtung Asien zu prämieren. Jeder Gewinner erhielt eine Trophäe, ein Zertifikat sowie ein elektronisches Signum.

MEDIENKONTOR Dresden unterstützt „Go Asia Award”
Bildquelle: MEDIENKONTOR Dresdner PR-Agentur erringt begehrtes „Service-Q“
Medienk.-lvt-sachsen
Bildquelle: LTV Sachsen

 

 

 

 

 

 
Die Gewinner in der Sonderkategorie „Innovativste Pauschalreise“ werden von 17 Mitgliedern der Organisation CTOUR (Club der Tourismusjournalisten Berlin/Brandenburg) ausgewählt. Unter diesen Mitgliedern befindet sich seit Anfang 2014 auch Stephan Trutschler. „Es ist eine Ehre, als eines der vielen Mitglieder von CTOUR ausgewählt worden zu sein, um in der Jury einer solch aufsteigenden Veranstaltung zu agieren“, so Trutschler. „Es hat mich aber besonders gefreut, dass Diamir Erlebnisreisen aus meiner Heimatstadt Dresden mit ihrer Tour entlang der großen Seidenstraße den dritten Platz erreicht haben.“

Bei der Reise „Große Seidenstraße – 7 auf einen Streich“ von Diamir Erlebnisreisen handelt es sich um eine Tour über die berühmten alten Handelsstraßen, die zwischen Kaukasus und Tienschan liegen. Hierbei erwarten die Teilnehmer neben malerischen Oasen und riesigen Gebirgspässen auch großartige Kulturschätze. Insgesamt gibt es sechs verschiedene Varianten, die sieben Länder Georgien, Armenien, Iran, Turkmenistan, Usbekistan, Kirgistan und Kasachstan zu erkunden, sodass die Dauer der Tour frei geplant und die einzelnen Teilstücke der Reise gegebenenfalls auf mehrere Jahre verteilt werden können.

Weitere Informationen: www.medienkontor.net und www.diamir.de


Weitere Informationen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

Netzwerker-Frühstück am Flughafen Messe Dresdner WEITSICHT lädt am 17. September Unternehmer ein

Dresdner WEITSICHT
15. September 2014

Netzwerker-Frühstück am Flughafen Messe Dresdner WEITSICHT lädt am 17. September Unternehmer ein
Netzwerker-Frühstück am Flughafen
Messe Dresdner WEITSICHT lädt am 17. September Unternehmer ein

Wer wichtige Geschäftsbeziehungen aufbauen will, muss in Kontakt bleiben. Deshalb organisiert das Team der Dresdner WEITSICHT – Dresdens größter Unternehmernetzwerkmesse – regelmäßig Frühstücke für Unternehmer und zukünftige Aussteller. Für Mittwoch, 17. September, sind Aussteller und Interessierte um 8.30 Uhr herzlich in das Panoramarestaurant „Chili“ des Flughafens zum Kennlernfrühstück eingeladen. „An diesem Morgen haben die Teilnehmer bereits vor der Messe die Gelegenheit, sich schon einmal zu beschnuppern“, erklärt Roland Hess, Organisator der Dresdner WEITSICHT. „Aber auch noch unentschlossene Unternehmer können sich in Gesprächen von der positiven Wirkung der Messe überzeugen lassen“.

Ein leckeres und reichhaltiges Frühstücksbuffet mit Heißgetränken erleichtert dabei den Start in den Tag und in ein erfolgreiches Gespräch. Für einen Unkostenbeitrag von 5 Euro haben die Unternehmer den ganzen Vormittag eine Plattform zum Netzwerken und für den Erfahrungsaustausch. Teilnehmen werden auch die Vertreter der „avalia Gründerlounge“, die ebenfalls Bestandteil der Dresdner WEITSICHT sein wird. Die „avalia Gründerlounge“ bietet (zukünftigen) Jungunternehmern die Möglichkeit, sich zu informieren und wichtige Kontakte für die unternehmerische Tätigkeit zu knüpfen. Anmeldungen für das Kennenlernfrühstück werden ab sofort entweder per E-Mail an s.mai@dresdner-weitsicht.de oder telefonisch unter 0351 3277499 entgegengenommen.

Die Unternehmermesse Dresdner WEITSICHT für klein- und mittelständische Firmen findet am 15. und 16. Oktober im VIP-Bereich des Dynamo-Stadion statt. „Gebündelte Energie, Kooperation und Synergie“ sind die Schlagworte der Veranstaltung, bei der sich Unternehmen aus den verschiedensten Branchen sowie Existenzgründer vorstellen. Zudem wird es Informationspunkte rund um das Thema Mitarbeiterbeschaffung und Fachkräftemangel geben. „Ziel ist es, die Kontaktfrequenz und -qualität für alle Aussteller zu steigern. Die Dresdner WEITSICHT soll nicht nur ein einmal jährlich stattfindendes Event sein, sondern der Höhepunkt des Netzwerkerjahres. Daher möchten wir peu à peu eine Struktur aufbauen, bei der sich Unternehmer der Region regelmäßig mit anderen treffen und vernetzen können. Dieses Frühstück ist ein Teil dieses Angebotes“, so Hess abschließend.

Weitere Infos: www.dresdner-weitsicht.de


Weitere Informationen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

Mit dem Winzer durch Meißens Weinberge Weinbergswanderung mit Weinprobe direkt an der Rebe am Sonntag, dem 29. Juni, 14 Uhr

Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG
Terminhinweis: 29. Juni 2014

Mit dem Winzer durch Meißens Weinberge Weinbergswanderung mit Weinprobe direkt an der Rebe am Sonntag, dem 29. Juni, 14 Uhr
Mit dem Winzer durch Meißens Weinberge
Weinbergswanderung mit Weinprobe direkt an der Rebe am Sonntag, dem 29. Juni, 14 Uhr

Am Ursprungsort schmeckt man jede Nuance eines guten Weins noch intensiver: Genießt man den edlen Tropfen direkt an den Rebstöcken, mit deren Trauben er gekeltert wurde, schmeckt man förmlich die Sonne, den Boden und das Klima, das den Rebsaft erst zum wahren Genuss gemacht hat. Bei der Weinwanderung, die die Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG am Sonntag, dem 29. Juni ab 14.00 Uhr in den Weinbergen im Spaargebirge durchführt, können Weinliebhaber und Naturfreunde genau das erleben. Einige Karten für die beliebte Weinbergswanderung sind noch zu haben.

Der langersehnte Sommer ließ nun auch die Rebstöcke der Sächsischen Winzergenossenschaft Meissen eG, mit rund 1.500 Winzern Sachsens größter Weinproduzent, in üppigem Grün ersprießen. Die Teilnehmer der Weinbergswanderung durch das Spaargebirge können mit etwas Glück erleben, wie derzeit die Winzer die Reben „stecken“ und „gipfeln“. „Beim ‚Stecken’ stecken wir die jungen Triebe durch die Rankdrähte hindurch, beim ‚Gipfeln’ werden die Triebe, die zu lang geworden sind, zurückgeschnitten“, verrät der Meißner Winzer Dr. Heino Blawitzki, der durch die Weinberge im Spaargebirge führt. Das Spaargebirge gilt mit rund drei Kilometern Länge und 200 Metern Breite als Sachsens kleinstes Gebirge. „Streng genommen ist das Spaargebirge, das etwa drei Kilometer östlich von Meißen und zwei Kilometer westlich von Coswig oberhalb des Elbtals liegt, kein Gebirge, sondern ein Höhenrücken, der fantastische Ausblicke über das Elbtal, nach Meißen mit der Albrechtsburg und in Richtung Dresden, bei gutem Wetter sogar bis in die Sächsische Schweiz bietet“, so Manja Licht, Marketingleiterin der Sächsischen Winzergenossenschaft Meißen.

Hawesko.de - Hanseatisches Wein & Sekt Kontor
Reklame

Die Wanderung führt von Meißen aus zunächst zur Aussicht Juchhöh auf der Karlshöhe, mit 192 Metern über dem Meeresspiegel der höchste Punkt im Spaargebirge. „Von dort aus haben wir einen wunderbaren Blick ins Elbtal und auf Meißen“, so der Winzer. Weiter führt die Wanderung zum Kapitelberg und anschließend zum „Schwalbennest“, einem hübschen Winzerhäuschen, das idyllisch hoch über der Elbe direkt im Weinberg der Sächsischen Weinkönigin liegt, den Winzer Blawitzki zudem selbst pflegt. Die Wanderer erwarten jedoch nicht nur herrliche Aussichten und der Anblick der Rebstöcke, sondern auch eine Weinprobe einschließlich eines kleines Imbisses direkt im Weinberg. Bei der Weinbergswanderung haben die Liebhaber sächsischer Weine sogar die Gelegenheit, einige Weine direkt inmitten ihrer Geburtstätte zu verkosten. „Bei der individuellen Führung können Rebsaftliebhaber über die Weinhänge wandern, während Dr. Blawitzki allerlei Anekdoten und spannende Geschichten über Sorten, Herstellung und Geschichte der Meißner Weine zum Besten gibt. Zudem gibt es eine Sechser-Weinprobe mit zwei roten und vier weißen Weinen, einige stammen direkt von Dr. Heino Blawitzki aus den Bergen, durch die die Wanderung führt, beispielsweise der ‚2012er Riesling Bereich Meißen trocken’ der Winzergenossenschaft“, erklärt Manja Licht.

Die Tour dauert rund drei Stunden und wird bei jedem Wetter, außer bei aufziehendem Gewitter, durchgeführt. Um die Steillagen der Weinberge gefahrlos besteigen zu können, ist festes Schuhwerk unbedingt erforderlich. Den genauen Startpunkt der Weinwanderung erfahren die Teilnehmer bei der Anmeldung.

„Weinbergswanderung … mit dem Winzer durch die schönste Weinberge“
Wanderung durch Meißens Spaargebirge mit Sechser-Weinprobe und Imbiss
Sonntag, 29. Juni, Beginn: 14.00 Uhr, Kartenpreis: 23 Euro/Person
Kartenbestellungen unter: 03521 / 780 970

Nächste Veranstaltungen:
6., 20. und 27. Juli: Unterwegs mit dem Winzer – Weinbergswanderung inkl. Weinverkostung (23 Euro pro Person)
4. Juli: Sommerweine – Das Geheimnis des Rosé (23 Euro pro Person inkl. Rosé-Wein und -Sekt, Wasser sowie kleinen Snacks)
10. Juli: Weinlounge zum kleinen Freitag (Weincocktails an der Bar, Eintritt frei)

Weitere Informationen: www.winzer-meissen.de


Weitere Veranstaltungen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien