Die Ringeltaube feiert Benefizfest am 19. Juli Dresdner Verein „Columba Palumbus“ sammelt Finanzmittel für eine eigene Unterkunft

Columba Palumbus e. V., Dresden
08. Juli 2014

Die Ringeltaube feiert Benefizfest am 19. Juli  Dresdner Verein „Columba Palumbus“ sammelt Finanzmittel für eine eigene Unterkunft
Die Ringeltaube feiert Benefizfest am 19. Juli
Dresdner Verein „Columba Palumbus“ sammelt Finanzmittel für eine eigene Unterkunft

Unter dem Titel „Gemeinsam Lebens(t)räume teilen“ bereitet der Dresdner Verein „Columba Palumbus“, übersetzt die „Ringeltaube“, derzeit eine Benefizveranstaltung am 19. Juli 2014 vor. Diese wird im Kinder- und Jugendhaus Emmers in Dresden-Pieschen stattfinden.

Columba Palumbus e.V. ist ein Verein, der sich für Menschen mit Handicap einsetzt. Als Dachorganisation bildet er ein sozialkulturelles Zentrum zur Inklusion. Menschen mit und ohne Handicap gestalten gemeinsame Projekte wie beispielsweise die Hip-Hop-Tanzgruppe oder Theaterprojekte. Diese sind seit einiger Zeit sehr erfolgreich und die Künstler treten inzwischen auch auf Veranstaltungen wie dem Behindertensporttag in der Margon Arena oder bei Aktionstagen des Hygiene-Museums auf.

Living Quality - Anspruch und Stil
Reklame

Doch was bedeutet es wirklich für die Betroffenen und ihre Angehörigen, mit einer Behinderung zu leben, die Hürden des Alltags unter zusätzlich erschwerten Bedingungen zu meistern und von der Gesellschaft ausgegrenzt zu werden, trotz ihrer vielen Stärken, die oft unentdeckt bleiben? Für genau diese Menschen möchte der Columba Palumbus e.V. da sein, ihnen eine Bühne geben, um ihre Träume zu verwirklichen und damit entscheidend ihre Lebensqualität steigern. Neben dieser Form der Inklusion der Menschen mit Handicap steht auch die Inklusion ihrer Angehörigen und Freunde im Fokus der Arbeit. Die Unterstützung und Pflege eines lieben Menschen fordert oft ihre ganze Kraft und Aufmerksamkeit. Umso wichtiger ist es für sie, über ihre Sorgen und Nöte zu sprechen, aber auch sich unbeschwert vom Alltag erholen zu können. Die vom Columba Palumbus e.V. geschaffenen Angebote der soziokulturellen Freizeitgestaltung bieten genau diese Möglichkeiten – den Spaß und die Freude im Umgang mit der Vielfalt der Menschen. Der Ausbau von Toleranz und Akzeptanz sowie der Chancengleichheit in der Begegnung von Menschen mit und ohne Behinderung fördert die soziale Kompetenz jedes Mitglieds und bereichert somit das gesellschaftliche Leben der Stadt Dresden. Jeder ist willkommen, um aktiv gemeinsame Erlebnisse miteinander zu gestalten und zu erleben und so eine unbeschwerte Abwechslung vom Alltag zu erfahren.
Damit der Verein mehr Projekte starten kann, fehlen leider die eigenen Räumlichkeiten. Im Moment trainieren die laufenden Projekte an unterschiedlichen Einrichtungen in Dresden. Aus diesem Grund möchte der Columba Palumbus e.V. am 19. Juli 2014 in der Zeit von 15.00 bis 20.00 Uhr eine Benefizveranstaltung gestalten, um eine finanzielle Grundlage für das eigene Freizeitzentrum für Menschen mit und ohne Handicap zu schaffen.
Getreu der Konzeption „Entdecke die Vielfalt der Menschen“ wird auch das Programm an diesem Tag vielfältig sein.

Infos unter: www.columba-palumbus.de


Weitere Informationen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

Bunter Brunch für alle auf dem Theaterplatz – CSD Dresden geht in die 20. Runde und lädt am Sonntag erstmals zum Regenbogenbrunch

Europäische Wirtschafts- und Sprachenakademie (EWS)
Dresden, 31. Mai 2013

Bunter Brunch für alle auf dem Theaterplatz - CSD Dresden geht in die 20. Runde und lädt am Sonntag erstmals zum Regenbogenbrunch

Bunter Brunch für alle auf dem Theaterplatz
CSD Dresden geht in die 20. Runde und lädt am Sonntag erstmals zum Regenbogenbrunch

Vom 25. Mai bis zum 2. Juni sind die Farben der sächsischen Landeshauptstadt nicht schwarz-gelb, sondern regenbogenbunt, wenn Homo-, Bi- und Transsexuelle beim „20. Dresdner Christopher Street Day“ Präsenz zeigen und für Gleichberechtigung und Toleranz werben.

Ingesamt 20 Veranstaltungen stehen auf dem Programm. Neben Straßenfest, mehreren Partys und der politischen Demonstration gibt es dieses Jahr noch eine neue Aktion: Zum ersten Mal wird es am Sonntag, 2. Juni, einen Regenbogenbrunch geben. Eingeladen sind dabei nicht nur die Teilnehmer des Demonstrationszuges, sondern alle, die Lust auf einen gemütlichen Vormittag mit leckerem Essen und in großer Runde haben. Egal ob schwul, lesbisch, trans-, bi- oder heterosexuell, alle Dresdnerinnen und Dresdner, auch Gruppen, Familien oder Firmen, sind herzlich eingeladen mitzuschlemmen. Mitten in der historischen Altstadt, auf dem Theaterplatz zwischen den Marktständen des Straßenfestes, können die Teilnehmer von 11 Uhr bis 14 Uhr ruhig und gemütlich plaudernd in den Sonntag starten.

Dabei gilt, wie beim Brunch oft typisch: Jeder bringt etwas mit – und kann dafür natürlich auch von den Leckereien der anderen probieren.

Für den passenden Sound und ein entspanntes Rahmenprogramm sorgen lokale Musiker auf der CSD-Bühne.

Organisiert wird der Regenbogenbrunch vom CSD Dresden e.V. in Zusammenarbeit mit Studierenden der EWS Dresden. „Für unsere Studierenden ist es schon ein gutes Gefühl, ein Teil des CSD geworden zu sein“, sagt Hartmut Moog, Marketingchef der Europäischen Wirtschafts- und Sprachenakademie (EWS) Dresden.

Weitere Infos: www.ews-dresden.de

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien