Sachsens Sommerwein

2020 Sächsische Weinhoheiten kommen - Der Hoheitenwein

Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG 16. Juni 2020 Sächsische Weinhoheiten kommen mit dem Schieler über den Sommer WINZER MEISSEN produziert wieder den Hoheiten-Wein Der neue Wein der Sächsischen Weinhoheiten kommt in diesem Jahr wieder aus Meißen: Die Winzergenossenschaft Meißen hat für Weinkönigin Katja Böhme und ihre … weiterlesen

Bischof Benno – der erste, einzige und berühmteste „Heilige“ aus Sachsen

Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG 24. August 2018 Winzergenossenschaft ehrt Bischof Benno Lebensgroße Benno-Skulptur wurde heute feierlich an der WeinErlebnisWelt Meißen eingeweiht Viele Jahre hat Bischof Benno in Meißen gewirkt. Jetzt kehrte er anlässlich des 80-jährigen Jubiläums der Sächsischen Winzergenossenschaft Meissen eG nach Meißen zurück. Zur … weiterlesen

Wein und Weingeschichten mit dem weinseligen Mönch und der Meißner Weinmagd

August 2016 Schankmagd und Bischof Benno plaudern… „Wein- und Weingeschichten mit dem weinseligen Mönch und der Meißner Weinmagd“ in der WeinErlebnisWelt Meißen In vino veritas – im Wein liegt Wahrheit, manchmal aber auch viel Humor: Wenn die vorwitzige Meißner Weinmagd und der weinselige Mönch im … weiterlesen

Winzergenossenschaft aktiv auf der ITB in Berlin für Sachsenweine – Sachsens größter Weinproduzent vertritt sächsische Winzer auf der Internationalen Tourismusbörse

Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG 10. März 2016 Winzergenossenschaft aktiv auf der ITB in Berlin für Sachsenweine Sachsens größter Weinproduzent vertritt sächsische Winzer auf der Internationalen Tourismusbörse Der sächsische Wein zählt immer noch zu den begehrtesten Raritäten im Weinsortiment – doch das ist längst nicht überall … weiterlesen

Meißner Winzer handeln pro Verbraucher – Winzergenossenschaft Meißen nimmt sicherheitshalber fünf Weine aus dem Handel

Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG 17. Februar 2016 Meißner Winzer handeln pro Verbraucher Winzergenossenschaft Meißen nimmt sicherheitshalber fünf Weine aus dem Handel Fünf Weine des 2014er Jahrgangs werden im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes zurückgenommen. Es handelt sich hierbei nicht um einen öffentlichen Rückruf, sondern um eine … weiterlesen

7 Uhr morgens mit dem Zauberpeter im Radebeuler Weinberg – Fast 50 Unternehmer aus der Region beim BNI-Unternehmerfrühstück

BNI Deutschland Südost
Weinschank an der Finsteren Gasse, Radebeul
25. Juni 2015

Pressemitteilung: 7 Uhr morgens mit dem Zauberpeter im Radebeuler Weinberg - Fast 50 Unternehmer aus der Region beim BNI-Unternehmerfrühstück

7 Uhr morgens mit dem Zauberpeter im Radebeuler Weinberg
Fast 50 Unternehmer aus der Region beim BNI-Unternehmerfrühstück

„Es ist schon eine sehr frühe Zeit – so morgens um 7 Uhr. Aber ich freue mich, dass dennoch so viele Unternehmer aller Couleur unserer Einladung gefolgt sind“, sagt Ralf Walter, Betreiber des Weinschanks an der Finsteren Gasse. „Für uns eine willkommene Präsentationsmöglichkeit, so viele potentielle zukünftige ‚Außendienstler‘ in unserem Weinberg in geballter Form über den sächsischen und insbesondere Dresdner Wein informieren zu dürfen.“

BW2-500
Die BNI-Unternehmerfrühstücksrunde im Radebeuler „Weinschank an der Finsteren Gasse“. BNI Chapter August der Starke Dresden. Bildquelle: MEDIENKONTOR

Doch die Idee des Frühstücks kam nicht von ungefähr: Seit etwa acht Jahren macht sich Ralf Walter, der auch als Geschäftsführer der Sächsischen Vinothek an der Dresdner Frauenkirche einmal die Woche ins Hilton Dresden fährt, um dort mit vielen anderen Gleichgesinnten zu frühstücken – und dabei zu netzwerken. „Als sächsischer Ableger des weltgrößten Empfehlungsnetzwerks BNI geht es nicht darum, den anderen morgens etwas zu verkaufen“, erläutert BNI-Regionaldirektor Jens Fiedler. „Vielmehr werden alle Anwesenden jede Woche aufs Neue darüber informiert, was der einzelne in seiner Firma so macht. Denn nur wer das weiß, kann den jeweiligen Unternehmer auch weiterempfehlen und so helfen, Umsatz zu generieren.“

Dr. Peter Kersten bei seiner "Zauberpeter"-Show vor der BNI Unternehmerfrühstücksrunde im Radebeuler "Weinschank an der Finsteren Gasse". BNI Chapter August der Starke Dresden.
Dr. Peter Kersten bei seiner „Zauberpeter“-Show vor der BNI Unternehmerfrühstücksrunde im Radebeuler „Weinschank an der Finsteren Gasse“. BNI Chapter August der Starke Dresden. Bildquelle: MEDIENKONTOR

„Wer gibt, gewinnt“ – so lautet das Motto von BNI. „Ich bekomme natürlich nicht jede Woche zehn Empfehlungen – aber es wäre schön, wenn es irgendwann dazu käme“, verrät Walter. „Deshalb hatte ich für heute meine morgendliche Netzwerkrunde zu mir geladen, um mit ihnen und einigen Unternehmern aus der Stadt, die BNI noch nicht kannten, meinen Weinschank und den dazugehörigen Weinberg vor Ort so zu präsentieren, dass man zukünftig nicht umhin kann, mich empfehlen zu müssen“, so Walter schmunzelnd. „Morgens im Grünen, noch dazu bei strahlendem Sonnenschein und einer rustikalen 3-er-Weinprobe, wer konnte da meiner Einladung widerstehen.“ Zur Auflockerung konnte Dr. Peter Kersten, bekannt als „Zauberpeter“, mit einer kleinen Zaubershow sowie einigen Schwänken aus seinem Leben, gewonnen werden.

Dr. Peter Kersten bei seiner "Zauberpeter"-Show vor der BNI Unternehmerfrühstücksrunde im Radebeuler "Weinschank an der Finsteren Gasse". BNI Chapter August der Starke Dresden.
Dr. Peter Kersten bei seiner „Zauberpeter“-Show vor der BNI Unternehmerfrühstücksrunde im Radebeuler „Weinschank an der Finsteren Gasse“. BNI Chapter August der Starke Dresden. Bildquelle: MEDIENKONTOR

Hintergrund:
BNI® wurde 1985 von Unternehmensberater Dr. Ivan Misner in Arcadia (USA) gegründet und ist heute mit über 7.000 Unternehmerteams in 60 Ländern auf allen 5 Kontinenten präsent. Das erklärte Ziel: Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen. Zu den wesentlichen Merkmalen der bewährten Plattform zählen: Orientierung an messbaren Ergebnissen, Exklusivität der regional vertretenen Berufssparten, Provisionsfreiheit sowie die jährliche Qualifizierung über Aktivität und Leistung. BNI ist ein absolut neutrales und unabhängiges Unternehmernetzwerk.

Weitere Infos: www.bni-so.de

Kaffeekränzchen in Meißens Weinbergen – Winzergenossenschaft Meißen veranstaltet „Gaffeegränzchen mit der Biedermeierin“ – erster Termin ist am Sonntag, dem 15. März um 14 Uhr

Kaffeekränzchen in Meißens Weinbergen - Winzergenossenschaft Meißen veranstaltet „Gaffeegränzchen mit der Biedermeierin“ – erster Termin ist am Sonntag, dem 15. März um 14 Uhr

Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG
27. Februar 2015

Kaffeekränzchen in Meißens Weinbergen - Winzergenossenschaft Meißen veranstaltet „Gaffeegränzchen mit der Biedermeierin“ – erster Termin ist am Sonntag, dem 15. März um 14 Uhr

Kaffeekränzchen in Meißens Weinbergen
Winzergenossenschaft Meißen veranstaltet „Gaffeegränzchen mit der Biedermeierin“ – erster Termin ist am Sonntag, dem 15. März um 14 Uhr

Die Temperaturen klettern im Frühling allmählich nach oben und es blüht und sprießt an vielen Ecken. Auch für uns ist es nun wieder an der Zeit, die im Winter so lieb gewordenen eigenen vier Wände zu verlassen und frisch vergnügt aus dem Wintertrott zu brechen. Die Winzergenossenschaft Meißen eG hat für diesen Zweck die passende Starthilfe parat. Beim „Gaffeekränzchen mit der Biedermeierin“ dürfen Gäste bei Kaffeeklatsch, Kuchen und ausgelassener Stimmung schwungvoll und in gemütlicher Atmosphäre in das Frühjahr starten. Das erste Kaffeekränzchen dieser besonderen Art findet am Sonntag, dem 15. März ab 14 Uhr statt. Einige Karten sind noch erhältlich.

Zum Frühlingsstart hat sich die Sächsische Winzergenossenschaft Meißen für ihre Gäste wieder etwas Besonderes einfallen lassen. Neben den bereits bekannten Veranstaltungen wie der beliebten Weinwanderung in Meißens Weinbergen lädt die Winzergenossenschaft zusammen mit der „Meißnerin“ Walfriede Hartmann zum vergnüglichen Sonntagskränzchen ein. Dabei wird neben einem Tässchen Kaffee und köstlicher Eierschecke auch stilvolle Unterhaltung mit Witz und Charme geboten. Natürlich darf es für die Herren gern auch ein Likörchen oder Weinbrand zum Kuchen sein. Aber ein gelungenes Sonntagskränzchen ist mehr als nur Kaffee und Kuchen. Es erfreut alle Sinne, besonders die Neugier und Klatschsucht. Und so wird stilvoll über „Muggefugg“, „Bliemchenkaffee“ und über die Kränzchenschwestern hergezogen. „Die Biedermeierin schafft es, wirklich alle Teilnehmer einzubeziehen und bei bester Laune zu halten“, erzählt Manja Licht, Marketingleiterin der Sächsischen Winzergenossenschaft Meissen eG.

Gaffeegränzchen mit der Biedermeierin
Die Biedermeierin, alias Walfriede Hartmann, lädt zum Kaffeekränzchen in der WeinErlebnisWelt Meißen. Foto: Walfriede Hartmann.

Walfriede Hartmann im opulenten Biedermeierinnen-Kostüm hat dabei so manch kleine Geschichte aus dem Alltag Meißens, dem Herzen des sächsischen Weinanbaus, parat. Bei ihren beliebten Stadtspaziergängen durch Meißen unterhält sie bereits seit einigen Jahren Jung und Alt. „Beim Kaffeekränzchen erwarten die Gäste aber keine langwierigen historischen Erzählungen, sondern ein gemütliches Beisammensein mit viel Witz“, verspricht Walfriede Hartmann. Die Besucher können sich also auf einen Nachmittag mit gelungener Unterhaltung freuen. „Besonders, wenn in so manchem Meißner Kaffeetässchen anstelle des ‚Türkentranks’ vielleicht ein Ruländer schweppert“, zwinkert Walfriede Hartmann.

„Gaffeegränzchen mit der Biedermeierin“
Sonntag, 15. März, Beginn: 14.00 Uhr
Ort: WeinErlebnisWelt Meißen, Bennoweg 9
Kartenpreis: 23 Euro/Person
Bestellungen unter: 03521 / 780 970

Nächste Veranstaltungen:
20. März, 19.00 Uhr: Käse & Wein – Verkostung aus der Vielfalt der Weine und Käsearten (27 Euro pro Person)
5. April, 14.00 Uhr: Osterbrunch (25 Euro pro Person)

Weitere Informationen: www.winzer-meissen.de

Winterzauber in Meißens Weinbergen – Winzergenossenschaft Meißen veranstaltet am 21. und 22. Februar Winterwanderungen

Winterzauber in Meißens Weinbergen - Winzergenossenschaft Meißen veranstaltet am 21. und 22. Februar Winterwanderungen

Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG
13. Februar 2015

Winterzauber in Meißens Weinbergen - Winzergenossenschaft Meißen veranstaltet am 21. und 22. Februar Winterwanderungen

Winterzauber in Meißens Weinbergen
Winzergenossenschaft Meißen veranstaltet am 21. und 22. Februar Winterwanderungen

Wenn der Winter die Weinberge rings um Meißen in ein eisig glitzerndes Kleid hüllt, ist dies ein wunderbarer Anblick. Die Winzergenossenschaft Meissen eG bietet Weinfreunden die Möglichkeit, bei den „Hochprozentigen Winterwanderungen“ diesen Winterzauber in Kombination mit wärmenden Weinspirituosen, einem warmen Imbiss und Wissenswertem über die Arbeiten eines Winzers im Winter zu genießen. Die nächsten beiden Winterwanderungen finden am Samstag, dem 21. Februar und am Sonntag, dem 22. Februar jeweils ab 12.00 Uhr statt. Einige Karten für beide Termine sind noch erhältlich.

Die Winterwanderungen führen durch das östlich von Meißen gelegene Spaargebirge, das mit seinen rund drei Kilometern Länge und 200 Metern Breite als Sachsens kleinstes Gebirge gilt. „Streng genommen ist es auch kein Gebirge, sondern ein Höhenrücken, der nichtsdestotrotz fantastische Ausblicke bietet, bei gutem Wetter sogar bis in die Sächsische Schweiz“, meint Manja Licht, Marketingleiterin der Sächsischen Winzergenossenschaft Meißen. Von Meißen aus führt die Winterwanderung zunächst zur Aussicht Juchhöh auf der Karlshöhe, dem mit 192 Metern über dem Meeresspiegel höchsten Punkt im Spaargebirge. „Von dort aus haben wir einen atemberaubenden Blick ins Elbtal und auf Meißen“, verrät Winzer Tobias Thürmer, der durch die Weinberge im Spaargebirge führen wird. Danach geht es zum Kapitelberg und anschließend zum „Schwalbennest“.

Während der Wanderungen können die Teilnehmer nicht nur wunderbare Eindrücke sammeln, sie erfahren zugleich viel Wissenswertes direkt vom Fachmann über die Arbeit eines Winzers im Winter. „Auf unserer Tour erläutere ich unter anderem, wie die Reben im Winter und Frühjahr geschnitten werden. Vor allem Winzer mit vielen Rebstöcken beginnen bereits jetzt mit dem Verschnitt, der bis spätestens März abgeschlossen sein sollte“, erklärt Winzer Thürmer. Beim Gang an frischer Luft wird natürlich auch für das leibliche Wohl gesorgt: Nach den herrlichen Eindrücken inmitten glitzernder Rebstöcke erwartet die Wanderer am „Schwalbennest“, einem hübschen Winzerhäuschen hoch über der Elbe und direkt im Weinberg der Sächsischen Weinkönigin gelegen, neben einem heißem Grillimbiss und Glühwein auch leckere Spirituosen, die aus Trauben hergestellt werden. Verkostet werden dürfen Weinliköre wie beispielsweise der zart-süße „Traminer-Likör“ mit seinem feinwürzig-blumigen Charakter sowie Weinbrände wie der kräftig-würzige „Tresterbrand“. „Die Teilnehmer können sich an diesem Tag auf insgesamt fünf unterschiedliche Spirituosen freuen, allesamt weiterveredelte Erzeugnisse der hiesigen Weinproduktion“, verspricht Licht.

Da die Wanderung je nach Wetterlage auch über schneebedeckte Wege führt, sollte unbedingt auf festes Schuhwerk, dicke Socken zum Wechseln sowie warme Bekleidung geachtet werden. Die Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich.

„Hochprozentige Winterwanderung“
Wanderung durch Meißens Spaargebirge mit Spirituosenverkostung, Glühwein und Grillimbiss
Samstag, 21. Februar, Beginn: 12.00 Uhr, Kartenpreis: 29 Euro/Person
Sonntag, 22. Februar, Beginn: 12.00 Uhr, Kartenpreis: 29 Euro/Person
Kartenbestellungen unter: 03521 / 780 970

Nächste Veranstaltungen:
15. März, 14.00 Uhr – „Gaffeegränzchen mit der Biedermeierin“ (23 Euro pro Person)
17. April, 19.00 Uhr – Weinlesung (25 Euro pro Person)

Weitere Informationen: www.winzer-meissen.de

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien