Wein und Weingeschichten mit dem weinseligen Mönch und der Meißner Weinmagd

August 2016 Schankmagd und Bischof Benno plaudern… „Wein- und Weingeschichten mit dem weinseligen Mönch und der Meißner Weinmagd“ in der WeinErlebnisWelt Meißen In vino veritas – im Wein liegt Wahrheit, manchmal aber auch viel Humor: Wenn die vorwitzige Meißner Weinmagd und der weinselige Mönch im … weiterlesen

Auf Wanderschaft mit dem Winzer – Ab 8. September findet wieder die beliebte Winzerhaustour in Radebeul statt

Sächsische Vinothek
5. September 2013

Auf Wanderschaft mit dem Winzer - Ab 8. September findet wieder die beliebte Winzerhaustour in Radebeul statt

Auf Wanderschaft mit dem Winzer
Ab dem 8. September findet wieder die beliebte Winzerhaustour in Radebeul statt

Ein weiteres Mal in diesem Jahr haben Wein- und Naturliebhaber die Chance, durch die Radebeuler Lößnitz vorbei an wunderschönen Winzerhäusern zu wandern und dabei den einen oder anderen kühlen Schluck sächsischen Weins zu genießen. Am 8. September, 14 Uhr, startet die beliebte Winzerhaustour mit Steillagenwinzer Rolf Bretschneider ab Augustusweg/Ecke Eduard-Bilz-Straße in Radebeul.

Von dort aus geht es zweieinhalb bis drei Stunden vom Ravensberg in der Oberlößnitz über die Weinbergstraße in die Niederlößnitz zum Endpunkt, dem „Weinschank an der Finsteren Gasse“, von dem man einen herrlichen Blick über Radebeul nach Dresden und bis hin zur Sächsischen Schweiz genießen kann. Im Weinschank findet dann auch die finale Weinprobe statt. Insgesamt drei der fünf Weine, die bei der Tour inklusive sind, werden hier verkostet. Rolf Bretschneider verfügt über langjährige Erfahrungen in Bezug auf den Weinbau, kennt viele Tipps und Tricks sowie die eine oder andere lustige Anekdote, die jeden schmunzeln lässt und die der Steillagenwinzer während der Wanderung natürlich zum Besten geben wird. Karten können entweder direkt in der Sächsischen Vinothek an der Frauenkirche (Salzgasse 2 in Dresden), per E-Mail unter info@saechsische-vinothek.de, über das Kontaktformular auf der Website der Sächsischen Vinothek (www.saechsische-vinothek.de) oder telefonisch unter 0351 4845200 gesichert werden.

Die Tour kostet 22 Euro pro Person (inklusive Fünfer-Weinprobe und Mineralwasser) und 12 Euro ohne Verkostung der edlen Tropfen. Für die Winzerhaustour kann ein deftiges Winzerbrett für den kulinarischen Abschluss des Ausfluges gebucht werden. Dieses besteht unter anderem aus frischem Brot, leckerem Schinken, fein gewürztem Hackepeter sowie Leberwurst und kostet 9 Euro pro Person.

Weitere Termine:
·       21. September: Rebstocktour, Beginn 13 Uhr am „Weinschank an der Finsteren Gasse“ in Radebeul, Preis pro Person inklusive Fünfer-Weinprobe und Mineralwasser 18 Euro (8 Euro ohne Weinprobe und inklusive einem alkoholfreien Getränk)
·       22. September: Winzerhaustour, Beginn 14 Uhr am Augustusweg/Ecke Eduard-Bilz-Straße in Radebeul; Preis pro Person inklusive Fünfer-Weinprobe und Mineralwasser 22 Euro (12 Euro ohne Weinprobe und inklusive einem alkoholfreien Getränk)

Weitere Informationen: www.saechsische-vinothek.de

Mit der Winzerin durch Meißens schönste Weinberge – Weinbergswanderung mit Weinprobe direkt an der Rebe am Sonntag, dem 7. Juli, 9.30 Uhr

Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG
27. Juni 2013

Mit der Winzerin durch Meißens schönste Weinberge - Weinbergswanderung mit Weinprobe direkt an der Rebe am Sonntag, dem 7. Juli, 9.30 Uhr

Mit der Winzerin durch Meißens schönste Weinberge
Weinbergswanderung mit Weinprobe direkt an der Rebe am Sonntag, dem 7. Juli, 9.30 Uhr

Am Ursprungsort schmeckt man jede Nuance eines guten Weins noch intensiver. Genießt man den edlen Tropfen direkt an den Rebstöcken, mit deren Trauben er gekeltert wurde, schmeckt man förmlich die Sonne, den Boden und das Klima, das den Rebsaft erst zum wahren Genuss gemacht hat. Bei der Weinwanderung, die die Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG am Sonntag, dem 7. Juli ab 9.30 Uhr in den Weinbergen in Meißen entlang des Heiligen Grundes und in Proschwitz durchführt, können Weinliebhaber und Naturfreunde genau das erleben. Einige Karten für die beliebte Weinbergswanderung sind noch zu haben.

Der langersehnte Sommer ließ nun auch die Rebstöcke der Sächsischen Winzergenossenschaft Meissen eG, mit rund 1.500 Winzern Sachsens größter Weinproduzent, in üppigem Grün ersprießen. „Die Blüte ist jetzt weitestgehend abgeschlossen und durch Regen und Wärme wächst der Wein. In wenigen Tagen werden die Rebstöcke bereits kleine Trauben tragen. Derzeit sind die Winzer fleißig dabei, den Wein zu ‚heften’. Das bedeutet, sie binden und stecken die jungen Triebe fest, damit sie nicht durch ihr eigenes oder das Gewicht ihrer Trauben abbrechen. Der Winzer muss jeden Weinstock mindestens 20-mal im Jahr sehen, damit der Wein gelingt“, verrät Brigitte Lustik, Stadt- und Weinführerin in Meißen sowie Hobbywinzerin.

Brigitte Lustik wird die Teilnehmer der Wanderung von Meißen aus zunächst durch den Heiligen Grund führen, einem bewaldeten Taleinschnitt mit Quellen und kleinem Wasserlauf. Von dort aus geht es weiter bis zu den „Katzenstufen“, wo viele Hobbywinzer ihre Weinberge haben. „Der Name Katzenstufen stammt von dem sich dort befindenden Weinberg ‚Proschwitzer Katzensprung’. Oberhalb der Katzenstufen eröffnet sich ein wunderschöner Ausblick auf den Weinberg des Prinzen zur Lippe“, so Frau Lustik. Weiter führt die Strecke immer entlang der Weinhänge durch Proschwitz.

Die Wanderer erwarten jedoch nicht nur herrliche Aussichten und der Anblick der Rebstöcke, sondern auch eine Sechser-Weinprobe mit fünf weißen und einem roten Wein direkt im Weinberg. Bei der Weinbergswanderung haben die Liebhaber sächsischer Weine so die Gelegenheit, einige Weine direkt inmitten ihrer Geburtstätte zu verkosten. „Bei der individuellen Führung können Rebsaftliebhaber über die Weinhänge wandern, während Brigitte Lustik den Rebschnitt und die Arbeit der Winzer erklärt und allerlei Anekdoten und spannende Geschichten über Sorten, Herstellung und Geschichte der Meißner Weine zum Besten gibt“, erklärt Manja Licht, Marketingleiterin der Sächsischen Winzergenossenschaft Meissen eG.

Die Tour dauert rund drei Stunden und wird bei jedem Wetter, außer bei aufziehendem Gewitter, durchgeführt. Um auch die Steillagen der Weinberge gefahrlos besteigen zu können, ist festes Schuhwerk unbedingt erforderlich.

„Weinbergswanderung … mit dem Winzer durch die schönste Weinberge“
Wanderung durch den Heiligen Grund und durch Proschwitz mit Sechser-Weinprobe und Imbiss
Sonntag, 7. Juli, Beginn: 9.30 Uhr, Kartenpreis: 20 Euro/Person
Bestellungen unter: 03521 / 780 970

Nächste Veranstaltungen:
14. Juli, 14.00 Uhr Weinbergswanderung …. mit dem Winzer durch die schönsten Weinberge (20 Euro pro Person)
28. Juli, 14.00 Uhr Weinbergswanderung …. mit dem Winzer durch die schönsten Weinberge (20 Euro pro Person)

Weitere Informationen: www.winzer-meissen.de

Nächste Radebeuler Rebstockwanderung am 25. Mai – Sächsische Vinothek lockt Liebhaber in die Natur und belebt die Weinberge

Sächsische Vinothek
23. Mai 2013

Nächste Radebeuler Rebstockwanderung am 25. Mai - Sächsische Vinothek lockt Liebhaber in die Natur und belebt die Weinberge

Nächste Radebeuler Rebstockwanderung am 25. Mai
Sächsische Vinothek lockt Liebhaber in die Natur und belebt die Weinberge

Die nächste geführte Rebstocktour startet am Samstag, 25. Mai, um 14.30 Uhr im Radebeueler „Weinschank in der Finsteren Gasse“. Steillagenwinzer Ralf Walter verfügt über langjährige Erfahrungen in Bezug auf den Weinbau, kennt viele Tipps und Tricks sowie die eine oder andere lustige Anekdote, die jeden schmunzeln lässt. Er gibt darüber hinaus spannende Einblicke in die Geschichte und den Anbau des Weines im Elbtal. Während der Tour werden fünf für die Region typische Weine direkt am Rebstock gereicht. Bei der Verkostung genießt man zudem eine unbezahlbare und unvergessliche Aussicht über Radebeul und Dresden hinweg bis hin zum Erzgebirge und in die Sächsische Schweiz. Im Preis von 18 Euro pro Person sind eine Fünfer-Weinprobe edler sächsischer Tropfen, Mineralwasser sowie die Führung enthalten. Ohne Weinprobe und inklusive eines alkoholfreien Getränks liegt der Preis bei 8 Euro. Für die Tour sollte man circa 1,5 Stunden einplanen.

Initiator Ralf Walter, Mitinhaber der „Sächsischen Vinothek an der Frauenkirche“ in Dresden, sagt, dass eine Anmeldung zur Teilnahme dringend erforderlich ist, da die Touren gerade bei gutem Wetter oftmals ausgebucht sind und niemand enttäuscht werden soll. Der direkte Draht zum Weinwander-Glück ist über Telefon 0351 4845200 möglich.

„Die Rebstocktour ist eine Möglichkeit mehr, die Vorzüge sächsischer Weine zu entdecken und dabei die jetzt endlich erwachte Natur zu genießen. Ich kann nur jedem empfehlen, das Angebot an diesem Wochenende wahrzunehmen“, so Steillagenwinzer Ralf Walter.

Weitere Informationen unter: www.saechsische-vinothek.de

Radebeuler Weintouren starten am Samstag – Deutsches Weinwanderwochenende lockt Liebhaber in die Natur und belebt die Weinberge

Sächsische Vinothek
26. April 2013

Radebeuler Weintouren starten am Samstag - Deutsches Weinwanderwochenende lockt Liebhaber in die Natur und belebt die Weinberge

Radebeuler Weintouren starten am Samstag
Deutsches Weinwanderwochenende lockt Liebhaber in die Natur und belebt die Weinberge

Pünktlich zum diesjährigen Deutschen Weinwanderwochenende öffnet Steillagenwinzer und Mitinhaber der Sächsischen Vinothek an der Frauenkirche Ralf Walter seinen Weinberg in Radebeul, der Start- und Zielpunkt für die beliebe Rebstocktour und Zielort der Winzerhaustour ist. Sowohl am Samstag, 27. April, als auch am Sonntag, 28. April, finden Touren statt. Die erste Rebstocktour 2013 beginnt am 27. April, 14 Uhr (Wiederholung am 28. April, 11 Uhr), die erste Winzerhaustour am 28. April, 14 Uhr. Da niemand enttäuscht werden soll, ist eine Anmeldung zur Teilnahme an der Tour erforderlich. Der vinologische Draht zum Weinwander-Glück ist unter der Telefonnummer 0351 4845200 erreichbar. Das Deutsche Weinwanderwochenende findet nicht nur in Sachsen, sondern auch unter anderem an der Ahr, in Baden, Franken, am Mittelrhein, an Mosel und Nahe, in der Pfalz, im Rheingau und in Rheinhessen statt.

Die Rebstocktour startet am 27. April um 14 Uhr im „Weinschank in der Finsteren Gasse“. Steillagenwinzer Ralf Walter verfügt über langjährige Erfahrungen in Bezug auf den Weinbau, kennt viele Tipps und Tricks sowie die eine oder andere lustige Anekdote, die jeden schmunzeln lässt. Vom Startpunkt genießt man eine unbezahlbare und unvergesslich tolle Aussicht über Radebeul und Dresden hinweg bis hin zum Erzgebirge und in die Sächsische Schweiz. Im Preis von 18 Euro pro Person sind eine Fünfer-Weinprobe edler sächsischer Tropfen, Mineralwasser sowie die Führung enthalten. Ohne Weinprobe und inklusive einem alkoholfreien Getränk liegt der Preis bei 8 Euro. Diese Tour wird am 28. April ebenfalls angeboten. An diesem Tag startet sie jedoch bereits 11 Uhr.

Die Winzerhaustour beginnt am 28. April ab Augustusweg/Ecke Eduard-Bilz-Straße in Radebeul. Von dort aus geht es zweieinhalb bis drei Stunden vom Ravensberg in der Oberlößnitz über die Weinbergstraße in die Niederlößnitz zum Endpunkt, dem „Weinschank an der Finsteren Gasse“. Im Weinschank findet dann die finale Weinprobe statt. Insgesamt drei der fünf Weine, die bei der Tour inklusive sind, werden hier verkostet. Die anderen beiden werden direkt während der Tour an die Teilnehmer ausgeschenkt. Die Winzerhaustour kostet 22 Euro pro Person (inklusive Fünfer-Weinprobe und Mineralwasser) und 12 Euro ohne Verkostung der edlen Tropfen.

„Das Deutsche Weinwanderwochenende ist eine Möglichkeit mehr, die Vorzüge sächsischer Weine zu entdecken und dabei die erwachende Natur zu genießen. Ich kann nur jedem empfehlen, das eine oder andere Angebot an diesem Wochenende wahrzunehmen“, so Steillagenwinzer Ralf Walter.

Weitere Informationen unter: www.saechsische-vinothek.de

2013 steht der Goldriesling auch bei der Sachsen-Wein-Probe im Mittelpunkt – Am 4. Mai findet Leistungsschau sächsischer Weine in Dresden statt – Restkarten erhältlich

Sächsische Vinothek, Dresden
26. April 2013

2013 steht der Goldriesling auch bei der Sachsen-Wein-Probe im Mittelpunkt - Am 4. Mai findet Leistungsschau sächsischer Weine in Dresden statt - Restkarten erhältlich

2013 steht der Goldriesling auch bei der Sachsen-Wein-Probe im Mittelpunkt
Am 4. Mai findet Leistungsschau sächsischer Weine in Dresden statt – Restkarten erhältlich

2013 ist das Jahr des Goldrieslings. Anlässlich seines 100-jährigen Jubiläums widmet die Sachsen-Wein-Probe, die am 4. Mai im Radisson Blu Gewandhaus Hotel Dresden stattfindet, ihm besondere Aufmerksamkeit. „Wir präsentieren an diesem Abend zwölf verschiedene Goldrieslinge. Dass so viele dieser edlen Tropfen auf einmal zu sehen sind, ist in meiner Laufbahn noch nie vorgekommen. Daher bin ich sehr stolz, dass es uns gelungen ist, einen weiteren Höhepunkt für den 4. Mai zu realisieren“, so Ralf Walter, Initiator der Sachsen-Wein-Probe. Neben den zwölf verschiedenen Goldrieslingen stehen weitere 140 Weine und Sekte von 36 sächsischen Weinbaubetrieben zur Verkostung bereit. Die Veranstaltung wird von den amtierenden Sächsischen Weinhoheiten begleitet, die gern für Gespräche rund um die präsentierten Weine und den Weinanbau in Sachsen zur Verfügung stehen. Karten zum Preis von 59 Euro pro Person können unter Telefon 0351 4845200 oder 0351 49493552 erworben werden. Die Sachsen-Wein-Probe beginnt 18.30 Uhr (Einlass 18 Uhr).

Neben den Goldrieslingen gibt es natürlich weitere Raritäten. So beispielsweise den Müller-Thurgau, Sachsens Hauptrebsorte, der im 2012er-Jahrgang erstmals von einem Weingut als Spätlese gekeltert wurde. Zudem werden wahre Rebensaft-Schätze zur Verkostung bereitstehen, von denen nur noch einzelne Flaschen existieren. Aber auch die 2012er Weine zeigen ihr Gesicht: „Diese sind aufgrund des sonnenintensiven Herbstes sehr fruchtig“, berichtet Ralf Walter.

Für das dazugehörige Buffet ist das „Weber’s“, das Restaurant im Dresdner „Radisson Blu Gewandhaus Hotel“, zuständig. Gemeinsam mit Ralf Walter erarbeitete Küchenchef Steffen Radegast Speisen, die hervorragend zu den Weinen passen. Besonders viel Wert wurde in diesem Jahr darauf gelegt, dass die Portionen des Buffets sehr klein gehalten werden (aber dafür wird genug von allem da sein), damit jeder Gast seine Lieblingskomposition in Bezug auf Wein und Gericht selbst herausfinden kann.

Für alle, die nicht aus Dresden kommen, bietet das Radisson Blu Gewandhaus Hotel ein Wein-Arrangement an: Ab 159 Euro pro Person im Doppelzimmer erhalten die Gäste eine Übernachtung inklusive Frühstück am Folgetag, eine Überraschung vom Winzer sowie die Eintrittskarte für die Weinprobe. Das Arrangement ist, soweit verfügbar, über www.radissonblu.de/gewandhaushotel-dresden buchbar.

Weitere Informationen unter: www.saechsische-vinothek.de

2013 steht auch bei der Sachsen-Wein-Probe der Goldrießling im Mittelpunkt – Am 4. Mai findet erneut Leistungsschau sächsischer Weine statt – nur noch Restkarten erhältlich

Sächsische Vinothek, Dresden
25. April 2013

2013 steht auch bei der Sachsen-Wein-Probe der Goldrießling im Mittelpunkt - Am 4. Mai findet erneut Leistungsschau sächsischer Weine statt - nur noch Restkarten erhältlich

2013 steht auch bei der Sachsen-Wein-Probe der Goldrießling im Mittelpunkt
Am 4. Mai findet erneut Leistungsschau sächsischer Weine statt – nur noch Restkarten erhältlich
 
2013 ist das Jahr des Goldrießlings. Anlässlich seines 100-jährigen Jubiläums widmet die Sachsen-Wein-Probe, die am 4. Mai im Radisson Blu Gewandhaus Hotel stattfindet, ihm besondere Aufmerksamkeit. „Wir präsentieren an diesem Abend zwölf verschiedene Goldrießlinge. Dass so viele dieser edlen Tropfen auf einmal zu sehen sind, ist in meiner Laufbahn noch nie vorgekommen. Daher bin ich sehr stolz, dass es uns gelungen ist, einen weiteren Höhepunkt für den 4. Mai zu realisieren“, so Ralf Walter, Mitinhaber der Sächsischen Vinothek an der Frauenkirche und Initiator der Sachsen-Wein-Probe. Neben den zwölf verschiedenen Goldrießlingen stehen weitere 140 Weine und Sekte von 36 sächsischen Weinbaubetrieben zur Verkostung bereit. Die Veranstaltung wird von den amtierenden Sächsischen Weinhoheiten begleitet, die gern für Gespräche rund um die präsentierten Weine und den Weinanbau in Sachsen zur Verfügung stehen. Karten zum Preis von 59 Euro pro Person können unter Telefon 0351 4845200 oder 0351 49493552 sowie in der Sächsischen Vinothek an der Frauenkirche oder im Wettiner Weinlädchen erworben werden. Die Sachsen-Wein-Probe beginnt 18.30 Uhr (Einlass 18 Uhr).

Neben den Goldrießlingen gibt es natürlich weitere Raritäten. So beispielsweise den Müller-Thurgau, Sachsens Hauptrebsorte, der im 2012er-Jahrgang erstmals von einem Weingut als Spätlese gekeltert wurde. Zudem werden wahre Rebensaft-Schätze zur Verkostung bereitstehen, von denen nur noch einzelne Flaschen existieren. Aber auch die 2012er Weine zeigen ihr Gesicht: „Diese sind aufgrund des sonnenintensiven Herbstes sehr fruchtig“, berichtet Ralf Walter.

Für das dazugehörige Buffet ist das „Weber’s“, das Restaurant im „Radisson Blu Gewandhaus Hotel“, zuständig. Gemeinsam mit Ralf Walter erarbeitete Küchenchef Steffen Radegast Speisen, die hervorragend zu den Weinen passen. Besonders viel Wert wurde in diesem Jahr darauf gelegt, dass die Portionen des Buffets sehr klein gehalten werden (aber dafür wird genug von allem da sein), damit jeder Gast seine Lieblingskomposition in Bezug auf Wein und Gericht selbst herausfinden kann.

Für Dresdner, die sich nach der Sachsen-Wein-Probe nicht mehr auf den Heimweg begeben oder Bekannten eine Freude machen möchten, bietet das Radisson Blu Gewandhaus Hotel ein Wein-Arrangement an: Für 159 Euro pro Person erhalten die Gäste eine Übernachtung inklusive Frühstück am Folgetag, eine Überraschung vom Winzer sowie die Eintrittskarte für die Weinprobe. Das Arrangement ist, soweit verfügbar, über www.radissonblu.de/gewandhaushotel-dresden buchbar.

Weitere Informationen unter: www.saechsische-vinothek.de

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien