Zuwachs im Leipziger Norden

BNI Deutschland Südost
3. Dezember 2019

BNI-Unternehmernetzwerk „Lipsia Victoria“ offiziell am Start
Neues Chapter mit Mehrumsatz für die Region Leipzig-Delitzsch

Wer gibt, gewinnt — Das BNI-Prinzip, mehr Umsatz durch neue Kontakte und gezielte Geschäftsempfehlungen zu machen, ist im Leipziger Norden angekommen. An der offiziellen Gründungsfeier des Chapters „Lipsia Victoria“ am Dienstagmorgen nahmen knapp Gäste teil. Nach vier Chaptern in Dresden, drei in Leipzig, zwei in Chemnitz sowie je einem in Pirna, Radebeul, Markkleeberg, Bitterfeld, Döbeln, Plauen, Senftenberg, Meißen, Auerbach, Meerane, Halle, Grimma und Altenburg hat jetzt auch der Leipziger Norden sein eigenes BNI-Unternehmernetzwerk. Unter dem Motto „Wir netzwerken dort, wo andere Urlaub machen“ vereinen sich ab sofort 22 Unternehmer und Führungskräfte aus der Region Leipzig-Delitzsch vom Anwalt bis hin zum Zimmermann in einer allwöchentlichen Runde, um das Prinzip der professionellen Geschäftsempfehlungen zu leben.

Zur ehrenamtlichen Gründungsdirektorin, die das Netzwerk für das erste Jahr leiten wird, wurde Ines Dietrich gewählt (ro:stoff media, Leipzig). Ihr zur Seite stehen Andreas Pohl (Skoda-Automobile Musil, Leipzig) als Mitgliederkoordinator und Rechtsanwältin Ulrike Jung (Anwaltskanzlei Dr. Dörfler, Liefländer & Rothe, Leipzig/Altenburg/Zwickau) als Schatzmeisterin.

Jens Fiedler, BNI-Südost-Regionaldirektor, freut sich über den BNI-Zuwachs im Leipziger Norden: „Mit jetzt 23 Chaptern ist BNI in Mitteldeutschland mehr als gut aufgestellt. In naher Zukunft wollen wir weitere Gruppen unter anderem in Borna und Eilenburg ins Leben rufen. Somit würde sich gerade für die neuen Mitglieder das Empfehlungsnetzwerk in Heimatnähe nochmals erheblich erweitern. Wir sind auf einem sehr guten Weg!“

v.l.n.r. Partnerdirektor Sven Doberitzsch, Andreas Pohl, Ines Dietrich, Ulrike Jung und Regionaldirektor Jens Fiedler beim Anschneiden der Gründungstorte. Bildquelle: meeco Communication Services
v.l.n.r. Partnerdirektor Sven Doberitzsch, Andreas Pohl, Ines Dietrich, Ulrike Jung und Regionaldirektor Jens Fiedler beim Anschneiden der Gründungstorte. Bildquelle: meeco Communication Services

Das Unternehmernetzwerk „BNI Deutschland Südost“ wurde am 13. September 2007 in Dresden ins Leben gerufen. Getreu dem Motto „Wer gibt, gewinnt“, basiert BNI weltweit schon bereits seit über 30 Jahren auf dem Prinzip gegenseitiger Geschäftsempfehlungen. Diese geben sich die Unternehmer bei allwöchentlichen Frühstücks-Treffen vor Ort, ab jetzt auch immer dienstags um 6.30 Uhr an der Schladitzer Bucht (Haynaer Straße in 04519 Rackwitz), bei denen man sich innerhalb des Chapters besser kennenlernt und so den jeweils anderen besser empfehlen kann.

„Ich hoffe, die Besucher haben gespürt, wieviel Spaß wir am gemeinsamen Netzwerken haben und kommen vielleicht zu einem der wöchentlichen Frühstückstreffen wieder“, so Chapter-Direktorin Ines Dietrich. „Aktuell nehmen wir gerne noch Bewerbungen von Architekten, Elektrikern und Security-Unternehmen an.“

Hintergrund:
BNI® wurde 1985 von Unternehmensberater Dr. Ivan Misner in Arcadia (USA) gegründet und ist heute mit über 8.600 Unternehmerteams in 71 Ländern auf allen 5 Kontinenten präsent. 2018 haben 241.000 Unternehmer ein Geschäftsvolumen von 13,5 Milliarden Euro erwirtschaftet. Das erklärte Ziel: Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen. Zu den wesentlichen Merkmalen der bewährten Plattform zählen: Orientierung an messbaren Ergebnissen, Exklusivität der regional vertretenen Berufssparten, Provisionsfreiheit sowie die jährliche Qualifizierung über Aktivität und Leistung. BNI ist ein absolut neutrales und unabhängiges Unternehmernetzwerk.

Weitere Infos: www.bni-so.de

Schreibe einen Kommentar

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien