Der Sportverein Pesterwitz e.V. wurde durch sein Engagement für die schwer erkrankten Zwillinge Kenny und Ricky bekannt. Nun ist es dem Team

SV Pesterwitz e. V. Juni 2017 Kenny und seine Mannschaft schreiben Geschichte! Der SV Pesterwitz holt erstmals in der Vereins- und Stadtgeschichte Freitals das Double in der F-Jugend Der Sportverein Pesterwitz e.V. wurde durch sein Engagement für die schwer erkrankten Zwillinge Kenny und Ricky bekannt. … weiterlesen

Fährhaus-Kleinzschachwitz-Biergarten wird zur großen Fußballwiese Bis 24 Uhr werden live alle Fußball-WM-Spiele übertragen

Fährhaus Kleinzschachwitz, Dresden
23. Juni 2014

Fährhaus-Kleinzschachwitz-Biergarten wird zur großen Fußballwiese Bis 24 Uhr werden live alle Fußball-WM-Spiele übertragen
Fährhaus-Kleinzschachwitz-Biergarten wird zur großen Fußballwiese
Bis 24 Uhr werden live alle Fußball-WM-Spiele übertragen

Ob mit der Fähre aus Pillnitz, dem Bus aus Nickern, der Straßenbahn aus der Innenstadt – ganz egal woher, die DVB bringt die Dresdner und ihre Gäste aus allen Ecken der Stadt ins Fährhaus Kleinzschachwitz. Und das aus gutem Grund, dient das Fährhaus doch schon seit vielen Jahren auch als Aufenthaltsort der Mitarbeiter des Pillnitzer Schlossfähre.

Jetzt haben diese Mitarbeiter noch mehr Grund zur Freude, denn schließlich werden im direkt am Elbradweg und an den Elbwiesen gelegenen Fährhaus Kleinzschachwitz auf mehreren Bildschirmen im gesamten Biergarten die bis einschließlich 22 Uhr beginnenden Spiele der Fußball-WM übertragen. Und das bei freiem Eintritt.

Im Sommer setze ich mich schon mal selbst auf Fahrrad, um in mein kleines Elb-Schloss zu kommen“, verrät Fährhaus-Wirt David Förster. „Beim Testen eines E-Bikes und der darauf folgenden Auswertung bei meinem Fahrradhändler ‚Der Dynamo GmbH‘ in Striesen kamen wir darauf, dass es doch möglich sein sollte, unseren riesigen Biergarten in eine große Fußball-WM-Wiese zu verwandeln.“

Die ‚Dynamos‘ ließen sich nicht lange bitten und halfen, dem Fährhaus-Garten einer großen Fußball-Bildschirm-Kur zu unterziehen. Rund 280 Sitzplätze warten jetzt jeden Abend auf Gäste. „Aufgrund der vielen Vorbestellungen kann ich allerdings jedem nur empfehlen, seit rechtzeitig da und sichert euch einen der noch freien Plätze“, empfiehlt Förster.

Und sollte der Abend fußballfröhlich bei dem einen oder anderen Bier Richtung Finale treiben, dann kommt die DVB wieder ins Spiel: „Von Kleinzschachwitz kommt man die ganze Nacht mit den Dresdner GuteNacht-Linien in alle Ecken der Stadt zurück“, lobt David Förster abschließend die „Hilfe“ seines Vermieters.

Buchungshotline: Telefon 0351 25386853

Weitere Informationen: www.faehrhaus-kleinzschachwitz.de


Weitere Informationen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

Ein neuer Star am DJ-Himmel ist gefunden Finale des „German DJ Contests“ in Dresden – DJ-Team „Style One & J-ivers“ siegte

Musikpark Dresden GmbH
9. Juni 2014

Ein neuer Star am DJ-Himmel ist gefunden Finale des „German DJ Contests“ in Dresden - DJ-Team „Style One & J-ivers“ siegte
Ein neuer Star am DJ-Himmel ist gefunden
Finale des „German DJ Contests“ in Dresden – DJ-Team „Style One & J-ivers“ siegte

Der Sieger des größten DJ-Wettbewerbs Deutschlands heißt „Style One & J-ivers“. Das DJ-Duo aus Magdeburg punktete mit seinem Mix aus Electro, House, Rap und HipHop. Den zweiten Platz belegte DJ Chiefrokka und den dritten DJane Ladylike. Erstmals fanden im Vorfeld deutschlandweit vier Auditions statt. Das Contestfinale gab es schließlich im Musikpark Dresden.

Matthias Weigold alias Jake Dile und Patrick Hofmann alias D.I.C. von der VibrA-School of DJing, Deutschlands größter Musikschule für DJs und Producer, suchten zusammen mit einer qualifizierten Jury bereits zum vierten Mal den besten Newcomer an den Plattentellern.

maxdome - Deutschlands größte Online-Videothek
Reklame

„Es war ein sehr knappes und spannendes Finale. Es ist immer wieder schön zu sehen, welche DJ-Koryphäen unsere Republik zu bieten hat. Auch, wenn nur einer der Sieger sein kann, bekamen bei uns die besten fünf deutschlandweit eine Ehrung in Form eines DJ- und Producing-Workshops an der VibrA-School of DJing inklusive Hotelübernachtung und einen Gig beim Neonsplash sowie eine Auftragsproduktion und ein Vertrag bei einer Bookingagentur“, berichtet Jake Dile. Musikpark-Dresden-Geschäftsführer Patrick Geis zeigte sich auch sehr erfreut über den Contest: „Es ist einfach eine sehr gute Gelegenheit, neue Talente zu finden und diese auch zu fördern. Wir als Musikpark sind immer gern bereit, neue Gesichter in unsere Reihen aufzunehmen, um unseren Gästen eine gewisse Abwechslung und somit frischen Wind zu bieten.“

Weitere Infos: www.germandjcontest.de und www.mp-dd.de


Weitere Informationen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

BNI-Südost-Team gewinnt Zukunfts-Pokal Sächsische Unternehmer zeigten sich in drei Rennen zielorientiert

BNI Deutschland Südost
30. Juni 2014

BNI-Südost-Team gewinnt Zukunfts-Pokal Sächsische Unternehmer zeigten sich in drei Rennen zielorientiert
BNI-Südost-Team gewinnt Zukunfts-Pokal
Sächsische Unternehmer zeigten sich in drei Rennen zielorientiert

„Es ist nicht so einfach, mal schnell knapp 20 Unternehmer zu einem gemeinsamen Training zusammen zu bekommen“, sagt BNI-Regionaldirektor Jens Fiedler. Aber das nur zweimalige (und bei manchen auch nur einmalige) Gruppenpaddeln im Vorfeld hat dann doch ausgereicht für den Sieg. Aus dem Stand heraus gewannen die BNI-Dragons beim nunmehr 23. Dresdner Drachenboot-Festival auf der Elbe gegen gestandene Mannschaften wie die der Dresdner Neuesten Nachrichten oder auch der Energieallianz und sicherten sich den von der Ostsächsischen Sparkasse Dresden gesponserten Zukunfts-Pokal.

Wurde im Vorlauf noch der 2. Platz belegt, gelang es dem BNI-Team im Zwischenlauf, sich den Sieg und damit den Einzug ins Finale zu sichern. Dort wurde es richtig knapp, aber wenn sich BNI Unternehmer etwas vornehmen, dann wird gekämpft bis zum Schluss. Und es hatte gereicht. „Dafür, dass wir wirklich fast keine Zeit fürs Training hatten, ist das doch ein großer Erfolg“, ist sich Fiedler sicher. „Normalerweise treffen sich die BNI‘ler einmal die Woche zum Unternehmerfrühstück um 7 Uhr und kümmern sich dann um ihre eigenen Firmen.“

BNI-Südost-Team gewinnt Zukunfts-Pokal - Sächsische Unternehmer zeigten sich in drei Rennen zielorientiert
Die Siegermannschaft mit Dresdens Wirtschaftsbürgermeister Dirk Hilbert (FDP)
Bildquelle: MEDIENKONTOR

Aber das gemeinsame ‚Paddeln‘, besser bekannt als „Netzwerken“, das viele bereits seit Jahren früh in ihrem jeweiligen Chapter üben, schweißt zusammen. „Auf die letzten Meter haben wir gekämpft wie die Weltmeister – und uns dabei von niemandem ablenken lassen. Gerne zeigen wir den Mannschaften, die wir hinter uns gelassen haben, was es heißt, mit der notwendigen Motivation gemeinsam ein Ziel vor Augen zu haben. Deshalb laden wir die anderen Mannschaften ein, bei uns morgens mal vorbei zu kommen und sich fürs nächste Jahr gerne mal was abzuschauen“, so Fiedler abschließend schmunzelnd.

Hintergrund:
BNI® wurde 1985 von Unternehmensberater Dr. Ivan Misner in Arcadia (USA) gegründet und ist heute mit über 6.500 Unternehmerteams in 55 Ländern auf allen 5 Kontinenten präsent. Das erklärte Ziel: Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen. Zu den wesentlichen Merkmalen der bewährten Plattform zählen: Orientierung an messbaren Ergebnissen, Exklusivität der regional vertretenen Berufssparten, Provisionsfreiheit sowie die jährliche Qualifizierung über Aktivität und Leistung. BNI ist ein absolut neutrales und unabhängiges Unternehmernetzwerk.

Weitere Infos: www.bni-so.de


Weitere Informationen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

DSC-Volleyball-Damen ziehen ins Play-Off-Finale ein Verkehrsverbund Oberelbe präsentiert Finalspieltag und Sonderaktion zum Saisonhöhepunkt: Original-Trikots für 99 Euro erhältlich

DSC 1898 Volleyball GmbH
24. April 2014

DSC-Volleyball-Damen ziehen ins Play-Off-Finale ein Verkehrsverbund Oberelbe präsentiert Finalspieltag und Sonderaktion zum Saisonhöhepunkt: Original-Trikots für 99 Euro erhältlich

DSC-Volleyball-Damen ziehen ins Play-Off-Finale ein
Verkehrsverbund Oberelbe präsentiert Finalspieltag und Sonderaktion zum Saisonhöhepunkt: Original-Trikots für 99 Euro erhältlich

Die Spannung steigt: Nach dem Sieg des Dresdner SC am Mittwochabend gegen Aachen richtet sich der Blick des Waibl-Teams auf die Finalserie, welche der DSC zum vierten Mal in Folge erreicht hat. Die Serie „Best of Five“ startet mit der Heimpartie gegen den diesjährigen Pokalsieger Rote Raben Vilsbiburg bereits diesen Samstag, 26. April, um 17.30 Uhr, zu der erneut auch Bob-Weltmeisterin Cathleen Martini als prominenter Gast in der Dresdner Margon-Arena erwartet wird.

Reisen und Tickets zu den Sport-Highlights.de
Reklame

Folgende weitere Spiele wurden terminiert:
26.04.2014, 17.30 Uhr: Dresdner SC – Rote Raben Vilsbiburg
29.04.2014, 18.30 Uhr: Rote Raben Vilsbiburg – Dresdner SC
03.05.2014, 17.30 Uhr: Dresdner SC – Rote Raben Vilsbiburg
06.05.2014, 19.00 Uhr: Rote Raben Vilsbiburg – Dresdner SC (evtl. Entscheidungsspiel)
10.05.2014, 17.30 Uhr: Dresdner SC – Rote Raben Vilsbiburg (evtl. Entscheidungsspiel)

Bereits zum dritten Mal in dieser Saison wird ein Spiel dabei vom Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) präsentiert. „Schon beim Bundesliga-Eröffnungsspiel und einer Champions-League-Begegnung konnten wir auf die Unterstützung des VVO bauen. Für das Engagement sind wir sehr dankbar“, sagt DSC-Geschäftsführerin Sandra Zimmermann.

„Wir freuen uns, auch während der Playoffs ein Partner des DSC zu sein. Wir kooperieren bereits seit 2007 mit den Sympathieträgerinnen des Dresdner Sports und blicken mit Spannung auf die folgenden Spiele in der Spitzenliga des Volleyballs“, sagt VVO-Marketingleiterin Gabriele Clauss. Neben verschiedenen Mitmachaktionen rund um das Spiel profitieren die DSC-Fans auch wieder vom VVO-Kombiticket, mit dem sie bequem mittels Bus und Bahn zum Spiel fahren können.

Neben der beliebten Becheraktion mit 13 unterschiedlichen Varianten wartet der DSC zu den Playoff-Finalspieltagen mit einer weiteren Sonderaktion für Fans und Sammler auf: Im Fanshop im Foyer der Margon-Arena wird ein Satz signierter Original-Spielertri kots der Saison 2013/2014 zum Preis von 99 Euro je Trikot verkauft. „Wer sich eines der Unikate sichern möchte, sollte schnell zugreifen“, sagt Zimmermann.

Die Mannschaft hofft nun darauf, dass die Fans die Margon-Arena am Sonnabend in eine Hölle verwandeln und das Team ins Finale klatschen, trommeln und schreien. Schon jetzt sind über 2.000 Eintrittskarten verkauft. Wer dabei sein möchte, kann sich ab sofort die Tickets im Onlineshop des DSC sowie in der DSC-Geschäftsstelle und auch wieder in allen bekannten Vorverkaufsstellen sichern.
Für alle Play-Off-Spieltage gelten folgende Tarifgruppen (zzgl. Vorverkaufsgebühr in allen Vorverkaufsstellen, außer DSC-Geschäftsstelle und Bäckerei Matzker):

• Vollzahler: 13,00 Euro
• Ermäßigt: 9,00 Euro
• Mein-Sparkassen-Familienticket: 30,00 Euro (2 Erwachsene + 2 Kinder)
• Mein-Sparkassen-Single-Familienticket: 15,00 Euro (1 Erwachsener + 1 Kind)

Weitere Infos: www.dresdnersportclub.de


Weitere Informationen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

500 Freikarten für DREWAG-Kunden und DSC-Fans Kerstin Tzscherlich und Corina Ssuschke-Voigt verteilen am Donnerstag Tickets

DSC 1898 Volleyball GmbH
DREWAG
3. März 2014

500 Freikarten für DREWAG-Kunden und DSC-Fans Kerstin Tzscherlich und Corina Ssuschke-Voigt verteilen am Donnerstag Tickets

500 Freikarten für DREWAG-Kunden und DSC-Fans
Kerstin Tzscherlich und Corina Ssuschke-Voigt verteilen am Donnerstag Tickets

Die Hauptrunde der Damen-Volleyball-Bundesliga neigt sich dem Ende entgegen: Gegen VT Aurubis Hamburg steht diesen Samstag, 8. März, um 17.30 Uhr vor dem Start in die Play-Off-Serie in der Margon-Arena das letzte Duell vor heimischer Kulisse an. „Traditionell nutzen wir diese einmalige Aktion zum letzten Hauptrundenspieltag in der Margon-Arena, um gemeinsam mit unserem Partner DREWAG 500 Tickets für DREWAG-Kunden und DSC-Fans zur Verfügung zu stellen“, sagt DSC-Geschäftsführerin Sandra Zimmermann.

Sport-Thieme
In den Genuss der Tickets kommen alle Inhaber der DREWAG-Kundenkarte, die sich am Donnerstag ab 16 Uhr im DREWAG-Treff im World Trade Center einfinden. Allerdings gibt es nicht nur die Möglichkeit Karten zu ergattern, sondern auch mit der langjährigen DSC-Libera Kerstin Tzscherlich und Corinna Ssuschke-Voigt ins Gespräch zu kommen. „Beide Damen freuen sich darauf, die Fans vor Ort zu treffen“, so Zimmermann.

Sportlich gesehen erwartet den DSC nach dem starken Auftritt im CEV-Cup-Halbfinale nun wieder die Herausforderung Bundesliga-Alltag. „Unsere Mädels haben gegen ‚Uralochka -NTKM Ekaterinburg‘ zwei Stunden tollen Volleyball geboten und sind trotz starker und überzeugender Leistung am Ende knapp mit 1:3 gescheitert. Jetzt gilt es schnell wieder umzuschalten und sich auf die Aufgaben in der Liga zu konzentrieren“, so Zimmermann. Bereits am morgigen Dienstag reist das Team nach Schwerin, wo am Mittwoch die Partie gegen den amtierenden Meister ansteht.

Weitere Infos: www.dresdnersportclub.de und www.drewag.de


Weitere Informationen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

Deutschland sucht den DJ-Star – Anmeldungen zum „German DJ Contest“ noch möglich

Musikpark Dresden GmbH
German DJ Contest
3. September 2013

Deutschland sucht den DJ-Star - Anmeldungen zum „German DJ Contest“ noch möglich Deutschland sucht den DJ-Star - Anmeldungen zum „German DJ Contest“ noch möglich_

Deutschland sucht den DJ-Star
Anmeldungen zum „German DJ Contest“ noch möglich

Der bereits erfolgreichste DJ-Contest Ostdeutschlands hat sich zum größten DJ-Wettbewerb Deutschlands gemausert und erobert nun auch die westlichen Bundesländer. Unter dem Namen „German DJ Contest“ suchen Matthias Weigold alias Jake Dile und Patrick Hofmann alias D.I.C. von der VibrA-School of DJing, Deutschlands größter Musikschule für DJs und Producer, zusammen mit einer qualifizierten Jury in diesem Jahr zum vierten Mal den besten Newcomer an den Plattentellern.

Erstmals finden deutschlandweit vier Auditions statt. Nachdem im A1 Musikpark Lübeck und im Musikpark Heilbronn bereits die Finalteilnehmer aus dem Norden und Westen der Republik ermittelt wurden, folgt am 6. und 7. September im Musikpark Dresden der Vorausscheid für Ostdeutschland. Eine Woche später geht es dann in den „Kings Club“ im bayerischen Deggendorf, um das Line-Up für das große Finale am 5. Oktober, das ebenfalls im Dresdner Musikpark steigt, zu komplettieren. Aufgelegt werden dürfen alle Musikrichtungen, die auf dem Mainfloor gespielt werden können.

„Wir haben insgesamt schon über 100 Anmeldungen. Aufgrund der großen Nachfrage wird es in Dresden deshalb zwei Auditions geben. Noch sind aber Plätze frei; Interessenten aus ganz Sachsen können sich dafür noch über unsere Homepage www.germandjcontest.de registrieren“, berichtet Jake Dile. „Den fünf Finalisten winken je eine Hotelübernachtung, ein DJ- und Producing-Workshop an der VibrA-School of DJing sowie ein Gig bei Neonsplash, eine Auftragsproduktion und ein Vertrag bei einer Bookingagentur. Die Platzierten dürfen sich über Gutscheine und wertvolle Sachpreise freuen“, ergänzt Patrick Hofmann.

Patrick Geis, Geschäftsführer des Musikparks Dresden, sieht in der Veranstaltung eine tolle Sache. „Wir entdecken neue Talente, fördern junge Künstler und geben ihnen eine Chance, die sie woanders so nicht bekommen würden“, benennt er die Gründe, warum der Musikpark die Veranstaltung von Anfang an unterstützt hat.

Weitere Infos und Anmeldung: www.germandjcontest.de und www.mp-dd.de

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien