Top-Tourismusstudium präsentiert sich auf Touristikmesse FHD stellt Studiengang Tourismus & Event Management auf Dresdner Reisemarkt vor

Fachhochschule Dresden – Private Fachhochschule gGmbH
23. Januar 2014

Top-Tourismusstudium präsentiert sich auf Touristikmesse

Top-Tourismusstudium präsentiert sich auf Touristikmesse
FHD stellt Studiengang Tourismus & Event Management auf Dresdner Reisemarkt vor

Doppelte Premiere: In diesem Jahr geht der neue Bachelor-Studiengang der Fachhochschule Dresden – Private Fachhochschule gGmbH (FHD) „Tourismus & Event Management“ an den Start. Der Studiengang, eine Kombination aus Betriebswirtschaft, Hotel- & Eventmanagement und Tourismusmarketing sowie einer umfangreichen Sprachenausbildung ist eine ideale Weiterqualifikation für alle, die bereits im Tourismus- und Eventbereich arbeiten und eine hervorragende Ausbildung für alle, die dies noch vorhaben. Und: Die FHD informiert über diesen neuen Studiengang, der ab Sommersemester berufsbegleitend und ab Wintersemester in Vollzeit studiert werden kann, erstmals vom 31. Januar bis 2. Februar auf dem Dresdner Reisemarkt (Halle 4, Stand C 15).

„Die Studieninhalte des Bachelorstudienganges haben wir ganz eng an den aktuellen Anforderungs- und Aufgabenprofilen der Tourismus- und Eventbranche ausgerichtet“, berichtet Dr. Manfred Adler, Kanzler der FHD, der auf der Dresdner Messe persönlich mit vor Ort sein wird. „Vor allem für das mittlere und höhere Management sind im weltweit wachsenden Tourismus- und Eventsektor zunehmend Mitarbeiter mit höherer Qualifikation gefragt. Mit unserem Studiengang erwerben die Studenten genau diese gefragten akademischen Kompetenzen.“ Das Studium umfasst Themen wie Einführung in die Wirtschaftswissenschaften, Wirtschafts- und Privatrecht, Management und Personalführung, Eventmanagement und -marketing, Freizeitsoziologie, Hotel- und Gaststättenmanagement sowie Tourismusmarketing. Die verschiedenen Module werden von berufserfahrenen Dozenten vermittelt.

Neben den drei Vertiefungsrichtungen Tourismus, Eventmanagement sowie Gesundheits- und Wellnesstourismus liegt ein besonderer Schwerpunkt in einer intensiven Fremdsprachenausbildung. Neben Wirtschaftsenglisch wird als zweite Fremdsprache Spanisch angeboten, wobei letzteres auch für Anfänger – also ohne Vorkenntnisse – zu absolvieren ist.

In der berufsbegleitenden Variante finden Seminare und Vorlesungen vierzehntägig in Wochenendblöcken freitags und sonnabends statt. „Das A und O dabei ist ein intensives Selbststudium am heimischen Schreibtisch“, berichtet der Kanzler der FHD. „Passende, schon erworbene Berufsabschlüsse können das Studium aber von vier auf drei Jahre, also sechs Semester, verkürzen.“

Immatrikulationen zum Studiengang Tourismus & Event Management in der berufsbegleitenden Version sind bis einschließlich 28. Februar 2014 möglich. Voraussetzung ist eine Hochschulzugangsberechtigung (Abitur, Fachabitur, Fachhochschulreife) oder das Bestehen einer Hochschulzugangsprüfung bei Nachweis einer abgeschlossenen Berufsausbildung. Für das Vollzeitstudium ab dem Wintersemester 2014/2015 werden auch bereits Bewerbungen entgegengenommen.

Weitere Informationen, etwa zu Studiengebühren und Fördermöglichkeiten, bietet neben dem FHD-Stand auf dem Dresdner Reisemarkt auch der nächste Studieninformationsabend der FHD am 6. Februar an der Gasanstaltstraße. Außerdem informiert stets gerne: Antje Schwarte (FHD-Studienorganisation) Telefon: 0351 / 25 85 68 95 57 oder E-Mail: aschwarte@fh-dresden.eu
www.fh-dresden.eu


Der AKTUELLE Studiengang
in Tourismus & Event Management
in der FHD der Fachhochschule Dresden.
» Die NEUESTEN Events bei dresdentalking.de »

Zum Schnuppertag ein Trip nach Bora Bora – Hotel-Akademie Dresden veranstaltet einen multikulturellen Tag der offenen Tür

SRH Hotel-Akademie, Dresden
3. Januar 2014

Zum Schnuppertag ein Trip nach Bora Bora - Hotel-Akademie Dresden veranstaltet einen multikulturellen Tag der offenen Tür

Zum Schnuppertag ein Trip nach Bora Bora
Hotel-Akademie Dresden veranstaltet einen multikulturellen Tag der offenen Tür

Anlässlich des Tages der offenen Hochschule lädt die SRH Hotel-Akademie Dresden am 9. Januar 2014 zum XXL-Schnuppertag zum Standort am Albertplatz ein. Hier können sich Fachkräfte aus allen Bereichen des Hotel- und Gaststättengewerbes sowie Studieninteressierte über Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, Praktika und den Berufseinstieg ins Hotelmanagement informieren. Von 10 Uhr bis 15 Uhr wartet auf alle Interessenten ein spannendes und multikulturelles Programm.

Wer sich für Sprachen und fremde Kulturen begeistert, kann zum Beispiel in den Bachelor-Studiengang „Internationales Hotelmanagement“ hineinschnuppern. Ab 10 Uhr hält dazu Prof. Carolin Steinhauser eine Vorlesung im Modul. Im Anschluss gibt es einen Überblick über Ablauf, Praktika und Perspektiven des Studiengangs. Ab 13.15 Uhr präsentieren die Studenten der SRH Hotel-Akademie Dresden ihr Projekt „Grand Voyage“. Sie haben intensiv für das künftige SRH-Hotel in Heidelberg zu verschiedenen Themen recherchiert und stellen nun ihren Auftraggebern die Ergebnisse vor – Hotelmanagement hautnah! Außerdem warten ganztätig Hotel-Praktikanten vom anderen Ende der Welt darauf, den Interessenten ihren Arbeitsplatz per Live-Schaltung zu zeigen und Fragen zu beantworten. Ein virtueller Kurztrip nach China oder Bora Bora ist somit kein Problem! Aber auch vor Ort informieren die Studenten über Praktika in Prag, Dublin oder auf Réunion.

Wer bereits einen Berufsabschluss in der Hotellerie oder Gastronomie hat und nun in leitende oder administrative Positionen einsteigen möchte, kann sich über die Weiterbildung zum „Staatlich geprüften Betriebswirt für das Hotel- und Gaststättengewerbe“ erkundigen. Diese Weiterbildung ist in Vollzeit oder auch berufsbegleitend möglich und bietet vielversprechende Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Das Rahmenprogramm zur Weiterbildung startet um 10 Uhr mit einer Schnupperunterrichtsstunde im Fach Betriebswirtschaftslehre. Danach wird den Interessenten ein Überblick über den Ablauf, die Perspektiven und die Zusatzangebote präsentiert. Es folgen Unterrichtsstunden in den Fächern Unternehmensführung und Englisch. Natürlich ist auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt: Die Weiterzubildenden bereiten für die Gäste eine kulinarische Reise durch alle Kontinente vor. Vom asiatischen Curryschaumsüppchen bis zum amerikanischen Oreo-Chocolate-Mousse kann sich jeder durch die exotischen Geschmäcker durchprobieren. Um eine Anmeldung unter 0351 40761720 oder per Mail an info@hotel-akademie.com wird gebeten.

Terminhinweise und weitere Infos: www.hotel-akademie.com


» TOP Events TOP Tickets
für Dresden und die Welt

Zukunft und Nachhaltigkeit – Inspired by tomorrow – Gelungener Start des 4. Internationalen Kongresses der EWS Dresden

Europäische Wirtschafts- und Sprachenakademie (EWS), Dresden
5. Februar 2013

Zukunft und Nachhaltigkeit – Inspired by tomorrow - Gelungener Start des 4. Internationalen Kongresses der EWS Dresden

Zukunft und Nachhaltigkeit – Inspired by tomorrow
Gelungener Start des 4. Internationalen Kongresses der EWS Dresden

Der Hauptkongresstag des „4. Internationalen Kongresses der EWS Dresden“, der am gestrigen Montag in der Messe Dresden 2013 stattfand, zog über 300 Teilnehmer und Besucher in die sächsische Landeshauptstadt. Der Kongress insgesamt steht in diesem Jahr unter dem Motto „Zukunft und Nachhaltigkeit – Inspired by tomorrow“ und wird von den Studierenden des Abschlussjahrgangs der Europäischen Wirtschafts- und Sprachenakademie (EWS) Dresden organisiert.

Unter den Teilnehmern sind unter anderem belgische und deutsche Studierende der Katholieke Hogeschool Limburg und der EWS Dresden. Internationale Referenten bereicherten gestern das breite und fast ausnahmslos englischsprachige Programm, das von zwei Studenten der EWS Dresden, Juliane Thiele und Tilman Schäfer, moderiert wurde.

Schwungvoll ging der Hauptkongresstag los mit der Breakdance-Gruppe LifeStyleFreak, die gemeinsam mit der Band Lena&Hissa für Unterhaltung an diesem Tag sorgte. Die Schulleiterin der EWS Dresden, Beatrice Pätzold, und der Projektkoordinator der Katholieke Hogeschool Limburg (KHLim, Belgien), Bert de Roo, hielten die Begrüßungsreden und hießen die internationalen Gäste in Dresden willkommen.

Nach der Einleitung von Stephanie Meier und Laura Zöllner, Vertreterinnen des Kongressorganisationsteams, folgten die Reden der renommierten Gäste. Zuerst hielt der US-amerikanische Unternehmensberater Jerrold Freitag einen interaktiven Vortrag über Nachhaltigkeit und Geschwindigkeit.  Er stellte in seiner Präsentation fest, dass jeder ein eigenes Bild von Nachhaltigkeit habe und sich darüber bewusst werden solle, wo man Prioritäten setzen muss. Zu dem Zweck arbeitete er direkt mit seinem Publikum zusammen, indem während seiner 90-minütigen Präsentation eine Art Meditation durchgeführt wurde.

Am Abend hielt der Hauptredner des Kongresses, der bekannte belgische Trendforscher und Konsumentenpsychologe Herman Konings, einen ungewöhnlichen Vortrag. Dabei unterhielt er sein Publikum mit einer lebhaften Rede, die für Lachen, aber auch Nachdenklichkeit sorgte, denn er wies darauf hin, dass es beim Thema Nachhaltigkeit darum gehe, stetige Veränderung zu akzeptieren und dadurch effizient zu leben. Damit meinte er auch innerliche Veränderungen: nicht nur gesünder und entspannter leben, sondern auch mehr lachen.

Diese Veränderungen ließen sich noch am selben Abend in die Tat umsetzen: Der gelungene Auftakt der Kongresswoche wurde mit einem Unterhaltungsvideo und einem aufwändigen Buffet voller Köstlichkeiten abgerundet.

Der 4. Internationale Kongress findet noch bis zum 8. Februar in Dresden statt und wartet mit vielen spannenden Themen und Aktionen auf, unter anderem einem Vortrag von Stuart Moss, Dozent und Fachbereichsleiter für Entertainment Management an der Leeds Metropolitan University (UK) und Buchautor.

Weitere Infos: www.ews-congress.eu und www.facebook.com/ews.congress

Vorbereitungen für 4. Internationalen Kongress der EWS Dresden in vollem Gang – Planung, Organisation und Durchführung obliegt Studierenden des Abschlussjahrgangs

Europäische Wirtschafts- und Sprachenakademie (EWS), Dresden
29. Januar 2013

Vorbereitungen für 4. Internationalen Kongress der EWS Dresden in vollem Gang - Planung, Organisation und Durchführung obliegt Studierenden des Abschlussjahrgangs

Vorbereitungen für 4. Internationalen Kongress der EWS Dresden in vollem Gang
Planung, Organisation und Durchführung obliegt Studierenden des Abschlussjahrgangs

Bereits zum vierten Mal in Folge findet vom 3. bis 8. Februar 2013 der „Internationale Kongress der Europäischen Wirtschafts- und Sprachenakademie (EWS) Dresden“ statt. Die Studierenden des Abschlussjahrganges organisieren bereits seit September 2012 kreative Workshops, aufschlussreiche Unternehmenstouren mit Blick hinter die Kulissen und den Hauptkongresstag mit international angesehenen Referenten, der den Höhepunkt der gesamten Woche bildet. Die über 300 Teilnehmer kommen zum Großteil von der Katholieke Hogeschool Limburg (KHLim) aus Hasselt/Belgien, aber auch aus Dresden und Leipzig.

„Inspired by tomorrow“ ist der Slogan, unter dem die Kongresswoche stattfinden wird. Mit vielen Erfahrungen der Vergangenheit, Erlebnissen der Gegenwart und Inspirationen von morgen stellen die 43 angehenden Event-, Projekt- und Marketingmanager sowie Betriebswirte und Managementassistenten einen Kongress auf die Beine, dessen Fokus auf dem Thema Zukunft und Nachhaltigkeit im ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Sinne liegt.

Ziel des Kongresses ist es, eine Partnerschaft zwischen Unternehmen und den Fachkräften von morgen aufzubauen. Aus diesem Grund gibt es vom 3. bis 8. Februar 2013 nicht nur viele Möglichkeiten, neues Wissen zu erlangen, sondern auch aktiv Networking zu betreiben. Das Highlight stellt der Hauptkongresstag am Montag dar. Der Hauptreferent Herman Konings, bekannter belgischer Trendwatcher, wird mit den Teilnehmern einen Blick in die Zukunft wagen, um die Entwicklung der Gesellschaft und Technik innerhalb der kommenden Jahre vorzustellen. Weiterhin findet eine Talkshow zum Thema Nachhaltigkeit statt. Zusätzlich gibt es eine erlebnisreiche Stadtrallye, um den belgischen Gästen die Hauptstadt Sachsens auf eine spannende und abwechslungsreiche Art zu zeigen. Auch Leipzig soll im Rahmen einer Exkursion erkundet werden. Weitere Highlights sind zudem Unternehmenstouren, die sachsenweit in verschiedenen Firmen stattfinden, sowie das politische und wirtschaftliche Planspiel „Business Master“. Natürlich ist auch ein Rahmenprogramm mit Freizeitmöglichkeiten geplant, um die Woche so spannend wie möglich zu gestalten.

Weitere Infos: www.ews-congress.eu und www.facebook.com/ews.congress

Keine Angst im Alter vor der neuen Technik – Absolventen gründeten die „Computerschule Dresden“ für die Senioren der Stadt

Computerschule Dresden 9. Januar 2013 Keine Angst im Alter vor der neuen Technik Absolventen gründeten die „Computerschule Dresden“ für die Senioren der Stadt Seit Ende letzten Jahres arbeiten Dresdner Senioren zusammen mit aufstrebenden und technisch qualifizierten Absolventen der Europäischen Wirtschafts- und Sprachenakademie (EWS) Dresden. Sie … weiterlesen

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien