Mit allen Sinnen genießen

BNI Deutschland Südost
17. September 2019

Pressemitteilung: 7 Uhr morgens mit dem Zauberpeter im Radebeuler Weinberg - Fast 50 Unternehmer aus der Region beim BNI-Unternehmerfrühstück

Netzwerken und mit allen Sinnen genießen
BNI-Oktoberfest diesen Donnerstag im Kreischaer Logis-Landhotel Rosenschänke

Bereits seit einigen Jahren besteht die Gruppe „Konrad der Große“ im BNI (Business Network International) für Selbstständige und Führungskräfte aus Dresden und dem Umland. Jede Woche am Mittwochmorgen treffen sich seither Unternehmen vom Architekturbüro bis hin zur Wirtschaftsberatungsgesellschaft, um das Prinzip der professionellen Geschäftsempfehlungen zu leben.

Doch das jede Woche stattfindende Treffen reicht oft nicht aus, alles zu besprechen. Daher gibt es unregelmäßig auch abends das eine oder andere Highlight. „Wir wollen gerne mal bei einem Bier oder einem Glas Wein ganz entspannt mehr über unsere Geschäftspartner erfahren. Und wenn man sich sympathisch ist, dann bleibt das auch nicht bei einem Glas“, so der ehrenamtliche Chapterdirektor Andreas A. Müller, im normalen Leben Geschäftsführer der Dresdner „impaq GmbH“, augenzwinkernd. „Am Abend sind wir dann auch offen für alle Gäste. So haben sich neben den Lebensgefährten unserer Mitglieder bereits Gäste aus anderen BNI-Chaptern angemeldet, wie beispielsweise aus Senftenberg.“ Aber auch alle anderen am Netzwerken interessierten Besucher sind herzlich eingeladen dabei zu sein: Das Oktoberfest im Logis-Landhotel Rosenschänke (Baumschulenstraße 17 in Kreischa) steigt diesen Donnerstag von 19 Uhr bis 23 Uhr (Einlass 18.30 Uhr). Der Eintritt kostet pro Person 49 Euro und umfasst ein exklusives Oktoberfest-Buffet mit kulinarischen Spezialtäten des Hauses, Bier, Wein und alkoholfreien Getränken sowie der legendären Rosenbowle. Anmeldungen sind möglich per Mail unter info@landhotel-rosenschaenke.de oder telefonisch unter 035206 21870.

BNI-Deutschland-Südost-Regionaldirektor Jens Fiedler zum Mehrwert des Netzwerks: „Die Weitergabe von Empfehlungen steigert die Umsätze der teilnehmenden Unternehmen und stärkt damit vor allem die regionale Wirtschaft.“ Innerhalb der letzten zwölf Jahre ist das Unternehmernetzwerk hier in Mitteldeutschland zu einer festen Größe für die Wirtschaft geworden, allein das Dresdner Chapter hat in den letzten zwölf Monaten mehr als 3,3 Millionen Euro zusätzlichen Umsatz für die Mitglieder der Gruppe erwirtschaftet. Neben dem regionalen Netzwerk „Konrad der Große“, das sich mittwochs früh um 6.45 Uhr im Dresdner Restaurant „Aposto“ tritt, gibt es in der Region über 20 weitere aktive Chapter. Alle Gruppen treffen sich einmal wöchentlich in der Frühe zum Empfehlungsaustausch und Netzwerken.

Hintergrund:
BNI® wurde 1985 von Unternehmensberater Dr. Ivan Misner in Arcadia (USA) gegründet und ist heute mit über 8.600 Unternehmerteams in 71 Ländern auf allen 5 Kontinenten präsent. 2018 haben 241.000 Unternehmer ein Geschäftsvolumen von 13,5 Milliarden Euro erwirtschaftet. Das erklärte Ziel: Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen. Zu den wesentlichen Merkmalen der bewährten Plattform zählen: Orientierung an messbaren Ergebnissen, Exklusivität der regional vertretenen Berufssparten, Provisionsfreiheit sowie die jährliche Qualifizierung über Aktivität und Leistung. BNI ist ein absolut neutrales und unabhängiges Unternehmernetzwerk.

Weitere Infos: www.bni-so.de

Schreibe einen Kommentar

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien