„Original Radeberger seit 1877“ in Klagenfurt erneut goldprämiert – Radeberger Kräuterlikör beim „World Spirits Award“ mit Goldmedaille ausgezeichnet

„Original Radeberger seit 1877“
19. März 2013

„Original Radeberger seit 1877“ in Klagenfurt erneut goldprämiert - Radeberger Kräuterlikör beim „World Spirits Award“ mit Goldmedaille ausgezeichnet

„Original Radeberger seit 1877“ in Klagenfurt erneut goldprämiert
Radeberger Kräuterlikör beim „World Spirits Award“ mit Goldmedaille ausgezeichnet

Original Radeberger seit 1877 steht auf Erfolgskurs. Der sächsische Kräuterlikör wurde am Wochenende in Klagenfurt beim zehnten „World Spirits Award“ mit einer Goldmedaille ausgezeichnet. Der edle Tropfen aus Radeberg erhält damit zum ersten Mal die begehrte Auszeichnung.

„Hongkong, Großbritannien, Chicago und nun Klagenfurt. Wir sind überglücklich über diese Auszeichnung. Die Jury besteht aus internationalen, langjährig ausgebildeten und erfahrenen Kennern. Gemäß dem Slogan ‚Simply the best in Spirits‘ werden zum ‚World Spirits Award“ nur die weltweit besten Produkte eingereicht und ausgezeichnet. Unser Kräuterlikör gehört dazu und so dürfen wir nun eine weitere Goldmedaille unser Eigen nennen. Das ist hervorragend und spiegelt die Qualität unseres Kräuters wieder, der nicht nur in seiner Heimatregion, sondern mittlerweile bis nach China sehr beliebt ist“, so Bodo Staske, Markenbeauftragter des „Original Radeberger seit 1877“.

Die verbale Beurteilung der Juroren war vielfältig, jedoch durchweg positiv. Sie bezeichneten den Geruch des „Radeberger Bitters“, wie er in und um Radeberg genannt wird, als intensiv bergkräuterartig mit exotischen Anklängen und einem Mix aus Mandarine, Zitrus sowie Orangenblüte. Auch die Vielfalt der Gewürze, die den Kräuterlikör zu etwas Besonderem machen, wurden klar definiert. Hier sind Zimt, Muskat, Nelken, Karamell und Anis stellvertretend für weitere zu nennen. „Der Geschmack erinnerte die Juroren unter anderem an Orangenschale, Grapefruit, viel Karamell, Bitterschokolade, Honig, Pflaumen und Menthol-Frische. Kurzum beschrieben sie unseren bernsteinfarbenen Tropfen beispielsweise als kompakt und ausgewogen, was ich persönlich auch so bestätigen kann“, ergänzt Bodo Staske.

Hervorragend genießen lässt sich der Radeberger Kräuterlikör pur bei Zimmertemperatur oder auch gerade in der kalten Jahreszeit als „Heißen Radi“ ähnlich dem Grog, in Form der  „Radeberger-Bitter-Latte“ oder als Radeberger-Bitter-Eis.

Weitere Infos: www.radeberger-likoerfabrik.de

Schreibe einen Kommentar

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien