BNI Fanbus

BNI Deutschland Südost
4. Februar 2020

Deutschlands erster Fanbus geht in Leipzig an den Start
BNI-Mitglieder aus Leipzig und Bitterfeld-Wolfen „finanzieren“ kompletten Bus

Mit vier Chaptern in Dresden und Leipzig, zwei in Chemnitz sowie je einem in Pirna, Radebeul, Markkleeberg, Bitterfeld, Meißen, Meerane, Halle, Grimma, Altenburg und Roßwein ist BNI (Business Network International) aktuell im Bereich Südost mit über 500 Mitgliedern vertreten. Diese sind entweder Unternehmer oder Führungskräfte, die sich in ihrem jeweiligen Chapter, so nennt man bei BNI die Gruppen, einmal in der Woche treffen, um Geschäfte miteinander und mit dem Netzwerk des jeweiligen Gegenübers zu machen.

Das Leipziger Chapter „Jakob Kees“ wird momentan ehrenamtlich von Jan Wieland (KIWI Consulting GmbH & Co. KG Leipzig) geleitet. Vor einiger Zeit stellte er seiner Gruppe sein Herzensprojekt „Fanbus“ vor. Wieland ist selbst aktiver Fan und bereist seit einiger Zeit auch die Auswärtsspiele von RB Leipzig. Nur war es bisher so, dass man sich vor jedem Spiel einen Bus mietete, nicht immer mit bestem Komfort, oder auch woanders mitfuhr. So reifte die Idee der Anschaffung eines „eigenen“ Fanbusses. Man kennt sich in Leipzig und so war es auch kein Wunder, dass RB diesem speziellen Projekt zustimmte. Nun ging es noch um die Finanzierung, da der Fanclub „Holy Bulls“ nicht über entsprechende Finanzen verfügte. „Mein mit Herzblut den anderen BNI-Mitgliedern vorgestelltes Bus-Projekt stieß auf offene Ohren. Einige Mitglieder meines Chapters ließen sich gleich überzeugen, in die Unterstützung der Busfinanzierung einzusteigen. Mit der Platzierung der Firmenlogos an prägnanten Stellen am Bus ‚kaufte‘ man sich ein. In wenigen Jahren wird das Projekt Fanbus dann auch schuldenfrei sein“, so Wieland.

Vorteile des eigenen Busses sind die Garantie, dass immer gefahren wird, der Bus sauber ist, man die Mitreisenden kennt und dass schon von außen zu erkennen ist, wer drinnen sitzt. Sven Doberitzsch, BNI-Mitglied und Marketingbeauftragter der in Bitterfeld-Wolfen ansässigen Finanzhaus.co GmbH & Co. KG verrät, warum sein Unternehmen dabei ist: „Die mediale Aufmerksamkeit wird enorm sein, wichtigster Grund für uns, dabei zu sein. Wir wollen beim ersten Fanbus Deutschlands dabei sein, oder kennt jemand den Namen des zweiten Mannes auf dem Mond?“ Für RB Leipzig gibt es auch im Landkreis Anhalt-Bitterfeld eine große Sympathie. „Auch wenn wir Bitterfeld-Wolfener ein Stück von Leipzig entfernt leben, sind durch andere Aktionen schon jetzt neue Klientel gerade im Leipziger Raum auf uns aufmerksam geworden. Dies gilt es jetzt mit der aktiven Buspartnerschaft zu intensivieren“, so Doberitzsch weiter.

RB-Fanbus und die unterstützenden BNI-Unternehmer. Bildquelle: Jonas Seidewitz
RB-Fanbus und die unterstützenden BNI-Unternehmer. Bildquelle: Jonas Seidewitz

BNI-Regionaldirektor Jens Fiedler ist sehr zufrieden mit der Fanbus-Unterstützung der Leipziger Mitglieder. „Dass wir uns von BNI mal gemeinsam einen ‚eigenen‘ Bus leisten können, daran durfte ich bislang nicht mal im Traum denken. Doch gerade hier sieht man, was an gegenseitigen Unterstützungen im Netzwerk überhaupt möglich ist“, so Fiedler. Folgende BNI-Unternehmen, die sich in erster Linie natürlich auch als Partner des „Holy Bulls“-Fanclubs sehen, haben sich an dieser Aktion beteiligt (neben den bereits genannten KIWI Consulting und Fiananzhaus.co): Hanewald GmbH, Großpösna; George Glamp – Raute Netzwerk GmbH, Wurzen; Automobile Musil OHG, Nach Hause Immobilien GmbH & Co. KG, LKM Bau GmbH und CarLogisticTeam Franziska Werner, alle Leipzig.

Hintergrund:
BNI® wurde 1985 von Unternehmensberater Dr. Ivan Misner in Arcadia (USA) gegründet und ist heute mit über 8.600 Unternehmerteams in 71 Ländern auf allen 5 Kontinenten präsent. 2018 haben 241.000 Unternehmer ein Geschäftsvolumen von 13,5 Milliarden Euro erwirtschaftet. Das erklärte Ziel: Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen. Zu den wesentlichen Merkmalen der bewährten Plattform zählen: Orientierung an messbaren Ergebnissen, Exklusivität der regional vertretenen Berufssparten, Provisionsfreiheit sowie die jährliche Qualifizierung über Aktivität und Leistung. BNI ist ein absolut neutrales und unabhängiges Unternehmernetzwerk.

Weitere Infos: www.bni-so.de

Schreibe einen Kommentar

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien