DAKON 2024: BNI Südost mit internationaler Delegation in Berlin

BNI Deutschland Südost
13. Juni 2024

Von der Sächsischen Schweiz über Polen und Litauen nach Berlin
Internationale sächsische BNI-Delegation Teil der größten deutsche KMU-Konferenz

Mitglieder der BNI-Netzwerke Deutschland Südost von Pirna bis Dessau treffen sich normalerweise wöchentlich um 6.45 Uhr, um sich gegenseitig besser kennenzulernen und so das Empfehlungsgeschäft leben zu können. Um auch die Kontakte der anderen Gruppen, sogenannte Chapter, der Region nutzen zu können, kann jedes Mitglied zweimal im Halbjahr diese aufsuchen und so sein Netzwerk erweitern.

Höhepunkt für alle Mitglieder und Gäste ist jedoch die in diesem Jahr zum zweiten Mal stattfindende DAKON (Deutschland-Austria-Konferenz) in Berlin. Über 1.100 Teilnehmer, vorwiegend aus Deutschland und Österreich, pflegen hier zwei Tage den Austausch im Estrel-Konferenzzentrum ECC. Aus Mitteldeutschland sind über 50 BNI-Mitglieder angereist, um neben dem Kennenlernen neuer Kontakte vor allem auch zu erfahren, wie man in anderen (Bundes-)Ländern Geschäfte macht. Um erste Gespräche ganz entspannt zu führen, sind einige Sachsen sogar bereits am Donnerstag angereist.

Messestandaufbau. Bildquelle: meeco Communication Services
Messestandaufbau. Bildquelle: meeco Communication Services

Höhepunkt ist der gemeinsame Messestand der Region Südost, an dem man sich dann als mitteldeutsche Mitglieder perfekt verabreden kann. „Wir haben extra die größte mobile LED-Leinwand nach Berlin transportiert, um als Sachsen einerseits aufzufallen, andererseits aber auch, um eine zentrale Plattform für 4-Augen-Gespräche und Erstkontakte zu sein“, so Regionaldirektor Jens Fiedler ganz verschwitzt beim Aufbau. „Aber BNI Südost ist auch international tätig und so haben wir zwei Polen und sieben Litauer eingeladen, die zu unserer Delegation gehören und auch beim Aufbau mit Hand angelegt haben.“

Die Empfehlungsweitergabe steigert die Umsätze der teilnehmenden Unternehmen und stärkt damit in erster Linie die Wirtschaft vor Ort. Innerhalb der letzten 15 Jahre ist das BNI-Unternehmernetzwerk in Mitteldeutschland zu einer festen Größe für die Wirtschaft geworden. In der Region gibt es aktuell 23 aktive Chapter mit insgesamt fast 600 Mitgliedern. Alle Gruppen treffen sich wöchentlich um 6.45 Uhr zum Empfehlungsaustausch und Netzwerken. „Eine Tagung wie die jetzt in Berlin, auf der man über 1.000 neue Kontakte, die genauso netzwerksüchtig sind wie wir, trifft, bringt den Mitgliedern neben neuem Input vielleicht sogar den Kunden, auf den sie bisher umsonst gewartet haben“, so Fiedler weiter.

Hintergrund:
BNI® wurde 1985 von Unternehmensberater Dr. Ivan Misner in Arcadia (USA) gegründet und ist heute mit 10.900 Unternehmerteams in 77 Ländern auf allen 5 Kontinenten präsent. Das erklärte Ziel: Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen. Zu den wesentlichen Merkmalen der bewährten Plattform zählen: Orientierung an messbaren Ergebnissen, Exklusivität der regional vertretenen Berufssparten, Provisionsfreiheit sowie die jährliche Qualifizierung über Aktivität und Leistung. BNI ist ein absolut neutrales und unabhängiges Unternehmernetzwerk.

Weitere Infos: www.bni-so.de

Kommentar verfassen

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien