Dresdner Autorin Emilia Licht veröffentlicht weiteres Buch „Von Mauern und Flammen“ beschreibt dramatische Liebesgeschichte

Emilia Licht
5. Mai 2014

Dresdner Autorin Emilia Licht veröffentlicht weiteres Buch
„Von Mauern und Flammen“ beschreibt dramatische Liebesgeschichte

Es ist die Liebesgeschichte zwischen Radolf und Katja, die 1989 in Prag beginnt und im nun veröffentlichten Buch „Von Mauern und Flammen“ im Mittelpunkt steht. Den Entschluss, dieses Buch zu schreiben, fasste die Autorin Emilia Licht nach dem großen Brand in der Herzogin-Anna-Amalia-Bibliothek in Weimar, der ebenfalls eine Rolle in dem Roman spielt. Doch die Liebesgeschichte bleibt nicht örtlich auf Prag begrenzt. Weitere Etappen sind Dresden, zu Zeiten des Wiederaufbaus der Frauenkirche, Potsdam und eben Weimar.

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
Reklame

„Irgendwann hatte ich die Figuren Radolf und Katja in meinem Kopf, wusste jedoch noch nicht, in welchen Rahmen ich sie setzen wollte. Erst der Brand der Herzogin-Anna-Amalia-Bibliothek in Weimar brachte den entscheidenden Auslöser, das Buch zu schreiben, dessen Gesamtkonstrukt schon aufgestellt war, bevor ich den ersten Satz zu Papier brachte “, berichtet Emilia Licht. „Jede Figur in meinem Roman ist ein Puzzle aus vielen verschiedenen Menschen, die mir im Alltag begegnen. Ich habe einfach die für mich interessantesten Eigenschaften herausgepickt. Auch die Namen meiner Hauptfiguren Radolf und Katja sind ganz bewusst gewählt. Radolf ist ein altdeutscher Name, kaum noch bekannt. Er verkörpert in meinem Buch einen jungen Mann, der mit traditionellen Werten aufgewachsen ist und es für seine Pflicht hält, diese aufrecht zu erhalten. Katja hingegen steht für die weiche, romantische Seite im Buch.“

„Von Mauern und Flammen“ ist das zweite Buch von Emilia Licht. Die Wahldresdnerin veröffentlichte 2011 ihren ersten Roman „Hotel Blaues Wunder“ im Gmeiner Verlag, der ebenfalls in Dresden spielt. Schon früh begann sie mit dem Schreiben. Ihre ersten Kurzgeschichten schrieb sie mit 15 Jahren, die sie vor allem Familienmitgliedern liebevoll verpackt unter den Weihnachtsbaum legte. Doch ihre Liebe zur Welt der Buchstaben entdeckte sie bereits im Alter von fünf Jahren. „Ich mochte die Haptik von weißem Papier. Daher habe ich immer wieder heimlich auf der Reiseschreibmaschine meines Vaters spontane Buchstabenkombinationen abgetippt“, so Emilia Licht. Seit 2008 erscheinen regelmäßig Kurzgeschichten von ihr in diversen Zeitschriften.

„Von Mauer und Flammen“ ist im Buchhandel sowie über das Internet zu beziehen. In Dresden führen verschiedene Buchläden ebenfalls die Werke von Emilia Licht. Als Beispiel ist „Buddes Bücher“ in Dresden-Laubegast oder „Büchers Best“ in der Dresdner Neustadt zu nennen.

Weitere Infos und aktuelle Lesetermine: www.emilia-licht.de


Weitere Informationen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

Schreibe einen Kommentar

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien