Warum treffen sich 17 Studenten des Bachelor-Studiengangs Modedesign von der Fachhochschule Dresden (FHD)?

Fachhochschule Dresden – Private Fachhochschule gGmbH
13. Juli 2014

„Fashion-Demo“ war voller Erfolg FHD-Modedesignstudenten zeigten besondere Modeschau zur Museums-Sommernacht
„Fashion-Demo“ war voller Erfolg
FHD-Modedesignstudenten zeigten besondere Modeschau zur Museums-Sommernacht

49 Dresdner Museen mit ihren Sammlungen und Sonderprogrammen öffneten am 12. Juli zur Museums-Sommernacht Dresden ihre Pforten. Einen besonderen Höhepunkt des Abends boten die FHD-Modedesignstudenten vorm Hygiene-Museum mit einer „Fashion-Demo“.

Für die Museums-Sommernacht hatten sich 17 Studenten des Bachelor-Studiengangs Modedesign von der Fachhochschule Dresden (FHD) etwas ganz Besonderes überlegt. Auf dem Vorplatz des Hygiene-Museums überraschten die angehenden Designer das Publikum mit einer Fashionshow der besonderen Art: Die angehenden Modeschöpfer führten rund 30 Minuten lang Arbeiten der vergangenen zwei Semester in Form einer „Fashion-Demonstration“ vor. „Das Besondere hierbei war, dass es keinen Laufsteg gab. Stattdessen bahnten sich die Models wie bei einer Demonstration mit Plakaten ihren Weg durchs Publikum. Diese ‚Demonstration’ sollte das Publikum integrieren, in den Bann ziehen und vor allem auf das spannende Fach des Modedesigns neugierig machen“, erläutert Prof. Frieder Weißbach, Leiter des Studiengangs Modedesign, der die Studenten betreut und die Show koordiniert hat.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Modenschau fand unter dem Motto „Moving Shapes“ statt. Gezeigt wurden Kreationen zu den Themen Yoga, Fünf, Zeitgeist und Körper als Raum – Raum als Körper. Futuristische Outfits, tragbare Alltagskleidung und elegante Abendkleider zeigten die gesamte Bandbreite der studentischen Kreativität. 25 Models brachten bei der Fashion-Demo die Kleidungsstücke perfekt zur Geltung, während sich die „Schöpfer“ im Hintergrund um Make-up, Musik und den Programmablauf kümmerten. „So eine Fashionshow ist ein riesiger Organisationsaufwand, den die Jung-Designer parallel zur Prüfungsphase bewältigten. Ich bin sehr glücklich, dass sich die Studenten über die Lehrveranstaltungen hinaus engagieren. Denn das ist es, wovon eine Hochschule richtig lebt“, erläutert Weißbach.

Bei der Organisation der Fashionshow konnten die Studenten wichtige Kompetenzen für ihren späteren Beruf erwerben. Regie, professionelle Präsentation, Improvisationstalent und vor allem Teamfähigkeit waren gefragt. Seit einem Monat schon pendelten die Fachhochschüler zwischen Prüfungsstress und abendlichen Besprechungen sowie Vorbereitungen für die Show. „Trotzdem schafften sie es immer wieder, neue Ideen zu entwickeln und in das Konzept zu integrieren“, so Weißbach stolz. Wer Interesse am Modestudium hat, kann sich noch für das Wintersemester bewerben. Der nächstmögliche Studienbeginn bei allen FHD-Studiengängen ist Anfang Oktober. Die Eignungstests für die Studiengänge Modedesign und Grafikdesign finden am 25 und 26. Juli statt.

Weitere Infos: www.fh-dresden.eu


Weitere Informationen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

Schreibe einen Kommentar

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien