Warum treffen sich 17 Studenten des Bachelor-Studiengangs Modedesign von der Fachhochschule Dresden (FHD)?

Fachhochschule Dresden – Private Fachhochschule gGmbH
13. Juli 2014

„Fashion-Demo“ war voller Erfolg FHD-Modedesignstudenten zeigten besondere Modeschau zur Museums-Sommernacht
„Fashion-Demo“ war voller Erfolg
FHD-Modedesignstudenten zeigten besondere Modeschau zur Museums-Sommernacht

49 Dresdner Museen mit ihren Sammlungen und Sonderprogrammen öffneten am 12. Juli zur Museums-Sommernacht Dresden ihre Pforten. Einen besonderen Höhepunkt des Abends boten die FHD-Modedesignstudenten vorm Hygiene-Museum mit einer „Fashion-Demo“.

Für die Museums-Sommernacht hatten sich 17 Studenten des Bachelor-Studiengangs Modedesign von der Fachhochschule Dresden (FHD) etwas ganz Besonderes überlegt. Auf dem Vorplatz des Hygiene-Museums überraschten die angehenden Designer das Publikum mit einer Fashionshow der besonderen Art: Die angehenden Modeschöpfer führten rund 30 Minuten lang Arbeiten der vergangenen zwei Semester in Form einer „Fashion-Demonstration“ vor. „Das Besondere hierbei war, dass es keinen Laufsteg gab. Stattdessen bahnten sich die Models wie bei einer Demonstration mit Plakaten ihren Weg durchs Publikum. Diese ‚Demonstration’ sollte das Publikum integrieren, in den Bann ziehen und vor allem auf das spannende Fach des Modedesigns neugierig machen“, erläutert Prof. Frieder Weißbach, Leiter des Studiengangs Modedesign, der die Studenten betreut und die Show koordiniert hat.

Die Modenschau fand unter dem Motto „Moving Shapes“ statt. Gezeigt wurden Kreationen zu den Themen Yoga, Fünf, Zeitgeist und Körper als Raum – Raum als Körper. Futuristische Outfits, tragbare Alltagskleidung und elegante Abendkleider zeigten die gesamte Bandbreite der studentischen Kreativität. 25 Models brachten bei der Fashion-Demo die Kleidungsstücke perfekt zur Geltung, während sich die „Schöpfer“ im Hintergrund um Make-up, Musik und den Programmablauf kümmerten. „So eine Fashionshow ist ein riesiger Organisationsaufwand, den die Jung-Designer parallel zur Prüfungsphase bewältigten. Ich bin sehr glücklich, dass sich die Studenten über die Lehrveranstaltungen hinaus engagieren. Denn das ist es, wovon eine Hochschule richtig lebt“, erläutert Weißbach.

Bei der Organisation der Fashionshow konnten die Studenten wichtige Kompetenzen für ihren späteren Beruf erwerben. Regie, professionelle Präsentation, Improvisationstalent und vor allem Teamfähigkeit waren gefragt. Seit einem Monat schon pendelten die Fachhochschüler zwischen Prüfungsstress und abendlichen Besprechungen sowie Vorbereitungen für die Show. „Trotzdem schafften sie es immer wieder, neue Ideen zu entwickeln und in das Konzept zu integrieren“, so Weißbach stolz. Wer Interesse am Modestudium hat, kann sich noch für das Wintersemester bewerben. Der nächstmögliche Studienbeginn bei allen FHD-Studiengängen ist Anfang Oktober. Die Eignungstests für die Studiengänge Modedesign und Grafikdesign finden am 25 und 26. Juli statt.

Weitere Infos: www.fh-dresden.eu


Weitere Informationen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

Erfolgreicher „Kompetenztag Immobilien“ im WTC

POLARES Real Estate Asset Management GmbH – World Trade Center Dresden
22. Mai 2014

Erfolgreicher „Kompetenztag Immobilien“ im WTC

Erfolgreicher „Kompetenztag Immobilien“ im WTC

Vortrag des bekannten Motivationstrainers Saliya Kahawatte stieß auf sehr großes Interesse 

Der „WTC Kompetenztag Immobilien und Facility Management“ fand nach dem großen Erfolg der letzten beiden Jahre gestern bereits zum dritten Mal in der Tagungsetage des Hotels Elbflorenz im WTC statt. Der Fachkongress wurde von der POLARES Real Estate Asset Management GmbH, welche die Eigentümerin des WTC Dresden vertritt, veranstaltet, und auch in diesem Jahr ging das Konzept des einzigartigen regionalen Fachkongresses mit Ausstellerflächen der gewerblichen Immobilien- und Bauwirtschaft wieder auf. Knapp 100 Teilnehmer hörten sich die informativen Vorträge der Referenten zum zentralen Thema „Die städtebauliche Entwicklung Dresdens in den kommenden Jahren“ an und äußerten ein sehr positives Feedback. Der Höhepunkt der Veranstaltung war der TOP-Vortrag des bekannten Coaches und Motivationstrainers Saliya Kahawatte.

Neben Fachvorträgen namhafter Referenten aus der Branche, einer spannenden Podiumsdiskussion mit Experten und interessanten Ausstellern stand der persönliche Informationsaustausch der Teilnehmer besonders im Vordergrund. „Der WTC Kompetenztag soll Gelegenheit geben, in ansprechender Atmosphäre geschäftliche Netzwerke zu knüpfen, kompetente Partner aus der Branche kennenzulernen und beim informativen fachlichen Programm Innovationen sowie neue Denkansätze zu erfahren“, so WTC-Manager Rees. „Die speziell dafür eingerichtete Kommunikations-Lounge wurde reichlich genutzt und kam insgesamt sehr gut an.“

Living Quality - Anspruch und Stil
Reklame

Bei den Vorträgen und Workshops standen vielfältige Themen auf der Tagesordnung. Baubürgermeister Jörn Marx stellte anhand ausgewählter Beispiele vor, wie die Landeshauptstadt Dresden innerstädtisches Wohnen fördert und ihr kommunales Wohnbauflächenmanagement ausbaut. Dabei ging es um die Schaffung von Wohnraum für Studenten, für junge Familien mit ihren Ansprüchen an verschiedene Eigentums- und Nutzungsformen sowie für die speziellen Wohnbedürfnisse der älteren Bevölkerung. „Die anschließende Expertenrunde in Form einer Podiumsdiskussion war zum einen sehr informativ und zum anderen auch spannend und einladend gestaltet. Es kamen hochaktuelle Themen zur Sprache. Außerdem hatte jeder Teilnehmer die Chance, den Experten Fragen zu stellen und seine eigene Meinung in die Diskussion einzubringen“, so Rees.

Den Höhepunkt des Immobilientages bildete der TOP-Vortrag „Alles ist möglich, wenn Du nur willst!“ des Motivationscoachs Saliya Kahawatte. Er berichtete von Höhen und Tiefen in seinem Leben und machte somit deutlich, dass selbst die aussichtslosesten Situationen mit genügend Motivation und Willenskraft zu meistern sind. „Es war eine beeindruckende und zugleich ergreifende Lebensgeschichte“, sagt Rees. „Im gesamten Vortragsraum herrschte Stille – alle lauschten gespannt den Worten Kahawattes, der trotz hundertprozentiger Behinderung nie aufgehört hat, an seine Träume zu glauben.“ Heute ist Kahawatte Geschäftsführer der „minusVisus®-Unternehmensberatung“ und lehrt, warum es lohnt, sich auch in widrigsten Umständen nie unterkriegen zu lassen.

„Unsere Gäste haben mit ihren kompetenten Vorträgen meine Erwartungen ein weiteres Mal um Längen übertroffen“, so der WTC-Centermanager abschließend. Anmeldungen für den 4. WTC Kompetenztag am Mittwoch, dem 22. April 2015 sind bereits jetzt beim Organisationsteam der Firma diamonds event GmbH unter der Telefonnummer 0351 / 889 48 81 möglich.

Weitere Infos: www.wtc-dresden.de und www.immobilien-kompetenztag.de


Weitere Informationen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

Töne in allen Farben

Tag der offenen Tür
12. April am HSKD

Töne in allen Farben

Töne in allen Farben

Wer schon immer eine Violine in den Händen halten will oder die Schlagstöcke am Schlagzeug schwingen möchte, ist zum Tag der offenen Tür und Tag der Instrumente am Heinrich-Schütz-Konservatorium am 12. April 2014, von 10 bis 13 Uhr genau richtig. Piepmätze, Feingeister und Tanzliebhaber werden im großen Angebotsrepertoire etwas für sich finden. Ob Klavier, Flöte, Gitarre oder Schlagzeug, alles kann ausprobiert werden.

Und wer sind eigentlich die Benjamine?

Die Benjamine gehören einem Nachwuchsstreicherensemble an, das als Höhepunkt das Stück Frederick nach dem Hörspiel von Frederik Vahle den Tag der offenen Tür mit einem Abschlusskonzert in der Aula beenden wird.

Auf einen Blick:
Samstag, der 12. April 2014
Heinrich-Schütz-Konservatorium Dresden e. V.
Glacisstraße 30/32
01099 Dresden

Weitere Informationen finden Sie unter www.hskd.de

Rückfragen an: Friederike Wachtel
Friederike.Wachtel@hskd.de
0351 / 82826 19


Weitere Veranstaltungen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

Dress right in white – Musikpark Dresden feiert die ultimative „White Night“ am 6. Juli

Musikpark Dresden GmbH
4. Juli 2013

Dress right in white - Musikpark Dresden feiert die ultimative „White Night“ am 6. Juli

Dress right in white
Musikpark Dresden feiert die ultimative „White Night“ am 6. Juli

Zum Höhepunkt in diesem Monat öffnet der Musikpark Dresden zur „White Night“ ganz in weiß seine Tore! Denn am 6. Juli heißt es: „Dress right in white“ – die Nacht wird in Unschuld gehüllt. Doch nicht nur die Nacht, auch der Musikpark selbst wird ganz in weiß erstrahlen. Tänzerinnen und Tänzer werden die Gäste mit allerlei Walking-Acts und Tanzshows zum Feiern bringen. Dazu gibt es das sogenannte „White Special“: wer ganz in weiß kommt, erhält einen 15-Euro-Getränkegutschein bis 24 Uhr dazu! Egal ob schrill oder schick, Hauptsache ganz in weiß.

Neben diesem gibt es auch noch weitere Specials: Von 22 Uhr bis Mitternacht können alle Partygänger die Cocktail-Happy-Hour genießen, das heißt, alle Cocktails an der Schlossplatz-Bar zum halben Preis. Des Weiteren erhalten die Gäste bis 24 Uhr auf jede 0,7l-Spirituosen- oder Champagnerflasche 30 Prozent Rabatt.

Abwechslung pur genießen alle Partygänger auf den verschiedenen Floors des Musikparks. Auf dem Agostea-Floor findet man eine Auswahl an House, Electro, Classics und Chartmusic mit DJ Andy Raw. Der La-Vie-Dancefloor bietet Black Music mit DJane Cyra und auf der Alpenrausch-Tanzfläche genießen Liebhaber der 80er und 90er das Beste von damals und heute mit DJ Schnapsi.

Die White Party kann auch fernab vom Partyrummel in den Lounges des Clubs genossen werden. Reservierungen für separaten Bereich und Service können täglich ab 19 Uhr telefonisch (unter 0152 25118154 oder 0351 48525130) oder per E-Mail an vip@mp-dd.de getätigt werden.

Weitere Infos: www.mp-dd.de

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien