Einzigartige Spirituosen statt Fließbandware beim DESTILLE-Festival „Original Radeberger seit 1877“ – neue Fans durch Traditionsbewusstsein

Radeberger Destillation & Liqueurfabrik GmbH
9. Juni 2014

Einzigartige Spirituosen statt Fließbandware beim DESTILLE-Festival „Original Radeberger seit 1877“ - neue Fans durch Traditionsbewusstsein
Einzigartige Spirituosen statt Fließbandware beim DESTILLE-Festival
„Original Radeberger seit 1877“ – neue Fans durch Traditionsbewusstsein

Zum dritten DESTILLE-Festival fanden sich jetzt wieder zahlreiche Vertreter und Liebhaber der sogenannten „Craft Spirits“ in Berlin zusammen, um sich über die Vielfalt und einzigartigen Aromen handwerklich hergestellter Spirituosen auszutauschen. Den Mittelpunkt der Messe bildeten dieses Jahr die 30 besten handgemachten Kräuterliköre, die in der „Craft Spirits Bar“ verkostet und verglichen werden konnten. Zudem präsentierten sich die Hersteller dieser Kräuterspezialitäten zusammen mit anderen Traditionsbetrieben auf dem „Craft Distillers Market“ in der Markthalle Neun. Natürlich wurde auch der mehrfach preisgekrönte Kräuterlikör „Original Radeberger seit 1877“, in Dresden und Umgebung besser bekannt als „Radeberger Bitter“, vor Ort vorgeführt und fand schnell Anklang unter den Besuchern.

Hawesko.de - Hanseatisches Wein & Sekt Kontor
Reklame

„Die Veranstaltung war eine tolle Gelegenheit für die Konsumenten, wirklich einzigartige Spirituosen und den Unterschied zur Fließbandware kennenzulernen“, erklärt Bodo Staske, Markenbotschafter von „Original Radeberger seit 1877“. „Als traditionsbewusstes Unternehmen sind wir ebenso wie alle anderen Aussteller auf einzigartige Zutaten bedacht, die bei uns seit mehr als einem Jahrhundert Bestand haben“.

Das genaue Rezept des Radeberger Kräuterlikörs ist zwar geheim, jedoch brachte Bodo Staske den Besuchern der Messe trotzdem ein paar Zutaten mit, anhand derer sie die einzelnen Inhaltsstoffe erahnen konnten. „Wir wollten den Besuchern die Möglichkeit geben, einzelne Zutaten selbst zu erraten und konnten mit dieser Aktion auch einige neugierige Gäste anlocken, die unseren Kräuterlikör noch nicht kannten“, berichtet Staske. Besonders interessierte Besucher lud Staske kurzerhand nach Radeberg ein, wo der Kräuterlikör hergestellt wird. „In unserer Destille können sich die Interessierten am besten ein Bild über die Besonderheiten im Herstellungsverfahren machen. Dabei sind uns sowohl alte als auch neue Liebhaber unseres Kräuterlikörs jederzeit herzlich willkommen“.

Weitere Infos: www.radeberger-likoerfabrik.de


Weitere Veranstaltungen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

Töne in allen Farben

Tag der offenen Tür
12. April am HSKD

Töne in allen Farben

Töne in allen Farben

Wer schon immer eine Violine in den Händen halten will oder die Schlagstöcke am Schlagzeug schwingen möchte, ist zum Tag der offenen Tür und Tag der Instrumente am Heinrich-Schütz-Konservatorium am 12. April 2014, von 10 bis 13 Uhr genau richtig. Piepmätze, Feingeister und Tanzliebhaber werden im großen Angebotsrepertoire etwas für sich finden. Ob Klavier, Flöte, Gitarre oder Schlagzeug, alles kann ausprobiert werden.

Und wer sind eigentlich die Benjamine?

Die Benjamine gehören einem Nachwuchsstreicherensemble an, das als Höhepunkt das Stück Frederick nach dem Hörspiel von Frederik Vahle den Tag der offenen Tür mit einem Abschlusskonzert in der Aula beenden wird.

Auf einen Blick:
Samstag, der 12. April 2014
Heinrich-Schütz-Konservatorium Dresden e. V.
Glacisstraße 30/32
01099 Dresden

Weitere Informationen finden Sie unter www.hskd.de

Rückfragen an: Friederike Wachtel
Friederike.Wachtel@hskd.de
0351 / 82826 19


Weitere Veranstaltungen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

„Original Radeberger seit 1877“ wirbt deutschlandweit für Dresden Großes Preisausschreiben lockt Touristen in die sächsische Hauptstadt

Radeberger Destillation & Liqueurfabrik GmbH
3. April 2014

„Original Radeberger seit 1877“ wirbt deutschlandweit für Dresden Großes Preisausschreiben lockt Touristen in die sächsische Hauptstadt
„Original Radeberger seit 1877“ wirbt deutschlandweit für Dresden Großes Preisausschreiben lockt Touristen in die sächsische Hauptstadt

Der in weltweiten Wettbewerben mehrfach preisgekrönte Kräuterlikör „Original Radeberger seit 1877“ machte nun schon zum siebten Mal mit seinem Gewinnspiel deutschlandweit Werbung für Dresden und die berühmte sächsische, weltweit größte Raddampferflotte. Aus ganz Deutschland haben Liebhaber des köstlichen Kräuterlikörs die Gewinnkarten eingeschickt, die an allen Verkaufsstellen auslagen und dort mit einer Reise nach Dresden warben. Der Gewinner wurde nun feierlich gezogen. Der diesjährige Gewinner kommt aus Warnow bei Grevesmühlen in Mecklenburg-Vorpommern und kann sich sowohl auf ein von „Original Radeberger seit 1877“ und der Sächsischen Dampfschifffahrtgesellschaft gesponsertes Wochenende im Dresdner Hotel PRIVAT als auch auf viele weitere Highlights freuen. „Das Hotel PRIVAT ist langjähriger Partner des Radeberger Kräuterlikörs, weshalb wir sehr gern unsere Zimmer für die Übernachtung der Gewinner mit Frühstück im ersten Nichtraucherhotel Deutschlands zur Verfügung stellen“, erklärt Lothar Richter, Inhaber des Hotels PRIVAT. „Neben der umfangreichen Betreuung können sich die Gewinner auf unsere Hildegard-von-Bingen-Küche freuen, die wir als einziges Hotel in Deutschland anbieten.“

Anspruch und Stil
Reklame

Die Gewinnfrage war, in welchem der neun Raddampfer sich die älteste Maschine befindet. Unter den Teilnehmern, welche die richtige Antwort „Diesbar“ angaben, zogen Bodo Staske, Markenbotschafter für „Original Radeberger seit 1877“, Lothar Richter und Bootsmann Stanley Nitt vom Personendampfer „Diesbar“ am Dresdner Terrassenufer den Gewinner. „So langjährige und tolle Partnerschaften, wie die mit der Sächsischen Dampfschiffahrt oder dem Hotel PRIVAT werden von allen Seiten gelebt und machen Spaß. So ist es für uns klar, dass wir den Liebhabern unseres Kräuterlikörs zusammen mit unseren Partnern auch im dritten Jahr einen einzigarten Preis bieten wollen“, erläutert Bodo Staske. „Der Gewinner wird nun per Post über seinen Hauptgewinn informiert, dann darf er sich ein Wochenende aussuchen, an dem er in Dresden unter anderem mit den berühmten Raddampfern fahren und unsere Destillation & Liqueurfabrik in Radeberg, in der unser feines Tröpfchen noch von Hand meisterlich destilliert wird, besichtigen kann“, so Staske weiter. Die enge Zusammenarbeit lobt auch der Bootsmann des Personendampfers „Diesbar“, Stanley Nitt: „Es ist immer wieder schön, wenn wir die Gäste für die Raddampfer begeistern können, da es die letzten Dampfer sind, die noch mit Kohle befeuert werden und diese daher eine echte Rarität darstellen. Die Besucher aus Mecklenburg-Vorpommern sind herzlich willkommen und freuen sich hoffentlich auf die Binnenschiffsfahrt auf der Elbe.

Weitere Infos: www.radeberger-likoerfabrik.de


Weitere Informationen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien