NEU! Vorbestellen per WhatsApp. Damit Sie garantiert nicht 2mal kommen müssen!

MARIEN APOTHEKE Sponsor des SC Einheit Bahratal-Berggießhübel Schritt für Schritt: Speichern Sie unsere Apotheken-Nummer 0175 – 1547849 in Ihren Kontakten Senden Sie uns Ihre Vorbestellung als Text oder Foto der Packung bzw. des Rezeptes Ihren vollständigen Namen und Ihre Wunsch-Apotheke Markt-Apotheke, Bad Gottleuba oder Marien-Apotheke, … weiterlesen

Essen im Kastanienhof in Mühlbach

Essen im Kastanienhof in Mühlbach

Im Kastanienhof wird auf frische, kreative Küche gesetzt. Das Essen soll ein Genuss sein. Eine vielfältige Mischung aus traditionellen Rezepten und eigenen Ideen stehen auf der Speisekarte.

Der urige Biergarten unter alten Kastanienbäumen kann von 40 Gästen genutzt werden und die sonnige Terrasse bietet für 20 Personen genug Platz.

Allen unseren Gästen wünschen wir schon jetzt einen guten Aufenthalt im Kastanienhof Mühlbach.

http://www.kastanienhof-muehlbach.de/restaura.html

Türchen 16: Wege des Glücks

Türchen 16: Wege des Glücks

 

KUMQUAT – MINZE – INGWER – KONFITÜRE

Vorbereitung 15 Min. I Mikrowelle: 8 Min. bei 600 Watt
Zutaten: Für 2 Gläser, 250g Kumquats, 40g Ingwer, 300g Gelierzucker 1:1, 50ml Limettensaft, 10 Blätter frischer Minze

Kumquats waschen, in dünne Scheiben schneiden. Ingwer schälen und fein zerkleinern. Gelierzucker und Limettensaft dazugeben. Alles gut miteinander verrühren.

Alles in der Mikrowelle bei 600 Watt 8 Minuten offen kochen. Dabei zwischendurch mehrmals umrühren. Zum Schluss die frischen Minzblätter dazugeben und unterrühren. Die leicht abgekühlte Konfitüre in dicht schließende Behälter/Gläser umfüllen.

Türchen 16: Wege des Glücks
Ein Weihnachtsposting DANKESCHÖN der Internet ERLEBNIS Agentur.
Entwicklung von Sylvana Ludwig, Julia Leuner

Türchen 10: Freudestrahlen

Türchen 10: Freudestrahlen

Ausgestrahlte Freude strahlt immer zurück. (Zenta Maurina)

Heute: Favorit der Autorin: Etwas zum Selbermachen und Verschenken:

Löffel-Trink-Schokolade (Rezept von Tupperware):

1. Schokolade zerkleinern und im Wasserbad oder in der Mikrowelle 3-4 Minuten bei 360 Watt schmelzen. Zwischendurch immer mal wieder umrühren.

2. Die Schokolade mit ½ TL Zimt und mit je 2 Prisen gem. Pfeffer und gem. Nelke oder ¼ TL gem. Koriander aromatisieren. (Alternativ gehen übrigens auch 2 EL Mandelstifte und 1 EL Rosinen).  Schokolade in sechs kleine 60-ml-Behälter füllen, jeweils einen Löffel hineinstecken und fest werden lassen. Zur Dekoration kann die Oberfläche noch mit einer der Zutaten bestreut werden.

3. Für eine heiße Schokolade die Trinkschokolade am Löffel aus dem Behälter lösen, indem man den Behälter kurz in heißes Wasser hält. Milch erhitzen und den Löffel mit der Schokolade in die heiße Milch geben. Die Schokolade löst sich dann auf. fertig

Ein Weihnachtsposting DANKESCHÖN der Internet ERLEBNIS Agentur.
Entwicklung von Sylvana Ludwig, Julia Leuner

Türchen 9: Geborgenheit

Türchen 9: Geborgenheit

Heute gibt es ein das Spezialrezept für Weihnachten: Großmutters Bratäpfel

Zutaten: 4 große Äpfel, 2 EL Butter, 4 EL gehackte Haselnüsse, 4 EL Rosinen, 2 EL Zucker, 1 TL Zimt

Die Äpfel waschen, abtrocknen und das Kerngehäuse ausstechen. Die Äpfel in eine mit Butter gefettete Form setzen. Nüsse, Rosinen, Zucker und Zimt vermischen und in die Äpfel füllen. Bei 180°C in Backofen 30 Minuten braten. fertig 

Ein Weihnachtsposting DANKESCHÖN der Internet ERLEBNIS Agentur.
Entwicklung von Sylvana Ludwig, Julia Leuner

Fruchtiger Glühwein aus der „Hexenküche“

Dresdner Hüttenzauber
7. September 2014

Fruchtiger Glühwein aus der „Hexenküche“
Fruchtiger Glühwein aus der „Hexenküche“

Dresdner Hüttenzauber startet heiße Kooperation mit regionaler Obstkelterei Heide

Seit 2012 versüßt der Event-Weihnachtsmarkt am Dresdner Postplatz seinen Besuchern die Adventszeit. An die Erfahrungen aus dem ersten Jahr anknüpfend, beschlossen die Veranstalter des Dresdner Hüttenzaubers, im Jahr 2013 einen sechsstelligen Betrag in die vorweihnachtliche Attraktion zu investieren. Mit Erfolg: Die Geschäftsführer der „al dente group GmbH & Co. KG“, Nico Thierbach und Ronald Pohl, konnten nach dem zweiten Saisonende ein Besucherplus von 20 Prozent zum Vorjahr verkünden. Nach erfolgreicher Vertragsverlängerung mit der Stadt um weitere zwei Jahre, startet der Dresdner Hüttenzauber nun in eine neue Etappe. Dem Saisonstart am 28. November fiebern die Veranstalter erwartungsfroh entgegen. In diesem Jahr erwartet die Gäste ein regionales Highlight: Heide’s verführerischer Glühweinduft lockt zum gemütlichen Verweilen in entspannter Atmosphäre. Lange wurde in der Heide-eigenen Siebenlehner „Hexenküche“ nach dem perfekten Rezept gesucht, drei Versionen schafften es in die Vorrunde.

Hüttenzauber
Bildquelle: MEDIENKONTOR v.l.n.r. Tino Walcha (46), Thea Pohl (30) und Nico Thierbach (32) beim Glühwein-Tasting auf dem Dresdner Postplatz.

Für die Siegerermittlung holte sich Obstkelterei-Chef Tino Walcha fachkundige Unterstützung. Gemeinsam mit Thea Pohl und Nico Thierbach aus dem Organisations-Team des Dresdner Hüttenzaubers und Vertretern der Presse wurde sächsischer Glühwein verkostet, der ab dieser Saison den Winzerglühwein von der Mosel ablösen soll. Vermutlich weckt der Name „Heide`s“ bei dem einen oder anderen Erinnerungen an vergangene Weihnachtsmarktbesuche: Neben Heißgetränken in den Geschmacksrichtungen „Apfel-Zimt“ und „Pflaume“, wurde auch ein alkoholfreier Hüttenpunsch über die Theken gereicht.

Der erfahrene Kelter Walcha wählte für die begehrte Trinkspezialität als Grundwein einen lieblichen Merlot. Seine dunkelrote Farbe weckt Lust auf mehr, die Süße der Frucht schmeichelt dem Gaumen. Alle drei Kostproben glänzten durch einen vollmundigen Geschmack bei einem Alkoholgehalt von 11,5 % Vol. Während die Lebkuchennote im ersten Rezept dominierte, punktete das Zweite mit Zurückhaltung: Ein Hauch von Zimt verzauberte die Sinne. Mit der letzten Verkostung fand die Glühwein-Jury auch ihren Favoriten: Die sanften Aromen aus Orange und Ingwer, abgerundet durch einen Schuss Rum, überzeugten Münder und Gaumen.

Zum ersten Mal besteht die Möglichkeit im Vorfeld des Hüttenzaubers, online private und geschäftliche Feierlichkeiten oder auch die Curling-Bahnen zu buchen. Diese Funktion steht ab sofort auf der offiziellen Website www.huettenzauber-dresden.de zur Verfügung. Ab dem 28. November und bis zum 23. Dezember bleiben die Türen der Hüttenbar und des Hüttenrestaurants täglich von 11 Uhr bis 24 Uhr geöffnet. Ab 16 Uhr werden alle Aprés-Ski-Fans in der gleichnamigen Hütte zum ausgelassenen Tanzen und Singen erwartet.

Die Veranstalter wollen an die gute Zusammenarbeit der vergangenen Jahre mit den „Nachbarn“ vor Ort, wie Schauspielhaus und Motel One, anknüpfen. Nicht eine offizielle Beschwerde aufgrund von Lärmbelästigung liege der Event-Leitung vor, die Investition in hochwertige Dämmung habe sich demnach gelohnt, gibt sich Nico Thierbach überzeugt. Das gesamte Hüttenzauber-Team freut sich auf einen regen Besucherandrang in ihren Räumlichkeiten und steht jederzeit für Anregungen, Wünsche und Kritik zur Verfügung.

Weitere Infos: www.huettenzauber-dresden.de


Weitere Informationen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

Einzigartige Spirituosen statt Fließbandware beim DESTILLE-Festival „Original Radeberger seit 1877“ – neue Fans durch Traditionsbewusstsein

Radeberger Destillation & Liqueurfabrik GmbH
9. Juni 2014

Einzigartige Spirituosen statt Fließbandware beim DESTILLE-Festival „Original Radeberger seit 1877“ - neue Fans durch Traditionsbewusstsein
Einzigartige Spirituosen statt Fließbandware beim DESTILLE-Festival
„Original Radeberger seit 1877“ – neue Fans durch Traditionsbewusstsein

Zum dritten DESTILLE-Festival fanden sich jetzt wieder zahlreiche Vertreter und Liebhaber der sogenannten „Craft Spirits“ in Berlin zusammen, um sich über die Vielfalt und einzigartigen Aromen handwerklich hergestellter Spirituosen auszutauschen. Den Mittelpunkt der Messe bildeten dieses Jahr die 30 besten handgemachten Kräuterliköre, die in der „Craft Spirits Bar“ verkostet und verglichen werden konnten. Zudem präsentierten sich die Hersteller dieser Kräuterspezialitäten zusammen mit anderen Traditionsbetrieben auf dem „Craft Distillers Market“ in der Markthalle Neun. Natürlich wurde auch der mehrfach preisgekrönte Kräuterlikör „Original Radeberger seit 1877“, in Dresden und Umgebung besser bekannt als „Radeberger Bitter“, vor Ort vorgeführt und fand schnell Anklang unter den Besuchern.

Hawesko.de - Hanseatisches Wein & Sekt Kontor
Reklame

„Die Veranstaltung war eine tolle Gelegenheit für die Konsumenten, wirklich einzigartige Spirituosen und den Unterschied zur Fließbandware kennenzulernen“, erklärt Bodo Staske, Markenbotschafter von „Original Radeberger seit 1877“. „Als traditionsbewusstes Unternehmen sind wir ebenso wie alle anderen Aussteller auf einzigartige Zutaten bedacht, die bei uns seit mehr als einem Jahrhundert Bestand haben“.

Das genaue Rezept des Radeberger Kräuterlikörs ist zwar geheim, jedoch brachte Bodo Staske den Besuchern der Messe trotzdem ein paar Zutaten mit, anhand derer sie die einzelnen Inhaltsstoffe erahnen konnten. „Wir wollten den Besuchern die Möglichkeit geben, einzelne Zutaten selbst zu erraten und konnten mit dieser Aktion auch einige neugierige Gäste anlocken, die unseren Kräuterlikör noch nicht kannten“, berichtet Staske. Besonders interessierte Besucher lud Staske kurzerhand nach Radeberg ein, wo der Kräuterlikör hergestellt wird. „In unserer Destille können sich die Interessierten am besten ein Bild über die Besonderheiten im Herstellungsverfahren machen. Dabei sind uns sowohl alte als auch neue Liebhaber unseres Kräuterlikörs jederzeit herzlich willkommen“.

Weitere Infos: www.radeberger-likoerfabrik.de


Weitere Veranstaltungen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

Logis-Repräsentantin kreiert Rezepte für Europas älteste Bioölmühle

Logis-Hotel L’Auberge „Gutshof“, Bischofswerda
15. Mai 2014

Logis-Repräsentantin kreiert Rezepte für Europas älteste Bioölmühle
Tina Weßollek, Inhaberin und Küchenchefin des Logis-Hotels und Logis-Restaurants L’Auberge „Gutshof“ in Bischofswerda, beim Servieren einer ihrer Speisenkreationen. Bildquelle: MEDIENKONTOR/Franziska Maertig.

Logis-Repräsentantin kreiert Rezepte für Europas älteste Bioölmühle
Tina Weßolleks Kochanleitungen liegen jetzt deutschlandweit in ausgewählten Biofachgeschäften aus

Feine französische Küche kocht sich am besten mit guten Zutaten aus Frankreich. Die Restaurants der Mitgliedshäuser der französischen Hotelkooperation Logis sind bekannt für ihre feine, regional inspirierte Küche, vorwiegend mit Erzeugnissen aus lokaler Produktion. Tina Weßollek, Inhaberin und Küchenchefin des Logis-Hotels und Logis-Restauran ts L’Auberge „Gutshof“ in Bischofswerda ist Repräsentantin der deutschen Logis-Häuser. Kein Wunder also, dass keine geringere als die Logis-Repräsentantin Tina Weßollek gebeten wurde, Rezepte für die feinen Bio Planète-Öle der südfranzösischen Ölmühle Moog zu kreieren. Nun liegen ihre Kochanleitungen für den Frühling in vielen deutschen Bio-Fachgeschäften aus, in denen es die Bio Planète Öle zu kaufen gibt.

„Ich arbeite in meinem eigenen Logis-Restaurant L’Auberge ‚Gutshof’ selbst gerne mit den Ölen von Bio Planète. Daher hat mich die Anfrage des Unternehmens, künftig die Rezeptbüchlein mit saisonalen Rezeptideen mit meinen eigenen Kreationen zu bereichern, sehr gefreut. Schließlich gibt es hunderte andere Köche, die diese Öle verwenden, so dass die Anfrage für mich eine große Ehre ist“, berichtet Logis-Repräsentantin Tina Weßollek. „Logis-Restaurants bieten stets eine regional inspirierte Küche mit Erzeugnissen, die vorwiegend aus lokaler Produktion stammen. Jeder Logis-Gastronom bietet zudem seine ‚Sélections du Terroir’ an, also eine ‚Auswahl der Region’: Sie stellen regionale Produkte und Getränke sowie authentisch zubereitete Gerichte ins Rampenlicht. Kein Wunder also, dass Logis für die Qualität seiner Restaurants bekannt ist, denn Logis-Gastronomen vereinen, wie Künstler der Gastronomie, Tradition und Innovation“, erläutert die gebÍ rtige Sächsin, die ihre Ausbildung zur Köchin und Restaurantfachfrau in Frankreich absolviert hat und in ihrem eigenen Restaurant französische Küche mit überwiegend regionalen Zutaten kocht.

Die Ölmühle Moog produziert seit 30 Jahren Speiseöle aus kontrolliert biologischem Anbau und setzt sich dabei auch für fairen Handel ein. Derzeit umfasst das Sortiment mehr als 40 hochwertige Öle, die weltweit geschätzt und von Südfrankreich aus in über 15 Länder geliefert werden. Daher hat die älteste Bioölmühle Europas mittlerweile 40 Mitarbeiter in Frankreich und 20 in Deutschland am sächsischen Vertriebsstandort Lommatzsch. Seit dem letzten Jahr findet zudem erstmals in der Geschichte der Ölmühle Moog auch ein Teil der Produktion in Deutschland statt. Im sächsischen Mehltheuer werden nun Kokosöl, die Omega Color Öle sowie die Ölziehkur Fresh produziert. Die kleinen Rezeptbüchlein der Ölmühle Moog beinhalten jeweils drei Rezepte mit saisonalen Zutaten und Ölen. „Die Rezepte liegen seit kurzem in vielen Biofachgeschäften in ganz Deutschland aus, in denen die mehrfach ausgezeichneten ‚Bio Planète’-Öle verkauft werden.” Bei den drei feinen Ö len in der Frühlingsbroschüre handelt es sich um das native Avocadoöl, das extra native französische Olivenöl aus dem „Vallée des Baux-de-Provence“ aus der „gourmet“-Reihe sowie das native Hanföl der „vital“-Reihe, welches eine besondere ernährungsphysiologische Zusammensetzung besitzt.

Living Quality - Anspruch und Stil
Reklame

Was sich die Logis-Repräsentantin für die jeweiligen Öle ausgedacht hat, kann sich sehen lassen, denn die Gerichte sind nicht nur einfach zu Hause nachzukochen, sondern auch noch unglaublich lecker. „Ich wurde gebeten, jeweils für ein bestimmtes, saisonales Öl ein Rezept zu kreieren. Als Vorspeise habe ich eine Möhren-Kokossuppe mit Jakobsmuscheln zubereitet. Für ein Gaumenerlebnis der besonderen Art sorgt hierbei das ‚Bio Planète Avocadoöl, nativ’“, berichtet Tina Weßollek. Den Hauptgang bildet ein Roastbeef mit Kartoffel-Olivenpüree. „Das Kartoffel-Püree erhält durch frische Oliven und das wunderbare ‚Bio Planète Olivenöl Baux-de-Provence’ einen ganz eigenen und köstlichen Geschmack“, schwärmt die Küchenchefin. Zum Dessert reicht sie Crêpes mit karamellisierten Nüssen und Vanilleeis, die durch einen Schuss „Bio Planète Hanföl, nativ“ wiederum eine besondere Note erhalten. „Ich hoffe, den Hobbyköchen zu Hause macht das Kochen mit den ‚Bio Planète’-Ölen genauso viel Spaß wie mir“, so Tina Weßollek. Wer lieber nicht selbst tätig werden will, ist natürlich auch herzlich willkommen, Weßolleks Kreationen an ihrem Ursprungsort im Logis-Restaurant L’Auberge „Gutshof“ in Bischofswerda zu genießen.

Rezeptideen für den Frühling
Möhren-Kokossuppe mit Jakobsmuscheln – für 4 Personen
Zutaten: 1 kg Möhren, 3 EL Bio Planète Olivenöl mild, 1 kleine mittelscharfe Chilischote, 700 ml Gemüsebrühe, 500 ml Kokosmilch, 1 EL Honig, etwas Salz, 50 g Butter, 12 Jakobsmuscheln, Mark von 1/2 Vanilleschote, 4 TL Bio Planète Avocadoöl nativ
Zubereitung: Möhren schälen, in Scheiben schneiden, im Olivenöl andünsten und salzen, dann die Chilischote zugeben und mitgaren. Gemüsebrühe und Kokosmilch dazu gießen und die Möhren weich köcheln. Die Suppe pürieren und mit Honig und Salz abschmecken. Butter in einer Pfanne zerlassen. Vanillemark zugeben und die Jakobsmuscheln beidseitig darin anbraten. Die Suppe mit den Jakobsmuscheln anrichten und pro Teller 1 TL Avocadoöl über die Suppe träufeln.
Tipp: Reichen Sie zu der Suppe frisches Baguette.

Roastbeef mit Kartoffel-Olivenpüree – für 4 Personen
Zutaten: pro Person 200 g Roastbeef, 1 Glas getrocknete Tomaten, 1,2 kg Kartoffeln, 200 ml Bio Planète Olivenöl nativ extra Baux-de-Provence, 2 kleine Zwiebeln, 250 g grüne Kräuteroliven, Salz, etwas Pfeffer, 1 Bund glatte Petersilie, 2 EL Bio Planète Brat-Olivenöl
Zubereitung: Die Kartoffeln schälen, salzen und ansetzen. Kräuteroliven, Zwiebeln und Petersilie hacken. Oliven und Zwiebeln in einer Pfanne mit etwas Brat-Olivenöl anrösten. Die Kartoffeln abgießen, jedoch die Hälfte des Wassers im Topf behalten. Die Kartoffeln mit dem Wasser stampfen, die Zwiebel-Olivenmischung und das Olivenöl zugeben und die Petersilie mit einarbeiten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, warm stellen. Die Steaks in Brat-Olivenöl bis zur gewünschten Garstufe braten und mit dem Kartoffel-Olivenpüree und getrockneten Tomaten anrichten.
Tipp: Servieren Sie passend dazu frischen Salat oder Knoblauchdip.

Crêpes mit karamellisierten Nüssen und Vanilleeis – für 4 Personen
Zutaten: Teig: 2 Eier, 80 g Mehl, 2 EL Zucker, 1 Pr. Salz, 50 ml Wasser, etwas Margarine zum Anbraten. Nuss-Sahne: 2 EL Zucker, je 40 g gehackte Haselnüsse, Walnüsse und Mandeln, 100 ml Sahne, 1 EL Bio Planète Hanföl nativ, 4 Kugeln Vanilleeis
Zubereitung: Die Zutaten für den Teig in einer Schüssel verrühren, mind. 20 Minuten ruhen lassen. In einer flachen Pfanne die Margarine erhitzen und die Crêpes dünn ausbacken. In einer anderen Pfanne den Zucker karamellisieren. Haselnüsse, Walnüsse und Mandeln zugeben, mit der Sahne ablöschen und 2 Minuten einkochen lassen. Anschließend abkühlen lassen und das Hanföl unter die Nuss-Sahne rühren. Crêpes anrichten, mit der Nuss-Sahne umkränzen und mit einer Kugel Vanilleeis anrichten.
Tipp: Träufeln Sie noch etwas Hanföl über das Eis.

Weitere Infos: www.auberge-gutshof.eu, www.logishotels.com, www.bioplanete.com


Weitere Informationen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien