Rätsel um Booking.com Bewertung gelüftet

Residenz „Am Schloss“ Dresden Booking.com Guest Review Award 2017 Februar 2018 Ja, wir haben uns wieder verbessert zum letzten Jahr! Ein dickes DANKESCHÖN an alle #Dresden #Gäste, die uns bewertet haben und an Booking.com für die Auszeichnung und für das gelungene Anschreiben, was uns inhaltlich … weiterlesen

Michael Mittermeier – Blackout – Wenn alle Systeme versagen und alle Lichter ausgehen, dann hilft nur Humor. Und in finsteren Zeiten braucht man

Michael Mittermeier – Blackout
19.03.2015 – 20:00 Uhr

Michael Mittermeier - Blackout - Wenn alle Systeme versagen und alle Lichter ausgehen, dann hilft nur Humor. Und in finsteren Zeiten braucht man

HUMORZONE DRESDEN präsentiert: Michael Mittermeier mit seinem neuen Programm Blackout!
Blackout (von engl. to black out ‚abdunkeln‘) ist das plötzliche völlige Versagen eines Zustandes.

Veranstaltungsort:
Alter Schlachthof
Alter Schlachthof – Großer Saal
Gothaer Str. 11
01097 Dresden
51.0703, 13.7343

Wenn alle Systeme versagen und alle Lichter ausgehen, dann hilft nur Humor. Und in finsteren Zeiten braucht man jemand, der den Weg leuchtet: Michael Mittermeier. Sein neues Programm „Blackout“ ist erhellend, frisch, scharfsinnig, angriffslustig, wahnsinnig. Und vor allem: grenzübergreifend.

Nach inspirierenden und erfolgreichen Ausflügen mit seinem internationalen Programm in Clubs und auf Comedy Festivals in New York, Montreal, Dublin, Kapstadt, London und zuletzt Edinburgh kehrt Michael Mittermeier mit einem neuen Soloprogramm zurück nach Hause. Im Gepäck: jede Menge Verbalsprengstoff feinster Qualität. Denn wenn der Global Bayer Mittermeier in der Welt unterwegs ist, dann kann man was erleben: skurrile Situationen, absurde Begegnungen, urkomische Momente und vogelwilde Beobachtungen. Michl stellt sich der dunklen Seite der Macht. Er zieht die Röntgenbrille auf und durchleuchtet das Weltgeschehen, filetiert die kleinen Schweine und zerschnitzelt die großen Sauereien. Denn die Deppen da draußen sind nicht weniger geworden und sie haben sich bis an die Zähne bewaffnet. Dagegen hilft nur ein abendfüllendes Arsenal bester Gags mit ordentlicher Ballistik. Und dafür ist Michl kein Weg zu weit – vom Schottenpub in den Buckingham Palace und dann über Saigon heim zum Kollektiv-Blackout auf dem Oktoberfest. Denn Humor ist auf der ganzen Welt zu Hause und Michael Mittermeier ist, was das betrifft, ein unermüdlicher, ja hyperaktiver Globalisierungsbefürworter.

Der bayerische Dark Knight geht dahin, wo es wehtut. Jenseits aller Speedlimits ist er mit dem Offroader für uns in den Straßen von Mordor unterwegs. Auf Erotikmessen sucht er im Schwarzlicht den Weg zur internationalen Ekstase. Und mit der Hilfe neuer Superhelden sucht er Möglichkeiten für Deutsche, einmal mehr zu sein als Bondbösewichte deren Sicherungen durchbrennen. Dabei lässt er auch drängende Probleme nicht aus: Sind Schwarze Löcher nur die Ruhe vor dem Shitstorm? Und ist eine traditionelle Zombieherde dem modernen Flashmob nicht doch vorzuziehen? Brandneuen Geschichten folgen erhellende Einblicke in die Vergangenheit. Mittermeier schaut unter Römerröcke, schmuggelt sich in den Olymp und schlüpft ins trojanische Pferd um zu ergründen, welche Ereignisse uns die Geschichtsschreiber verschwiegen haben. Oder war es doch nur ein Blackout?

Michael Mittermeier ist gereift und doch gelingt es ihm stets auf seine unvergleichliche Weise, dem Publikum das Gefühl zu geben, in einem kleinen Club zu sitzen. Und auf all seinen Reisen in die Abgründe der Blackouts aller Herren Länder hat er nie die Essenz der Comedy vergessen: der Realität die seriöse Maske vom Gesicht zu reißen und darunter das Lachen zu sehen, das uns alle verbindet. Mit diesem Lachen hat er in den letzten Jahren die Herzen der Engländer, Schotten, Iren, Kanadier, Amerikaner, Südafrikaner und Burmesen im Sturm erobert. Jetzt ist er wieder da. Oder besser gesagt, endlich wieder daheim, da, wo er hingehört: auf die Bühne. Wir können uns auf klassischen Stand-Up freuen, auf echte handgemachte Comedy wie sie sein soll: aufgeweckt, unerwartet, schlau, politisch brisant, absolut einmalig und natürlich unglaublich komisch.

Wenn Michl so weitermacht, wird es dafür im Duden bald nur noch ein Adjektiv geben: mittermeierisch …

Tickets »

Türchen 18: Echte Freude genießen

Türchen 18: Echte Freude genießen

Gewürzkaffee (Für 4 Tassen)

Zutaten: 4 l starker Kaffee, 8cl Cognac, 1 Stück Zimtstange, je 1 Msp. Zimt-, Nelken und Ingwerpulver, abgeriebene Schale, 1 unbehandelte Orange, 4 Stück brauner Würfelzucker, 100ml Sahne, 1 Päckchen Vanillezucker, geraspelte Schokolade

In jeder Tasse einen Würfelzucker geben. Mit Cognac tränken und die Gewürze und Orangenschale gleichmäßig darüber verteilen. Mit dem heißen Kaffee aufgießen und solange rühren, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen und über dem Kaffee verteilen. Mit geraspelter Schokolade garnieren.

Türchen 18: Echte Freude genießen
Ein Weihnachtsposting DANKESCHÖN der Internet ERLEBNIS Agentur.
Entwicklung von Sylvana Ludwig, Julia Leuner

Türchen 10: Freudestrahlen

Türchen 10: Freudestrahlen

Ausgestrahlte Freude strahlt immer zurück. (Zenta Maurina)

Heute: Favorit der Autorin: Etwas zum Selbermachen und Verschenken:

Löffel-Trink-Schokolade (Rezept von Tupperware):

1. Schokolade zerkleinern und im Wasserbad oder in der Mikrowelle 3-4 Minuten bei 360 Watt schmelzen. Zwischendurch immer mal wieder umrühren.

2. Die Schokolade mit ½ TL Zimt und mit je 2 Prisen gem. Pfeffer und gem. Nelke oder ¼ TL gem. Koriander aromatisieren. (Alternativ gehen übrigens auch 2 EL Mandelstifte und 1 EL Rosinen).  Schokolade in sechs kleine 60-ml-Behälter füllen, jeweils einen Löffel hineinstecken und fest werden lassen. Zur Dekoration kann die Oberfläche noch mit einer der Zutaten bestreut werden.

3. Für eine heiße Schokolade die Trinkschokolade am Löffel aus dem Behälter lösen, indem man den Behälter kurz in heißes Wasser hält. Milch erhitzen und den Löffel mit der Schokolade in die heiße Milch geben. Die Schokolade löst sich dann auf. fertig

Ein Weihnachtsposting DANKESCHÖN der Internet ERLEBNIS Agentur.
Entwicklung von Sylvana Ludwig, Julia Leuner

Erlebnis ist … Am Ende des Tages sagen zu können: „Heute war ein geiler Tag“

Erlebnis ist ... Am Ende des Tages sagen zu können: "Heute war ein geiler Tag"

Erzähl mir, warum war heut bei dir ein geiler Tag?

So soll es sein:
Erlebnis ist … Am Ende des Tages sagen zu können: „Heute war ein geiler Tag“
… wir tragen in uns was wir selber sind – wir können ändern, was wir in uns tragen in dem wir unsere Einstellung ändern und anfangen in allem etwas gutes zu sehen! Wenn du wirklich auf den Tag zurück blickst …
„Heute war doch ein geiler Tag oder?“

Mehr Erlebnis unter http://www.final-world.de
Euer Finn Fantastisch mit Final World dem Internet Erlebnis

KONSUM Dresden reagiert auf Nachfrage nach Dresdner Kaffee – „Dresdner Kaffee und Kakao Rösterei“ mit eigenem Kaffeeregal vertreten

Dresdner Kaffee und Kakao Rösterei
KONSUM Dresden eG
26. März 2013

KONSUM Dresden reagiert auf Nachfrage nach Dresdner Kaffee - „Dresdner Kaffee und Kakao Rösterei“ mit eigenem Kaffeeregal vertreten KONSUM Dresden reagiert auf Nachfrage nach Dresdner Kaffee - „Dresdner Kaffee und Kakao Rösterei“ mit eigenem Kaffeeregal vertreten_

KONSUM Dresden reagiert auf Nachfrage nach Dresdner Kaffee

„Dresdner Kaffee und Kakao Rösterei“ mit eigenem Kaffeeregal vertreten
Die „Dresdner Kaffee und Kakao Rösterei“ wird ab sofort das Kaffeeangebot ausgewählter Märkte des KONSUM Dresden verstärken. Auf die Neulistung wird durch besondere Aufsteller in den Märkten aufmerksam gemacht.

Den zum KONSUM Dresden gehörenden Frischemarkt „Frida“ auf der Tolkewitzer Straße 38 wird das Team der „Dresdner Kaffee und Kakao Rösterei“ rund um Karsten Lehmann und Stefan Meyer-Götz zukünftig verstärkt im Auge behalten. Denn hier ist die Dresdner Rösterei jetzt mit einem eigenen „Kaffeeregal“ präsent. Neben ganzen Bohnen steht ab sofort auch Filterkaffee in verschiedenen Abpackungen bereit. Außerdem bietet das Kaffeeregal den gemeinsam mit der Dresdner Spezialitätenbrennerei „Augustus Rex“ entwickelten Kakaogeist, der beim „World Spirits Award 2011“ als weltbester Kakaogeist ausgezeichnet wurde.

„Es ist uns eine besondere Freude, das Spezialitäteneck in diesem Frida-Markt mit einem eigenen Kaffeeregal ausstatten zu dürfen“, sagt Karsten Lehmann. Stefan Meyer-Götz, der seit letzter Woche ebenfalls Geschäftsführer der Dresdner Rösterei ist, ergänzt: „noch dazu, wo wir seit heute auch den Konsum auf der Riesaer Straße und damit schon die 16. Filiale des KONSUM Dresden mit unserem Kaffee beliefern dürfen.“

Roger Ulke, Vorstandsvorsitzender der KONSUM DRESDEN eG, freut sich auf die erweiterte Zusammenarbeit mit dem Dresdner Kaffeeunternehmen: „Der Kaffee der ‚Dresdner Kaffee und Kakao Rösterei‘ war schon immer etwas Besonderes. Seit wir auch in unserem Kundenmagazin groß über die Dresdner Kaffeemanufaktur berichtet haben, fragen die Kunden auch sehr intensiv die Produkte nach – und wir müssen sie in immer mehr Filialen neu listen. Aufgrund unseres eigenen, vom TÜV-Süd zertifizierten, und über die Gesetzesvorgabe hinausgehenden ‚Frische-Protokolls‘ werden vom Filialpersonal alle zwei Monate sämtliche Produkte auf ihre Frische und das Mindesthaltbarkeitsdatum überprüft. Somit sorgen wir dafür, dass auch der Dresdner Kaffee, aufgrund seiner Manufakturherstellung nicht so ewig haltbar, immer frisch in unseren Geschäften steht. So kann sich beim Öffnen der Packung zuhause beim Kunden immer der ach so angenehme Duft der Frischeröstung in der gesamten Wohnung entfalten.“

Weitere Infos: www.dresden-kaffee.de und www.konsum-dresden.de

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien