Freitaler Stephan Trutschler löste Prof. Angelika Meeth-Milbradt als „Governor“ ab

Stephan Trutschler für Sachsen. Bildquelle: meeco Communication Services

Lions Deutschland, Distrikt 111-OS (Sachsen) 13. April 2021 Halbzeit im Amt des Lions-Landesvorsitzenden Sicher hatte es sich Stephan Trutschler einfacher vorgestellt, als er im Spätsommer 2020 das Amt des Landesvorsitzenden (Governor) der sächsischen Lions von Prof. Dr. Angelika Meeth-Milbradt für das Lionsjahr 20/21 übernahm. „Corona erschwert unser aller Leben. Normalerweise beginnt mit der Amtsübernahme auch … weiterlesen

Leipziger Unternehmernetzwerk zeigt Bärenherz

BNI Leipziger Unternehmernetzwerk zeigt Bärenherz

BNI Deutschland Südost 25. März 2021 BNI-Chapter „Lipsia Victoria“ nimmt Kinderhospiz in seinen Reihen auf Normalerweise treffen sich die Unternehmer einer Region einmal wöchentlich zum gemeinsamen BNI-Frühstück. So hält man es auch bei den 22 aktiven Mitgliedsunternehmen des Chapters „Lipsia Victoria“, und zwar jeden Dienstag um 6.45 Uhr im CAMP DAVID Sport Resort Schladitzer Bucht, … weiterlesen

Neuer Chapterdirektor im Konrad

v.l.n.r. BNI-Regionaldirektor Jens Fiedler mit dem neuen Führungsteam des BNI-Chapters Konrad der Große Julia Meyer, Andreas Alexander Müller und Diana Kießling

BNI Deutschland Südost 7. Oktober 2020 Dresdner BNI-Unternehmernetzwerk unter neuer Führung Andreas A. Müller von der Impaq leitet ab sofort das Chapter „Konrad der Große“ Wer gibt, gewinnt — Das BNI-Prinzip, mehr Umsatz durch neue Kontakte und gezielte Geschäftsempfehlungen zu machen, ist seit Jahren auch in Dresden zuhause. Das Chapter „Konrad der Große“ ist jeden … weiterlesen

Chapterdirektor Marcus Linke gestern unerwartet verstorben

BNI Business Network International

BNI Deutschland Südost 2. Oktober 2020   Grimmaer BNI-Unternehmernetzwerk trauert um seinen Chef Chapterdirektor Marcus Linke gestern unerwartet verstorben Der Direktor des Grimmaer BNI-Chapters „Katharina von Bora“, Marcus Linke, ist gestern unerwartet verstorben. „Uns fehlen die Worte“, sagt BNI-Regionaldirektor Jens Fiedler, „noch am frühen Morgen leitete er das wöchentliche Frühstücksmeeting im Hotel ‚Zur Schiffsmühle‘ im … weiterlesen

„Chefinnen-Sache“ wird zur Wahlkampf-Hysterie! – Dirk Hilbert setzt auf mehr Team-Play und Verantwortung in den Ämtern

„Chefinnen-Sache“ wird zur Wahlkampf-Hysterie! – Dirk Hilbert setzt auf mehr Team-Play und Verantwortung in den Ämtern

Unabhängige Bürger für Dresden e.V.
Hilbert für Dresden
5. Mai 2015

„Chefinnen-Sache“ wird zur Wahlkampf-Hysterie! – Dirk Hilbert setzt auf mehr Team-Play und Verantwortung in den Ämtern

„Chefinnen-Sache“ wird zur Wahlkampf-Hysterie!
Nach Wirtschaftsförderung soll nun auch Bildung direkt im Büro einer linken Oberbürgermeisterin angesiedelt werden – Dirk Hilbert setzt auf mehr Team-Play und Verantwortung in den Ämtern.

Am Wochenende verkündete Frau Stange, dass sie als Oberbürgermeisterin ein weiteres zusätzliches Themenfeld direkt bei sich ansiedeln möchte – das Bildungsbüro soll direkt im OB-Bereich eingerichtet und aus dem Sozialbereich herausgelöst werden.

Dirk Hilbert (Unabhängige Bürger für Dresden e.V.) zeigt sich überrascht und warnt vor „Chefinnensachen-Hysterie“: „Frau Stange erklärt wohl ALLES zur Chefsache. Erst Wirtschaftsförderung und jetzt das Bildungsbüro. Die Logik von Rot-Rot-Grün erschließt sich mir noch nicht, erst will man ein Bildungsdezernat mit einem CDU-Bürgermeister einführen und dann wird das Bildungsbüro dem OB-Bereich unterstellt. Das Bildungsbüro war im Verantwortungsbereich der Oberbürgermeisterin, ist nur an den Verwaltungsstrukturen gescheitert. Stabsstellen haben nämlich in aller Regel keine Weisungsbefugnis und sind daher zahnlose Tiger. Sozialbürgermeister Seidel hat das Bildungsbüro mit dem Auftrag bekommen, eine integrierte Bildungsplanung zu initiieren, ist nur an der Unterstützung von Schwarz-Rot-Grün gescheitert als trotz Mehreinnahmen 2014 nicht mehr genug Geld bereitgestellt wurde. Die SPD hat die Einführung eines Bildungsausschusses in der letzten Stadtrats-Periode nicht gewollt. Es hat schon mal jemand versucht, alles zur Chefsache zu machen und ist daran gescheitert. Man sieht die Unerfahrenheit der Bewerberin in kommunalen Fragen. Oder man traut dem neuen Partner CDU nicht zu, das Bildungsressort zukünftig gut führen zu können.“

Dirk Hilbert betonte in seinen am Montag vorgestellten „Herzensangelegenheiten“, dass Bildung und Wissen unsere größten Schätze sind. Er hat eine seiner vier Herzensangelegenheiten nur diesem Themenbereich gewidmet: „Als Oberbürgermeister werde ich das außerschulische Angebot noch weiter ausbauen – sowohl in der Breiten- als auch in der Begabtenförderung. Ich setze auf den Ausbau von Formaten wie Schule-Wirtschafts-Kooperationen, Schülerlabore oder Erlebnisangebote in unseren Museen und die Lange Nacht der Wissenschaften. Musische Bildung ist seit jeher Teil der Dresdner Bürgergesellschaft; sie prägt die Stadt und ihre Einwohner. Deshalb ist es mein Ziel, die musische Früherziehung zu fördern. Jede städtische Kultureinrichtung wird ein Angebot für Schulen und Kitas entwickeln.“

 

Nicht erst mit dem zuletzt beschlossenen Haushalt wurden wichtige Weichen im Bereich Bildung gestellt. In Dresden entsteht bereits ein hochmodernes Schul- und Kitanetz, das beste Lernbedingungen schafft. Die finanziellen Weichenstellungen dafür hat Dirk Hilbert als amtierender OB bereits 2011 auf den Weg gebracht. Schwarz-Rot-Grün hat 2013/14 bei den Schulen 9 Millionen Euro gekürzt und die Mehrbedarfe in 2015/16, die die Herren Schmidtgen und Seidel sehr wohl angemeldet hatten, nicht berücksichtigt. Eine Weichenstellung in bessere Bildung war zuletzt von Rot-Rot-Grün mehr „Schein als Sein“!

Der Verein „Unabhängige Bürger für Dresden“ e.V. verfolgt eine eigenständige und unabhängige politische Orientierung. Die Vereinsmitglieder sind bekannte Dresdner Persönlichkeiten. Anja Dietel, Thomas Dietrich, Dr. Bettina Hauswald, Frank Herrmann, Heinz Kasper, Prof. Dr. Achim Mehlhorn, Prof. Dr. Hannes Neumann, Frank Schröder, Jürgen Schwarz, Gerit Thomas, Dieter Uhlmann und Dr. Lutz Vogel unterstützen die Kandidatur von Dirk Hilbert.

Weitere Informationen: www.hilbert-fuer-dresden.de

Dirk Hilbert startet in die nächste Runde und setzt auf Sieg – Seine Herzensangelegenheiten bringen Dresden weiter nach vorn

Dirk Hilbert startet in die nächste Runde und setzt auf Sieg - Seine Herzensangelegenheiten bringen Dresden weiter nach vorn

Unabhängige Bürger für Dresden e.V.
Hilbert für Dresden
4. Mai 2015

Dirk Hilbert startet in die nächste Runde und setzt auf Sieg - Seine Herzensangelegenheiten bringen Dresden weiter nach vorn

Dirk Hilbert startet in die nächste Runde und setzt auf Sieg
Seine Herzensangelegenheiten bringen Dresden weiter nach vorn

Der amtierende Oberbürgermeister Dirk Hilbert stellt heute im Centrum-Theater in Dresden seine Herzensangelegenheiten, seine Werbekampagne und den neuen Internetauftritt www.hilbert-fuer-dresden.de für die Oberbürgermeisterwahl am 7. Juni in Dresden erstmals der Öffentlichkeit vor.

„Als Oberbürgermeister werde ich alles tun, damit es den Bürgern und der Stadt heute und in Zukunft gut geht“, sagt Dirk Hilbert. Er ist überzeugt, seine Herzensangelegenheiten bringen Dresden weiter nach vorn und ergänzt „Für das Amt des Oberbürgermeisters nach dem 7. Juni bin ich bestens gerüstet. Mit meinen Herzensangelegenheiten setze ich auf Sieg.“

„Dirk Hilbert kennt sich – wie kein anderer – aus, mit Themen, die Dresden weiter nach vorn bringen“, so Jürgen Schwarz, Vereinsvorsitzender „Unabhängige Bürger für Dresden“ und er fordert alle Wahlberechtigten auf, von ihrem Wahlrecht am Wahltag oder über Briefwahl Gebrauch zu machen.

Dirk Hilbert - Dresden weiter nach vorn

Der Verein „Unabhängige Bürger für Dresden“ e.V. verfolgt eine eigenständige und unabhängige politische Orientierung. Die Vereinsmitglieder sind bekannte Dresdner Persönlichkeiten. Anja Dietel, Thomas Dietrich, Dr. Bettina Hauswald, Frank Herrmann, Heinz Kasper, Prof. Dr. Achim Mehlhorn, Prof. Dr. Hannes Neumann, Frank Schröder, Jürgen Schwarz, Gerit Thomas, Dieter Uhlmann und Dr. Lutz Vogel unterstützen die Kandidatur von Dirk Hilbert.

» Seine Herzensangelegenheiten bringen Dresden weiter nach vorn

 

 

ASB Sachsen verzeichnet Mitgliederzuwachs. ASB blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück – Einsatz für ein weltoffenes Sachsen

Arbeiter-Samariter-Bund Landesverband Sachsen e. V.
Dezember 2014

ASB Sachsen verzeichnet Mitgliederzuwachs. ASB blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück - Einsatz für ein weltoffenes Sachsen

ASB Sachsen verzeichnet Mitgliederzuwachs
ASB blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück – Einsatz für ein weltoffenes Sachsen

Das Jahr 2014 war für Sachsens Arbeiter-Samariter-Bund ein durchweg erfolgreiches Jahr. Das zeigt sich auch an den Mitgliederzahlen. Zum Monatsbeginn Dezember verzeichnete der ASB Sachsen 55.799 Mitglieder. Wenn man die Zahlen mit 2010 vergleicht, macht dies einen Zuwachs von beachtlichen 10.000 Mitgliedern in den vergangenen vier Jahren aus. Auch bei den Freiwilligendiensten gab es Zuwächse. „Wir hatten beim Freiwilligen Sozialen Jahr und auch beim Bundesfreiwilligendienst noch nie so viele Bewerber wie in diesem Jahr“, freut sich Uwe Martin Fichtmüller, Landesgeschäftsführer des ASB Sachsen.
Insgesamt 4.500 Mitarbeiter arbeiten in den Kindertagesstätten, Alten- und Pflegeheimen und sozialen Diensten wie in der Jugend- und Altenbetreuung, in Rettungs- und Beratungsdiensten oder dem Katastrophenschutz. „Wir helfen aber nicht nur in Sachsen den sozial schwachen und hilfebedürftigen Menschen, sondern auch den in den Krisengebieten dieser Welt von Not betroffenen Menschen“, betont Fichtmüller. „Da freut uns natürlich der Zuwachs an Mitgliedern besonders. Schließlich benötigen wir stets gut motivierte Unterstützer, die Freude an der Hilfe am Menschen haben.“ Einziger Wermutstropfen für den ASB in diesem Jahr war der Verlust einiger Rettungswachen in den Ausschreibungsverfahren.

Wie andere Hilfsorganisationen auch hat der ASB Sachsen Menschen bei den großen Unwetterkatastrophen der zurückliegenden 12 Jahre immer wieder tatkräftig unterstützt – nicht nur bei Hochwasserereignissen zu Hause, sondern eben auch bei den zahlreichen und oftmals viel gravierenderen Naturkatastrophen weltweit. „Wir und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehen uns daher in besonderer Weise allen in Not geratenen Menschen gegenüber verpflichtet“, so Fichtmüller. „Wir helfen jedem, der Hilfe benötigt, unabhängig von Religion, Weltanschauung oder ob er oder sie Deutsche oder Deutscher ist, aus unseren europäischen Nachbarländern kommt oder Flüchtling von weit her ist. Wir vom ASB stehen für ein weltoffenes Sachsen! Das ist und bleibt unsere Maxime.“
Wer sich in den Kreis- und Regionalverbänden des ASB in Sachsen mit ihren vielfältigen Einsatzmöglichkeiten engagieren möchte, kann sich im Internet unter www.asb-sachsen.de über die Ansprechpartner informieren und findet auf diesem Weg garantiert ein Betätigungsfeld ganz nach seinem Geschmack und ganz nach dem Motto des ASB: Wir helfen hier und jetzt.

Weitere Informationen: www.asb-sachsen.de

Sächsische Lions wählen neuen Landesvorstand Mitglied des Lions Clubs Dresden Inter-Kontinental wird erster Stellvertreter

Lions Clubs International DISTRIKT 111 – OST-SÜD
1. April 2014

Sächsische Lions wählen neuen Landesvorstand

Sächsische Lions wählen neuen Landesvorstand
Mitglied des Lions Clubs Dresden Inter-Kontinental wird erster Stellvertreter

Auf eine sehr erfolgreiche Amtszeit kann der erste Schwarzenberger an der Spitze der sächsischen Lions, der Unternehmer Jens Zimmermann, zurückblicken. Der jetzige Distrikt-Governor aus dem Lions Club Aue/Schwarzenberg konnte während seiner Amtszeit die Mitgliederzahlen halten und begrüßte zudem den neu gegründeten Lions Leo Club Zwickau-Pleißetal in Westsachsen.

Am vergangenen Wochenende wählte in Dresden der Lions Distrikt 111 OS (Sachsen) bei seiner alljährlichen Distrikt-Versammlung (Mitgliederversammlung) sowohl den neuen Governor (Landesvorsitzenden), der am 1. Juli offiziell sein Amt antreten wird, als auch dessen Stellvertreter. Als 1. Vize sitzt nun wieder ein Dresdner im Landesvorstand des Distrikts. In der Regel werden die direkten Stellvertreter des Governors aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung im nächsten Lionsjahr an die Spitze gewählt. Mit Rolf Werner aus dem Lions Club Dresden Inter-Kontinental stehen die Chancen also hoch, nach sechs Jahren erneut einen Dresdner als Governor (Amtszeit 2015/16) begrüßen zu können.

Bis dahin steht er neben dem 2. Vize Jörg Lässig (Lions Club Riesa) und dem 3. Vize Gregor Nohlen (Lions Clubs Weinböhla) als Stellvertreter des neuen Governors Claus-Dieter Welz (Lions Club Chemnitz) bereit.

Anlass der Distriktversammlung war neben den Neuwahlen von Teilen des Landesvorstandes auch der Rechenschaftsbericht der scheidenden Amtsträger sowie die Planung für das bevorstehende Lionsjahr 2014/15. „Wir hoffen, dass sich auch weiterhin über 2.000 Menschen in unseren Reihen ehrenamtlich engagieren werden. Immerhin sind es durchschnittlich vier Aktivitäten, die jeder Club im Jahr für gute Zwecke durchführt. Wenn sich dies auf mehr Schultern verteilt, kann es für das Gemeinwohl nur gut sein“, so Jens Zimmermann.

Living Quality - Anspruch und Stil
Reklame

Der Distrikt Sachsen ist identisch mit den Landesgrenzen des Freistaates Sachsen und hat rund 2.000 Mitglieder in 78 Clubs. Der älteste Club im Distrikt ist der Lions Club „Dresden“, der bereits im Jahr 1990 gegründet wurde. Der erste Lions Club entstand 1917 in Chicago. Heute umfasst die internationale Organisation Lions Clubs International weltweit ca. 45.000 Clubs mit insgesamt 1,3 Millionen Mitgliedern in 206 Ländern, davon allein rund 50.000 Mitglieder in Deutschland. Lions sehen ihre Aufgabe vor allem darin, dort helfend einzugreifen, wo das soziale System eines Staates nicht ausreichend Hilfe bieten kann.
Die Lions haben mit vielfältigen Aktivitäten das Ziel, der Gemeinschaft zu dienen, freundschaftliche Beziehungen zwischen den Völkern zu entwickeln und dadurch den Weltfrieden zu festigen, ihren Mitmenschen in materieller und seelischer Not beizustehen sowie ein Forum für die offene Diskussion aller Angelegenheiten von öffentlichem Interesse zu bilden.

Weitere Informationen unter  www.lions-sachsen.de


Weitere Informationen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien