Freitaler Stephan Trutschler löste Prof. Angelika Meeth-Milbradt als „Governor“ ab

Stephan Trutschler für Sachsen. Bildquelle: meeco Communication Services

Lions Deutschland, Distrikt 111-OS (Sachsen) 13. April 2021 Halbzeit im Amt des Lions-Landesvorsitzenden Sicher hatte es sich Stephan Trutschler einfacher vorgestellt, als er im Spätsommer 2020 das Amt des Landesvorsitzenden (Governor) der sächsischen Lions von Prof. Dr. Angelika Meeth-Milbradt für das Lionsjahr 20/21 übernahm. „Corona … weiterlesen

Heiß auf Siege und Oederaner Torten

Dresden Monarchs

Bäckerei Möbius, Oederan (mit Filialen in ganz Sachsen) Dresden Monarchs e.V. 25. Juni 2019 Bäckerei Möbius unterstützt American Football Dresden Monarchs sind jetzt heiß auf Siege und Oederaner Torten Firmenchef Mathias Möbius interessiert sich schon sehr lange für Sport und ist als Unterstützer aktiv – … weiterlesen

Rätsel um Booking.com Bewertung gelüftet

Residenz „Am Schloss“ Dresden Booking.com Guest Review Award 2017 Februar 2018 Ja, wir haben uns wieder verbessert zum letzten Jahr! Ein dickes DANKESCHÖN an alle #Dresden #Gäste, die uns bewertet haben und an Booking.com für die Auszeichnung und für das gelungene Anschreiben, was uns inhaltlich … weiterlesen

Sepp-Herberger-Urkunde 2016 geht an den SV Pesterwitz

SV Pesterwitz 11. März 2016 Sepp-Herberger-Urkunde 2016 geht an den SV Pesterwitz Nach bewegten Monaten wird der Fußballverein mit Sonderpreis ausgezeichnet Am 15. April werden im Mannheimer m:con Congress Center Rosengarten die Sepp-Herberger-Urkunden verliehen. 13 Fußballvereine erhalten dann Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von 58.000 … weiterlesen

Alles neu macht der Mai: IBB-Schulen haben eigene Kletterwand und neue Schulleiterin

Private Ganztagsgrundschule IBB gGmbH Dresden
9. Mai 2014

Alles neu macht der Mai: IBB-Schulen haben eigene Kletterwand und neue Schulleiterin

Alles neu macht der Mai: IBB-Schulen haben eigene Kletterwand und neue Schulleiterin

Die neue Grundschulleiterin Angelika Pohlmann weihte heute die neue Kletterwand ein

Heute bekamen die Schüler der Privaten Ganztagsschulen IBB in Striesen ein ganz besonderes „Geschenk“: An der Außenmauer der Privaten Ganztagsgrundschule IBB – Staatlich anerkannte Grundschule wurde eine elf Meter hohe und fünf Meter breite Kletterwand eingeweiht. Doch das ist nicht die einzige Neuheit: Angelika Pohlmann leitet zudem seit einigen Wochen die belieb te Private Ganztagsgrundschule IBB mit ruhiger Hand.

Kletterwand wird künftig im Rahmen des „Ganztagsangebotes Klettern“ genutzt

Die Privaten Ganztagsschulen IBB bieten den Kindern bestmögliche Lernbedingungen, bei denen persönliche Begabungen besonders gestärkt werden. Damit jeder Schüler individuell gefördert werden kann, haben die Klassen maximal 20 Schüler. Doch das ist längst nicht die einzige Besonderheit der IBB-Schulen: „Das Engagement unserer Pädagogen zielt auf die ganzheitliche Ausprägung motorischer, sozialer und kognitiver Fähigkeiten der Kinder. Da die Verbindung von Unterricht und Freizeit die Möglichkeiten zum sozialen Lernen und Handeln und den Erwerb von Schlüsselqualifikationen erweitert, ergänzen in unseren drei Bereichen Gesundheit, Sprache und Kreativität Kurse und Freizeitangebote den Unterricht. So wird auch die neue Kletterwand im Rahmen des neuen Ganztagsangebotes Klettern genutzt werden“, erläutert Dagmar Mager, Geschäftsführerin der Privaten Schule IBB gGmbH Dresden.

Auch IBB-Azubis dürfen klettern

Finanziert wurde die Kletterwand vom Förderverein Private Schule IBB. Die ersten Schüler testeten die Routen unter fachkundiger Anleitung von Martin Landgraf, IBB-Sportlehrer und ausgebildeter Klettertrainer, natürlich auch gleich aus. „Ich freue mich sehr über die tolle Kletterwand, da ich auch in meiner Freizeit gerne klettern gehe. Dass ich nun auch in der Schule klettern kann, finde ich klasse, diese Möglichkeit bietet nicht jede Schule. Die Höhe der Kletterwand ist perfekt und die Gestaltung ist sehr gelungen“, findet Bruno aus der Klasse 7b der IBB-Mittelschule. Die Kletterwand befindet sich zwar an der Außenwand der IBB-Grundschule, soll aber im Rahmen des Ganztagsangebotes auch von den beiden weiteren IBB-Ganztagsschulen, der IBB-Mittelschule sowie dem IBB-Gymnasium, die direkt neben der IBB-Grundschule auf dem gemeinsamen Campus liegen, genutzt werden. Zudem dürfen sich künftig auch Auszubildende der IBB ins Klettervergnügen stürzen. „Die Kletterwand wird voraussichtlich im Wahlpflichtbereich ‚Erlebnispädagogik’ in der Ausbildung der Erzieher zum Einsatz kommen“, verrät Dagmar Mager.

Neue Grundschulleiterin bringt Führungserfahrungen aus der Wirtschaft mit

Living Quality - Anspruch und Stil
Reklame

„Die Kletterwand hat sechs Routen und drei Umlenkpunkte. So ist für jedes Schwierigkeitslevel und jeden Geschmack die passende Strecke dabei“, erläutert die neue Grundschulleiterin Angelika Pohlmann, die die Kletterwand heute morgen gemeinsam mit Dagmar Mager einweihte. Die Diplom-Lehrerin für Biologie und Chemie hat sowohl pädagogische Erfahrungen im laufenden Schulalltag als Lehrerin als auch mit ihrem zusätzlichen BWL-Abschluss Führungserfahrungen in großen Unternehmen gesammelt. Zuletzt war die engagierte 59-Jährige Abteilungsleiterin der Metro. „Die Verbindung aus Lehrerin und Führungskraft in großen Unternehmen schätzen wir sehr an Frau Pohlmann, denn so bringt sie nicht nur Fachwissen mit, sondern auch Organisationstalent und Führungstalent. Sie behält den Blick für das große Ganze und führt mit Fingerspitzengefühl und Ruhe das Team und die Schule. Im Kollegium hat sie sich in den letzten Wochen daher schon sehr gut eingelebt und wird sowohl von den Pädagogen als auch den Schülern sehr geschätzt“, so Dagmar Mager.

Vereinbarkeit von Familie und Beruf gilt für Eltern und Pädagogen

Nach der Elternzeit wird das Lehrerkollegium nun auch wieder von den beliebten Lehrerinnen Claudia Donner und Hanne Brockhaus unterstützt. „Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist uns sehr wichtig – nicht nur für die Eltern unserer Schüler, sondern selbstverständlich auch für unsere eigenen Mitarbeiter. Es ist für uns daher kein Manko, wenn Pädagogen für einige Zeit in Elternzeit gehen, und wenn sie dann zurückkehren ist es für uns wichtig, ihre Arbeitszeiten mit den Betreuungszeiten ihrer eigenen Kinder anzugleichen“, so Dagmar Mager, selbst alleinerziehende Mutter zweier Kinder.

Wer mehr über das Konzept der IBB-Ganztagsgrundschule erfahren, die neue Schulleiterin Angelika Pohlmann persönlich kennenlernen sowie die Kletterwand sehen möchte, kann dies beim nächsten Tag der offenen Tür der drei IBB-Ganztagsschulen am Samstag, dem 17. Mai von 10.00 bis 13.00 Uhr auf dem IBB-Campus (Paul-Gerhardt-Straße 17 und Wittenberger Straße 9).

Weitere Infos: www.ibb-dresden.de


Weitere Informationen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

Alles neu macht der Mai: IBB-Schulen haben eigene Kletterwand und neue Schulleiterin

Private Ganztagsgrundschule IBB gGmbH Dresden
Freitag, den 9. Mai 2014, 11.00 Uhr

Alles neu macht der Mai: IBB-Schulen haben eigene Kletterwand und neue Schulleiterin

Alles neu macht der Mai: IBB-Schulen haben eigene Kletterwand und neue Schulleiterin

Am Freitag erhalten die Schüler der Privaten Ganztagsschulen IBB in Striesen ein ganz besonderes „Geschenk“: An der Außenmauer der IBB-Grundschule wird dann eine elf Meter hohe und fünf Meter breite Kletterwand eingeweiht. Die ersten mutigen Schüler dürfen dann natürlich unter fachkundiger Anleitung auch gleich probeklettern. Doch d as ist nicht die einzige Neuheit: Angelika Pohlmann leitet zudem seit einigen Wochen die beliebte Private Ganztagsgrundschule IBB mit ruhiger Hand.

Living Quality - Anspruch und Stil
Reklame

Die Privaten Ganztagsschulen IBB bieten den Kindern bestmögliche Lernbedingungen, bei denen persönliche Begabungen besonders gestärkt werden. Damit jeder Schüler individuell gefördert werden kann, haben die Klassen maximal 20 Schüler. Doch das ist längst nicht die einzige Besonderheit der IBB-Schulen: „Das Engagement unserer Pädagogen zielt auf die ganzheitliche Ausprägung motorischer, sozialer und kognitiver Fähigkeiten der Kinder. Da die Verbindung von Unterricht und Freizeit die Möglichkeiten zum sozialen Lernen und Handeln und den Erwerb von Schlüsselqualifikationen erweitert, ergänzen in unseren drei Bereichen Gesundheit, Sprache und Kreativität Kurse und Freizeitangebote den Unterricht. So wird auch die neue Kletterwand im Rahmen des neuen Ganztagsangebotes Klettern genutzt werden“, erläutert Dagmar Mager, Geschäftsführerin der Privaten Schule IBB gGmbH Dresden. Finanziert wurde die Kletterwand vom Förderverein Private Schule IBB.

Die neue Kletterwand wird Dagmar Mager am Freitag gemeinsam mit Angelika Pohlmann, der neuen Schulleiterin der IBB-Ganztagsgrundschule, einweihen. Damit Sie sich ein persönliches Bild von der neuen Schulleiterin sowie der Kletterwand der IBB-Ganztagsgrundschule machen können, möchten wir Sie hiermit recht herzlich zur

Einweihung der Kletterwand & Vorstellung der neuen Grundschulleiterin
an der IBB-Ganztagsgrundschule (Paul-Gerhardt-Straße 17, 01309 Dresden)
am Freitag, dem 9. Mai 2014 um 11.00 Uhr einladen.

Als Ansprechpartner und für Fotos stehen IBB-Geschäftsführerin Dagmar Mager, die neue Schulleiterin Angelika Pohlmann sowie die Schüler zur Verfügung. Im Anschluss wird es Fingerfood geben, so dass beim Genießen genügend Zeit für Fragen ist.

Weitere Informationen unter: www.ibb-dresden.de


Weitere Informationen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

1.000 Chancen und magische Momente für benachteiligte Jugendliche

WIRTSCHAFTSJUNIOREN Dresden
30. März 2014

1.000 Chancen und magische Momente für benachteiligte Jugendliche

1.000 Chancen und magische Momente für benachteiligte Jugendliche

Staatsministerin Brunhild Kurth bedankt sich bei Auszubildenden und jungen Unternehmern

Beim ersten Dresdner 1.000-Chancen-Tag am Wochenende trafen sich junge Unternehmer aus ganz Deutschland mit über 300 Jugendlichen, denen das Leben ein paar mehr Steine in den Weg gelegt hat, sei es aus sozialen oder gesundheitlichen Gründen. Von Gesprächen und Workshops im Hotel INNSIDE, über Betriebsbesichtigungen in ganz Dresden bis hin zum Boxtraining mit Pierre Geißensetter war alles darauf angelegt, Unternehmer und Jugendliche miteinander in Kontakt zu bringen, Verständnis füreinander zu entwickeln und gemeinsame Zukunftschancen zu ergreifen. Der von den Wirtschaftsjunioren Dresden initiierte Aktionstag wurde maßgeblich von Auszubildenden des Berufsbildungswerks Dresden, selber körperlich eingeschränkte Jugendliche mit organisiert.

Als feierlicher Höhepunkt und Abschluss des 1.000-Chancen-Tages trafen sich Unternehmer, Jugendliche, Vertreter der Projektpartner Landeshauptstadt Dresden, Handwerkskammer Dresden, Industrie- und Handelskammer Dresden, über 60 Sponsoren und die Auszubildenden des Berufsbildungswerks Dresden in der Gläsernen Manufaktur Dresden zum 1.000-Chancen-Abend. Staatsministerin Brunhild Kurth ermutigte in ihrem Grußwort die Jugendlichen, aus den in ihren Weg gelegten Steinen eine Zukunft zu bauen und bedankte sich bei den jungen Unternehmern für ihr Engagement, appellierte aber zugleich, nicht nachzulassen, auch Jugendlichen mit Startproblemen Zukunftschancen im Berufsleben zu schaffen und auch den 1.000-Chancen-Tag fortzuführen. Die Ministerin überreichte den Auszubildenden Maria Scholz, Felix Spindler und Erik Schuknecht stellvertretend für alle Mitglieder der Projektteams am Berufsbildungswerk Dresden eine Urkunde. Der Bundesvorsitzende der Wirtschaftsjunioren Deutschland, Christian Wewezow, bedankte sich beim Dresdner Organisationsteam und André Sarrasani, Regionalbotschafter des Projektes, begeisterte die Gäste mit einer magischen Bühnenshow.

Living Quality - Anspruch und Stil
Reklame

m Rande der Abendveranstaltung trafen sich Vertreter der CDU-, FDP- und DIE LINKE-Fraktionen des Sächsischen Landtages und der Erste Bürgermeister der Stadt Dresden mit den Initiatoren und Projektpartnern des 1.000-Chancen-Tages zu einem Hintergrundgespräch über die gemeinsamen Aufgaben von Politik und Wirtschaft zugunsten benachteiligter Jugendlicher.

Das Berufsbildungswerk (BBW) Dresden (www.bbw-dresden.de) ist auf die Berufsausbildung und Berufsvorbereitung von Jugendlichen mit gesundheitlichen Einschränkungen spezialisiert. Die Jugendlichen werden in fast 20 staatlich anerkannten kammergeprüften Berufen ausgebildet. Das BBW Dresden wurde im Oktober 2012 zum zweiten Mal von der IHK Dresden als hervorragender Ausbildungsbetrieb ausgezeichnet.

Die Wirtschaftsjunioren (WJ) Dresden sind eine Vereinigung von jungen Unternehmern und Führungskräften mit ca. 60 Mitgliedern aus allen Bereichen der Wirtschaft. Die WJ Dresden gehören den Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD) an, die mit rund 10.000 aktiven Mitgliedern den größten Verband von Unternehmern und Führungskräften unter 40 Jahren bilden.

Weitere Infos: www.wj-dresden.de


Weitere Informationen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

ASB Riesa zieht Bilanz zu Fluthilfeeinsätzen – Die Arbeit geht weiter: ASB hilft nun Betroffenen beim Beantragen von Hochwasserhilfe

Arbeiter-Samariter-Bund Landesverband Sachsen e. V.
24. Juni 2013

ASB Riesa zieht Bilanz zu Fluthilfeeinsätzen - Die Arbeit geht weiter: ASB hilft nun Betroffenen beim Beantragen von Hochwasserhilfe

Hochwasser: ASB Riesa zieht Bilanz zu Fluthilfeeinsätzen
Die Arbeit geht weiter: ASB hilft nun Betroffenen beim Beantragen von Hochwasserhilfe

Das Hochwasser hat Sachsen glücklicherweise verlassen. Nun, nachdem die horrenden Schäden nach Rückgang des Elbepegels sichtbar geworden sind, kann mit dem Aufräumen begonnen werden. Weiterhin nutzbare Gegenstände müssen gereinigt, Häuser renoviert und nicht mehr Verwendbares muss entsorgt werden. Schon während akute Gefahr durch die Wassermassen bestand, waren fast 70 Helfer des Arbeiter-Samariter-Bundes des Ortsverbandes Riesa e.V. unter anderem in Nossen, Meißen, Strehla und in Bobersen vor Ort, um Betroffene zu unterstützen. „Viele Menschen, die ihr Zuhause oder ihre wirtschaftliche Existenz durch das Hochwasser verloren haben, brauchen jetzt Unterstützung beim Beantragen von Hochwasserhilfe, die durch Bund und Länder finanziert wird. Auch hier sind unsere Mitarbeiter vor Ort und helfen beim Ausfüllen der Formulare. Gerade ältere Menschen nehmen dieses Angebot gerne an. Wird Hilfe benötigt, genügt ein Anruf in unserem Ortsverband“, versichert Yvonne Martiniak, verantwortlich für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim ASB Ortsverband Riesa.

Zieht man eine Gesamtbilanz der bisherigen Wochen, sind der Einsatz und das große Engagement, das der ASB neben anderen Hilfsorganisationen an den Tag gelegt hat, beachtlich. Ungeachtet dessen, dass die eigene Sozialstation des ASB in Meißen unter Wasser stand, packten die Helfer fleißig mit an. So fuhr in Meißen ein Motorboot mit Platz für 16 Personen nahezu hundertmal im gesamten Hochwasserzeitraum. Um die unzähligen Menschen zu evakuieren und zu versorgen, wurden fast 500 Liter Benzin verbraucht. Nachdem die ASB-Helfer, die unermüdlich im Einsatz waren, ihre Arbeit in Meißen abgeschlossen hatten, halfen sie in Zeithain-Bobersen den Johannitern und dem Roten Kreuz bei der Evakuierung. „Dort richteten wir einen Shuttle-Service ein, der mit knapp 50 Fahrten die Menschen, die dringend zur Arbeit oder zum Arzt mussten, zu Hause abgeholt hat oder auch wieder zurückbrachte. Für manche transportierten wir die dringend benötigten Fahrräder“, erläutert Yvonne Martiniak. In Strehla halfen die Samariter einem Kindergarten, der für einen Tag schließen musste, weil die Stromversorgung nicht mehr garantiert werden konnte. Sie organisierten gemeinsam mit dem ASB Erzgebirge ein besonders leistungsstarkes Notstromaggregat, damit die Einrichtung bereits am nächsten Tag wieder öffnen konnte. Außerdem beschaffte der ASB rund 70 Gebäudetrockner, 200 Paar Handschuhe sowie über 1.000 Flaschen Handdesinfektionsmittel für die Helfer. Momentan sind die Mitarbeiter des ASB dabei, Mückenschutzmittel für über 1.000 Euro zu verteilen.

Boots-Shuttle-Service des ASB in Zeithain-Bobersen
Boots-Shuttle-Service des ASB in Zeithain-Bobersen
Bildquelle: ASB OV Riesa

Albrecht Scheuermann, während des Hochwassers als Fachberater-Katastrophenschutz im zentralen Verwaltungsstab Sachsen tätig, fügt abschließend hinzu: „Wir waren nicht nur vor Ort, als akute Gefahr durch das Hochwasser bestand, sondern helfen den Betroffenen auch im Nachhinein unter anderem bei der emotionalen Verarbeitung der Ereignisse und bei den umfangreichen Aufräumarbeiten. Wir hoffen, dass wir dadurch einen Beitrag leisten können, dass die Menschen sehr schnell wieder in ihren gewohnten Alltag zurückfinden können.“

Für das große Aufräumen nach der Flut können die Hochwasserbetroffenen jede Hilfe gebrauchen. Spenden für die Flutopfer an: Arbeiter-Samariter-Bund, Stichwort: Hochwasser, Bank für Sozialwirtschaft Köln, Kontonummer: 1888,
BLZ: 370 205 00

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien